Vitamin D

Warum nicht ich? Ich halte es nicht mehr aus!
Benutzeravatar
Cyanistes
Beiträge: 1383
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 08:59
Wohnort: M-V

Vitamin D

Beitrag von Cyanistes »

Hallo liebe Leute,
mein Mann und ich hibbeln im 6. ÜZ auf das zweite Kind und ich mach grad eine seltsame Erfahrung: ich brauche, weil ich das nicht wegschmeißen wollte, das Vitamin D - Präparat auf, das übrig geblieben ist aus der Zeit, als Töchting das nehmen musste und wir es irgendwie nicht so konsequent jeden Tag verabreicht haben :shamebag: Naja, jedenfalls hab ich den Eindruck, dass meine Libido diesen Zyklus immens höher ist als sonst und auch mein ES scheint sich deutlich nach vorn verschoben zu haben :wtf:

Jetzt hab ich mal gelesen, dass Vitamin D ja wohl wirklich sehr positiv auf den KiWu wirken soll, sowohl beim Mann als auch bei der Frau.

Nehmt Ihr alle sowas? Und wenn ja, in welcher Dosis - es heißt ja immer "hochdosiert" - und könnt Ihr ein bestimmtes Präparat empfehlen? Oder sollte man erstmal zum Arzt und checken lassen, ob wirklich ein Mangel besteht? Andererseits kann ich mir das kaum anders vorstellen, gerade zu dieser Jahreszeit und da mein Mann und ich beide Schreibtischtäter sind und den ganzen Tag kaum Tageslicht kriegen....Gerade meinem Mann würde ich das dann ganz gern ans Herz legen, weil er im letzten Jahr eine Chemotherapie hatte und das mit Sicherheit nicht so gut war für die Produktion der kleinen Schwimmerchen.

Danke schonmal für Eure Antworten! :flower:
Benutzeravatar
Betty83
Beiträge: 1153
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2014, 10:50

Re: Vitamin D

Beitrag von Betty83 »

Hallihallo,

also bei mir wurde ein massiver Vitamin D-Mangel festgestellt. Ich habe es deshalb anfangs wirklich hoch dosiert genommen. 10000iE täglich, um den Speicher erstmal wieder aufzufüllen. Danach dann weiterhin während der dunklen Monate mit 5000iE täglich weiter gemacht, im Sommer habe ich es nicht mehr täglich genommen, da ich wirklich auch viel draußen bin, jetzt, im Winter nehme ich wieder 5000iE. Wichtig ist, es als Tropfen oder Ölkapsel zu nehmen und dazu die passende Menge Vitamin K2 zu nehmen (beide gehören zusammen, sonst könnte es problematisch werden). Für die Frau ist es besonders wichtig während der Kinderwunschzeit, aber ich profitiere auch so sehr davon und kann es jedem nur empfehlen. Seit ich es nehme bin ich kaum noch krank. Die letzte, starke Erkältung hatte ich im Januar, seit dem nichts mehr. Im Jahr 2016 war ich kein mal krank. Mein Mann nimmt es auch, aber nicht ganz so hoch. 2000iE. Für den Mann ist es nicht ganz so wichtig wie für die Frau, aber es hat durchaus auch da seine Aufgabe. Du könntest deinen Mann zusätzlich auch mit Zink, Vitamin C und E versorgen, wenn er da offen ist. Nach einer Chemo bestimmt nicht das schlechteste.
Ach, bzgl Mangel feststellen. In unseren Breitengrad hat fast jeder im Winter einen Mangel. Es reicht auch nicht, mal ab und an raus zu gehen, die Sonne hat kaum Wirkung, wir sind lang und dick angezogen, es kommt lediglich etwas Licht an das Gesicht, das reicht nicht wirklich. Vitamin D schadet nicht, um über zu dosieren müsste man über langen Zeitraum 40000iE täglich zu sich nehmen. Du kannst es messen lassen, wirst das aber wahrscheinlich selbst zahlen müssen. Bei mir wurde das in der Kinderwunschklinik gemessen.
Bild
Sie: 36, alles io
Er: 40, OATIII
1-3. ICSI 2019 -> negativ
4. ICSI 01/2020 -> keine Eizelle
5. ICSI 04/2020 -> positiv
Bild
idlewild
Beiträge: 1286
Registriert: Mittwoch 2. August 2017, 08:03

Re: Vitamin D

Beitrag von idlewild »

Ich hab einen geringfügigen Mangel und mein Arzt in Spanien meinte dass hätte fast jeder.. also in Deutschland sicher ja noch mehr als hier.. in sofern denke ich dass das normal ist..
Bild
babsi99
Beiträge: 1919
Registriert: Mittwoch 8. Juni 2011, 12:05

Re: Vitamin D

Beitrag von babsi99 »

Ganz knapp vom Handy:
Ja, ist immens wichtig.
Fast alle hier haben nen Mängel.
Bitte zum Arzt und wert bestimmen lassen, dann gemäß Formel auffüllen. Danach hochdosiert weiter nehmen. Ich habe in ss und stillzeit 15000-20000 täglich gebraucht um den Spiegel zu halten. Muss man halt ab und zu messen.
Vit K dazu ist richtig.
Zb von Vitamin Express.
Benutzeravatar
Cyanistes
Beiträge: 1383
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 08:59
Wohnort: M-V

Re: Vitamin D

Beitrag von Cyanistes »

Hey Ihr,
vielen Dank für Eure Antworten! Aber sagt mal, wenn das mit dem Vitamin K so wichtig ist: warum ist das dann den Vitamin-D-Präparaten nicht immer gleich mit zugesetzt? Oder kann man sich mit Vitamin K leicht über die Nahrung versorgen? Ich hab gelesen, dass das in tierischen Produkten drin ist. Heißt das, wenn ich kein Vegetarier bin, muss ich kein Vitamin K zusätzlich nehmen?
Benutzeravatar
Betty83
Beiträge: 1153
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2014, 10:50

Re: Vitamin D

Beitrag von Betty83 »

Ich habe dir mal eben was kopiert:

Die Erfahrung zeigt, dass für die meisten Personen, abhängig von der Jahreszeit, eine Dosis von 2500 bis 5000 IE Vitamin D3 täglich optimal ist, um einen gesunden 25(OH)D Wert von 50-60 ng/ml im Blut aufrecht zu halten.

Vitamin D3 und Vitamin K2 arbeiten direkt zusammen. Die Dosierung dieser beiden Vitamine ist aber voneinander unabhängig. Das bedeutet, egal wie viel Vitamin D3 Sie einnehmen - die optimale Dosis, um von der vollen Wirkung von Vitamin K2 zu profitieren, bleibt immer gleich und liegt zwischen 100 bis 200 mcg pro Tag (siehe Angaben oben).


Es gibt durchaus Kombi-Präparate, ich fand sie für mich nicht so passend und habe mich dagegen entschieden, so bin ich flexibel was die Vitamin D-Zufuhr angeht, denn Vitamin K bleibt ja immer gleich, ich kann dann aber auch mal zwei Kapseln Vitamin D zu mir nehmen.
Bild
Sie: 36, alles io
Er: 40, OATIII
1-3. ICSI 2019 -> negativ
4. ICSI 01/2020 -> keine Eizelle
5. ICSI 04/2020 -> positiv
Bild
Benutzeravatar
Cyanistes
Beiträge: 1383
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 08:59
Wohnort: M-V

Re: Vitamin D

Beitrag von Cyanistes »

Ja klar, das ergibt Sinn, Betty, vielen Dank! Und bei meinem Körpergewicht, das aufgrund meiner geringen Größe auch eher unterdurchschnittlich ist, wäre wohl das Vitamin K in den Kombi-Präparaten auch wirklich zu hoch dosiert für mich. Von welcher Firma ist denn das, was Du nimmst? Ich bin so unentschlossen, da gibt's ja soooo viel...Ich tendiere zur Firma Sunday Natural. Die bieten das auch in Tropfen an, was ja offenbar sehr sinnvoll ist. Und außerdem ist das Vitamin K2 da in dieser "MK7"-Form und das soll ja das Beste sein. Himmel, wenn man erstmal anfängt, sich damit zu beschäftigen, wird man ganz konfus :crazy:

Ich hab Freitag einen Termin bei meiner Hausärztin, um den Wert checken zu lassen. Die Sprechstundenhilfe war am Telefon ganz irritiert - scheinbar wird das nicht häufig verlangt. Aber meine Ärztin ist eigentlich ganz patent und auch in der Schulmedizin ist ja inzwischen hoffentlich mehr als bekannt, wie wichtig ein guter Vitamin-D-Wert ist...Bin echt gespannt, aber alles andere als ein Mangel würde mich echt verwundern :lol: !

Ach so, Ihr musstet das Testen aber auch alle selbst zahlen, oder?
Benutzeravatar
Betty83
Beiträge: 1153
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2014, 10:50

Re: Vitamin D

Beitrag von Betty83 »

Also ich nehme das Vitamin D von supplyfy 5000iE als Soft-Gelkapsel und das Vitamin K von vita2you 200µg, hatte aber auch schon andere. Ja, manchmal ist das alles wirklich sehr verwirrend. Ich nehme es nicht als Tropfen, weil ich dazu zu faul bin morgens :yawn: , da muss alles immer schnell gehen und dann so Tropfen zählen ist nicht so mein Ding, aber das ist ja ganz individuell :) . Tropfen sind eigentlich wirklich das Beste, ich habe mich dann für die zweitbeste Variante entschieden.

Ich musste es damals nicht selbst zahlen, weil es im Zuge einer Kinderwunschbehandlung untersucht wurde. Ich wollte es immer nochmal checken lassen, da ich für mich festgestellt habe, dass mein AMH-Wert unter der Einnahme vom Vitamin D stieg, aber die Ärzte sind da manchmal sonderbar drauf und belächeln manche Sachen dann einfach und nehmen einen nicht ganz ernst. Lass dich nicht verunsichern, wenn es bei dir auch so sein sollte und sei einfach hartnäckig. Mein Wert lag damals bei 10. Damit hatte ich nicht gerechnet, da ich im Sommer wirklich viel und gern draußen bin und mich auch viel in der Sonne aufhalte. Ich hatte angenommen, dass die Speicher dann bei mir im Winter voller sind.
Bild
Sie: 36, alles io
Er: 40, OATIII
1-3. ICSI 2019 -> negativ
4. ICSI 01/2020 -> keine Eizelle
5. ICSI 04/2020 -> positiv
Bild
Benutzeravatar
Cyanistes
Beiträge: 1383
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 08:59
Wohnort: M-V

Re: Vitamin D

Beitrag von Cyanistes »

Ich musste jetzt erstmal schauen, was ein AMH-Wert ist - ah, Anti-Müller-Hormon! Hatte ich von meiner BF schonmal gehört, die auch eine Chemo machen musste (wegen einer Blasenmole!) und danach wurde dieser Wert auch immer kontrolliert, weil eine Chemo tatsächlich die Menopause um Jahre nach vorne holt im Schnitt!
Dass ich einen Vitamin-D-Test gezahlt kriegen würde, halte ich für unwahrscheinlich, weil wir ja schon ein Kind haben (also bin ich ja offenbar fruchtbar...) und auch jetzt "erst" im 6. ÜZ sind. Aber was soll's. Die 20 € oder was auch immer das wird, hab ich auch noch übrig...Die ganze Beantragung für sowas kostet ja auch nur wieder Zeit und wenn ich vorher schon was optimieren kann, dann bin ich da echt nicht knauserig.

Macht Ihr jetzt noch immer eine KiWu-Behandlung? Eigentlich sollte ja dann eher Dein Mann Vitamin D nehmen, wenn ich so Deine Signatur lese. Sorry, wenn Du das nicht erzählen willst, es es auch okay, bin halt nur interessiert ;)
Benutzeravatar
Betty83
Beiträge: 1153
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2014, 10:50

Re: Vitamin D

Beitrag von Betty83 »

Ach, kein Problem :) .
Mein Mann nimmt das auch, aber nicht ganz so hoch dosiert, da es nicht ganz so wichtig für den Mann ist wie für die Frau, dazu nimmt er Zink, Vitamin C und Folsäure. Wir haben quasi "zwangspausiert", da er sowieso schon schwächelt und dann noch mehrfach operiert wurde und das seinen Kumpels dann noch den Rest gegeben hat. Außerdem gefiel uns die erste KiWu nicht, die zweite war zu engstirnig und es war mit der Arbeit nur schlecht zu vereinbaren, weil die sehr unflexibel waren, wir möchten uns auch wohl fühlen und gut aufgehoben und nicht das Gefühl haben, dass es nur um unser Geld geht. Im April haben wir einen Termin in einer anderen KiWu. Mal sehen, wie es da so wird. Ich möchte nicht einfach nur belächelt und für dumm verkauft werden, nur, um an unser Geld zu kommen :) .
Bild
Sie: 36, alles io
Er: 40, OATIII
1-3. ICSI 2019 -> negativ
4. ICSI 01/2020 -> keine Eizelle
5. ICSI 04/2020 -> positiv
Bild
Antworten