Erster Zyklus mit Tempdrop - Kurvenauswertung

Persona, Cyclotest, Clearblue und Co
FräuleinMiama
Beiträge: 71
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2015, 13:34

Re: Erster Zyklus mit Tempdrop - Kurvenauswertung

Beitrag von FräuleinMiama »

Ich klinke mich auch kurz ein, verhüte seit 2017 mit tempdrop und bin ende 2020 damit (gewollt) schwanger geworden. Hatte zusätzlich für 2 Monate das AvaArmband, es dann aber verkauft, weil es keinen Mehrwert für mich hat. Ich probier so wearables aber einfach gern aus:)
Für mich liegt der Vorteil ebenfalls darin, dass ich td nirgends einführen muss, wie eben den etwas billigeren button.
Meine Erfahrungen mit td sind durchwegs positiv, der support ist schnell und freundlich und die geschlossene fb-Gruppe kann sehr hilfreich sein.
Meine Verlaufswerte sind wunderschön gleichmässig mit gut erkennbarem Anstieg.
Das Batteriewechseln ist einfach, bisher funktioniert mein td auch einwandfrei.
Das übertragen mit Bluetooth funktioniert gut, anfangs habe ich Ovuview genutzt, das ist mit td synchronisierbar. Ich bin dann aber doch zurück zu nfp...gefällt mir einfach besser und das manuelle Eintragen finde ich nicht so schlimm.
In den ersten 3 Monaten lernt td den Körper kennen, daher können sich die letzten 3 Messwerte noch ändern- das muss man beachten und ggf. auch in der App manuell umändern. Steht aber auch deutlich in der Beschreibung. Es wird aber eh empfohlen, in dieser Zeit zusätzlich noch ein anderes Thermometer zu verwenden.
Auf die Frage mit den 2 Sensoren kann ich nicht antworten, es wird bei der td App zumindest nur der Basalwert angezeigt und nicht zusätzlich das Verhältnis zur Umgebungstemperatur. Die Werte von td sind durchwegs dezent höher, aber bei mir auch genauer, die Kurve wurde bei mir viel ruhiger und gleichmässiger.
Ich habe mich dafür entschieden, weil ich schon überlegt habe , mit nfp aufzuhören, weil mich das messen immer zur selben zeit wirklich immens genervt hat, da ich an freien Tagen gern ausschlafe. Ausserdem ist meine Temperatur etwas störanfällig, da td aber durchgängig misst, und nicht eben nur einen kurzen Zeitpunkt nach dem Aufwachen, ist das auch kein problem mehr.☺
Ich bin sehr zufrieden damit, hat mir die Verhütung sehr erleichtert und kann ihn mit gutem Gewissen weiterempfehlen.
Bild
Antworten