schwanger durch IVF/ICSI?

Krankheiten und ungünstige Umstände, die euch belasten
Benutzeravatar
finja0602
Beiträge: 1176
Registriert: Samstag 21. Dezember 2019, 22:20

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von finja0602 »

Schneeflocke mir gehts echt super, lieb dass du fragst :flower:
Die Schulen sind zwar nach wie vor geschlossen aber ich hab dennoch gut zu tun, ohne aber den Stress zu haben, den der Schulalltag manchmal mit sich bringt. Und diese Ablenkung tut mir echt gut. Meine Woche ist so abwechslungsreich und ausgeglichen, ohne Stress und Langeweile, es könnte besser nicht sein. Von daher bin ich (noch) recht entspannt und genieße die pupo Zeit :love:
Wenn es doch nur belohnt werden würde. Ich grinse jedes Kind an, dass mir entgegen kommt und ich merke direkt wie die Hormone anspringen :lol: so unnormal.

Ich hab gesehen, dein Kryo Zyklus ist gestartet. Und schon bald US, toll! :)
Ich drücke schonmal die Daumen für ein gutes Ergebnis :flower:

Klapperstorch hast du dich an den Test gewagt? Oder willst du doch noch bis morgen warten?
(31) + (30) + 🐶🐶
KiWu seit 07/18

1. ICSI 03/21: negativ
1. Kryo 04/21: negativ
2. Kryo 05/21 …loading… :flower:


18. ÜZ mit NFP
Grobi7
Beiträge: 360
Registriert: Samstag 21. September 2019, 07:19

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Grobi7 »

Klapperstorch und Finja: ich bin sooo hibbelig mit euch und gucke immer wieder rein nach nem Update. Ich drücke soooo die Daumen.

Ich melde mich nochmal die Tage. Mir geht es im Moment nur richtig dreckig leider. Hab gestern nur geweint und heute auch bis ich zur Arbeit musste.
Muttertag war hart, in unserer Freundesgruppe fingen alle an ihre Babybäuche zu posten (ich hatte ja erzählt, dass gerade ALLE schwanger sind).
Das schlimmste war der meiner besten Frenundin. Es zerreißt einen halt innerlich, man möchte sich so sehr für seine Mädels freuen aber es tut auch so weh. Ich war ja so nah dran jetzt zweimal und könnte mich da einreihen, es fühlt sich aber auch so weit weg an dadurch, dass ich jetzt noch eine Baustelle habe mit der Eizellqualität....Erst jetzt fühle ich mich so richtig, richtig unfruchtbar, obwohl ich die Daignose ja schon länger habe.
Eileiter und AMH waren halt händelbar.

Sie hat sich abends entschuldigt (ich hatte nix gesagt) und auch das war wieder richtig hart. Will eigentlich nicht, dass sie das Gefühl hat sich entschuldigen zu müssen, aber es fühlte sich trotzdem so unsensibel an (sie weiß komplett alles, auch von den starken Blutungen und dem Testhinundher).

Sorry für den Egopost. Ich lese fleißig mit und fiebere so mit!
Ich und Er und unser Hund, beidseitiger Tubenverschluss und sehr niedriger AMH
1. IVF Ende August 2020 - negativ, 1. Kryo - Negativ.
2. und 3. IVF- Negativ (Tests kurz positiv)
Benutzeravatar
Klapperstorch84
Beiträge: 815
Registriert: Samstag 1. April 2017, 08:55

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Klapperstorch84 »

Grobi 😓 es bricht mir immer das Herz wenn ich sowas lese, weil ich genau weiß wie verzweifelt du dich fühlst. Und es gibt keine richtigen Aufmunterungsworte dafür. Es tut mir so leid dass du grad gefangen bist zwischen diesen ganzen schwangeren und bald-Mamis. Da wird son Muttertag echt zu nem sehr harten und traurigen Tag. Kenn ich auch 😔
Wir waren gestern bei Schwiegereltern und als meine Schwägerin kam begrüßte sie die Runde mit "einen schönen Muttertag allen Müttern"... tja blöd dass ich die einzige Nichtmutter bin...
ich hoffe du fasst in den nächsten Tagen wieder etwas Fuß und erinnerst dich an dein neues Mantra und freust dich auf euren Glamping-Trip 💚

Ich hab nicht mehr getestet heute, ich will noch nicht dass es dann vllt vorbei ist. Bin da grad sehr in so ner "ich muss jetzt einfach schwanger sein"-Blase. Das ist nicht gut, aber was solls? Wenn ich nicht mehr kriege 🤷‍♀️
36 / 32, Kiwu seit 10/2016
1.-3. ICSI: negativ
1. Kryo: biochemische Schwangerschaft⭐
2. Kryo: negativ
3. Kryo: ...im nächsten Zyklus... 🍀
Domi2015
Beiträge: 103
Registriert: Montag 5. Januar 2015, 12:02

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Domi2015 »

Grobi: Es tut mir sehr leid, dass du dich so fühlst. Ich hoffe, dass die Zeit ein wenig Heilung und Hoffnung bringt! Ich fand den Muttertag auch hart, wobei eine Freundin von mir das gepostet hat und da kam mir tatsächlich ein Tränchen: https://pbs.twimg.com/media/C_zW4KnXsAATL-n.jpg Der Muttertag ist halt für ganz viele Menschen nicht rosarot, sondern auch mit negativen Emotionen verbunden.

Klapperstorch: Ich bin soooo gespannt und hoffe so sehr, dass du es geschafft hast :love:

Finja: Was für ein Krimi bei dir! Meine Güte, als ob man nicht schon genug durchmacht. ich hoffe, du kannst deine pupo wolke jetzt genießen :love:

Sumsi: Ich denke, dass der Kiwu auf jeden fall die eigene Sichtweise verändert und auch wie in allen Lebenskrisen dazu führt, dass Freundschaften neu bewertet werden. Ich bin wie Klapperstorch der Meinung, dass der unerfüllte Kiwu eine massive Lebenskrise bedeuten kann. Man erlebt eine ganz tiefe Trauer, gleichzeitig muss man die Kraft finden weiter zu machen, aber gleichzeitig darf man sich nicht in dem Kiwu verlieren. Das ist eine massive Kraftanstrengung für die Psyche. Ich bin aber davon überzeugt, dass wir alle gestärkt aus dem Kiwu herausgehen können, ob mit Kind oder ohne Kind. Weiss deine Freundin von deinem kiwu?

Schneeflocke: Du bist ja auch schon im Kryozyklus, ich wünsch dir einen baldigen ES ;) Hinsichtlich Impfung werde ich es so machen, dass ich die nächste icsi abwarte und dann mich impfen lassen.

Kikili: Zu deiner Geschichten mit der Arzthelferin. Ich habe auch schon 2 Verbündete "gefunden", eine Apothekerin und eine Mitarbeiterin von einer Firma, mit der ich wegen meiner vermeintlichen Propofol-Allergie telefoniert habe . Mich hat es auch total berührt, wenn man sich kurz anschaut und sieht, dass das gegenüber wirklich weiß, was man da durchmacht.
Wie geht es bei dir eigtl weiter? wartest du auf den Kryozyklus?

Zu mir: ich habe donnerstag mit Stimu angefangen (Gonal F 200). Leider ist das passiert, was beim ersten Mal schon passiert ist. Es hat sich ein Leifollikel gebildet, das heißt nach 4 Stimutagen ist der LF nun schon bei 20mm! :evil: Man hat noch 9 andere kleine Follikel gesehen, aber die waren viel zu klein. Meine Ärztin meinte, dass das bei manchen frauen passiert, den Grund kenne man nicht. Der eine Follikel krallt sich quasi alle Hormone und die anderen Follikel bekommen nix ab. Die Stimu wird jetzt abgebrochen. Ich habe nun ausgelöst und in 9 Tagen werde ich downreguliert. Hab ein bisschen Bammel vor der downregulation, welche Erfahrung habt ihr damit gemacht? Nach dem ersten Schock, hab ich mich wieder gefangen, wobei ich mich schon frage, ob nicht mal was glatt laufen kann....
Benutzeravatar
finja0602
Beiträge: 1176
Registriert: Samstag 21. Dezember 2019, 22:20

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von finja0602 »

Ach Mensch Domi wie blöd ist das denn bitte? :o Tut mir echt leid, dass du nun wieder abbrechen musst. Ist es mit der downregulation dann ausgeschlossen dass sowas nochmal passiert? Oder kann das trotzdem wieder vorkommen?
(31) + (30) + 🐶🐶
KiWu seit 07/18

1. ICSI 03/21: negativ
1. Kryo 04/21: negativ
2. Kryo 05/21 …loading… :flower:


18. ÜZ mit NFP
Kathi
Beiträge: 138
Registriert: Mittwoch 7. April 2021, 15:30

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Kathi »

Ach Mensch Grobi, ich würde so gern etwas zu dir sagen, dass es dir besser geht. Doch ich kann zu gut nachfühlen, wie es dir geht. Gib dir etwas Zeit das geschehende zu verarbeiten. Manchmal kommt einen das Leben ziemlich ungerecht vor. Fühl dich ganz fest gedrückt :flower:

Domi das ist doch schon wieder ein Mist, denn du da mitmachen musst. Ich drück dich für den neuen Start die Daumen, dass es endlich mal glatt läuft. :thumbup:

Klapperstorch genieß die Zeit so lang es geht, und wer weis vielleicht geht diese noch dadrüber hinaus. ;)

Finja dir drück ich auch ganz fest die Daumen. Wann wäre denn dein BT?

Schneeflocke für deinen Kryo-Versuch wünsch ich dir viel Glück. Das der Zyklus einfach besser wird, als der letzte. ☺️
(89) + (89) + 🐈

👰♀️🤵♂️ 02.09.2019

KiWu seit 02/2019
KiWu-Klinik seit 02/2020

👩🏻- PCOS, chronische Endometritis
🧑🏻- alles in Ordnung

7x GnP mit Letrozol: negativ
2x IUI: negativ
1x ivf: Positiv :love: Kleiner Krümel wir lieben dich jetzt schon 💕
Kiliki
Beiträge: 844
Registriert: Montag 10. September 2018, 19:30

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Kiliki »

Herzlich willkommen vivianslies :flower: ich hoffe, du darfst hier schnell wieder raus ;) ich finde es ganz interessant, dass du das machen willst, damit du dir hinterher sagen kannst, du hast alles versucht. Das habe ich schon so oft gehört. Aber ich glaube, das kann eine schwierige Herangehensweise sein... Das hört sich nämlich so an, als wäre der Antrieb momentan gar nicht so groß, als wäre es jetzt gar nicht das ALLER WICHTIGSTE was man im Leben zu tun hat.
Wenn es nicht das ALLER WICHTIGSTE in deinem Leben ist, dann würde ich dir davon abraten. Denn es wird in jedem Fall zum Aller wichtigsten werden. Dein Leben wird sich nur noch darum drehen, von morgens bis abends und das über Wochen. Wenn es dann nicht geklappt hat - und statistisch hast du nur etwa 30 Prozent Wahrscheinlichkeit - bist du am Boden zerstört. Du willst unbedingt einen neuen Versuch, weil du nicht mehr so am Boden zerstört sein willst. Und schon bist du in der Mühle gefangen. Es verzehrt dich, es gibt kaum noch andere Themen.
Ich schreibe hier aus so einer unerheblichen Sicht "ich weiß alles besser" und ich würde das an deiner Stelle hassen weil ich mir denken würde, "ich bin nicht so". Aber ich tue das, weil es mir sooo wichtig ist! So eine ivf ist nicht mal eben nebenbei gemacht und man macht meistens nicht nur eine. Niemand sagt einem, worauf man sich da einlässt, und das möchte ich hiermit tun! Das wars schon 🙈

Klapperstorch ich wünsche dir Ruhe bis zum test Ergebnis :flower:

Schneeflocke, wenn ich nicht wüsste, dass du die liebste Person überhaupt bist, hätte ich dir deinen Kommentar bezüglich Menschen die "zu spät" dazu kommen, Kinder zu machen, fast übel genommen. Es hörte sich so an wie "selbst schuld". Aber ich weiß, du meinst es nicht so :flower:

Oh, ich bin ko und muss ins Bett :lol: morgen schreibe ich weiter :D
Er ('82) und ich ('85) hibbeln seit 10/2018
1. ICSI: 03/20: X
2. ICSI: 05/20: X
3. ICSI: 10/20: X
4. ICSI: 03/21: X (minimal positiv)

Kryo 05/21: positiv :love:
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/R2 ... y975bM6Q75
Benutzeravatar
Schneeflocke88
Beiträge: 1260
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 19:57

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schneeflocke88 »

Kiliki hat geschrieben: Montag 10. Mai 2021, 21:31 Schneeflocke, wenn ich nicht wüsste, dass du die liebste Person überhaupt bist, hätte ich dir deinen Kommentar bezüglich Menschen die "zu spät" dazu kommen, Kinder zu machen, fast übel genommen. Es hörte sich so an wie "selbst schuld". Aber ich weiß, du meinst es nicht so :flower:
Oh man das rut mir wirklich leid, dass ich mich da so doof ausgedrückt habe - bitte entschuldige! Eigentlich wollte ich nur darstellen wie naiv und doof ich noch bis vor 2,5 Jahren an die KiWu Thematik herangegangen bin - bevor ich wusste, wie schwer so ein Weg sein kann ohne was dafür zu können (sei es jetzt aus organischen, immunologischen Gründen oder einfach deshalb, weil man noch nicht den Richtigen gefunden hat). Ich war bis dahin leider jemand, dem bis dahin nichts wirklich schlimmes passiert ist und in dessen Umfeld auch alle ganz einfach schwanger wurden. Ich hatte nicht die leiseste Ahnung was da dahinter stecken kann, warum jemand vllt erst spät Mutter werden darf. Deshalb nochmal: Bitte verzeih(t), wenn ich jemanden (dich) damit verletzt haben sollte. Das war in keinster Weise meine Intention :flower: :shamebag:
Bin gespannt zu hören wie der Stand bei dir ist :flower:

Domi oh man das darf doch nicht wahr sein :wtf: Das tut mir echt leid, dass es bei dir schon wieder nicht optimal läuft und ihr den Zyklus sogar abbrechen müsst :( Einfach nur kacke...sowas braucht echt kein Mensch. Vielleicht ist die Downregulation in deinem Fall aber genau die richtige Wahl - da ist ja soweit ich weiß eher gegeben, dass die Follis alle gleichmäßig wachsen. Ach ich würde es dir sehr wünschen :flower:

Klapperstorch ich denke fest an dich 🍀

finja oh das klingt super und nach der perfekten Abwechslung für die crazy Wartezeit. Da geht die Warteschleife bestimmt schnell vorbei :flower: Oh ich drücke dir sooo die Daumen.
♀️ (88) & ♂️ (87) warten sehnsüchtig auf das 1. Wunschkind - 29.ÜZ :love:
1.ICSI 08/20 + 2 Kryos | ✖
2.ICSI 01/21 | ✖
☕ Impfpause 2/2 ☕
Benutzeravatar
Vivianslies
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 10:37

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Vivianslies »

Schneeflocke denk dir nichts. Ich komme mir selbst oft blöd vor :shamebag: .


Kiliki danke für deine Kritik. Ich kann schon sagen, dass das Thema aktuell das Wichtigste in meinem Leben ist. Sonst würde ich einen Eingriff wie eine IVF nicht in Erwägung ziehen. Ich habe da großen Respekt vor. Ich lese bei euch mit und fühle mit euch, wenn es wieder einen Rückschlag gegeben hat. Ich denke nicht, dass ich da blauäugig bin.
Aber vielleicht entscheiden wir uns ja letztendlich doch dafür, es nicht zu forcieren.
Ich weiß es noch nicht :cry:.

Ich klinke mich dann erst mal wieder aus.
Ich wünsche euch derweil alles erdenklich Gute und drücke euch die Daumen ✊🏻 :flower: !
Ich 42, er 48, Kiwu seit 04/2019, 1 ⭐️ 06/2020 (MA in 10. ssw) im Herzen
8.ÜZ nach FG
Benutzeravatar
Klapperstorch84
Beiträge: 815
Registriert: Samstag 1. April 2017, 08:55

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Klapperstorch84 »

Schneeflocke, ich glaub du brauchst dir da keine Sorgen machen. Ich war vorher auch so naiv (oder sagen wir besser unbesorgt) zu denken dass ich ruck zuck schwanger werde. So wie das eben so läuft.
Ich war auch jmd der andere Frauen gefragt hat ob jetzt Kinder geplant sind nach der Hochzeit. Jetzt hasse ich das natürlich, und weiß wieviele Gründe es geben kann dass es vllt anders ist.
Gutes Beispiel eigentlich dafür wie man sich durch persönliche Erfahrungen entwickelt und auch verändert.

domi wie blöd :thumbdown: dann wäre für dich vllt das lange Protokoll etwas. Die eierstöcke werden da erstmal runtergefahren damit sie zur Stimu gleichmäßig starten. Hatte ich 2x gemacht, und auch wenn so ne Behandlung dann über 2 Zyklen geht hat das durchaus Vorteile. Dieses Mal hatte ich das ja nicht, da hatte sich auch 1 Leitfollikel etwas abgesetzt, aber nicht so krass wie bei dir.
Downregulierung an sich war bei mir problemlos und Nebenwirkungsfrei, wie gesagt, im Rahmen der Behandlung waren die Follikel dann recht gleichmäßig.

vivianslies ich kann deinen Gedankengang gut verstehen, finde es auch gut dass ihr es erst noch etwas so probiert. Muss es denn gleich ne IVF sein oder reicht ggf n kleiner hormoneller Anschubser dass ihr zur passenden Zeit herzelt oder ne insemination macht? Oder ist das altersbedingt dann schon nicht mehr erfolgversprechend?

finja toll dass du auch so entspannt bist :clap: wie lang ist deine Wartezeit jetzt?

Ich habs noch nicht gewagt 🙈 habs heute nachmittag vor. Sollte es positiv sein brauche ich auch Rezepte für Progesteron, das könnte ich direkt mitnehmen (hoffe ich), sonst müssten sie es per Post schicken, das wär auch wg dem Feiertag kacke. Und andererseits wär ich beim negativ ebenfalls vorbereitet.
Ich halte euch auf dem laufenden ;)
36 / 32, Kiwu seit 10/2016
1.-3. ICSI: negativ
1. Kryo: biochemische Schwangerschaft⭐
2. Kryo: negativ
3. Kryo: ...im nächsten Zyklus... 🍀
Antworten