Später Eisprung= schlechte Eizelle?

Erfahrungen, Umfragen

Moderatoren: -Susi-, Papiertigerin

Antworten
Centro
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 12:26

Später Eisprung= schlechte Eizelle?

Beitrag von Centro » Dienstag 20. August 2019, 22:17

Hallo ihr Lieben,

ich bin 34 und habe schon 3 Kinder (6,4 und 9 Monate). Jetzt hibbeln wir schon auf unser 4. Kind. Ich mache NFP bereits seit 2007 und nach der letzten Schwangerschaft messe ich nun erst im zweiten Zyklus wieder. Dies ist nun unser erster ÜZ und natürlich tanzt er aus der Reihe. Bin nun an ZT 26 und kein ES in Sicht. Kein guter ZS und alle LHTest auch negativ. Vor der Schwangerschaft war alles immer super regelmäßig. Ich Frage mich natürlich jetzt, woran der späte ES liegen könnte. Ist das noch eine Folge der letzten Schwangerschaft oder allgemein Stress? Da könnt ihr mir natürlich auch nichts zu sagen, worüber ich mir aber eigentlich Gedanken mache : ich habe Mal gelesen, dass ein später Eisprung auf eine schlechte Eizelle hindeuten kann. Man besser den Zyklus abwartet und im nächsten Zyklus weiter hibbelt? Habt ihr sowas schon mal gehört? Ich finde die Internetquelle leider nicht mehr, aber ich wollte Mal hören was ihr dazu denkt.
Liebe Grüße

Kiliki
Beiträge: 237
Registriert: Montag 10. September 2018, 19:30

Re: Später Eisprung= schlechte Eizelle?

Beitrag von Kiliki » Mittwoch 21. August 2019, 08:44

Hallo Centro,
das habe ich noch nie gehört. Es gibt ja auch viele, die immer einen späten Eisprung haben, bzw. sehr sehr unregelmäßig, und die werden auch mit gesunden Kindern schwanger. Aussetzen würde ich definitiv nicht. Und die Gründe, warum dein Eisprung ein wenig verspätet sein kann, hast du ja schon selbst genannt. Also mach dir keinen Stress im allerersten ÜZ :flower:
Er (37) und ich (34), 12. ÜZ

Benutzeravatar
Caroca
Beiträge: 1603
Registriert: Freitag 22. August 2014, 08:08

Re: Später Eisprung= schlechte Eizelle?

Beitrag von Caroca » Mittwoch 21. August 2019, 08:52

Ein später ES kann viele Gründe haben. Stillst du noch? Das bringt ja den Zyklus gerade am Anfang noch ordentlich durcheinander. Nach einer Schwangerschaft kann es schon etwas dauern bis alles wieder in regelmäßigen Bahnen läuft.
Ansonsten kann man so nicht pauschal sagen, dass ein später ES eine "schlechte" Eizelle hervor bringt. Viele werden auch mit späten ES schwanger und bekommen gesunde Kinder wie schon gesagt wurde. Oft ist es der Fall, dass eine lange erste Zyklushälfte mit einer kurzen zweiten einhergeht, was eine Schwangerschaft erschwert, da der Gelbkörper nicht gut reifen konnte. Deswegen pausieren würde ich aber auch nicht.
Glücklich zu Dritt seit 06/17 -- unvergessen ⭐️ in 05/16 (7SSW) und 07/18 (4SSW) -- Glückszyklus für Nummer 2 :love:
Bild

Benutzeravatar
snu85
Beiträge: 57
Registriert: Sonntag 9. Dezember 2012, 17:47

Re: Später Eisprung= schlechte Eizelle?

Beitrag von snu85 » Dienstag 27. August 2019, 07:44

Darüber habe ich mir auch immer Gedanken gemacht, weil ich auch oft späte Eisprünge hab. Kann Dich da aber beruhigen. Bei meiner Tochter hatte ich den Eisprung um den 56. Zyklustag.
E *06.15 & M *05.17
Bild

Antworten