Kinderwunsch wie beim Partner ansprechen?

Erfahrungen, Umfragen

Moderatoren: -Susi-, Papiertigerin

Benutzeravatar
Pippilotta_L.
Beiträge: 32
Registriert: Montag 17. Oktober 2011, 07:29

Re: Kinderwunsch wie beim Partner ansprechen?

Beitrag von Pippilotta_L. » Donnerstag 8. Oktober 2020, 15:24

denise42 hat geschrieben:
Donnerstag 8. Oktober 2020, 13:22
Ja das verstehe ich ja auch und genau deshalb habe ich es ja auch nicht großartig angesprochen, weil das ohnehin die einzige Antwort gewesen wäre, die ich bekommen hätte. "Das Studium läuft noch, mach das erstmal zu Ende." Ich glaube, er hat nicht verstanden, dass ich nicht direkt hätte loslegen wollen sondern einfach nur mal darüber reden.
Aber dann wäre das doch ein Punkt, wo man noch mal hätte ansetzen und ausführlicher sprechen könnte. Das meinte ich damit, ihr kommuniziert nicht wirklich offen und ehrlich (was ja auch nix ungewöhnliches oder schlimmes ist, aber eine Sache die man angehen könnte). Du glaubst, dass das die einzige Antwort gewesen wäre, aber weißt du es? Du glaubst, er hat nicht verstanden, worum es dir ging, aber hast du ihn das konkret noch mal gefragt?

Wenn du Angst hast, abgespeist zu werden: ich würde das spiegeln. Zum Beispiel in dem Fall sagen "Ich habe das Gefühl, du möchtest gerade nicht ausführlich über das Thema sprechen. Können wir uns ein anderes mal darüber unterhalten? Wann würde es dir besser passen?"

(Ich persönlich könnte auch nicht bis zu so einer Gelegenheit wie mit der Werbung warten. Wer weiß ob man dann in dem Moment überhaupt so schnell schaltet, oder ob gerade die richtige Stimmung ist, oder wann sich überhaupt so eine Gelegenheit bietet :crazy: . Ich hab mir damals vorgenommen, ihn Sonntag morgens im Bett zu fragen, das war meine "Deadline" und ich weiß auch, dass das bei uns ein Zeitfenster ist, wo wir Ruhe für sowas haben. Aber das ist sicher Geschmackssache :-) ).

Viel Erfolg!
NFP-Granny in Kurve Bild

denise42
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2018, 17:24

Re: Kinderwunsch wie beim Partner ansprechen?

Beitrag von denise42 » Donnerstag 8. Oktober 2020, 19:21

Pippilotta_L. hat geschrieben:
Donnerstag 8. Oktober 2020, 15:24
Du glaubst, dass das die einzige Antwort gewesen wäre, aber weißt du es? Du glaubst, er hat nicht verstanden, worum es dir ging, aber hast du ihn das konkret noch mal gefragt?
Nein, konkret gefragt habe ich das nicht nochmal, weil mich diese Reaktion deprimiert hat. Aber ich weiß, ich bin ein wenig kompliziert und mache mir oft zu viele Gedanken im Vorfeld und stehe mir dadurch dann selbst im Weg. So ist das hier leider auch
Pippilotta_L. hat geschrieben:
Donnerstag 8. Oktober 2020, 15:24
Wenn du Angst hast, abgespeist zu werden: ich würde das spiegeln. Zum Beispiel in dem Fall sagen "Ich habe das Gefühl, du möchtest gerade nicht ausführlich über das Thema sprechen. Können wir uns ein anderes mal darüber unterhalten? Wann würde es dir besser passen?"
Das will ich definitiv auch tun. Das habe ich mir schon überlegt. Ich werde ihm sagen, dass ich das Gefühl habe, dass er nicht unbedingt heiß darauf ist, ernsthaft darüber zu sprechen und er sich auch gerne nochmal ein/zwei Wochen Zeit zum Nachdenken nehmen und dann auf mich zukommen kann wenn er sich Gedanken gemacht hat. Das würde ihm hoffentlich zumindest den Druck nehmen, auf der Stelle sozusagen „Rede und Antwort stehen zu müssen“.
Pippilotta_L. hat geschrieben:
Donnerstag 8. Oktober 2020, 15:24
Ich hab mir damals vorgenommen, ihn Sonntag morgens im Bett zu fragen, das war meine "Deadline" und ich weiß auch, dass das bei uns ein Zeitfenster ist, wo wir Ruhe für sowas haben. Aber das ist sicher Geschmackssache )
Das mit Sonntags morgens im Bett ist auch keine so schlechte Idee, da haben wir auch immer gut Zeit und Ruhe für sowas. Oder eben abends je nachdem wie müde man ist.
Aber ich glaube das mit der Deadline werde ich mir vielleicht auch mal überlegen.

Pepper
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 22. April 2020, 19:02

Re: Kinderwunsch wie beim Partner ansprechen?

Beitrag von Pepper » Freitag 9. Oktober 2020, 00:22

Ich kann dich total verstehen. Ich bin bei diesem Thema sensibel und denke, dass mein Mann das auch ist. Es ist ja auch was unglaublich Besonderes, das Leben ändert sich komplett! Dass man da gründlich nachdenkt, wie und wann man mit seinem Partner spricht, finde ich normal. Ich finde nicht, dass das heißt, dass ihr nicht offen und ehrlich kommuniziert.
Eine Deadline wäre mir übrigens zu stressig, da würde ich nur auf den Tag hin fiebern und mir tausend verschiedene Möglichkeiten überlegen, wie ich ihn anspreche :D. Ich bin eher der Typ, der nochmal auf ne passende Gelegenheit hofft (wie mit der Werbung) ;).
32&30
Hormonfrei und verhütend mit NFP seit April 2020

denise42
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2018, 17:24

Re: Kinderwunsch wie beim Partner ansprechen?

Beitrag von denise42 » Samstag 10. Oktober 2020, 12:26

Pepper hat geschrieben:
Freitag 9. Oktober 2020, 00:22
Eine Deadline wäre mir übrigens zu stressig, da würde ich nur auf den Tag hin fiebern und mir tausend verschiedene Möglichkeiten überlegen, wie ich ihn anspreche . Ich bin eher der Typ, der nochmal auf ne passende Gelegenheit hofft (wie mit der Werbung) .
Beide Optionen haben was für sich.
Wenn ich auf eine passende Gelegenheit warte ist es eben wirklich spontan, aber wer weiß wann eine solche Gelegenheit auftaucht und ob ich so schnell reagieren kann (bin da leider nicht so die Schlagfertigste).
Wenn ich mir vornehme, ihn heute Abend oder morgen entspannt im Bett darauf anzusprechen, kann ich mir im Vorhinein gut überlegen, wie ich das Gespräch beginne. In etwa, dass ich ihn nicht unter Druck setzen will, es mir aber wichtig ist, ernsthaft darüber zu sprechen.

Mal schauen, vielleicht mache ich es tatsächlich dieses Wochenende noch :)

denise42
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2018, 17:24

Re: Kinderwunsch wie beim Partner ansprechen?

Beitrag von denise42 » Freitag 16. Oktober 2020, 16:15

So, also wir haben Anfang der Woche drüber gesprochen.
Habe ihn abends als wir im Bett gelegen haben angesprochen. Im Prinzip war es unspektakulär.

Fazit: Studium beenden und abwarten wie es mit Corona weitergeht.

Pepper
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 22. April 2020, 19:02

Re: Kinderwunsch wie beim Partner ansprechen?

Beitrag von Pepper » Sonntag 18. Oktober 2020, 08:24

:D Da machst du dir so viele Gedanken und dann ist es ein ganz normales Gespräch! Aber ich kenn das, ich bin auch so...
Bist du denn zufrieden mit dem Ergebnis? Im Grunde geht deine Kondom - Rechnung damit ja auf, oder?
32&30
Hormonfrei und verhütend mit NFP seit April 2020

denise42
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2018, 17:24

Re: Kinderwunsch wie beim Partner ansprechen?

Beitrag von denise42 » Dienstag 20. Oktober 2020, 16:57

Ja das dachte ich mir auch...so viele Gedanken um nichts und wieder nichts :D
Ja ich bin damit zufrieden. Das mit "mal abwarten wie es mit Corona noch weitergeht" ist zwar dehnbar, aber je nachdem wie lange sich das zieht, werde ich das Thema nochmal ansprechen. Mit den Kondomen kommt das vielleicht hin, vielleicht auch nicht. Wenn die final zur Neige gehen, frage ich einfach, ob wir nochmal welche kaufen (dann vielleicht eine kleinere Packung) oder nicht und dann sehen wir weiter :)

Antworten