Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Benutzeravatar
AnLe
Beiträge: 605
Registriert: Donnerstag 20. März 2014, 19:20

Re: Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Beitrag von AnLe »

Danke für eure lieben Nachrichten :flower:

Da ich das Thema "Berufe der anderen" auch immer so interessant finde: ich bin Bauingenieurin und arbeite als Projektleiterin vor allem im Bereich Neu- und Umbauten für private Bauherren. Quasi alles vom ersten Entwurf bis zur Fertigstellung ;)
👨‍👩‍👧 33 + 33 mit einer Tochter (12/2018) + drei ⭐ im Herzen
♡ 11.ÜZ - Unser Glückszyklus ♡

Bild
Benutzeravatar
Theavdv
Beiträge: 494
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 20:15
Wohnort: Köln

Re: Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Beitrag von Theavdv »

Hallo!

Oh Mann, jetzt hatte ich es heute auf der Arbeit endlich geschafft, euch mal zu antworten und dann habe ich vor Schreck, weil mein Kollege kam einfach das Browserfenster geschlossen… Alles weg. :D

AnLe, oh nein, es tut mir so Leid für euch! Fühle dich mal ganz feste gedrückt! Es macht bestimmt Sinn euch mal durchchecken zu lassen nach so vielen FG… :flower:

jhage und Rina, herzlich willkommen hier! Toll, dass es so voll wird hier! :) Rina, ich drücke dir fest die Daumen, dass es diesmal nicht wieder 14 Zyklen bis zum Erfolg werden!

Sanny, ich fühle mit dir. Nach dem ES finde es auch immer sooo spannend. Aber ich habe mir fest vorgenommen mindestens bis NMT zu warten diesmal. Was hast du denn für ein Gefühl?

Junela, ich kann dich total verstehen. Ich habe bei Astra auch ein komisches Gefühl. Obwohl die Chancen ja wirklich so klein sind das was passiert. Meine Kollegin ist aber heute mit komischen Beschwerden nach Hause gegangen. Sie ist letzte Woche mit Astra geimpft worden…

Aniesteph, mist, dass es nicht geklappt hat!

wenkejo, ich wünsche dir alles Gute für deinen ersten Termin morgen! ich finde es auch immer interessant, was andere beruflich machen. :)

Hier sind ja alle möglichen Berufe vertreten. Rina, deinen Job stelle ich mir mental echt anstrengend vor….

Ich bin Ernährungswissenschaftlerin und zertifizierte Ernährungsberaterin (DGE). Ich arbeite bei einer Firma, die individuelle Gesundheitskonzepte entwickelt und verkauft. Unter anderem haben wir eine Gen-Diät im Angebot. Ich bin an Forschung und Entwicklung beteiligt, mache aber auch Ernährungsberatungen. Der Job ist toll und die Kollegen sind wie meine Familie. Ich bin 9 Monate nach der Geburt von meinem Sohn wieder in Vollzeit eingestiegen (weil es bei uns erst nur Vollzeit gab…). Bis jetzt klappt es aber ganz gut so. Mein Mann hat dafür Stunden reduziert. Sollte noch ein Kind kommen oder wenn mein Sohn eingeschult wird, wollen wir zurück in meine Heimat ziehen, die 80 km von meiner Arbeit entfernt ist. Ich hoffe aber, dass ich dann teilweise Homeoffice machen kann und nicht jeden Tag pendeln muss…

Ich habe heute tatsächlich einen Impftermin (Biotech) bekommen können. Für nächste Woche Donnerstag. Jetzt ist die Frage: Was mache ich, wenn die Mens in den nächsten Tagen nicht kommt? Ich tendiere ein bisschen zu trotzdem impfen… Ich hätte echt Angst, mich jetzt noch anzustecken… Heute habe ich das Gefühl, dass die Mens jederzeit kommt… Wenn es so läuft, wie die letzten Monate müsste es morgen oder Freitag so weit sein…
https://classic.mynfp.de/freigabe/419a7 ... x4jvtltctt

Asherman Syndrom
Hashimoto
Kaiserschnitt Sep. 2018, 1 Kind (Sohn)
jhage
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2017, 07:23

Re: Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Beitrag von jhage »

So meine lieben Hibblerinnen ich schulde euch noch ein paar Daten:

- ich 36 + Göttergatte 41
- Mai 2017 geheiratet
- April 2018 einen wunderbaren Sohn nach 3. ÜZ mit NFP
- Zyklus mit NFP: https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/xH ... MX-6O-pube

Ich bin IT Engineer mit Leib und Seele in der internationalen IT im Lebensmitteleinzelhandel. Zu 100% im Home Office.

Nun ist es an der Zeit für ein Geschwisterchen. Der 1. ÜZ war schonmal nix, aber das ist vllt auch gut so gewesen, denn meine Schilddrüsenwerte waren arg schlimm und ich musste meine Dosis verdoppelt (habe Hashimoto), wobei da auch der Kinderwunsch eine Rolle spielt (geringere Grenzwerte). Da das Thema impfen angesprochen wurde: ich bekomme meine zweite Dosis Biontech am 9.6. und weiß auch nicht was ich gemacht hätte, wenn es im ersten Zyklus schon geklappt hätte. Sollte es jetzt klappen weiß ich ja noch nix von der möglichen Schwangerschaft 🙈

Jede (und als Paar) muss das natürlich selber wissen, aber vllt hilft euch das bei der Entscheidungsfindung: es gibt eine Studie in den USA bei der eine größer Anzahl Frauen von Kinderwunsch bis zur Entbindung beobachtet wurden und es konnten keine Auffälligkeit festgestellt werden, Werder bzgl. Fruchtbarkeit, nich Fehlbildungen, Abort, etc… (https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... Stillenden).
Er (41) + ich (36) + Knubbel (04/2018) + ??? (ÜZ2)

Zyklus: https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/xH ... MX-6O-pube
Rina28
Beiträge: 211
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 08:29

Re: Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Beitrag von Rina28 »

Guten Morgen zusammen :flower:

Wie unterschiedlich alle Berufe sind. Einer spannender als der andere!!

AnLe als Frau im Bereich Bau finde ich sehr stark. Eine gute Freundin ist Malermeisterin, was sie manchmal für Sprüche hinnehmen muss... :cry:

Theavdv Jein, Brustkrebs muss heute nicht mehr tödlich enden. Mein Chef versucht auch alles, dass die Frauen keine Chemo brauchen. Daher haben die Frauen auch noch eine hohe Lebensqualität. Auch die OPs sind mittlerweile so klein, dass oft nur eine kleine Narbe bleibt.
Klar haben wir auch Fälle, die nicht gut laufen... am schlimmsten finde ich nur, dass wir zur Zeit viele Frauen haben die Jahrgang 90-95 sind. Sie müssen sich sofort entscheiden, ob sie eventuell Kinder wollen und vor Therapie Eizellen einfrieren lassen (durch die Hormontherapie wird oft die Produktion der Eizellen lahm gelegt). Ich denke dann oft, wie es gerade für diese Frauen sein wird, wenn ich mit dickem Bauch da rum laufe. Bin aber auch gleichzeitig jeden Tag dankbar, dass ich schon einen gesunden Jungen habe (auch wenn er mir mit seiner Trotzphase gerade den letzten Nerv raubt :crazy: :lol: )

Zum Thema impfen: ich persönlich würde jeden Impfstoff nehmen. Einfach aus dem Grund, dass es den schweren Verlauf und die Übertragung hindert.
In meinem Freundeskreis sind viele aus dem Gesundheitswesen und alle sind schon geimpft. Bei beiden Impfstoffen sind es zu Impfreaktionen gekommen, aber nichts schwerwiegendes.. (Achtung alles persönliche Erfahrung und Empfindung!!)

Was vllt noch interessant ist: wir hatten schon fünf Frauen, die während ihrer Schwangerschaft an COVID erkrankt sind. Alle hatten zum Glück nur Erkältungssymptome. Die Kinder sind nach der Entbindung besonders überwacht worden. Aber keines dieser Babys war positiv oder hatte irgendwelche Schwierigkeiten...

Liebe Grüße :wave:
Sie (31) Folikelreifestörung & eingeschränkte Ovarreserve
Er (47) Teratozoospermie
Wunder-Maikäfer (2)
Hoffen auf ein zweites Wunder
7.ÜZ 1.Zyklus mit Clomifen
Benutzeravatar
Junela
Beiträge: 690
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 15:27

Re: Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Beitrag von Junela »

Guten Morgen ihr Lieben,

ich find's auch total spannend was ihr beruflich so macht. Ich arbeite im Bereich Unternehmens- und Steuerberatung, bin also auch während der Arbeitszeit an den PC gefesselt, wenn nicht gerade ein Mandantengespräch ansteht.

Rini, das ist ja echt interessant, dass es da mittlerweile so tolle Möglichkeiten gibt, den Brustkrebs zu behandeln.

Ich hab mittlerweile das dritte Impfangebot für AstraZeneca erhalten... Meine Bedenken beruhen nicht nur auf den Medienberichten, denn wir hatten tatsächlich einen Fall im näheren Bekanntenkreis wo die Frau nach der Impfung mit AZ ins KH musste, da sie schwere Impfreaktionen hatte. Es musste sogar das Hirnwasser untersucht werden und sie lag insgesamt über eine Woche im KH. Klar, das passiert sehr selten, aber irgendwie stimmt da bei mir das Bauchgefühl nicht mehr. Ich bin die einzige in unserer Familie, die bisher nicht geimpft ist (bis auf die Kinder natürlich), von daher bin ich froh, dass alle anderen erstmal geschützt sind. Aber klar, wohler würde ich mich fühlen, wenn ich auch geimpft wäre.

Thea, ich würde den Impftermin wahrnehmen. Du wirst dich in der Schwangerschaft dann mit Sicherheit wohler fühle, wenn du weißt, du bist geschützt.

Vivo, das ist ja toll, dass du den Termin auch schwanger durchziehen könntest. Als ich den Termin hatte, dacht ich noch so "Pah, ich brauch keine Beruhigungstablette!" Als es dann aber hieß, dass ich die erste sein werde (wir waren insgesamt zu viert an diesem Tag), bekam ich dermaßen Muffensausen, dass ich kurz vor knapp doch noch eine wollte :lol: Sie haben mir dann nur ne halbe gegeben, weil es schon kurz vor dem Eingriff war und die Wirkung hat dann tatsächlich eingesetzt als ich fertig war und auf der Ruhebank lag :lol: . Also im Nachhinein denk ich, dass man es auch gut ohne schafft!
37 & 40
53 Zyklen mit NFP
2 Mädels *2016 & 2018
Auf dem Weg zu Baby Nr.3 im 10. Übungszyklus
Benutzeravatar
stepfle
Beiträge: 434
Registriert: Freitag 15. Dezember 2017, 08:06

Re: Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Beitrag von stepfle »

Anle, oh nein, das tut mir so leid Mensch! fühl dich mal ganz fest gedrückt :(

Rina und jhage, herzlich willkommen! Ich drücke euch beiden ganz fest die Daumen dass ihr euch hier bald wieder verabschieden könnt.. ;) Schln dass ihr mit dabei seid! :flower:

Hier so: nichts weltbewegendes, ich hatte am Dienstag meinen FA Terminzum Durchchecken lassen.. alles bestens, er hat im Ultraschall im rechten Eierstock einen 17mm großen Follikel gesehen, und meinte der ES sollte dann in 1-2 Tagen sein, und BÄÄM, gestern früh war der Ovu sowas von fett.. dann haben wir direkt die letzten 2 Tage genutzt und Herzchen gesetzt :) und heute ist dann auch die Tempi gestiegen.. ich hab keine Ahnung ob es überhaupt etwas bringt, da ich nicht davon ausgehe dass das SG sich im Vergleich von vor 4 Wochen geändert hat, aber wer nicht versucht, der nicht gewinnt... wenigstens weiß ich dass bei mir alles bestens ist, das beruhigt ja doch ein bisschen..
Mein FA meinte auch, wenn das nächste SG in 2 Monaten wieder schlecht sei, würde er sich gleich bei der Kiwu Klinik vorstellen und eine Icsi in Erwägung ziehen... er meinte man könnte evtl auch eine Insemination machen, aber auch die kostet Zeit, Geld und Nerven, also wenn dann gleich richtig.. mal sehen ob das Maca bis dahin Wirkung zeigt oder ob wir uns tatsächlich irgendwann dort im Wartezimmer wiederfinden werden...

Zum Thema impfen hab ich auch meinen FA gefragt und er meinte dass man sich auf jeden Fall auch mit Kiwu impfen lassen kann, in Österreich werden wohl sogar gezielt Schwangere geimpft.. dann könne nach jetzigem Stand nichts passieren.. aber als junge Frau würde er sich nicht mit Astra impfen lassen... auf keinen Fall, meinte er.. ich versuche jetzt auch mal, ob ich einen Termin bekomme, vorzugsweise auch mit Biontech... aber wer weiß ob das klappt..
Benutzeravatar
Vivo
Beiträge: 769
Registriert: Dienstag 2. Februar 2021, 11:08

Re: Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Beitrag von Vivo »

Guten Morgen!

Interessant, was hier für Berufe und Powerfrauen vertreten sind :love:

Bezüglich impfen: die Ärzte sprechen sich ja mittlerweile dafür aus, auch Schwangere zu impfen, dazu habe ich mehrfach schon was gelesen.

stepfle deine positive Einstellung ist genau richtig, noch habt ihr kein 2. SG und wer weß, ich drücke auf jeden Fall die Daumen :thumbup:

junela ich bin halt echt ein Schisser aber meine Schwester ist eh der Überzeugung, diese Tabletten seien nur Placebo :lol: Ich will die OP unbedingt, das wird sowas von ein neues Stück Lebensqualität :angel:

Hier so das Hibbeln hat mich seit gestern Bild Ich hatte ja schon alle Varianten an Brustspannen: direkt ab HL, erst ab HL 8, immer Recht dolle, von daher wollte ich auf dieses Symptom eigentlich gar nix mehr geben. Aber der Satz meiner FÄ hat sich eingebrannt, sie sagte 2020 beim US ich würde es auf jeden Fall zuerst an den Brüsten merken :lol: Na ja gestern war das BS echt stark und abends so schmerzhaft, dass ich den BH ausziehen musste. So geht jetzt das Gedankenkarusell los und andereseits denk ich mir, bestimmt spielt der Körper mir wieder einen Streich. Ich hatte ja schon alle erdenklichen Symptome :shamebag: Nun ja, morgen werde ich wieder messen und nach jedem Toilettengang nach SB suchen. Denn die traten immer ein zwei Tage vor der Mens auf. Kinners ich bin :crazy: :crazy:
Jungsmama 1984 mit Geschwisterkindwunsch 13.ÜZ von 17 Hibbelzyklen

➡️ erste IUI 🌱 unverhofft erfolgreich mit 💫 in der 5. SSW (09/2021)
➡️ zweite IUI spontan im natürlichen Zyklus

Akzeptiere, was ist | Lass los, was war | Glaube daran, was kommt
Benutzeravatar
wenkejo
Beiträge: 320
Registriert: Dienstag 24. Oktober 2017, 07:54

Re: Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Beitrag von wenkejo »

Hallöchen Zusammen,

Vivo das kann ich gut verstehen. Jeder hat so seine eigenen Symptome und man kennt es ja auch von der ersten SS, da merkt man dann schon das ein oder andere.Ich hatte auch vieles als Symptom bei mir gedeutet. Brüste waren bei mir aber noch nie Thema. Vllt auch weil sie so klein sind. :lol: Ich habs nicht mehr auf der Platte...wolltest du erst an NMT testen? Oder schon früher?

Stepfle deine positive Einstellung ist doch wirklich toll. Ich würde schon auf die NEMs bzw Mittelchen ein bisschen vertrauen und positiv bleiben. Wer weiß ob sich nicht schon was getan hat. Und selbst wenn nicht steht bei euch schon Plan B im Raum mit der Kiwu-Klinik. :)

Sanny wann wolltest du testen? :)

Hier so Ich war heute bei der Frauenärztin das erste Mal. Ich hatte ihr meinen geschätzten ES mitgeteilt und sie meinte dann wäre ich bei 5+3 und dass wir das Herz dann noch nicht sehen. Das wusste ich aber. :) als ich dann auf der Liege lag und der Ultraschall kam haben wir beide verdutzt auf den Bildschirm geschaut weil wir das Herz schon schlagen sehen konnten, und sogar hören. Sie meinte nur: kein Zweifel, das ist das Herz.
Das Programm hat mich also auf 6+4 datiert nach der Messung. Das kommt aber irgendwie gar nicht mit meinem Gefühl hin und auch die Schwangerschaftstests passen dann irgendwie nicht. Der ES müsste dann ja 9 Tage früher gewesen sein eigentlich. Naja...wir waren beide unschlüssig, also haben wir den vET offen gelassen und ich habe stattdessen in zwei Wochen gleich nochmal einen Termin. Da wollen wir dann nochmal messen und hoffentlich datieren. Mir passt das sehr gut weil ich die vier Wochen dazwischen immer sehr lang finde.
Also irgendwie weiterhin ein Blindflug! :crazy: :D
Aber es war schön das Herz schon schlagen zu sehen.

Liebe Grüße an Alle
Hibbeln auf ein Geschwisterchen! :)

<3 05.2019 <3

Aktuell unterwegs im Blindflug
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/o ... 2021-03-19

Wann soll ich bloß das nächste Mal testen? :think:
Benutzeravatar
Theavdv
Beiträge: 494
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2017, 20:15
Wohnort: Köln

Re: Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Beitrag von Theavdv »

jhage, die Studie aus den USA habe ich tatsächlich auch schon gesehen. Daher kommt auch mein Impuls, eine eventuelle SS zu "verschweigen" und die Impfung machen zu lassen.

Stepfle, meine Daumen sind auf jeden Fall gedrückt. Es muss ja nur einer dabei sein, der es schafft. :)

Vivo, ich bin echt gespannt, was du über die OP erzählst. Ich bin auch Brillenträgerin und überlege, mal was machen zu lassen...

Meine Mens ist immer noch nicht da. Ich rechne aber jeden Moment damit. Habe eben zwei SS-Tests gemacht (billige). Beide blütenweiß. :thumbdown: Wenn sich bis Samstag wider Erwarten nichts tut, habe ich auch noch einen CB da. Mich ärgert extrem, dass mein nächster ES genau auf den Impftermin von meinem Mann fällt - also wie die letzten Monate um ZT 16. Er bekommt AZ. Da habe ich wohl eher schlechte Chancen, dass es klappt mit dem Herzchen setzen. Wenn die Mens jetzt mal kommen würde, könnte ich mir wenigstens mal einen Wein aufmachen... :crazy: :lol: Sorry für den Egopost...

EDIT: wenkejo! Wie toll, dass ihr das Herzchen schon schlagen sehen konntet!!
https://classic.mynfp.de/freigabe/419a7 ... x4jvtltctt

Asherman Syndrom
Hashimoto
Kaiserschnitt Sep. 2018, 1 Kind (Sohn)
Benutzeravatar
Sanny1983
Beiträge: 1363
Registriert: Sonntag 30. Juli 2017, 18:32

Re: Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Beitrag von Sanny1983 »

Guten Morgen 😊

@ Thea: Wir sind ja am Di mit AZ geimpft worden und die ersten Reaktionen kamen erst am nächsten Tag. Also am Impftag könnte noch was gehen 😅😬
Ich drücke aber weiterhin die Daumen für diesen Zyklus!

@ Vivo: Ach Mensch, jetzt bist du grad so hibbelig gewesen und nun die SB... aber vll bedeutet es ja noch nichts ✊🏼

@ Wenke: Das ist ja witzig mit dem VET, aber durch den Blindflug ist es ja tatsächlich nicht sicher 😅

@ Stepfle: Ich finde deine Einstellung auch toll 🥰

Und ich habe natürlich schon getestet 🙄🙈
Gestern mit CB ultra früh: blütenweiß
Heute mit Presense: ein Hauch eines Strichs 🥰
Bei meinem Sohn war es an ES + 10 exakt genauso... sieht also ganz gut aus, aber ich werde heute den Testvorrat aufstocken und morgen weitertesten.
Hab dummerweise gestern Abend das Progesteron vergessen und heute direkt die Quittung bekommen temperaturtechnisch.
38 & 31 & 2

1. ÜZ
Antworten