Erfahrungen zu KiWu-Zentren in Hessen inkl. deren Angebote?

Clomi & Co.
Benutzeravatar
FrauLehrerin
Beiträge: 754
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 06:38

Re: Erfahrungen zu KiWu-Zentren in Hessen inkl. deren Angebote?

Beitrag von FrauLehrerin »

Hallo Lilli,

ich war ein halbes Jahr beim IFV in Viernheim, kann die Praxis aber nicht empfehlen. Dort wurde kaum Diagnostik betrieben, ständig war ich bei einer anderen Ärztin und es wurde nach 3 Monaten zur ICSI geraten. Meine Kollegin war dort auch nicht zufrieden, sie wechselte nach Ludwigshafen.

Jetzt bin ich seit ca. 14 Monaten in Heidelberg im KWZ und fühle mich dort sehr wohl. Man wird ernst genommen, viele Untersuchungen werden angeraten und es wird respektiert, wenn man seine Wünsche äußert.

Liebe Grüße :wave:
Langzeit-Hibbeln seit Oktober 2019
er: SG :thumbup: - ich: GKS, linker EL zu - Genetik o.B.
5x IUI ⛔️ - 43. ÜZ
27.09.2022 Start Synarela für 1. IVF
Sie (35) und Er (39)
Verliebt 2011 - verlobt 2018 - verheiratet 2019
LilliSternchen
Beiträge: 60
Registriert: Mittwoch 27. April 2022, 11:26

Re: Erfahrungen zu KiWu-Zentren in Hessen inkl. deren Angebote?

Beitrag von LilliSternchen »

Hallo FrauLehrerin,

lieben Dank für deine Antwort! Mir fehlt ebenfalls die Diagnostik. Es wird rein ein Standardprogramm durchgezogen und wenig auf individuelle Wünsche/Anmerkungen eingegangen.

In Heidelberg (Römerstr.) hatten wir zunächst einen Termin, den wir dann aber abgesagt hatten, da wir ca. 1h Fahrt hätten. Nun überlegen wir doch den weiteren Fahrtweg auf uns zu nehmen. Kannst du mir vielleicht sagen, wie es mit den Terminvergaben läuft? Gibt es hier Spielraum oder werden die Zeiten strickt vorgegeben? Ist die Erreichbarkeit per Tel/Mail gut?

Liebe Grüße
Lilli :flower:
⭐️ 12/2020; ⭐️ 06/2022 (1.ICSI)
♀ 38 & ♂ 45 |Gerinnungsstörung
Die wahre Liebe gefunden 💕🍀 Hoffen auf unser Wunder
Benutzeravatar
FrauLehrerin
Beiträge: 754
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 06:38

Re: Erfahrungen zu KiWu-Zentren in Hessen inkl. deren Angebote?

Beitrag von FrauLehrerin »

Hallo Lilli!
Genau in der Praxis bin ich auch, bei Frau Dr. Seehaus. Sie hat eine recht pragmatische, direkte und ehrliche Art, die ich ganz angenehm finde. Betütelt wirst du bei ihr nicht. Wenn du lieber sowas magst, würde ich Frau Dr. Schröder empfehlen. Die anderen Ärztinnen kenne ich nicht...
Ich fahre ca 40min por Strecke (wohne in Südhessen).
Termine bekomme ich absolut problemlos.
Auf die Erstberatung musste ich 4 Monate warten, aber es hat sich gelohnt. Ich hatte der Ärztin vorab alle Untersuchungsergebnisse aus Viernheim geschickt sowie meine Kurven und sie hat sich alles angeschaut und ausgedruckt. Beim 1. Gespräch hat sie dann diverse Möglichkeiten vorgeschlagen. So wurde in Viernheim nur Blut abgenommen, eine Ultraschall-Durchlässigkeitsprüfung gemacht und GvnP. In HD wurde direkt eine Biopsie angesetzte, der Post-Koitaltest zweimal gemacht und Stimulation für die 1. ZH aufgrund der SBs verordnet. Es wurde dann mit Stimu, Auslösen und Progesteron mehrfach GvNP gemacht und insgamt 5 IUIs. Inzwischen habe ich auch eine Bauchspiegelung hinter mir, die ich aber in meinem Wohnort hab machen lassen, und die Genetik (Praxis in Mannheim) steht aus.
Es lief so, dass ich Anrufe, sobald ZT 1 ist. Dann beginne ich an ZT3 mit dem Spritzen, an ZT8/9 habe ich Ultraschall (wenn meine Ärztin nicht kann, dann eine der anderen) und danach war GvNP oder IUI. Ich habs bisher sogar geschafft, die IUI morgens vor der Schule einzubauen, einmal wars Samstagmorgen. US Termine hatte ich zT abends um halb 8 :lol: . Die sind da super flexibel. Rezepte bekommt man auch ohne Probleme.
Per Telefon erreicht man die Praxis prima. Meine Ärztin hat mir nach Öffnungszeiten oder am WE auch schon mal per Mail geantwortet. :thumbup:
Viele Grüße :flower:
Langzeit-Hibbeln seit Oktober 2019
er: SG :thumbup: - ich: GKS, linker EL zu - Genetik o.B.
5x IUI ⛔️ - 43. ÜZ
27.09.2022 Start Synarela für 1. IVF
Sie (35) und Er (39)
Verliebt 2011 - verlobt 2018 - verheiratet 2019
LilliSternchen
Beiträge: 60
Registriert: Mittwoch 27. April 2022, 11:26

Re: Erfahrungen zu KiWu-Zentren in Hessen inkl. deren Angebote?

Beitrag von LilliSternchen »

Hallo Frau Lehrerin,

wir wohnen auch in Südhessen 😉, aber sind dann doch 100 km bis nach HD.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das ist wirklich sehr, sehr hilfreich und klingt mit der Orga sehr gut. Uns ist nach 2 Sternchen wichtig, dass nach Ursachen geschaut wird. Klar kann es auch passieren, dass nichts gefunden wird. Aber einfach die nächste ICSI ohne zu schauen woran es liegen könnte finde ich schwierig. Was mir wichtig ist, ist eine Ärztin die mich aufklärt und sagt was geht und was nicht geht. Die ein ganzheitlichen Ansatz hat. Mit einer direkten Art komme ich klar, wenn dazu noch nett kommt ist alles ok 😊 Ich weiß nicht ob ich es schon geschrieben hatte, wir hatten auch erst einen Termin in Heidelberg, den ich dann abgesagt hatte, da wir direkt eine Klinik bei uns um die Ecke gefunden hatten. Sind nun aber soweit in den Überlegungen lieber ein Stück Fahrweg auf uns zu nehmen und in eine Klinik zu gehen wo es besser passt als einen kurzen Weg zu haben. Hatte dann gestern Abend eine Mail nach HD geschrieben und heute Morgen direkt eine Antwort das ab Anfang November wieder Termine gibt. Nun warte ich auf deren Anruf.

Parallel das zu hatte ich in Mainz angefragt. Aber wie es dort ist weiß ich leider nicht so wirklich.

@Genetik: Wir hatten auch erst einen Termin in Mannheim für Ende Augst, die sagten uns aber wir könnten das per Videosprechstunde auch über Synlab Jena machen. Die Sprechstunde hatten wir letzte Woche. Jetzt müssen wir nur noch das Blut einsenden. Bei uns soll ein Karyogramm und bei mir zusätzlich der FMR 1 Faktor untersucht werden. Letzteres hatte die Ärztin allerdings erst angeboten auf Nachfrage als ich sagte, dass mein AMH sehr niedrig (<1) ist. Sie hatte sich unsere UL gar nicht angeschaut. Darf ich fragen was Sie bei euch untersuchen? Ich bin mir nicht ganz sicher über die Qualität des Beratungsgespräche mit der Ärztin daher frage ich. Nicht dass wir noch einen Punkt vergessen bei der Untersuchung der wichtig wäre. Für die Gerinnung habe ich den Termin nächste Woche.

Was ich nun noch angehen muss ist das Thema BS/HSK. @BS: Hat die die Kiwu dann überwiesen oder wie lief das bei dir? Kannst mir auch gern eine PN senden.

Liebe Grüße
Lilli
⭐️ 12/2020; ⭐️ 06/2022 (1.ICSI)
♀ 38 & ♂ 45 |Gerinnungsstörung
Die wahre Liebe gefunden 💕🍀 Hoffen auf unser Wunder
Benutzeravatar
FrauLehrerin
Beiträge: 754
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 06:38

Re: Erfahrungen zu KiWu-Zentren in Hessen inkl. deren Angebote?

Beitrag von FrauLehrerin »

Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht im Detail, was im Blut bezüglich Genetik gecheckt wird. :oops: Sie sagte, es würden Gerinnung und die Chromosomen getestet, ob also irgendeine Translokation besteht.
Für die Genetik (Termin war letzte Woche) hatten wir ca. 3 Wochen Wartezeit. Jetzt warten wir auf die Ergebnisse, welche Mitte/Ende August da sein sollen. Wir hatten zwar ne Überweisung der KiWu Praxis, haben aber auf eigene Faust den Termin gemacht. Der Termin hat ca. 45min gedauert, die Ärztin hat viel gefragt und notiert.

Die Bauchspiegelung mit Eileiterprüfung habe ich in Bensheim im HGH machen lassen - absolut top! Kann ich sehr empfehlen :thumbup:
Die Ärztinnen dort sind mega gut und erfahren. Dafür hatte ich eine Überweisung der KiWu, hab mir die Klinik aber auch selbst ausgesucht. ;)
Ich war dienstags im OP und die Woche drauf Montag wieder arbeiten.
Langzeit-Hibbeln seit Oktober 2019
er: SG :thumbup: - ich: GKS, linker EL zu - Genetik o.B.
5x IUI ⛔️ - 43. ÜZ
27.09.2022 Start Synarela für 1. IVF
Sie (35) und Er (39)
Verliebt 2011 - verlobt 2018 - verheiratet 2019
Antworten