Progesteron oder Alternativen

Wenn die fruchtbare Zeit sich dem Ende zuneigt
Antworten
Scythe
Beiträge: 84
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 12:21

Progesteron oder Alternativen

Beitrag von Scythe » Freitag 28. April 2017, 06:28

Meine Zyklen sind seit etwas über einem Jahr die Hölle: hauptsächlich Zickzackkurven, selten ES, mal moderatere, mal stärker ausgeprägte PMS. Richtig mies mit den Eisprüngen wurde es nach der vorübergehenden Einnahme von AD (Fluoxetin), davon scheint sich mein Körper irgendwie nicht richtig erholt zu haben. Das AD habe ich hauptsächlich wegen des in dieser Zeit bereits ausbleibenden ES und den unerträglichen Brustschmerzen (Prolaktinspiegel stieg heftig an) wieder abgesetzt. Nach dem Absetzen des AD hab ich für 2 Monate mit Progesteron nachgeholfen. Danach hatte ich wieder ein paar regelmäßige Zyklen mit ES. Seit Juni 2016 sinkt die Häufigkeit des ES jedoch sukzessive ab. Seit Juni letzten Jahres hatte ich nur noch 4 (!) Eisprünge (in seitdem 13 Zyklen).

Ich würde jetzt ganz gerne versuchen, meinen Progesteronhaushalt nochmal ein wenig anzukurbeln, in der Hoffnung, dass sich mein Zyklus nochmal etwas reguliert.

Hat jemand Erfahrung mit der Langzeiteinnahme von Progesteron? Ich meine damit auch wirklich die Kapseln, das Gel hatte ich davor schon mal wegen meiner Brustschmerzen (ist schon länger her), da ist die Wirkung aber irgendwann "verpufft". Muß allerdings dazu sagen, dass das mit dem Gel vor meiner nfp Zeit war, deshalb habe ich keinen objektiven Vergleich, inwiefern es trotzdem meinem Zyklus zuträglich war.

Alternativ habe ich von diesen Yams-Produkten gehört. Kann jemand etwas dazu sagen? Ist das die bessere Wahl?

Danke!
Mein (Prä)Menopausen-Blog:
www.notimetochange.wordpress.com

Scythe
Beiträge: 84
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 12:21

Re: Progesteron oder Alternativen

Beitrag von Scythe » Dienstag 2. Mai 2017, 09:03

Schade, dass hier niemand weiterhelfen kann.
Mein (Prä)Menopausen-Blog:
www.notimetochange.wordpress.com

Benutzeravatar
Amelie82
Beiträge: 619
Registriert: Sonntag 27. Januar 2013, 22:14

Re: Progesteron oder Alternativen

Beitrag von Amelie82 » Donnerstag 18. Mai 2017, 23:03

Hallo Scythe,

habe für mich jetzt Yams bestellt und nehme es in der 2.ZH ein. Habe viel Gutes gehört und gelesen also probier ich es aus! Danach kann ich mehr sagen :flower:
Niedriger AMH und erhöhtes FSH
Bild
Erneuter Hibbelstart Januar 2018

Tamara46
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 26. August 2017, 07:41

Re: Progesteron oder Alternativen

Beitrag von Tamara46 » Samstag 26. August 2017, 07:57

Zu dem Thema gibt es ein tolles Buch von Heide Fischer. Es heißt " ab 40" ich lese es gerade, kann also no h nicht so viel sagen. Es erklärt mir aber einiges.das yams gel mache ich selbst. Bisher für Freundinnen die es wegen Hitzewallungen nehmen.Nun werde ich es mir mal für mich machen. Das Rezept gibt es auch von Heide Fischer im Netz. Meine Zyklen werden so kurz. S+ und hl liegen einige Tage auseinander und dann folgte im letzten Zyklus sofort auf die Hochlage die Blutung.

Antworten