L-Thyroxin - kein ES mehr, Zyklus total durcheinander

Warum nicht ich? Ich halte es nicht mehr aus!
Benutzeravatar
Barbamama80
Beiträge: 477
Registriert: Mittwoch 20. September 2017, 15:18

Re: L-Thyroxin - kein ES mehr, Zyklus total durcheinander

Beitrag von Barbamama80 »

Hi :wave:
Mein Zyklus hatte sich mit L-Thyroxin auch erst mal verschoben, dann aber nach ca. 2 Zyklen eingependelt und sogar optimiert. Ich hatte vorher einen Wert von 2,5, also nur ne leichte Unterfunktion. Bei unerfülltem KiWu sollte der Wert um 1 rum sein. Über 3 ist auf jeden Fall nicht optimal. Man kann zwar mit einem Wert +3 schwanger werden, aber wenn es schon länger nicht klappt, dann könnte dies schon eine Rolle spielen. Kenne einige Fälle, wo das das Zünglein an der Waage war. Auch für den Erhalt der Schwangerschaft spielt das eine Rolle.

L-Thyroxin auf keinen Fall einfach mal so eben im Alleingang an- und absetzen, weil der Körper sich jedes Mal umstellen muss. Ich denke, man sagt nicht umsonst "einpendeln", weil da eben mehr dranhängt als nur der TSH-Wert. Die Schildddrüse beeinflusst das ganze Hormonzusammenspiel. Da ist es normal, wenn der Zyklus dann erst Mal etwas ausschlägt, wenn sich der TSH-Wert ändert. Es wird sich bestimmt normalisieren. Man sagt, glaube ich, nagelt mich nicht drauf fest, dass sich die Thyroxin-Gabe erst nach ca. 3 Zyklen positiv auf die Zyklusqualität auswirkt. Schwanger geworden bin ich übrigens mit einem TSH-Wert von 1.
Wünsche dir alles Gute!
(Ei_like) Glücklich und komplett zu viert :love:
DieChris
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 5. Juli 2017, 10:30

Re: L-Thyroxin - kein ES mehr, Zyklus total durcheinander

Beitrag von DieChris »

Hi Ei_like,

danke für deine Nachricht.

Ja das ist mir vollkommen bewusst mit dem Hormonspiegel, ich war nur echt mega verunsichert weil mich das mit meinem FA eicht durcheinander gebracht hat...und ich mir schon etwas sehr allein gelassen vorkam.

Aber jetzt konnte ich einen Telefontermin mit der KIWU-Ärztin machen und die hat mir diese Unsicherheit genommen.

Wie lange hast du L-Thyroxin genommen bis dein Wert auf 1 war und bist du dann auch relativ schnell schwanger geworden?
:flower: Bild :flower:
Frepa
Beiträge: 1010
Registriert: Montag 4. Juli 2016, 02:39

Re: L-Thyroxin - kein ES mehr, Zyklus total durcheinander

Beitrag von Frepa »

Das kann sehr lange dauern und ist individuell unterschiedlich. Bei mir würde es im September 2016 diagnostiziert und im August 2017 war ich dann mal bei 1,5. ich werde im Moment immer noch eingestellt, um auf 1 rum zu kommen. Da meine Werte sehr schwanken, ist das leider nicht so einfach und ich befürchte, mit Metformin das ich seit vorgestern einnehme, muss man wieder neu einstellen. Mal sehen...

Bei anderen geht es sehr schnell und bleibt dann stabil.

Was ich damit sagen will: versuche geduldig zu sein und dir und deinem Körper Zeit zu geben bis du richtig eingestellt bist. Zyklen können sich dadurch natürlich auch verändern, aber eigentlich nur in die richtige Richtung.
Warten auf das große Wunder... mit Hashimoto, Insulinresistenz und PCO als Begleiter.
IUI 04.18 negativ
Bild seit September 2015 (mit Unterbrechung von Dez-´15- März ´16) - wann kommst du zu uns Krümelchen?
Benutzeravatar
Barbamama80
Beiträge: 477
Registriert: Mittwoch 20. September 2017, 15:18

Re: L-Thyroxin - kein ES mehr, Zyklus total durcheinander

Beitrag von Barbamama80 »

Hat bei mir auch etwa ein Jahr gedauert, bis sich der Wert mal stabil um 1 eingependelt hatte. Ich fing mit 0,25 L-Thyroxin an, TSH-Werte nach 2 oder 3 Monaten bei der Kontrolle fast unverändert. Dann auf 0,50 erhöht. Dann war der Wert bei der nächsten Kontrolle bei 1,1. Allerdings bei der nächsten Kontrolle drauf leider wieder bei über 2, also fast wieder beim Ausgangswert. Dosis nochmal erhöht auf 0,75 und jetzt mit dieser Dosierung stabiler TSH-Wert bei 0,8-1,0 seit einem Jahr. Muss dazu sagen, dass ich zwischendrin dann schon mal schwanger wurde, als ich bei 1 rum lag, es aber dann (vermutlich wegen eines Gendefekts beim Embryo) verloren habe.

Also du kannst natürlich auch während des Einstellens schon schwanger werden und musst jetzt nicht so lange warten, bis der Wert perfekt ist. Beim Einstellen sind Schwankungen normal. Kenne auch einige Freudinnen, bei denen es dann doch schnell geklappt hat, obwohl der TSH-Wert noch nicht bei den optimalen 1 war, und die dann während der Schwangerschaft noch mal die Dosis erhöht haben und ging alles gut.
(Ei_like) Glücklich und komplett zu viert :love:
DieChris
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 5. Juli 2017, 10:30

Re: L-Thyroxin - kein ES mehr, Zyklus total durcheinander

Beitrag von DieChris »

Vielen Dank für eure Nachrichten.

Scheint ja wirklich ganz unterschiedlich zu sein.
Dann heißt es nun wohl abwarten und nicht verunsichern lassen..

Hab zur Zeit leider ech nen Hänger...und bin mir bei allem unsicher.
Deswegen ist es sehr schön von euren Erfahrungen zu hören.

Vielen Dank.
:flower: Bild :flower:
nine_2012
Beiträge: 27
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 19:53

Re: L-Thyroxin - kein ES mehr, Zyklus total durcheinander

Beitrag von nine_2012 »

Hallo Mädels,

ich wollte euch mal kurz meine Erfahrung mit L-Thyroxin schildern. Und zwar habe ich dieses Mittel vom Frauenarzt verschrieben bekommen. Als wir nun aber in der Kinderwunschklinik waren sagten die Ärzte dort zu uns das ein Tsh-Wert bis 4,2 völlig in Ordnung sei um ein Kind zu bekommen. Und haben mir dazu geraten es wieder abzusetzen. Eine Weile habe ich darüber gegrübelt was ich mache. In diesem Zyklus lag unsere ganze Hoffnung es endlich zu schaffen. Follikel wurde gesehen und alles. Nur leider bekam ich bei zyklustag 23 immer noch keine Hochlage. Dazu fühlte ich mich immer schlechter. Hatte plötzlich extreme Hitzewallungen sodass ich sogar manchmal nachts klitschnass aufwachte. Kurzerhand habe ich mich entschlossen das Medikament abzusetzen. Und siehe da drei Tage später geht die Temperatur hoch und auch die Hitzeanfälle sind verschwunden.
Manchmal ist es wirklich schwierig zu wissen auf wem man hören soll und wer es richtig sagt.
Ich wollte euch damit nur sagen das es auch Ärzte gibt die der Meinung sind der tsh wert muss nicht auf unter 1 oder so.

Lg und euch allen noch viel Erfolg 🍀
Becky1007
Beiträge: 498
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 20:58

Re: L-Thyroxin - kein ES mehr, Zyklus total durcheinander

Beitrag von Becky1007 »

Dass der TSH Wert um die 1 herum liegen soll ist ein Internet Märchen, dass sich nur so hartnäckig hält, weil es immer wieder in Foren verbreitet wird.

Ich habe inzwischen 3 Ärzte (1 Kinderwunschspezialist, 1 Gyn, 1 Internist) dazu befragt, und alle sagen, dass das mit 1 nicht stimmt, sondern 2,5 der richtige Wert ist.
In einem anderen Forum, wo es ein Expertenforum gibt, haben die Ärzte dort auch öfter schon diese Frage beantwortet, und die sagen auch, dass 1 nicht stimmt.
Wenn man z.B. auf Pubmed ein bisschen in der wissenschaftlichen Literatur sucht, findet man auch überall Studien, die von einem "normalen Wert kleiner gleich 2,5" reden.
DieChris
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 5. Juli 2017, 10:30

Re: L-Thyroxin - kein ES mehr, Zyklus total durcheinander

Beitrag von DieChris »

Das ist ja auch mal interessant. kannst du mir da die Studien etc. verlinken?

Ich finde es auch zwiespältig mit dem Wert von 1, wesegen ich ja immer so ein bisschen skeptisch bin.
Ich finde es zwiespältig, weil ich mir denke...wer denn auch wirklich nen Wert von 1 hat ohne Medikamente?! So wie ich es immer wieder lese fast keiner. Aber meine KIWU - Ärztin meint auch ein Wert von 1 wird angestrebt da es wohl eine höhere Möglichkeit einer Schwangerschaft ermöglicht. Aber auch bei einem anderen Wert kann es natürlich klappen.

Bei mir ist es so, dass es seit langer Zeit nicht klappt.....eigentlich bin ich gar kein Freund von Tabletten etc.....aber ich kann emotional einfach nicht mehr und versuche nun alles was mir empfohlen wird....was mich in einen Zwiespalt bringt....aber andererseits möchte ich alles ausprobiert haben bevor ich vielleicht meinen Kinderwunsch loslassen muss.. :-(
:flower: Bild :flower:
Becky1007
Beiträge: 498
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 20:58

Re: L-Thyroxin - kein ES mehr, Zyklus total durcheinander

Beitrag von Becky1007 »

Chris, hast du die Kiwu Ärztin gefragt, wo dieser Wert herkommt? Ich habe die 3 Ärzte gefragt, warum sie die 2,5 nennen, und alle bezogen sich auf aktuelle Studien. Teilweise meinten sie sogar, sie wissen, dass das Gerücht um mit dem Wert 1 sich hartnäckig hält, aber dass das nicht dem aktuellen Wissenstand entspricht.

Hier mal ein bisschen was zum Lesen. Ich bin mir sicher, da gibts noch mehr, aber das sind ein paar Artikel, die ich auf die Schnelle gefunden habe (teilweise nur Abstracts):
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29272395
https://academic.oup.com/jcem/article/98/9/3584/2833082
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4615921/ (bezieht sich auf IVF)

Hast du denn nun L-Thyroxin bekommen, und wie geht es dir damit?
Minna1
Beiträge: 463
Registriert: Montag 7. Mai 2018, 20:33

Re: L-Thyroxin - kein ES mehr, Zyklus total durcheinander

Beitrag von Minna1 »

Ich habe schon immer Zyklusprobleme. Seit Dezember probieren wir. Bin jetzt im 4. Übungszyklus. Ich habe seit Jahren Hashimoto. Meine Werte waren immer so um 2,5. Musste daher keine Medikamente nehmen. Bei Hashimoto schwankt der Wert ziemlich. Ich bin im Februar das erste mal in eine Spezialklinik für Schilddrüse gegangen. Die Ärztin hat gesagt dass ich 50 microgramm thyrex nehmen soll. Ein Monat darauf hatte ich einen Wert von 0.01. Sie hat gesagt ich muss pausieren.. Schilddrüsenüberfunktion. Ein Monat später hatte ich einen Wert von 10,5 . Da habe ich dann mit 75 anfangen müssen. Erklärung für die Schwankung ist eine kurzfristige Schilddrüsenenttzündung.. Schilddrüse wird zerstört und es werden durch die Zerstörung ganz viele Schilddrüsenhormone freigesetzt.. daher kurz Überfunktion was mit extremen Schweißausbrüchen und Hitzewallungen begleitet wird, danach kommt man wieder in die Unterfunktion.. extreme Müdigkeit und Zyklusprobleme. Bei Hashimoto kommt es immer wieder mal zu Schilddrüsenenttzündungen.. das wichtigste ist dass man wirklich brav die Medikamente nimmt, da es enorm wichtig ist für den Zyklus und die gesunde Entwicklung besonders in der Frühschwangerschaft. Ich bin natürlich auch verunsichert gewesen dass ich plötzlich Medikamente nehmen muss.. bin jetzt 31. Hab mich auch von diversen Leuten verunsichern lassen.. aber ich denke mir, ch bin bei den besten Ärzten, den sollte ich doch vertrauen! Mein Wert ist jetzt auf 4,5 runtergegangen( also nach 1 Monat) und es dauert ca. 3 Monate bis Medikamente richtig wirken. Bin schon gespannt auf die nächste Kontrolle.
32 und 28, ❤️ seit 2013, mit unserem Wunder: Mai 2019 👶
Hashimoto
Antworten