schwanger durch IVF/ICSI?

Krankheiten und ungünstige Umstände, die euch belasten
Benutzeravatar
finja0602
Beiträge: 950
Registriert: Samstag 21. Dezember 2019, 22:20

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von finja0602 » Mittwoch 20. Januar 2021, 13:12

cymbeline das klingt toll! Ich wünsche dir alles gute und eine einigermaßen entspannte Wartezeit bis zum Test :flower:

Domi das ist ja wirklich eine tolle Überraschung :flower: das mit dem Ausschlag ist allerdings nicht so schön zu lesen. Ich hoffe, dass sich das bald wieder gibt :| wann ist Transfer? oder weißt du das erst, wenn du weißt wie die Befruchtung lief?
Alles Gute wünsche ich dir :flower:

Ach ja eine Frage hätte ich da noch: wird einem bei der IVF/ICSI immer auch die Qualität der Spermien mitgeteilt oder muss man da extr nachfragen? Ist ja wirklich gigantisch, dass plötzlich 50% B-Spermien dabei sind :clap: wie sieht es denn mit der Quantität aus? Ist die auch besser geworden?
(31) + (29) + 🐶🐶
KiWu seit 07/18
Diagnose OAT-Syndrom
21.12.2020 👰🏻♀️🤵🏻♂️💍
Start 1. ICSI Mitte März 21 :flower:

15. ÜZ mit NFP

Benutzeravatar
Schneeflocke88
Beiträge: 1107
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 19:57

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schneeflocke88 » Mittwoch 20. Januar 2021, 14:22

cymbeline Wow das sind doch tolle Neuigkeitem bei dir! Dann hast du einen Tag 3 Transfer gehabt? Wann musst du denn zum Bluttest gehen? Ooohh ich drück dir ganz fest die Daumen, dass es sich da jemand gemütlich macht (oder zwei) :flower:
Ich habe zweimal nicht vor BT getestet und einmal schon - für mich war es einfacher, das Ergebnis vor dem BT schon zu kennen. Aber ich hab auch am Tag des BT getestet. Duphaston habe ich auch mal bekommen, da merkt man echt gar nichts davon. Das war aber bei der ICSI naturelle. Bei der ICSI und auch bei den natürlichen Kryos habe ich Cyclogest (ICSI) oder Famenita (Kryos) bekommen. Wird denn Progesteron bei dir nochmal geprüft? Aber normalerweise braucht man ja nicht zwingend Progesteron, wenn der Geldbkörper sich natürlich bilden kann.

Domi Mensch du machst weiter mit guten News :clap: Ich freu mich mega für dich, dass es nun sogar 7 EZ sind!! :flower: Toll! Nun sind die Daumen gedrückt für eine gute Befruchtungsrate und natürlich, dass der Ausschlag bald weggeht. Klingt sehr unangenehm :wtf: Erhol dich erstmal gut!!
Und echt klasse mit den Spermis :thumbup:

finja Du kannst die Werte des SG auf jeden Fall einfordern. Mir wurde es nicht direkt gesagt, aber ich hab dann das Formular bekommen. Wünsche dir morgen einen erfolgreichen Termin :flower:

Psychodoll Hoffe, bei dir ist auch alles gut gelaufen?! :flower:

Ich habe auch gute News. Mein US war sehr gut: GBSH beim 10mm, links ca 9 Follis und rechts 8 Follikel :wtf: Bin ja froh, dass ich nicht mit 150 IE stimuliert habe, wenn das so schon anschlägt...Alle recht gleichmäßig von der Größe, nur 2-3 schon etwas größer mit 15mm. Meine Ärztin hatte mir noch den Hinweis gegeben, dass wir dieses Mal evtl mit Triptofem auslösen statt Ovitrelle - Ovitrelle erhöht bei vielen Follis wohl die Gefahr für ein OHSS...wie gut, dass mir letztes Mal Ovitrelle gegeben wurde.. :roll: Aber das war diese eine doofe Vertretungsärztin.
Habe heute Morgen direkt noch die Fyremadel als Unterdrücker gespritzt. Muss jetzt am Freitag nochmal hin und bis dahin weiter mit 125 IE Pergovergis stimulieren. PU wird voraussichtlich am Mo oder Di sein. Bin echt happy :angel:
Sie (88) & Er (87) warten sehnsüchtig auf das 1. Wunschkind - 26.ÜZ :love:
1.ICSI 08/20 + 2 Kryos | neg.
2.ICSI 01/21 | neg.
🍀 Pause bis zur nächsten Kryo 🍀

Benutzeravatar
finja0602
Beiträge: 950
Registriert: Samstag 21. Dezember 2019, 22:20

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von finja0602 » Mittwoch 20. Januar 2021, 14:28

Mensch Schneeflocke bei dir auch so gute News :clap:
Was ist denn eine OHSS? Hier wird man ja wieder mit ganz anderen Abkürzungen konfrontiert als im „normalen“ Hibbelfaden :lol:

Ich bin so aufgeregt wegen morgen :clap: :clap: :clap: endlich wieder einen Schritt in die richtige Richtung
Ach ja und mein Körper scheint ordentlich Dampf zu machen für den baldigen ES. Ich vermute, die ehM wird wieder wie gewohnt an ZT 24 sein, hoffe aber dass diesmal keine SB unter den neuen NEM auftreten. Auch wenn ich eigentlich weiß dass bei einer halben Packung noch nich viel zu merken sein kann, so habe ich doch ein gutes Gefühl schon allein wegen des besseren ZS diesen Zyklus
(31) + (29) + 🐶🐶
KiWu seit 07/18
Diagnose OAT-Syndrom
21.12.2020 👰🏻♀️🤵🏻♂️💍
Start 1. ICSI Mitte März 21 :flower:

15. ÜZ mit NFP

Domi2015
Beiträge: 66
Registriert: Montag 5. Januar 2015, 12:02

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Domi2015 » Mittwoch 20. Januar 2021, 14:43

So, wurde nun von der Anästhesistin angerufen. Ich muss Cetirizin nehmen und wenn es schlimmer wird ins Krankenhaus. Und die zweite Omegaven-Infusion am Freitag fällt erst einmal aus bis ich einen Allergietest gemacht habe. Super nervig :thumbdown:

Finja
Nach dem Beratungstermin und dem anschließenden SG haben wir von der Kiwu das SG unaufgefordert per Brief zugeschickt bekommen. Letzte Woche und auch heute habe ich aber selbstständig nachfragen müssen? Ich würde an deiner Stelle der KiWu sagen, dass du die SG immer ausgehändigt bekommen möchtest. Die Quantität hat sich bei meinem Mann leider nicht verbessert, die ist immer gleichbleibend sehr schlecht (0,9Mio/ml).
Bin gespannt auf deinen morgigen Termin! Ihr könntet theoretisch ab dem 1.03 starten, habe ich das richtig im Kopf?
Was nimmst du z.Z.? Mönchspfeffer? Sorry, du hast es bestimmt schon erwähnt...

Klapperstorch
Danke für den Filmtipp, schaue ich mir heute abend an!
Bin gespannt, wie der Tee bei dir anschlägt. Welchen ZT hast du gerade?

cymbeline
Wie toll, dass du 2 Embryonen zurückbekommen hast!! Ich drücke so fest die Daumen!! :love:
Duphaston soll ich ab morgen auch nehmen. Mein Ärztin hat heute davon richtig geschwärmt und meinte, dass das Medi zwar neu sei, aber die Studien sehr vielversprechend seien.
Die NEM Zusammensetzung (bis auf das Astaxanthin) habe ich vom sogenannten "Root Cause Protocol". Das ist ein Ernährungsprotokoll von einem amerikanischen Wissenschaftler. Habe das Protokoll von einer Bekannten mitbekommen, die damit sehr gute Erfolge in Bezug auf Hashimoto erzielen konnte. Sie konnte sogar ihr Thyroxin absetzen. Das Root Cause Protocol sagt unterm Strich, dass Magnesium das wichtigste NEM ist, da die meisten Menschen Magnesiummangel haben, die Zelle aber dringend Magnesium braucht. Außerdem soll man nach dem Protokoll alle NEM von natürlichen Quellen beziehen, da isolierte und synthetische Vitamine nicht so gut aufgenommen werden könnten. Man nimmt daher hochdosiert Acerola Kirsche für Vitamin C, Magnesiumchlorid als Magnesium, Austernkapsel für Zink und Kupfer, Bienenpollen für B-Vitamine, Lebertran, usw... Mein Mann und ich nehmen nur einen Teil davon ein, da es mir zu teuer ist. Aber ich muss sagen, dass es mir seit dem Protokoll besser geht, ich hatte durch mein Hashi häufiger schlechte Phasen (psychisch und körperlich). Interessanterweise vertritt meine neue und sehr tolle Hausärztin dieselbe Meinung und hat mir auch Magnesiumchlorid empfohlen. Wenn ich abends gestresst nach hause komme, mache ich ein Magnesiumfussbad und entspanne :lol:

Anngscheid
wie war dein Termin? :clap:

Schneeflocke
das hört sich ja sehr gut an, 17 Follikel!! :thumbup: :thumbup: Wenn die alle befruchtet werden, dann hast du eine Menge Kryoversuche in petto bzw. fürs zweite Kind noch was über! Du stimulierst mit Pergovergis? das hört sich ja sehr gut an, ich werde meine Ärztin mal nach dem Medi fragen. PU ist dann auch schon sehr bald! Hast du dich für Blastos entschieden?

Psychodoll
Ich hoffe, du hast die Punktion gut überstanden und dass du mit den vielen Eizellen nicht zu starke Schmerzen hast!! :flower: :flower:

Nini
Danke, habe die Petition unterschrieben!
Es macht ja tatsächlich gar keinen Sinn, dass bei einer ICSI die Auswertung der Proben übernommen wird und bei der Auswertung von eurer Kryoprobe nicht. Hast du diesbezüglich bei der Bahn BKK mal nachgefragt? Ihr könnte ja gar keinen Frischversuch machen und seit auf die Kryoprobe angewiesen?

LG an alle!

Benutzeravatar
Anngscheid
Beiträge: 2428
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 18:40

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Anngscheid » Mittwoch 20. Januar 2021, 15:20

Hallo ihr lieben!

Klapperstorch: Sie können mir am Tag der Punktion sagen ob Frischetransfer oder Kryo, wie es im Moment aussieht spricht nichts gegen einen Frischetransfer. Aber definitiv sagen sie es dann nochmal am Montag.
Bin gespannt ob die Tees bei dir was bewirken. Habe von ein paar unterschiedlichen Filmen nun schon gehört, Hab aber kein Netflix oder so, drum kann ich es nicht schauen- interessieren würde mich das ja schon. Könnte mir vorstellen (hab den Trailer gesehen) dass es in Amerika echt so ist...

cymberline: wow, drück dir meega die Daumen dass sich die beiden bzw. mindestens 1 gut festhält!!! :flower: :love:
Duphaston hatte ich nun quasi als Pillenersatz im Vorzyklus vor diesem Versuch und bei meiner 1.ICSI. was möchtest du denn wissen?

Domi: Wow, das ist doch eine super Ausbeute. Wegen dem Ausschlag bzw. Reaktion, oh je, klingt nicht gut hoffe das is schnell weg. Was meint die Ärztin/der Arzt woran es gelegen haben könnte? Mit der Infussion ist bissl ärgerlich finde ich. Aber wenn die Ärzte das so sagen, dann mach das so. Bin gespannt wieviel berfruchtet werden.

Psychodoll, bin gespannt wie es dir geht und wieviele Eizellen sie entnommen haben.

finja, würde auch auf die aussage bzw. schriftliche ausgabe der Unterlage bzw. Qualitätsnachweis bestehen. Bei mir wurde es auch nicht automatisch gesagt, musste nachhaken.

Schneeflocke, boa wieder sooo schnell und crass, 17stück, da drückt es aber bestimmt schon ordentlich da unten oder ist es noch aushaltbar?

So nun zu mir:
Es gibt tolle News: Am Montag wird es spannend. Entnahme der Eizellen, sollen um 8Uhr in der Klinik sein.
Heute hat alles super geklappt mit der Grenze, weder nach Ö noch zurück keine Kontrolle. Hatte aber mich online wieder registriert und das Schreiben der Klinik dabei. Man weiß ja nie ob man kontrolliert wird.
Schleimhaut ist bei 12,1 und Folikel war der größte bei 17mm (2 Stück), der wird zwar mitpunktiert werden aber wohl nicht mehr zu gebrauchen zu sein. Es sollen dann mehr als 10 Stück sein. Bin meeega gespannt wie es aussieht. und vorallem wieviele dann befruchtet wurden. Samstagabend darf ich dann mit Pregnyl 10.000 Einheiten auslösen.
Transfer wird dann mit Blastos sein.
Ich: 33, mit PCO Syndrom, ER: 38 hibbelig seit 03/2015, ab März 2019 Kiwuklinik imBild
1. ICSI 07/19 negativ, 1.Kryo 10/19 negativ, 03/20 Wechsel in andere Kiwu, 05-07/20 ICSI Nr. 2 negativ 12/20-01/21 3.ICSI mit Samenspende-Warteschleife-positiv

Benutzeravatar
finja0602
Beiträge: 950
Registriert: Samstag 21. Dezember 2019, 22:20

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von finja0602 » Donnerstag 21. Januar 2021, 11:51

Hallo ihr Lieben :wave:
ich wollte nur mal von unserem Termin heute in der KiWu berichten.
Also, wo fang ich an...wir haben eine neue Ärztin. Die ist super nett, entspannt, optimistisch und allgemein sehr angenehm. Sie hat uns alles super genau und geduldig erklärt. Ich musste auch nicht extra groß nachfragen.
Es wird nun so laufen (weil wir ja noch im KK-Wechsel sind) dass wir zuerst den Behandlungsplan bei der alten KK einreichen damit wir dann schonmal zur Förderstelle des Landes gehen können und dort die Kostenübernahme beantragen können. Ist halt leider so, dass die Förderstelle die Zusage von der KK braucht. Dann ist das schonmal erledigt und ab 1.3. bekommen wir dann einfach einen neuen Behandlungsplan für die neue KK und dann kann es quasi losgehen.
Nun haben wir einen Haufen Papierkram bekommen und stehen somit auch vor der Frage Kryo oder nicht, Blasto oder nicht.
Und da wäre auch gleich meine Frage an euch: Einen Kryo-Transfer muss man ebenso wie das Einfrieren selbst komplett selbst zahlen oder? Das heißt, wir könnten zusätzlich zu den 3 ICSI-Versuchen noch einige Kryo-Zyklen machen? Wie handhabt ihr das? Habt ihr direkt bei der 1. Stimu schon Eizellen eingefroren?

Ich bin auf jeden Fall jetzt sehr positiv gestimmt und freue mich dass es bald losgeht. Ach ja und wir haben auch den Genetik-Test heute mit losgeschickt. Bis alles tatsächlich losgeht, dürften wir die Ergebnisse dann auch haben

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag :flower:
(31) + (29) + 🐶🐶
KiWu seit 07/18
Diagnose OAT-Syndrom
21.12.2020 👰🏻♀️🤵🏻♂️💍
Start 1. ICSI Mitte März 21 :flower:

15. ÜZ mit NFP

Benutzeravatar
Schneeflocke88
Beiträge: 1107
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 19:57

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schneeflocke88 » Donnerstag 21. Januar 2021, 12:01

finja Wann ist dein Termin heute? Bin so gespannt was du berichtest. OHSS ist das Überstimulationssyndrom - kann passieren, wenn du zu hoch stimuliert wird oder die Woerstöcke eben zu gut ansprechen und am Ende sehr viele Follikel heranwachsen. Es gibt unterschiedliche Ausprägungen, aber die Ärzte versuchen das u.a. durch die Blutabnahme, US Kontrolle und Anpassung der Medikation zu vermeiden. Im leichtesten Fall (wie bei mir damals) sind die Eierstöcke stark vergrößert, was zu Schmerzen nach der PU führt. Im schlimmsten Fall muss man stationär aufgenommen werden und ein Frischtransfer ist nicht möglich.

Domi Wie gehts dir heute? Hat das Medi gut angeschlagen? Ich hoffe doch! Hast du schon einen Anruf aus dem Labor bekommen? :flower: Konnte die EZ aus dem Leitfollikel jetzt eigentlich verwendet werden?
Wir haben uns jetzt gegen eine Blastokultur entschieden und machen frühe TF.

Anngscheid Wow tolle Nachrichten auch bei dir!! Dann haben wir evtl am selben Tag PU. :clap: Entscheidet sich bei mir morgen. Ui um 8 Uhr schon? Da müsst ihr ja mega früh los oder? Aber da wird dann hoffentlich gar nichts los sein auf den Straßen. Wie gehts dir so? Bei mir drückt es langsam schon recht stark hin und wieder und wenn ich über ne Bodenwelle fahren, merke ich das auch :lol: Aber es ist noch alles im Rahmen.

Psychodoll Bei dir alles ok??? Mach mir schon bisschen Gedanken :silent:
Sie (88) & Er (87) warten sehnsüchtig auf das 1. Wunschkind - 26.ÜZ :love:
1.ICSI 08/20 + 2 Kryos | neg.
2.ICSI 01/21 | neg.
🍀 Pause bis zur nächsten Kryo 🍀

Benutzeravatar
Schneeflocke88
Beiträge: 1107
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 19:57

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schneeflocke88 » Donnerstag 21. Januar 2021, 12:11

Ah habe deinen Beitrag gerade erst gesehen finja. Freut mich sehr, dass der Termin gut gelaufen ist. Das klingt wirklich positiv alles und jetzt kann es losgehen :clap:
Genau beim Kryo-Versuch muss man alles selbst bezahlen (dazu gehört auch das Einfrieren selbst). Ich würde in jedem Fall Eizellen einfrieren lassen, sonst ist die eigentliche ICSI eher bisschen für den A****. Das positive bei den Kryos ist ja, dass du nicht mehr stimulieren musst, sondern einfach nur das vorhandene "Material" nutzen kannst.
Wenn du wirklich in Erwägung ziehst keine Kryo zu machen, dann würde ich dir eher empfehlen eine ICSI naturelle mit leichter Stimu zu machen - wobei es eigentlich finanziell gesehen "blöd" wäre diesen naturelle Versuch als ICSI Versuch bei der KK einzureichen, da der "richtige" Stimuzyklus ja viel teurer ist-verstehst du wie ich meine? Die EZ die nicht eingefroren werden, werden weggeworfen - wäre ja sehr schade drum :)
Sie (88) & Er (87) warten sehnsüchtig auf das 1. Wunschkind - 26.ÜZ :love:
1.ICSI 08/20 + 2 Kryos | neg.
2.ICSI 01/21 | neg.
🍀 Pause bis zur nächsten Kryo 🍀

Benutzeravatar
finja0602
Beiträge: 950
Registriert: Samstag 21. Dezember 2019, 22:20

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von finja0602 » Donnerstag 21. Januar 2021, 12:21

ja ich glaub ich verstehe was du meinst. Im Prinzip funktioniert ja bei mir alles und ich könnte theoretisch auf eine Stimu verzichten. Durch die Stimu bekomme ich aber mehr Eizellen, die alle befruchtet werden können und die dann nicht zu nutzen, wäre wirklich schade. So in etwa meintest du es oder?
Puh, ist ja wirklich ein teurer "Spaß" :crazy:
Da wäre es ja mal rein rechnerisch interessant, was sinnvoller ist. ICSI naturelle als Selbstzahler oder ICSI mit anschließender Kryo.
Wie viel hast du für die ICSI naturelle gezahlt wenn ich fragen darf?
(31) + (29) + 🐶🐶
KiWu seit 07/18
Diagnose OAT-Syndrom
21.12.2020 👰🏻♀️🤵🏻♂️💍
Start 1. ICSI Mitte März 21 :flower:

15. ÜZ mit NFP

Benutzeravatar
Anngscheid
Beiträge: 2428
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 18:40

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Anngscheid » Donnerstag 21. Januar 2021, 12:59

Finja, das hört sich doch sehr positiv an dein Termin. Schneeflocke hat es schon super erklärt. Würde auf jeden fall wenn es vom Finanziellen bei euch geht einfrieren. Weil eine Kryo ist "leichter" für den Körper wie eine komplett stimulierte ICSI. Bei einer Kryo nimmst du im Grund ja "nur" was, damit es die Schleimhaut aufbaut/bzw. aufgebaut bleibt und Progesteron. Dabei entfällt ja dann die ganze Sache mit Narkose/Punktion usw. Die befruchteten Eizellen zu verwerfen würde ich glaub nicht so einfach übers Herz bringen...
Klar muss man die Medis und den Versuch/auftauen usw. selbst bezahlen, aber ich finde es einfach eine gute Sache.

Schneeflocke: ja, da müssen wir zwar früh los, aber mei, das war letztes Mal bei der ICSI auch schon so. Wenn wir am Montag ja zu zweit fahren geht das auch. Wir fahren so 1:30. Bin gespannt ob wir am Montag zusammen PU haben werden. Ich fühl mich sonst ganz gut muss ich sagen, die letzten beiden Tage hat es gar nicht sooo extrem im Unterbauch gedrückt/gezogen, offensichtlich haben sich meine Eierstöcke und die darin befundenen Folikel es sich so hinpositioniert dass es nimmer so drückt wie vor knapp einer Woche. Möchte es aber nicht verschreien ;)

Psychodoll, mir geht es so wie Schneeflocke, hoffe es ist alles ok... :think:
Ich: 33, mit PCO Syndrom, ER: 38 hibbelig seit 03/2015, ab März 2019 Kiwuklinik imBild
1. ICSI 07/19 negativ, 1.Kryo 10/19 negativ, 03/20 Wechsel in andere Kiwu, 05-07/20 ICSI Nr. 2 negativ 12/20-01/21 3.ICSI mit Samenspende-Warteschleife-positiv

Antworten