Hibbeln Ü40

Wer „bekennt“ sich mit mir?
SolAlturas
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 9. Dezember 2013, 14:41

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von SolAlturas »

Princess
Ich kann deine Gefühle sehr gut nachvollziehen. Auch wenn man es sich wünscht sind immer gemischte Gefühle dabei. Was andere Leute denken wäre mir aber sowas von egal 😬 Ich hoffe du kannst dich ein bisschen zurücklehnen und ich wünsche dir so sehr, dass der Strich morgen eindeutig ist!!!

Kim
In deinen Worten erkenne ich mich sehr wieder. Wir “üben” zwar noch keine 23 Zyklen, aber auch schon über ein Jahr (mit dem Sternchen dazwischen). Wenn ich mich umschaue und übergewichtige und teils rauchende Mütter mit drei Kindern sehe dann werde ich auch traurig und auch sauer. Aber das Leben ist nicht logisch, leider! Hast du denn schonmal die Gerinnung abchecken lassen? Eine Freundin wurde 1,5 Jahre nicht schwanger, weil sie eine nicht erkannte Gerinnungsstörung hatte. Seitdem diese eingestellt ist wird sie jeden Zyklus schwanger (bisher leider schon 4 Sternchen und mittlerweile in der humangenetischen Beratung). Was ich sagen will: es gibt sicher noch Hebel. Und es muss ja nur eine gute Eizelle dabei sein. Ich tröste mich auch damit und harre der Dinge. IVF würde ich als Selbstzahlerin auch nicht machen.
Sie 41👩🏻‍❤️‍👨🏻31 Er + 👧🏼 Tochter 01/20 :love:

⭐03/22 (Kleine Geburt 10.SSW)

Auf dem Weg zum 🌈 Regenbogenbaby 🌈 im 6.ÜZ

Hibbeln aufs Geschwisterkind seit 06/21
Perle8318
Beiträge: 257
Registriert: Donnerstag 14. April 2022, 11:25

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Perle8318 »

Princess eigentlich verrückt, das man die ganze Zeit darauf hin arbeitet und dann überwältigt es einen trotzdem 🙈. Ich bin so gespannt auf die Fotos von den Tests Morgen, das sieht alles so gut aus.

Kim das was du erzählst, ist eigentlich genau das Szenario, wovor ich bei einem Besuch in der Kiwu Angst hätte . Mein Mann ist zwar beim Kinderwunsch dabei, aber er wäre auch mit 3 Kindern zufrieden und möchte auch nichts machen lassen an solchen Optionen, dann der Preis, das ist wirklich unfassbar teuer.
Und was macht man dann, wenn eigentlich alles in Ordnung ist und einem keine Option bleibt, ich hoffe, es gibt wenigstens irgendwelche Erkenntnisse, wenn das Zyklusmonitoring gemacht ist, das ist bestimmt eine schwierige Situation.

Sol das mit diesem "Neid", der ja eigentlich keiner ist habe ich auch manchmal, man will es ja jedem gönnen, aber bei manchen Leuten frage ich mich auch, warum es so ungerecht sein muss 😕

Ich habe noch mal hin und her gegoogelt (natürlich 🙈) ich denke die niedrige Temperatur kann auch sein, weil ich ja nun manchmal bis zu einer Stunde eher messe, ohne Wecker messe ich wenn ich zufällig mal wach bin und das ist ja manchmal auch schon gegen 4 oder 5. Ansonsten versuche ich mir keine Symptome einzureden, obwohl meine Brüste sich wirklich komisch anfühlen. Übers Wochenende sind wir beim Geburtstag meiner Schwiegermutter eingeladen, erstmal nur Kaffee trinken und dann weiß ich nun nicht, ob ich dann überhaupt was trinken kann, es gibt eigentlich immer Bier irgendwann 🙈 ich hoffe am Sonntag früh ist das Orakel dann schon etwas aussagekräftig.

Ansonsten verbringe ich die Tage mit probebacken, ich möchte zur großen Feier dann einen besonderen Kuchen mitbringen und teste Macarons und Cremes und Verzierungen. Ich kann schon nix süßes mehr sehen 😅
42 , 3 Kinder (10/2005)(2/2014)(9/2016) und 1⭐(3/22)
SolAlturas
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 9. Dezember 2013, 14:41

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von SolAlturas »

Princess
Hab gespickt. Tut mir leid, dass die Tests nicht deutlicher werden. An VL glaube ich aber nicht. Nicht bei so vielen Tests. Ich hoffe, dass die Tests morgen nochmal deutlicher werden. Noch ist es immer früh…

Perle
Temperatur sieht gut aus. Das mit dem Gebäck klingt lecker. Da bekomme ich gleich Hunger 😁 mit dem Bier kannst du ja spontan entscheiden. Ich glaube in der Phase schadet es nicht sofern man es nicht übertreibt.
Sie 41👩🏻‍❤️‍👨🏻31 Er + 👧🏼 Tochter 01/20 :love:

⭐03/22 (Kleine Geburt 10.SSW)

Auf dem Weg zum 🌈 Regenbogenbaby 🌈 im 6.ÜZ

Hibbeln aufs Geschwisterkind seit 06/21
Benutzeravatar
princess80
Beiträge: 150
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 16:38

Re: Re:

Beitrag von princess80 »

Mit 40+ ins Mamiglück :love:

Tieflage:
SolAlturas (41, 2.Baby) 4. Zyklus nach FG
Lilli_C (46, 3. Baby) 19.ÜZ


Hochlage:
Kim (42, 2. Baby) 23. ÜZ

Princess (41, 4. Baby) 9. ÜZ
Perle8318 (42, 4.Baby) 5.ÜZ nach Fehlgeburt
Chrisse (45, 3. Baby) aktueller ÜZ
Februarmama (43, 3. Baby) 24.ÜZ


Pause:
Candela (39, 2. Baby) - hoffentlich ist alles ok bei dir? :flower:
Lillymiau (42, 3. Baby) - dein Link ist abgelaufen :flower:


Positiv getestet:


Davongekugelt:
D-mom (40, 2. Baby) - im Dezember 2021
Talluabelle (41, 3. Baby) - im Januar 2022
vivianslies (42, 1. Baby, 1. Kryo) - im Februar 2022


Nichtmehrhibbel-Phase:
WasTunWeissNichts
Schnuppibertine
Princess (42)

12. ÜZ
Benutzeravatar
princess80
Beiträge: 150
Registriert: Samstag 22. Januar 2022, 16:38

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von princess80 »

Kim: Leider sieht es doch nicht mehr so gut aus bei mir. Mal sehen ob sich morgen noch was tut, ansonsten wars das wohl. :( Meinem Mann habe ich noch nichts gesagt, aber er meinte dass er so ein Gefühl hat. Hab ihn auch gefragt "was wäre wenn?", aber er hat jetzt nicht wirklich schlimm/überrascht reagiert. Er ist aber auch jemand der sich nicht über etwas Gedanken macht was noch nicht ist.. im Gegensatz zu mir. :shamebag: :lol:

Perle: Ich befürchte da war ich zu überschwänglich, bzw. mein Körper und die Tests haben mich ganz schön an der Nase rumgeführt. :crazy:

Sol: Danke dir! :flower: Ich hoffe auch dass sich morgen nochmal was tut, auch wenn ich es für gar nicht mehr so wahrscheinlich halte. Ist halt schon seltsam dass da nix eindeutiges kommt.

me: Bis auf den Ovu, der fast positiv ist (aber die werden zur Mens hin bei mir immer positiv), haben die Tests immer noch Schatten. Der CB ist ein minimaaaales bisschen dunkler als gestern, aber auch nicht wirklich deutlich. Komisch finde ich, dass ich dieses Mal ganz andere Symptome habe als sonst vor der Mens. Brustschmerzen kenne ich so gar nicht und die Übelkeit ist auch nicht so eine Dauer-Flauheit, sondern kommt eher in Wellen bei Gerüchen. Ich fasse mir schon den ganzen Tag an die Brust ob sie noch weh tut :lol: weil das für mich noch so ein kleiner Hoffnungsschimmer ist. Morgen dann ES+11 sollte aber wirklich was eindeutiges zu sehen sein.. sonst muss ich wohl mit dem Zyklus wieder mal abschließen.
Ach ja, und seitdem es jetzt wieder schlechter aussieht, zweifel ich natürlich überhaupt nicht mehr an der Sache und will uuuunbedingt dass der Test positiv wird. :crazy:
Princess (42)

12. ÜZ
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 2354
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Februarmama1315 »

:wave:

Kim - oh ich kenne deine Gedanken auch zu gut bzgl. Kiwu-Behandlung bei einem "nicht-verhüten-Mann" und Selbstzahler/Kosten. Ich drücke die Daumen, dass das Zyklusmonitoring und die Untersuchungen eine Stellschraube finden

Princess - schade, dass die Tests bislang nicht stärker werden, ich drücke dir dennoch weiter die Daumen, die Symptome klingen zumindest verdächtig

Perle - jetzt tut sich bei der Tempi was, schön :thumbup:

Sol - ohje, eure Nächte klingen gerade echt anstrengend. Ich drücke die Daumen für baldige Beruhigung und dass du wieder etwas zuversichtlicher werden kannst :flower:

me - irgendwie lasse ich gewohnheitsmäßig das Handy nachts an und dann wird die Tempi via Bluetooth ja vom Thermi in die OvyApp übertragen. Den Wert heute hätte ich echt nicht wissen brauchen :crazy: Irgendwie war da doch etwas Hoffnung durch die hohen Werte bislang und so ein Ziehen im UL (was ja alles oder nichts bedeuten kann...). Naja, ich nehme das Utro noch ein paar Tage und teste halt dann.
Verliere nie die Hoffnung, denn jeden Tag geschehen Wunder 🌈
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015) und ein paar kleinen im Herzen
26.ÜZ
SolAlturas
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 9. Dezember 2013, 14:41

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von SolAlturas »

Februarmama
Ich hab gerade mal geschaut, weil ich das mit deinem Absacker jeden Monat schon länger im Hinterkopf hatte. Den hatte ich bei der Schwangerschaft mit meinem Sternchen auch und dass das Herzchen in der 9. SSW aufgehört hat zu schlagen hatte sicher nichts damit zutun. Ich glaube der Absacker ist ganz normal und hat nichts mit einer potentiellen Schwangerschaft zutun. Ich wünsche dir noch einen schönen Urlaub ☀️
Sie 41👩🏻‍❤️‍👨🏻31 Er + 👧🏼 Tochter 01/20 :love:

⭐03/22 (Kleine Geburt 10.SSW)

Auf dem Weg zum 🌈 Regenbogenbaby 🌈 im 6.ÜZ

Hibbeln aufs Geschwisterkind seit 06/21
SolAlturas
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 9. Dezember 2013, 14:41

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von SolAlturas »

Princess
Tut mir sehr leid mit den nicht stärker werdenden Tests. Ich kann mir vorstellen wie frustrierend das ist. Es kommt mir manchmal so ungerecht vor, warum es so lange dauert, bis ein Wunder unterwegs ist. Ich hoffe, du kannst dir was Schönes gönnen…
Sie 41👩🏻‍❤️‍👨🏻31 Er + 👧🏼 Tochter 01/20 :love:

⭐03/22 (Kleine Geburt 10.SSW)

Auf dem Weg zum 🌈 Regenbogenbaby 🌈 im 6.ÜZ

Hibbeln aufs Geschwisterkind seit 06/21
Perle8318
Beiträge: 257
Registriert: Donnerstag 14. April 2022, 11:25

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Perle8318 »

Sol das mit dem Podcast finde ich auch wirklich fies. Im Endeffekt wird da verallgemeinert und wirklich Angst geschürt, ich habe vorm letzten Hibbeln auch so Angst gehabt, das es überhaupt nicht mehr klappt, weil ich immer diese Zahlen gelesen habe. Meine Frauenärztin hat dann einfach gesagt bei ihr sind nicht wenige Frauen Ü40 in Behandlung und schwanger und ich soll mir keine Sorgen machen.

Edit: oh, ich sehe, es ist der falsche Faden 🤔
42 , 3 Kinder (10/2005)(2/2014)(9/2016) und 1⭐(3/22)
SolAlturas
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 9. Dezember 2013, 14:41

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von SolAlturas »

Perle8318 hat geschrieben: Samstag 6. August 2022, 10:25 Sol das mit dem Podcast finde ich auch wirklich fies. Im Endeffekt wird da verallgemeinert und wirklich Angst geschürt, ich habe vorm letzten Hibbeln auch so Angst gehabt, das es überhaupt nicht mehr klappt, weil ich immer diese Zahlen gelesen habe. Meine Frauenärztin hat dann einfach gesagt bei ihr sind nicht wenige Frauen Ü40 in Behandlung und schwanger und ich soll mir keine Sorgen machen.

Edit: oh, ich sehe, es ist der falsche Faden 🤔
Ich habe auch gemerkt, dass ich es eigentlich im falschen Faden gepostet habe 🙈
Der Podcast ist halt mit einer Reproduktionsmedizinerin und bei denen sind ja vor allem die, die lange probieren und dann in Behandlung gehen. Aber zu behaupten es sei mit Ü40 fast unmöglich natürlich schwanger zu werden ist halt faktisch Blödsinn und irgendwie auch ne Unverschämtheit. Zu dem natürlichen Hibbeln gibt es ja wahrscheinlich auch gar keine wirklichen Statistiken. Also mich hat jedenfalls noch nie jemand nach der Anzahl meiner ÜZ gefragt 😅
Diese Angst habe ich jetzt auch. Dieses „wer weiß, ob es nochmal klappt“. Das ist richtig schlimm und stresst nur. Ich versuche aber, ruhig zu bleiben und mich zu entspannen. Kinderwunsch ist ja etwas, mit dem man wenn überhaupt nur langsam abschließt. Eigentlich möchte ich ja gerne noch zwei Kinder. Am liebsten keine Zwillinge 🤪 Naja träumen kann man ja mal…
Sie 41👩🏻‍❤️‍👨🏻31 Er + 👧🏼 Tochter 01/20 :love:

⭐03/22 (Kleine Geburt 10.SSW)

Auf dem Weg zum 🌈 Regenbogenbaby 🌈 im 6.ÜZ

Hibbeln aufs Geschwisterkind seit 06/21
Antworten