Zwischenblutungen unter Dexamethason

Erfahrungen, Umfragen

Moderatoren: -Susi-, Papiertigerin

Antworten
NeuHier5ac3eab
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 3. Januar 2021, 18:55

Zwischenblutungen unter Dexamethason

Beitrag von NeuHier5ac3eab » Montag 22. Februar 2021, 11:08

Hallo ihr Lieben,

Sonst bin ich ja eher stille Mitleserin, aber jetzt hätte ich doch mal Fragen zu meinem aktuellen Zyklus.
Wir sind derzeit im 7. ÜZ, eigentlich dachte ich meine Kurve letzten Monat wäre perfekt gewesen, ES an Tag 14 und eine HL von 12 Tagen, habe sonst immer ES erst an Tag 17/18 und eine HL von 10 Tagen. Zufällig hatte ich an ZT13 Einen Termin beim FA, der sagt es ist alles bestens, ES stünde kurz bevor nach der Größe der Follikel und vom ZS her, mein Mann war aber erst am nächsten Tag wieder zuhause wegen der Meisterschule. Der Ovu war am nächsten Tag auch noch positiv.
Mein FA hatte sich auch meine letzten Kurven angesehen und gesagt die HL ist definitiv zu kurz, da meine Mutter damals um mit mir schwanger zu werden auch Hormone nehmen musste haben wir noch einen Hormonstatus gemacht.
Raus kam dass meine männlichen Hormone etwas erhöht sind, weshalb ich jetzt eine halbe Tablette Dexamethason 0,5mg abends nehmen soll.
Ich habe das Gefühl jetzt ist alles durcheinander, habe direkt 2 Tage nachdem die Periode endlich durch war auf einmal Zwischenblutungen bekommen, sowas kenne ich gar nicht und hatte ich auch noch nie. Dann war plötzlich ab ZT 11 der Ovu positiv, sogar heute noch, 3 Tage später, das hatte ich auch noch nie.

Hatte von auch schon jemand solche Erfahrungen mit dem Dexamethason, grad mit den Zwischenblutungen? Ich gebe den Zyklus mal noch nicht auf, rechne aber jetzt nicht damit dass es diesmal geklappt hat, es muss sich ja jetzt erstmal alles einstellen.
Habe euch meine letzten beiden Zyklen verlinkt.

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/HI ... awEX8PhtVs

Schonmal vielen Dank für eure Antworten :)

Benutzeravatar
t_s
Beiträge: 317
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 11:07

Re: Zwischenblutungen unter Dexamethason

Beitrag von t_s » Dienstag 9. März 2021, 09:56

Ich kann nur sagen, dass ich viel höhere Dosierungen (allerdings Prednisolon) genommen habe und das gar nichts mit meinem Zyklus gemacht hat. Also ich hatte es auch ganz klassisch gegen eine schlimme (autoimmune) Entzündung bekommen, nicht aus hormonellen Gründen. Bin dann aber "zufällig trotzdem" schwanger geworden und hatte vorher gar keine Zwischenblutungen.

Eigentlich nimmt man Kortisonpräparate übrigens morgens ganz früh. Ich weiß nicht ob das bei so einer geringen Dosis wie du sie nimmst relevant ist, aber an sich ist das wichtig.

Alles Gute :flower:
Eine Tochter und gerade auf dem Weg zum Geschwisterchen <3
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/4F ... IUpXnvduPO

Pillenfrei und NFP-Versuche seit 12/2013, ernsthaft NFP seit 01/2017

NeuHier5ac3eab
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 3. Januar 2021, 18:55

Re: Zwischenblutungen unter Dexamethason

Beitrag von NeuHier5ac3eab » Mittwoch 10. März 2021, 19:57

Danke für deine Antwort :flower:
Er sagte ausdrücklich dass ich es abends nehmen soll, das wäre wohl ein "off label use". Es hat sich jetzt leider sowieso erledigt, es hat tatsächlich im Zyklus im Januar geklappt, nur leider liege ich gerade mit V.a. Eileiterschwangerschaft/Abortus incompletus im Krankenhaus. Daher kamen vermutlich auch die Blutungen :crazy:

Antworten