Muttermund-Tasterinnen

Die schwierigere Variante der Selbstbeobachtung
SingingBird
Beiträge: 91
Registriert: Dienstag 7. Juni 2011, 18:43

Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von SingingBird » Sonntag 17. Juli 2011, 19:42

So, da hier noch gar keine Beiträge existieren, dachte ich, dass ich mal den Anfang mache. :D

Ich hatte seit dem Absetzen der Pille Probleme mit dem Schleim, denn fast alles was ich vorfand, war immer irgendwie S+. :shock: Meist hat mein Zervixschleim wenigstens glasige Anteile und das was ich als zäh-elastisch bezeichne, sollte laut anderen Foren schon lange dehnbar sein. Besonders in der HL hatte ich das aller schönste S+ überhaupt. :roll: Dass man so nicht auswerten kann, versteht sich. Für die Binnendifferenzierung reichte es auch nicht, der S+ der HL war oft noch schöner als der zuvor.

Der Muttermund war dann meine Rettung. Erst im 13. Zyklus entdeckte ich ihn, zuvor hatte ich jedem erzählt meine Finger seien zu kurz. Hatte es zu verschiedenen Tageszeiten versucht, an verschiedenen Zyklustagen, während der Hoch - und Tieflage. Aber nichts. Ich musste meine ganz persönliche "Technik" herausfinden.

Für mich heisst das ein Bein aufstellen, mit dem Zeigefinger tief rein, zusätzlich stark pressen und währenddessen mit dem Finger in die Richtung des aufgestellten Beines. Und plötzlich war er da. 8-) Hatte mich sehr gefreut. Das ganze klappt aber nur kurz vorm schlafen gehen, morgens z.b. erreiche ich den Muttermund nicht. Manchmal steht er tatsächlich tiefer, aber ich hatte ihn nicht vom umliegenden Scheidengewebe unterscheiden können. :lol: SObald ich mal wusste wonach ich da suche und wie es sich anfühlt, hatte ich keine Probleme mehr.

Seit meinem 15. Zyklus taste ich nun täglich nach dem Muttermund, aus meinem Schleim schlau zu werden habe ich aufgegeben. Das Überraschende: ich kann mit dem Mumu in der HL früh freigeben, meist steht der Muttermund sehr viel später in der HL auf unfruchtbar, aber ich kann meist am Abend der 3.ehM freigeben. :D

Mit meinem Schleim kam ich nie klar, bzw. ich habe einfach fast immer Schleim ausgezeichneter Qualität. :| Aber mein Muttermund funktioniert tadellos.

Hat es hier noch andere Muttermund-Tasterinnen?

linch3n

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von linch3n » Sonntag 17. Juli 2011, 23:46

Und ich dachte ich bin die einzige die meint ohne Muttermund zu sein 8-) ich finde das ehrlich gesagt sehr schwer und dann auch so frustrierend das ich es zwischendurch aufgeb. Mein Schleim lässt sich in diesem Zyklus zum Glück besser auswerten, daher konnte ich den MuMu lassen. Aber es macht mir Mut das andere auch mal so angefangen haben und es auch irgendwann geschafft haben ;)

SingingBird
Beiträge: 91
Registriert: Dienstag 7. Juni 2011, 18:43

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von SingingBird » Montag 18. Juli 2011, 23:19

Ich versteh gut was du meinst. ;) Vielleicht findest du ihn ja noch? Ich war mir ja sooo sicher, dass ich da nicht rankomme. Magst du mal meine oben beschriebene Methode versuchen? Habe auf die Art schon 2 Frauen zum Muttermund verholfen. :lol:

Pinguin83

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von Pinguin83 » Dienstag 19. Juli 2011, 16:10

DANKE DANKE DANKE:.. auch ich hab ihn endlich gefunden... da muss ich erst in´s Forum gehen um endlich den Lösungsweg zu kennen :D :D :D

wie oft hab ich gehört.. entspann dich, du wirst ihn finden.. naja hab ich ja auch endlich.. danke

linch3n

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von linch3n » Dienstag 19. Juli 2011, 16:17

jetzt bin ich neugierig :lol: fang ich vielleicht doch mal heut abend an und such ihn :mrgreen:

SingingBird
Beiträge: 91
Registriert: Dienstag 7. Juni 2011, 18:43

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von SingingBird » Mittwoch 20. Juli 2011, 02:48

Pinguin83 hat geschrieben:DANKE DANKE DANKE:.. auch ich hab ihn endlich gefunden... da muss ich erst in´s Forum gehen um endlich den Lösungsweg zu kennen :D :D :D
Bitte das freut mich sehr, dass ich dir helfen konnte. :D

Pinguin83 hat geschrieben: wie oft hab ich gehört.. entspann dich, du wirst ihn finden.. naja hab ich ja auch endlich.. danke
Ähm ja. "Entspannen" trifft es wirklich nicht, ich finde dieses starke Pressen manchmal echt anstrengend, wenn der Muttermund sehr hoch steht. Und das vor Schlafen gehen, wenn ich müde bin..... :lol:

linch3n hat geschrieben:jetzt bin ich neugierig :lol: fang ich vielleicht doch mal heut abend an und such ihn :mrgreen:
Viel Erfolg, ich bin gespannt was du berichtest. :D

linch3n

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von linch3n » Mittwoch 20. Juli 2011, 07:06

Also...nichts 8-) ich hab zwar irgendwas gefunden :mrgreen: aber muss da wohl noch ein paar Tage ran um das richtig beurteilen zu können

junimond75

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von junimond75 » Mittwoch 20. Juli 2011, 09:59

Ich habs lange versucht, mein Muttermund und ich werden keine Freunde, mein Finger ist zu kurz, denk ich ... aber ich hab einen, hab ihn mir vom Gyn zeigen lassen! ;) Ich habe sehr regelmäßige Zyklen und komme deshalb schon alleine mit Temperaturauswertung klar, mache aber noch zusätzlich Schleimauswertung.

Benutzeravatar
summer_breeze
Beiträge: 92
Registriert: Mittwoch 8. Juni 2011, 13:05
Wohnort: Kleve

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von summer_breeze » Mittwoch 20. Juli 2011, 15:14

Ich hab auch einen Muttermund und werte danach aus, wenn ich dran denke :lol:
Am ZA werte ich öfters nach MuMu aus, mittlerweile gehts wieder besser mit dem ZS bei mir, dass ich abwechsle zum ES hin.

Aber es hat bei mir auch gedauert bis ich ihn gefunden hatte und ihn deuten konnte.
ü70 Kurven

SingingBird
Beiträge: 91
Registriert: Dienstag 7. Juni 2011, 18:43

Re: Muttermund-Tasterinnen

Beitrag von SingingBird » Donnerstag 21. Juli 2011, 00:33

linch3n hat geschrieben:Also...nichts 8-) ich hab zwar irgendwas gefunden :mrgreen: aber muss da wohl noch ein paar Tage ran um das richtig beurteilen zu können
Das wird bestimmt noch. ;)

junimond75 hat geschrieben:Ich habs lange versucht, mein Muttermund und ich werden keine Freunde, mein Finger ist zu kurz, denk ich ... aber ich hab einen, hab ihn mir vom Gyn zeigen lassen! ;) Ich habe sehr regelmäßige Zyklen und komme deshalb schon alleine mit Temperaturauswertung klar, mache aber noch zusätzlich Schleimauswertung.
Wie gesagt, dass die Finger zu kurz seien, dachte ich auch mal. :mrgreen: Viel Erfolg, bei manchen scheint das echt schwierig zu sein.


@summer: Jaaaa noch eine Muttermund-Tasterin hier. :mrgreen: summer_breeze hat mich übrigens damals ermutigt den Muttermund anstatt den Schleim auszuwerten. 8-)

Antworten