schwanger durch IVF/ICSI?

Krankheiten und ungünstige Umstände, die euch belasten
monsolina
Beiträge: 819
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 15:46

schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von monsolina » Dienstag 28. Februar 2012, 08:29

Ich würde mich total freuen wenn wir uns hier ein wenig austauschen könnten :-)

Ich werde wohl morgen erfahren wann wir mit der ICSI starten können und bin schon sehr gespannt. Da eine gute Freundin auch durch eine ICSI schwanger geworden ist, weiß ich recht gut wie das alles abläuft, allerdings ist es natürlich dann doch was anderes wenn man selber in der Situation ist.

Ich freu mich schon ganz doll auf weitere Betroffene :-)!
Seit 4. Juli 2013 überglückliche Zwillingsmama und am 19. April 2017 wurde die Familie komplett durch die Geburt des zweiten Zwillingspaares
Sternchen Noa bleibt immer unvergessen (10.Dez.2010)

Benutzeravatar
Sunny_81
Beiträge: 238
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 23:21

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Sunny_81 » Dienstag 28. Februar 2012, 14:12

Ich bin auch dabei, wenn es bei uns so weit ist.
Für morgen drücke ich dir die Daumen für eine gute Nachricht!

monsolina
Beiträge: 819
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 15:46

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von monsolina » Donnerstag 1. März 2012, 21:45

Bei euch dauert es ja noch etwas wegen der Tese, oder?

Wir haben gestern den Antrag an die Krankenkasse geschickt und sind nun gespannt wann wir die Antwort bekommen.
Ich muss nun aber eh erstmal meine Menstruation abwarten und dann mindestens einen Zyklus die Pille nehmen. Ich hatte erst eine Bauch- und Gebärmutterspiegelung und davon muss sich mein Körper noch ein wenig erholen, d.h. vor Mitte April können wir nicht starten.
Seit 4. Juli 2013 überglückliche Zwillingsmama und am 19. April 2017 wurde die Familie komplett durch die Geburt des zweiten Zwillingspaares
Sternchen Noa bleibt immer unvergessen (10.Dez.2010)

monsolina
Beiträge: 819
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 15:46

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von monsolina » Dienstag 6. März 2012, 19:28

Mir fällt übrigens auf das wir gleichlange hibbeln. Wir haben auch im Oktober 2010 begonnen...
Seit 4. Juli 2013 überglückliche Zwillingsmama und am 19. April 2017 wurde die Familie komplett durch die Geburt des zweiten Zwillingspaares
Sternchen Noa bleibt immer unvergessen (10.Dez.2010)

Benutzeravatar
Sunny_81
Beiträge: 238
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 23:21

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Sunny_81 » Mittwoch 7. März 2012, 18:09

Hey, bei uns gibt es Neuigkeiten. Mein Mann war zur TESE-Vorbesprechung. Aber dort wurde gesagt, dass eine Operation erst die letzte Option ist. Wir werden es jetzt so versuchen, dass mein Mann ein paar Mal (wie oft wird sich zeigen) zur Samenabgabe dorthin fährt. Dann kann das Sperma aufbereitet werden und man sucht nach guten Spermien (so zwischen 5 und 10 hatten wir ja in jeder Probe drin! :clap: ), die dann eingefroren werden. Wenn z.B. nach 4 "Spenden" genügend Spermien gefunden wurden, kann man auch damit eine ICSI machen.
In der Klinik wurde ihm gesagt, dass man nach einer TESE zwei Wochen krankgeschrieben ist und nichts Schweres heben darf. :crazy: (Da hat er es ein bisschen mit der Angst bekommen... :shock: )
@monsolina: Tatsächlich auch seit Oktober 2010? Das ist ja ein lustiger Zufall... Ich hoffe, du hast dich inzwischen gut erholt und einen positiven Bescheid von der Krankenkasse bekommen!

monsolina
Beiträge: 819
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 15:46

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von monsolina » Mittwoch 7. März 2012, 19:06

Na das klingt doch schon Mal super und ist sicher um einiges angenehmer als die Tese :-). Ich drück euch ganz doll die Daumen, dass ihr so ganz bald genug Spermien zusammen bekommen habt. Wie viele braucht man denn in etwa?

Mir geht es schon viel besser und die Wunden verheilen ganz toll. Ich hatte nun auch tatsächlich einen Es, somit werde ich dann auch nächste Woche meine Mens bekommen und dann gehts mit der Pille los. Außerdem lag heute ein Brief unserer Krankenkasse im Briefkasten wo die 50%ige Kostenübernahme versprochen wurde :-).

Das mit dem Oktober ist echt ein lustiger Zufall und dann werden wir bestimmt auch dieses Jahr gemeinsam kugeln!
Seit 4. Juli 2013 überglückliche Zwillingsmama und am 19. April 2017 wurde die Familie komplett durch die Geburt des zweiten Zwillingspaares
Sternchen Noa bleibt immer unvergessen (10.Dez.2010)

Benutzeravatar
Sunny_81
Beiträge: 238
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 23:21

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Sunny_81 » Donnerstag 8. März 2012, 17:32

Wie viele Spenden wir brauchen, wird sich zeigen. Das kann nach zwei Malen schon erledigt sein, kann aber auch sechs Male dauern.

Glückwunsch zum ES! Hurra! Endlich wieder Pille! :lol: Drück dir die Daumen! Dieses Jahr noch zusammen kugeln wäre toll! :flower:

Schön, dass es mit eurer Kostenübernahme klappt. Bei uns wird das nicht klappen, denn ich bin privat versichert und mein Mann gesetzlich. Das bedeutet, dass seine Versicherung von seinen Kosten die Hälfte übernehmen würde (aber ohne Tese fallen quasi gar keine Kosten bei ihm an). Und die privaten Kassen zahlen nach dem "Verursacherprinzip". Wenn ich als Versicherte also der Verursacher bin, zahlen sie meine Kosten und die meines Mannes komplett (was toll wäre!). Da ich aber nicht Verursacher bin, zahlen sie gar nichts! Eventuell würden sie die Stimulationsmedikamente übernehmen (weil bei mir mal PCO diagnostiziert wurde, aber davon merke ich nichts mehr), aber nicht die OP, die Laborkosten, den Retransfer...
Aber das werden wir dann sehen, wenn wir genaueres über das weitere Vorgehen erfahren. Noch haben wir ja keinen Antrag an die Kasse gestellt.

babe_80

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von babe_80 » Donnerstag 8. März 2012, 20:10

Wow, ich kann mich echt immer nur wundern über die PKV. Ist ja echt heftig, dass die in deinem Fall quasi nichts bezahlen.

monsolina
Beiträge: 819
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 15:46

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von monsolina » Donnerstag 8. März 2012, 22:14

Ach du je, da habt ihr ja wirklich einen "Glücksgriff" gelandet. Die Kosten von meinem Mann sind laut Kostenplanung 67€, das heißt ihr würdet ja nur 33,50€ dazu bekommen? :shock:Das tut mir echt schrecklich leid und es ist wirklich eine bodenlose Frechheit! Meine Kosten belaufen sich auf ca. 3050€ und das sind ja die humanen Preise, weil ich halt nicht Selbstzahler bin! Würdest du wenigstens auch die GKV-Kosten zahlen müssen, da dein Mann so eingeordnet ist?

Es läuft gerade eine Abstimmung beim Dialog über Deutschland, wo es darum geht das mehr Kosten getragen werden sollen, auch der Bundesrat hat gerade einen Gesetzesentwurf verabschiedet, wodurch es eventuell eine Verbesserung geben könnte. Man kann eifnach nur hoffen, dass es irgendwann eine gerechte Läsung für alle Paare gibt die auf künstliche Befruchtung angewiesen sind. Ich finde die Vorurteile einfach schecklich denen wir ausgesetzt sind, kaum jemand kennt die wahren Gründe die meistens vorliegen wenn man den Weg der künstlichen Befruchtung geht.

hat man bei deinem Mann eigentlich eine Ursache gefunden?

Ich weiß seit 2 Wochen warum es bei uns nicht klappen mag und irgendwie ist es nun wirklich um einiges leichter den Weg zu gehen, manchmal gibt es halt leider keinen erkennbaren Grund und das ist sicher total doof.
Seit 4. Juli 2013 überglückliche Zwillingsmama und am 19. April 2017 wurde die Familie komplett durch die Geburt des zweiten Zwillingspaares
Sternchen Noa bleibt immer unvergessen (10.Dez.2010)

Benutzeravatar
Sunny_81
Beiträge: 238
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 23:21

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Sunny_81 » Samstag 10. März 2012, 19:35

Bei meinem Mann wurde bisher keine Ursache gefunden und man hat uns auch wenig Hoffnung darauf gemacht. Letztlich ist es für uns egal, denn mit den Tatsachen müssen wir leben und weiter planen.
Zu den "Vorurteilen": Ich habe mal beim googlen über ICSI und allgemein künstliche Befruchtung ein Statement gelesen, das in etwa so lautete: "Die Natur hat sich schon was dabei gedacht, dass sie bestimmte Menschen zeugungsunfähig macht. Da sollte man nicht reinpfuschen. Schließlich sollen sich nur die besten vermehren!" Geschrieben von einem vierfachen Vater... :thumbdown:

Antworten