Spermiogramm mehr als schlecht:(

Krankheiten und ungünstige Umstände, die euch belasten
julia2609
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 9. November 2016, 07:07

Spermiogramm mehr als schlecht:(

Beitrag von julia2609 »

Hallo ihr Lieben,

Ich nutze NFP jetzt seit 7 ÜZ, seit insgesamt einen Jahr und 4 Monaten versuchen wir nun ein Baby zu bekommen. Leider hat es bisher aber noch nicht geklappt.
In der KiWu Klinik haben wir nun ein Spermiogramm machen lassen, welches uns regelrecht den Boden unter den Füßen weggezogen hat.

Dichte: 600.000
Unbeweglich: 98 Prozent
Beweglich: 2 Prozent

:(

Natürlich lassen wir in ca. 8 Wochen nochmal eins machen, um zu vergleichen, aber so wie ich es verstanden habe, können wir uns gänzlich davon verabschieden, ein Kind auf normalem Wege zu bekommen?

Bei mir ist alles in Ordnung, habe regelmäßig einen Einsprung, Hormone ok, laut Arzt alles bestens.

Es macht mich so traurig und ich weiss grad nicht mehr weiter :( Vielleicht hat hier jemand Erfahrung diesbezüglich oder sitzt im selben Boot?

Liebe Grüße,
JULIA
Benutzeravatar
Minky
Beiträge: 2527
Registriert: Mittwoch 12. April 2017, 11:41

Re: Spermiogramm mehr als schlecht:(

Beitrag von Minky »

Liebe Julia,
ich habe zwar dahingehend Null Erfahrung, möchte euch aber alles Gute wünschen.

Wenn es nicht auf dem normalen Weg geht, dann halt anders.
Das wird schon.

Fühl dich gedrückt :flower:
🌟06/18 (6.SSW)
Mausi 04/19 💕
Hasi 08/20 💕
Hexe_Clari
Beiträge: 1131
Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 08:30

Re: Spermiogramm mehr als schlecht:(

Beitrag von Hexe_Clari »

Liebe Julia,
Das jetzige SG ist leider wirklich schlecht, aber lasst euch auf keinen Fall entmutigen! Durch Nahrungsergänzungsmittel kann man da schon einiges dran ändern! und falls nicht, habt ihr sicherlich in der kiwu trotzdem eine gute Chance schwanger zu werden! :flower:

Ich würde euch empfehlen die von den KK gewollten 12Wochen zwischen den SG zu warten, denn falls dieses auch schlecht ausfällt könnt ihr direkt IUI oder ICSI beantragen.

Du darfst dich, wenn du möchtest, gerne zu uns in den ICSI/IVF Thread dazugesellen.
Alles Liebe!
2.ICSI '17 *7+1
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht. (Havel)
Mama zweier Pflegesöhne April'19 und August' 21 :love:
TiniS
Beiträge: 2101
Registriert: Mittwoch 3. September 2014, 22:36

Re: Spermiogramm mehr als schlecht:(

Beitrag von TiniS »

Hallo Julia.

Ich glaube, ich will es nicht beschreien,ich bin ein solches ".. und es klappt doch..." Phänomen.
Habe zwar jetzt die Werte vom ersten spermio nicht im Kopf, aber es war eine OAT III Diagnose.

Mit NEM und gesünder leben und bissl Sport, weniger Kaffee und Süßigkeiten sind wir danach auf ein besseres Ergebnis gekommen (steht auch in icsi-thema), was aber trotzdem eher zu einer icsi tendierte. Wir wollten Ende des Jahres beginnen und nun bin ich doch auf natürlichem Wege schwanger geworden.

Zwar ist alles noch sehr frisch, aber ich hoffe doch nur das beste, wenn ich bin ein paar Wochen dann die Sicherheit durch sie gyn haben werde.

Gebt die Hoffnung nicht auf. Ein spermio ist auch immer nur eine momentaufnahme-daher müssen ja auch die mindestens zwei spermios mit 12 Wochen Abstand abgegeben werden.

Ich wünsche euch alles gute für den weiteren weg!
Pillenfrei 08/2014 | Hibbelig 09/15 | oh my goodness - positiv !!! 04/2017 NATÜRLICH | verlobt 03/2017 und 08/2017 vollzogen :) 04.01.2018 💙💞 Knirpsi-Liebe Horst-Maria und Klaus-Bärbel
Bild
Mirabillia

Re: Spermiogramm mehr als schlecht:(

Beitrag von Mirabillia »

Liebe Julia!

Eure Diagnose tut mir wahnsinnig leid! Zwar sind die Spermiogramme immer eine Momentaufnahme, aber in diesem Fall, würde ich mir ehrlich gesagt nicht zu viel Hoffnung machen.
Bei unter 1 Million pro Milliliter spricht man schon nicht mehr von einer Oligospermie sondern von einer Kryptozoospermie - also schon kein "normales" OAT-Syndrom. Hinzu kommt halt auch, dass davon auch noch sehr wenige leben.
Manchmal kann allerdings auch eine Entzündung Ursache sein und das Spermiogramm sich nach Behandlung vielleicht verbessern. Wurde das bei deinem Partner untersucht? Ich weiß nur nicht, wie weit so eine Verbesserung reichen kann :think:

Ich würde es wirklich machen, wie Hexe_Clari es vorschlägt und mit dem nächsten Spermiogramm 12 Wochen warten, falls ihr danach gleich mit einer Behandlung anfangen wollt.
Worauf es sehr wahrscheinlich wirklich hinaus laufen wird. Wunder gibt es zwar immer wieder, aber ihr solltet euch tatsächlich schon mal Gedanken machen, wie weit ihr gehen wollt.
Heutzutage ist so viel möglich, auch wenn es teilweise mit sehr viel Mühe verbunden ist und viel Geduld erfordert.

Hier im Forum hab ich zwar schon von Frauen gelesen, deren Männer ähnlich schlechte Ergebnisse hatten, diese sind hier allerdings nicht mehr sooo aktiv, allerdings weiß ich von einer, dass sie mittels ICSI dann schwanger wurde.

Ich wünsch euch alles Gute :flower:
julia2609
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 9. November 2016, 07:07

Re: Spermiogramm mehr als schlecht:(

Beitrag von julia2609 »

Ihr Lieben, erstmal vielen lieben Dank für die Antworten. Ihr helft mir damit sehr. Man fühlt sich einfach so allein damit... Alle um mich herum werden Eltern, und mit meinen 32 Jahren wünsche ich es mir auch so so sehr.

Also, wir haben insgesamt 2 neue Termine für ein SG bekommen. Eins nach 8 Wochen, mit Aufbereitung, eins nach 12 Wochen wegen den Krankenkassen. Da ich allerdings privat versichert bin sagte die Ärztin, dass wir uns im Falle einer künstlichen Befruchtung auf ne ordentliche Geldsumme einstellen müssen, die wir selbst zu tragen haben. Da haben manche wohl schon im Zuge von mehreren Versuchen einen Kredit aufnehmen müssen. Unglaublich :(

Uns wurde zumindest knallhart gesagt, dass auch bei einer künstlichen Befruchtung, sollten de Werte meines Freundes so bleiben, nur eine sehr geringe Chance besteht das es klappt. Ihr glaubt nicht we fertig ich bin :(

Ich weiss auch nicht, was besser für uns ist. Den Tatsachen ins Auge sehen, aufhören zu hoffen, oder trotzdem weitermachen, auf OVUs achten usw.... Mir fehlt grad nur die Kraft noch daran zu glauben und meinem Freund geht es natürlich auch total schlecht. Er fühlt sich als"Schuldiger", hat Angst mich nicht glücklich machen zu können usw... Das ist alles wie in einem schlechten Film...

Dennoch liebste Grüße,
Julia
Julschen
Beiträge: 208
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 08:08

Re: Spermiogramm mehr als schlecht:(

Beitrag von Julschen »

Hallo Julia, das tut mir sehr leid.

Gesendet von meinem GT-I9506 mit Tapatalk
Viele Grüße, Julschen!

Bild
Julschen
Beiträge: 208
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 08:08

Re: Spermiogramm mehr als schlecht:(

Beitrag von Julschen »

Entschuldige, wollte noch nicht abschicken ...

Aufhören zu hoffen .. geht das überhaupt?

Darf ich fragen warum die Aussichten bei einer künstlichen Befruchtung schlecht wären? Reicht für ne icsi nicht ein Spermium pro Ei? Ich meine, es sind doch welche da .. kenne mich aber nicht aus ..

Gesendet von meinem GT-I9506 mit Tapatalk
Viele Grüße, Julschen!

Bild
Benutzeravatar
Nici_79
Beiträge: 2414
Registriert: Montag 7. September 2015, 18:33

Re: Spermiogramm mehr als schlecht:(

Beitrag von Nici_79 »

Julschen, wie ist denn Dein Freund versichert? Bei eurem schlechten SG ist eher ja ganz offensichtlich der Verursacher der ungewollten Kinderlosigkeit. Dann muss seine KK m.E. zahlen. Ich würde mich nicht so einfach abspeisen lassen sondern da erst mal genau recherchieren welche Kasse welche Leistungen übernehmen muss. Drücke euch die Daumen!
Ich 38, 1 Tochter (2011), Er 39, Pillenfrei seit 06/2015, *06/17 (5+3)
Julschen
Beiträge: 208
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 08:08

Re: Spermiogramm mehr als schlecht:(

Beitrag von Julschen »

Nici du meinst Julia und nicht mich, oder?

Gesendet von meinem GT-I9506 mit Tapatalk
Viele Grüße, Julschen!

Bild
Antworten