freie Menstruation - Erfahrungen

Rund um die Blutung
Sarina3
Beiträge: 57
Registriert: Montag 29. Januar 2018, 20:47

Re: freie Menstruation - Erfahrungen

Beitrag von Sarina3 »

Ich leere meine Tasse auch in der Toilette aus. Meistens geht zwar alles mit der ersten Spülung weg, aber falls nicht, reinige ich kurz mit der Toilettenbürste nach und dann ist der Rest auch weg :angel:
anianom
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 13:58

Re: freie Menstruation - Erfahrungen

Beitrag von anianom »

Hat zwar auch nichts mit freiem Menstruieren zu tun, aber da ihr hier grad vom Ausleeren der Tasse sprecht, hänge ich mich kurz dran:
Ist das nur bei mir so, dass ich die Tasse nicht wirklich ausleeren kann? :shamebag: Bei mir ist der große Teil des Inhalts schleimig und zäh, also auch wenn ich die Tasse komplett rumdrehe, bleibt das meiste an einem ellenlangen "Faden" (einiges dicker als ein Faden) hängen. Ich tue mir viel leichter, wenn ich die Tasse also einfach am Waschbecken auswasche...

Blöd nur auf der Arbeit oder unterwegs - da helfe ich mir bisweilen mit einigem Toilettenpapier (um die Tasse auszuwischen), aber da ist die Sauerei oft groß :( Mein einziges Glück ist, dass ich die Tasse meistens nur 2x täglich leeren muss, das heißt morgens nach dem Aufstehen und Abends einmal.
Magda
Beiträge: 79
Registriert: Montag 7. August 2017, 11:01

Re: freie Menstruation - Erfahrungen

Beitrag von Magda »

Das ist bei mir genauso, monarina. Ich gehe auch davon aus, dass das normal ist, schließlich muss die ganze aufgebaute Schleimhaut abgestoßen werden. Deshalb schütte ich was geht in die Toilette ab, muss aber immer nochmal im Waschbecken "nachhelfen". Grüße :wave:
FG in SSW 8 (05/20) 🌟
4. ÜZ nach FG erneut schwanger mit einem Julibaby2021
Benutzeravatar
Falklandinsel
Beiträge: 3602
Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2011, 22:39

Re: freie Menstruation - Erfahrungen

Beitrag von Falklandinsel »

Hallo an Alle!
Ich freue mich sehr, dass dieser Thread noch lebt und aktuell ist. Ich war jetzt lange nicht aktiv hier im Forum.
Aktuell ist bei mir an freie Mens auch gar nicht zu denken, ich habe da ein paar Baustellen.

Aber nachwievor ist es ein spannendes Thema.

LG an alle Schreiberlinge :wave:
...unser Dezember-Überraschungsei! ...ist ein Junge und kam am 14.12.14 zur Welt.

...kurvt in Zyklus Nr. Bild
Klammerregeln
Benutzeravatar
JolantaMcTantra
Beiträge: 479
Registriert: Dienstag 22. April 2014, 21:13

Re: freie Menstruation - Erfahrungen

Beitrag von JolantaMcTantra »

Ihr Lieben,

2 Jahre nach meinem letzten Beitrag hier im thread ist es bei mir nun auch endlich so weit: ich habe meine Tage wieder und versuche mich an der freien Menstruation! :D

Gestern hatte ich nur sehr sehr leichte Blutungen und bin eigentlich nur aufs Klo gegangen, wenn ich Pinkeln musste. Ich hatte eine Stoffbinde drin und das war auch gut so. Es ist zwar jedesmal beim Pinkeln was mit gekommen, aber gefühlt ist zwischendurch auch immer was raus gelaufen... Heute ist die Blutung stärker und gefühlt läufts einfach nur und ich müsste alle 15 Minuten aufs Klo. Ich war grad draußen mit meinem Sohn spazieren und hab schon nach kurzer Zeit gedacht, dass die binde gleich überlaufen müsste...weil gefühlt alle 5 Minuten ein Schwall kam und bei jedem Niesen (Heuschnupfen...) war mit kam. Zu Hause dann aber die Überraschung, es war deutlich weniger in der Binde als gedacht.

Ich hatte bei der Entbindung meines Sohnes ziemliche Geburtsverletzungen... Vor allem innerlich... Nun frage ich mich, ob es die freie Menstruation beeinflussen könnte bzw ich es eventuell deshalb nicht richtig spüre...

Hat da jemand Erfahrung mit innerliche Geburtsverletzungen und der freien Menstruation?

Liebe Grüße! :flower:
Bild

Bild
+++ mit nfp unterwegs seit Ende 2013 +++
Benutzeravatar
MissRainbow
Beiträge: 1587
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 18:26

Re: freie Menstruation - Erfahrungen

Beitrag von MissRainbow »

JolantaMcTantra hat geschrieben: Montag 13. April 2020, 10:18

Ich hatte bei der Entbindung meines Sohnes ziemliche Geburtsverletzungen... Vor allem innerlich... Nun frage ich mich, ob es die freie Menstruation beeinflussen könnte bzw ich es eventuell deshalb nicht richtig spüre...

Hat da jemand Erfahrung mit innerliche Geburtsverletzungen und der freien Menstruation?

Liebe Jolanta,
Ich habe zwar keine eigenen Erfahrungen, da ich noch keine Kinder habe, aber ich bin Physiotherapeutin und kann dir sagen, dass die Wahrnehmung im Beckenbodenbereich verändert sein kann nach einer Geburt ja wenn es auch noch Verletzungen gibt. Deswegen ist ja bspw auch die Rückbildung wichtig. Trotzdem kann man das alles wieder trainieren und es kann natürlich bei der einen mehr und bei der anderen weniger ausgeprägt sein.
Seit du geschrieben hast ist ja auch schon wieder etwas Zeit vergangen... wie läuft es denn so ?
Antworten