Zyklus nach 8 Monaten plötzlich lang?

Probleme, Krankheiten, Schwierigkeiten
Antworten
Mieze13
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 26. Oktober 2018, 16:37

Zyklus nach 8 Monaten plötzlich lang?

Beitrag von Mieze13 » Montag 15. Juli 2019, 07:53

Hallo ihr Lieben,

ich würde mich mal über eine Einschätzung zu meiner Situation freuen...bin gerade irgendwie verunsichert.

Mein aktueller Zyklus ist bei Tag 70 und ich verstehe das nicht ganz. Ich mache seit September letzten Jahres Nfp und hatte bisher wunderbar auswertbare Zyklen mit 28-31 Tagen Länge. Der letzte Zyklus war länger (44 Tage), aber nachvollziehbar, da ich kurz vorm Eisprung krank war, mit richtig hoch Fieber und so...sobald es besser ging, nahm der Zyklus dann auch den gewohnten Lauf.

Und jetzt - nix mehr...

Aus den Berichten hier lese ich öfter, dass die Zyklen länger sind nachdem man keine Hormone mehr nimmt, aber dann von Anfang an...oder? Mich wundert, dass es erst so regelmäßig war und jetzt plötzlich Probleme kommen.

Kennt das jemand? Warte ich nun ab, gehe mal zu meiner Ärztin oder versuche mal mit natürlichen Mitteln (Tees), meinen Zyklus wieder "anzukurbeln"?

Würde mich freuen, wenn mir jemand Tipps geben könnte ;)

Benutzeravatar
Knopfsammlerin
Beiträge: 631
Registriert: Dienstag 2. Mai 2017, 16:55

Re: Zyklus nach 8 Monaten plötzlich lang?

Beitrag von Knopfsammlerin » Montag 15. Juli 2019, 09:30

Hallo,
Du bist also noch postpill, oder?
Nimmst du irgendetwas, das Einfluss auf den Hormonhaushalt hat?
Möglich ist natürlich alles, aber es ist schon eher ungewöhnlich, wenn bis dato die Zyklen deutlich kürzer waren und normal aussahen. Eine Schwangerschaft ist ausgeschlossen? Wie sieht es mit Stress, Untergewicht, Mangelernährung, Infektionen, Medikamenten, etc aus? Könnte da etwas zum Ausbleiben der Blutung bzw zu gestörten Zyklen geführt haben? Wenn du keinen Grund ausmachen kannst und dich zunehmend unwohl fühlst, würde ich zum FA gehen. Zwar muss das nichts schlimmes bedeuten, aber es kann dir Sicherheit geben und ggf kann der Zyklus dann auch künstlich abgebrochen werden.
13.ÜZ = Glückszyklus - Unser August-Knopf :love:

Mieze13
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 26. Oktober 2018, 16:37

Re: Zyklus nach 8 Monaten plötzlich lang?

Beitrag von Mieze13 » Montag 15. Juli 2019, 20:50

Hallo Knopfsammlerin,
vielen Dank erstmal für deine Antwort!

Zu deinen Rückfragen:
Ich bin noch Postpill, ja. Erst 10 Jahre Pille und die letzten 7 Jahre Nuvaring...
Schwanger halt ich für ausgeschlossen, da wir nur Ende des letzten Zyklus (nach abgeschlossener Auswertung) nicht verhütet haben. Periode kam danach wie erwartet und die Temperatur ging wieder in die Tieflage.

Medikamente nehme ich auch nicht. Stress hatte ich eher dauerhaft die letzten 7 Monate, letzten Monat dann endlich mal 3 Wochen Urlaub und Entspannung. Das wäre so die einzige Unregelmäßigkeit :think:

Ich werd dann besser mal n Termin machen. Mache mich nur schon verrückt, wie das plötzlich sein kann :crazy:

Benutzeravatar
Knopfsammlerin
Beiträge: 631
Registriert: Dienstag 2. Mai 2017, 16:55

Re: Zyklus nach 8 Monaten plötzlich lang?

Beitrag von Knopfsammlerin » Dienstag 16. Juli 2019, 06:52

Hmm, dann würde ich dir tatsächlich einen Termin empfehlen. Kann zwar durchaus mit postpill zusammenhängen, Hormone sind manchmal verrückt, aber alleine zur Beruhigung halte ich das für sinnvoll.
13.ÜZ = Glückszyklus - Unser August-Knopf :love:

Benutzeravatar
Caroca
Beiträge: 1779
Registriert: Freitag 22. August 2014, 08:08

Re: Zyklus nach 8 Monaten plötzlich lang?

Beitrag von Caroca » Dienstag 16. Juli 2019, 08:28

Also bei mir war es vor vielen Jahren nach der Pille ähnlich... Ich hatte erst 2 super Zyklen und dann bekam ich meine Periode gar nicht mehr. Nach 9 Monaten bin ich dann zum Arzt gegangen und dann folgte eine Odyssee aus Diagnose PCO Syndrom, wieder Pille, wieder nicht mehr,... Also ich würde es auch abklären lassen.
Glücklich zu Viert seit 03/20 -- unvergessen ⭐️ in 05/16 (7SSW) und 07/18 (4SSW)

Mieze13
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 26. Oktober 2018, 16:37

Re: Zyklus nach 8 Monaten plötzlich lang?

Beitrag von Mieze13 » Samstag 14. September 2019, 12:00

Hallo caroca,

danke für deinen Beitrag! War die Diagnose PCO denn dann richtig und/oder wie ging es bei dir weiter? Hast du dann irgendwann einen normalen Zyklus gehabt? Pille wieder nehmen möchte ich eigentlich nicht mehr...

Ich war Ende Juli bei meiner Ärztin und sie hat beim Ultraschall nichts Auffälliges (Zyste o.ä.) gesehen, nur dass die Gebärmutterschleimhaut kaum aufgebaut ist. Hat mir dann Mönchspfeffer zur Zyklusregulierung verschrieben, den ich seit 4 Wochen nehme - ohne Ergebnis. Inzwischen bin ich bei Zyklustag 131 :(

Freitag war ich dann zur Blutabnahme, Ergebnisse folgen nächste Woche. Im Zweifelsfall könnte man den Zyklus abbrechen,sagte sie. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll - hilft das oder bringt das den Körper dann nicht total durcheinander?

Benutzeravatar
Verano90
Beiträge: 371
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:48
Wohnort: NRW

Re: Zyklus nach 8 Monaten plötzlich lang?

Beitrag von Verano90 » Sonntag 15. September 2019, 09:49

MöPf kann die Tieflage allerdings auch künstlich verlängern, weshalb viele Frauen ihn nur in der HL nehmen. Vielleicht überlegst du nochmal den MöPf abzusetzen und stattdessen Tee zu versuchen?
Pillenfrei seit November '15

Bild

Mieze13
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 26. Oktober 2018, 16:37

Re: Zyklus nach 8 Monaten plötzlich lang?

Beitrag von Mieze13 » Sonntag 15. September 2019, 12:17

Ich warte jetzt noch die Ergebnisse morgen ab, dann werde ich wahrscheinlich absetzen, ja. Dass man MöPf eher für die Stabilisierung der 2. Hälfte nimmt, hab ich jetzt schon mehrfach gelesen ...

Und was für Tees meinst du? Ich hatte mal was gelesen, dass Himbeerblätter in der erste Zyklushälfte unterstützen bzw den Eisprung fördern können. Hast du einen Tipp bzw gute Erfahrungen mit einem bestimmten Tee?

Benutzeravatar
Verano90
Beiträge: 371
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:48
Wohnort: NRW

Re: Zyklus nach 8 Monaten plötzlich lang?

Beitrag von Verano90 » Sonntag 15. September 2019, 22:19

Guck mal hier...
viewtopic.php?t=907
Da findest du alle Infos zum Thema. :)
Pillenfrei seit November '15

Bild

Mieze13
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 26. Oktober 2018, 16:37

Re: Zyklus nach 8 Monaten plötzlich lang?

Beitrag von Mieze13 » Dienstag 17. September 2019, 15:32

Danke für den Link, ich probiere das mit den Tees jetzt einfach mal aus :flower:

Meine FÄ hat mir vorhin auch mitgeteilt, dass meine Blutwerte alle normal sind, lediglich der LH-Wert sei leicht erhöht (aber im Rahmen) und das könne durchaus stressbedingt sein (was ja eh mein Verdacht ist). Hat mich erstmal beruhigt, dass es "nichts Schlimmes" ist. Sie würde auch durchaus noch warten, dass sich der Körper selbst reguliert und erst später ggf eingreifen (bis 6 Monate Periode/Eisprung aussetzen sei ungewöhnlich, komme aber vor).

Ich find ganz gut, dass sie keine Panik gemacht hat und werde jetzt mal schauen, ob die Tees mich wieder in die Spur bringen ;)

Antworten