Hibbeln ohne SST: der lila Balken ist mein Ziel

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Julle
Beiträge: 169
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 08:01

Re: Hibbeln ohne SST: der lila Balken ist mein Ziel

Beitrag von Julle » Donnerstag 11. Juli 2019, 12:04

Hallo ihr Lieben,

Danke wetter-hex für die Nachfrage. Bisher ist der rote Drachen noch nicht da, und dieses Mal auch keine Schmierblutungen im Vorfeld :thumbup:
Im letzten Zyklus hatte ich aber auch eine HL von 15 Tagen.
Allerdings fühle ich mich auch nicht schwanger. Ich stand gerade vor Rossmann, könnte mich aber beherrschen und habe keinen SST gekauft.
Ich übe mich in Geduld und warte "einfach" ab.

Deine Einstellung zu diesem Zyklus finde ich im Übrigen super, du scheinst es gelassen zu nehmen ( mit der Krankheit deines Mannes).

Danke für's Daumen drücken, das wünsche ich euch allen auch, auch bei einer geringen Wahrscheinlichkeit!!!

psychodoll: das findest du unter Zykluswissen und Kinderwunsch. Dort sind ganz illustrative Balken und Statistiken. Ich meine aber, bei mir ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, zwei Tage vor der 1. hM.

Liebe Grüße
Julle
Verliebt seit 2010
Verheiratet seit 2017
Versuchen seit 2018
Hormonfrei seit 2010

ÜZ 10
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/ld ... 2WN0JpfN-Q

Benutzeravatar
Psychodoll
Beiträge: 547
Registriert: Freitag 26. April 2019, 11:38

Re: Hibbeln ohne SST: der lila Balken ist mein Ziel

Beitrag von Psychodoll » Donnerstag 11. Juli 2019, 13:00

Hab es gerade gelesen und es deprimiert mich eher, da es bei uns beim ersten Mal 7 ÜZ gedauert hat. Sowas schürt dann eher die Gedanken, dass was nicht stimmt.
Und bei mir ist die ehM ja eh hinfällig, da ES an HL2-3 ist. S+ passt da auch zu.
Er *89, Ich *91 seit 18.01.2013, verlobt 18.01.2017, verheiratet 18.08.2018 hibbeln auf unser erstes Wunschkind :love:
14. ÜZ (6. ÜZ seit MA in der 7. SSW, 03/2019) <3

Benutzeravatar
wetter-hex
Beiträge: 230
Registriert: Mittwoch 11. Juli 2018, 09:44

Re: Hibbeln ohne SST: der lila Balken ist mein Ziel

Beitrag von wetter-hex » Donnerstag 11. Juli 2019, 13:06

Hallo ihr Lieben,

Psychodoll, Da ist ja auch ein Diagram für Wahrscheinlichkeit im Abstand zum SH. Hattest du nicht mal geschreiben, dass es sehr schnell bei euch geklappt hat wo ihr dann auf Ovus gesetzt habt und nach der 1HM weiter geherzelt habt? Dann sollte dir das Diagram ja eigentlich Hoffnung machen!

Normalerweise setzten wir alle 2-3 Tage ein Herzchen ohne Stress, sondern einfach aus Lust und Laune. 6 Tage ohne gibt es eigentlich nur während der Mens. Statistiken sind ja immer so ne Sache, aber ich gehöre eh schon zu der Fraktion die sich vor der Mens alle möglichen Symptome einbildet und dann beim Tempiabfall traurig und frustriert ist. Die Resthoffnung stirbt natürlich immer zuletzt aber realistisch betrachtet stehen die Chancen diesen Zyklus sehr schlecht und das sollte ich mir am besten täglich sagen :roll:

Julle, naja wo er krank wurde dachte ich mir noch "ist morgen sicher besser - kein Problem" und dann ging es ihm zwei Tage lang wirklich so dreckig dass ich mir echt Sorgen gemacht hab ihn in die Klinik fahren zu müssen. Bin grad einfach nur froh dass er auf dem Weg der Besserung ist und jetzt isses eh rum ums Eck für diesen Zyklus.
Ich drück dir auf jeden Fall noch alle Daumen - Halt uns auf dem Laufenden!
Hoffen auf unser erstes kleines Wunder (Er 34 & Sie 33) im 8.ÜZ :love:
Hormonfrei seit Juni 2018

Julle
Beiträge: 169
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 08:01

Re: Hibbeln ohne SST: der lila Balken ist mein Ziel

Beitrag von Julle » Donnerstag 11. Juli 2019, 13:14

wetterhex, ich meinte übrigens nicht, dass du die Krankheit deines Mannes gelassen nimmst, sondern den Umstand, dass ihr diesen Zyklus keine optimalen Herzen habt. Meinem Post kann man nämlich auch falsch interpretieren... :roll:
Verliebt seit 2010
Verheiratet seit 2017
Versuchen seit 2018
Hormonfrei seit 2010

ÜZ 10
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/ld ... 2WN0JpfN-Q

Benutzeravatar
wetter-hex
Beiträge: 230
Registriert: Mittwoch 11. Juli 2018, 09:44

Re: Hibbeln ohne SST: der lila Balken ist mein Ziel

Beitrag von wetter-hex » Donnerstag 11. Juli 2019, 13:21

Julle, keine Sorge dass ist schon richtig angekommen. Die Sorge hat den Frust über den ungenutzten Zyklus gut verdrängt.
Hoffen auf unser erstes kleines Wunder (Er 34 & Sie 33) im 8.ÜZ :love:
Hormonfrei seit Juni 2018

Benutzeravatar
Psychodoll
Beiträge: 547
Registriert: Freitag 26. April 2019, 11:38

Re: Hibbeln ohne SST: der lila Balken ist mein Ziel

Beitrag von Psychodoll » Donnerstag 11. Juli 2019, 13:41

Stimmt, in dem ersten Ovu Zyklus hat es gleich geklappt. Mal sehen, wie es weiter geht. Letzten Zyklus saßen die Herzen perfekt, diesen bis einen Tag vor ES. Ich denke aber in jedem Fall, dass es nicht länger dauert, als beim letzten Mal.

Gute Besserung für deinen Mann :flower:
Er *89, Ich *91 seit 18.01.2013, verlobt 18.01.2017, verheiratet 18.08.2018 hibbeln auf unser erstes Wunschkind :love:
14. ÜZ (6. ÜZ seit MA in der 7. SSW, 03/2019) <3

Benutzeravatar
Zitronenfrau
Beiträge: 643
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2018, 10:55

Re: Hibbeln ohne SST: der lila Balken ist mein Ziel

Beitrag von Zitronenfrau » Donnerstag 11. Juli 2019, 15:30

Psychodoll dir ist heute übel? :wtf: Wie fühlst du dich so? *daumen drück*
Boar krass dass deine Nichte 7 Tage vor ehM gezeugt wurde? Echt jetzt? :o Das hätte ich nicht für möglich gehalten!

wetter-hex ich wünsche dir, dass der Rest deines Zyklus schnell vergeht!

Julle sorry ich hatte ja am Dienstag gar nicht mehr geantwortet, hab aber meinen Link wieder aktualisiert. Ich hatte meine Zyklen in einen anderen Katalog verschoben und dadurch war die alte Freigabe nicht mehr existent. :P Wie du jetzt sehen kannst bin ich also auf dem Weg zum ES. Und ja genau BS ist die Bauchspiegelung.

Me: Ich hatte seit 2012 eine Zyste mit Verdacht auf Endometriose und in Kombination mit dem unterfüllten Kiwu habe ich mich auf anraten meiner FA dann doch endlich für die Bauchspiegelung entschieden. Dabei wird eigentlich nur durch 2-3 kleine Schlitze im Bauch reingeschaut und in meinem Fall eben die Zyste entfernt und ggf. Verwachsungen und Endometriose gelöst. Außerdem wurde dann zusätzlich noch ne Gebärmutterspiegelung gemacht. Bei der Visite nach der OP hat mir die Assistenzärztin gesagt, dass meine Eierstöcke beide hinter der Gebärmutter festgewachsen waren, das gelöst wurde und sie sich nun wieder seitlich platzieren sollten. Im OP Bericht, den ich nur kenne weil ich ihn extra angefordert habe, stand dann aber dass nur links gelöst wurde und der rechte Eierstock so belassen wurde inkl. einem Endo-Knoten. Meine FA war zu dem Stechen ratlos und hat mich nochmal in die Klinik zu dem Chefarzt überwiesen. Der hat mir gesagt, dass der Arzt der mich operiert hat nicht mehr dort arbeitet. Mann kann ihn also nicht mehr fragen, warum das rechts so belassen wurde. Es wäre aber unüblich, dass im OP-Bericht keine Begründung steht. Er kann das Stechen auch nicht nachvollziehen und nur vermuten/raten dass es von dieser belassenen Verwachsung kommt. Er rät zu einer zweiten OP. Dazu bin ich aber nicht bereit. :thumbdown: und glaube dass es nur zufall ist, dass das Stechen und die belassene Verwachsung beides rechts ist... Heute habe ich einen Osteopathie-Termin und hoffe das hilft vllt etwas. Ansonsten ist es zum Glück nicht immer gleich stark und durchaus auch mal auszuhalten :thumbup:
Julle hat geschrieben:
Dienstag 9. Juli 2019, 19:10
Ich bin eigentlich überhaupt nicht eso angehaucht
:lol: Ich bin ne esoterische Kräuterhexe! Aber in dem Fall können Kräuter glaube ich nicht helfen. Darf ich fragen was genau für Kräuter du gegen die Krämpfe so nimmst oder genommen hast?
Hui deine Kurve sieht ja guut aus... go lila Balken go :thumbup:
🍋 30. ÜZ 🍋

Benutzeravatar
Psychodoll
Beiträge: 547
Registriert: Freitag 26. April 2019, 11:38

Re: Hibbeln ohne SST: der lila Balken ist mein Ziel

Beitrag von Psychodoll » Donnerstag 11. Juli 2019, 16:08

Zitronenfrau schon, aber das muss nicht unbedingt was bedeuten, denke ich. Mir ist öfter mal etwas schlecht :)
Japp, sie hatte noch frei gegeben, aber tja :D

Tut mir Leid, dass du so eine Odyssee hinter dir hast, das ist ja echt ätzend.

Ich bin teilweise Eso. Versuche da immer einen Mittelweg zu finden. Bin absolut der Meinung, Globuli sind Placebo, aber auch Placebo hilft halt in vielen Fällen, also why not :D Selbiges mit Kinesiologie, etc.

Aber Eso und Kräuter haben für mich nichts gemein, denn Esoterik beschreibt ja vieles in Richtung Alternative Medizin, die nachweislich keine Wirkung hat, während Kräuter sehr wohl eine Wirkung haben! Ich schimpfe auch immer meinen Hausarzt, der mir was homöopathisches verschreiben will, aber etwas pflanzliches meint, was absolut nichts miteinander zu tun hat.
Er *89, Ich *91 seit 18.01.2013, verlobt 18.01.2017, verheiratet 18.08.2018 hibbeln auf unser erstes Wunschkind :love:
14. ÜZ (6. ÜZ seit MA in der 7. SSW, 03/2019) <3

Julle
Beiträge: 169
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 08:01

Re: Hibbeln ohne SST: der lila Balken ist mein Ziel

Beitrag von Julle » Freitag 12. Juli 2019, 12:10

Stimmt, psychodoll, eso und Heilkräuter/Heilkunde sind zwei Paar Schuhe. Ich benutze häufig die Salben und Produkte von Wala, die sich ja sowohl als homöopathisch bezeichnen, aber auch Heilkräuter verwenden. Vielleicht deshalb die Vermischung.

Wir haben bei uns so einen Kräuterladen in der Stadt, der seit 100 Jahren besteht und für fast alle Leiden eine Teemischung zusammen mixt. Dort hatte ich mir mal den Frauentee gekauft und war so begeistert, dass ich mich mit den Ingredienzien auseinander gesetzt und mich für die Wirkung von Heilkräutern im Allgemeinen zu interessieren begann. Da ich gerade im Urlaub bin, kann ich nicht mehr genau sagen, was drin ist. Auf jeden Fall der gute alte Frauenmantel, Eisenkraut, Schafgarbe, Holunderblüten. Seitdem merke ich jedenfalls kaum noch, wenn die Periode kommt.

Zitronenfrau, das klingt wirklich wie eine Horrorgeschichte. Schlimm finde ich neben den Schmerzen und der Beeinträchtigung aber auch, dass man als Patient oft nicht als mündiger Bürger gesehen wird und erst den Bericht auf Nachfrage erhält. Dass Ärzte keine Götter in weiß sind, ist ja bekannt. Aber zumindest sollten sie ihren Pflichten (Sorgsamkeit und Aufklärung) nachkommen.

Ich wünsche dir viel Spaß auf dem Weg in die Hochlage!
Verliebt seit 2010
Verheiratet seit 2017
Versuchen seit 2018
Hormonfrei seit 2010

ÜZ 10
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/ld ... 2WN0JpfN-Q

Benutzeravatar
Psychodoll
Beiträge: 547
Registriert: Freitag 26. April 2019, 11:38

Re: Hibbeln ohne SST: der lila Balken ist mein Ziel

Beitrag von Psychodoll » Freitag 12. Juli 2019, 12:29

Ich habe auf Frauenmantel etwas zu gut angesprochen. Es hat mir denganzen Zyklus durcheinander gewürfelt.

Weisst du denn zufällig, ob man die SS ab positiven Test irgendwie unterstützen kann? Kann man da auch Frauenmantel trinken?
Er *89, Ich *91 seit 18.01.2013, verlobt 18.01.2017, verheiratet 18.08.2018 hibbeln auf unser erstes Wunschkind :love:
14. ÜZ (6. ÜZ seit MA in der 7. SSW, 03/2019) <3

Antworten