Kinderwunsch nach Pille macht mich verrückt!

Lust und Last nach Abwurf des Ballasts
Antworten
Evi_98
Beiträge: 25
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2021, 12:57

Kinderwunsch nach Pille macht mich verrückt!

Beitrag von Evi_98 »

Hallo ihr!

Jetzt schreibe ich schon den x-ten Beitrag in dieses Forum… Bitte entschuldigt, falls ich euch auf die Nerven falle. Aber ich habe eine Frage bzw. wünsche mir eure Gedanken zu einem akuten Dilemma.

Seit ich die Pille vor 2 Monaten abgesetzt habe, ist bei mir ein Kinderwunsch… aufgeflammt, könnte man sagen. Ich wollte davor zwar auch Kinder, aber es war mehr ein entfernter Gedanke bzw. eine Möglichkeit, über den ich mit mehr Distanz gesprochen habe. Seit einigen Wochen nimmt das aber nun echt überhand. Ich denke an kaum etwas anderes, schaue mir Film- und Serienszenen mit schwangeren Protagonistinnen an, verschlinge Internetseiten über Schwangerschaft, Stillzeit und die erste Zeit mit einem Neugeborenen, und liege nachts wach vor lauter Aufregung.

Dabei möchte ich faktisch nicht einmal jetzt sofort ein Kind. Ich bin 22, mein Freund 21, wir sind seit fast 3 Jahren zusammen. Er tut sich ohnehin schwer mit dem Thema Kinder und beginnt gerade erst, den Gedanken allmählich bei sich zuzulassen, seit klar ist, dass das bei mir außer Frage steht. Wir beide sind noch mitten im Studium und werden auch danach erst einmal einen stressigen Berufseinstieg haben (werden beide Ärzte). Außerdem sind wir uns einig (ich auch!), dass wir noch einiges gemeinsam unternehmen, verreisen und unsere Zweisamkeit genießen wollen. In einigen Jahren heiraten, gerne auch zu zweit ohne Kind, in Ruhe Flitterwochen, einfach noch Zeit zu zweit haben. Ernsthaftere Gedanken über Kind erst in ein paar Jahren (ruhig vor 30, aber eben noch nicht jetzt).

So weit, so gut. Bin ich eigentlich auch glücklich mit.

Trotzdem drehe ich schier durch vor Baby-Obsession. Ich bin gar nicht so scharf drauf, tatsächlich bereits ein Kind über das Säuglingsalter hinaus zu haben. In meinem Kopf dreht sich alles um Schwangerschaft, Stillzeit, Säugling. Weiter denkt mein verrücktes Hirn im Moment gar nicht. Die praktischen, finanziellen, etc. Aspekte sind auch noch völlig distant.

Dabei muss ich dringend für eine Prüfung lernen, und kann mich einfach auf nichts konzentrieren.

Kennt ihr das? Sind das die Pille-absetzen-Hormone, die gerade verrücktspielen? Und falls ja, wie komme ich jetzt am besten durch diese Zeit? Ich kann doch nicht wochenlang nur an Babys denken und von ihnen reden. Das überwältigt mich gerade total, diese Intensität an Kinderwunsch kenne ich noch gar nicht von mir (habe die Pille schließlich mit 17 begonnen zu nehmen, da war das noch kein Thema).

Hilfe!
Habt ihr Tipps? Ich habe das Gefühl, durch die viele Beschäftigung mit dem Thema wird es eher noch schlimmer, gleichzeitig kann ich mich nur ganz schwer davon losreißen…
Hormonfrei seit 06/21
Benutzeravatar
Minky
Beiträge: 2527
Registriert: Mittwoch 12. April 2017, 11:41

Re: Kinderwunsch nach Pille macht mich verrückt!

Beitrag von Minky »

Hallo Evi,

ich habe zwar LEIDER keinerlei Tipps, wollte dir aber sagen, dass ich dich sehr gut verstehe.

Unsere Situation scheint sehr unterschiedlich zu sein und doch habe ich mich in deinem Beitrag komplett wiedergefunden.
Bei mir geht es ums dritte Kind, bereits in der zweiten Schwangerschaft ging es los. Es lässt mich nicht los, dass ich gerne ein drittes Kind hätte. Ich denke jeden Tag daran, und das mehrmals, ich wache mit dem Gedanken auf und schlafe damit ein, und es nervt mich selbst ungemein :roll:

Dabei kommt es frühstens in 2-3 Jahren in Frage. Ich habe ehrlich gesagt keine Lust, dass es so weiter geht, weil mich das Thema stark einnimmt. Aber nun geht es schon seit über einem Jahr so, und bis jetzt kaum Besserung in Sicht.

Ich drück dich mal aus der Ferne :flower:
🌟06/18 (6.SSW)
Mausi 04/19 💕
Hasi 08/20 💕
Evi_98
Beiträge: 25
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2021, 12:57

Re: Kinderwunsch nach Pille macht mich verrückt!

Beitrag von Evi_98 »

Hallo Minky,

danke für deine Antwort! Es tut gut zu hören, dass meine Gefühle wohl recht normal sind bzw. andere sie auch haben. Wobei ich dir natürlich von Herzen wünsche, dass entweder dein Wunsch eines 3. Kindes bald in Erfüllung geht (falls das wünschenswert wäre, ich kenne ja eure Gründe nicht, noch etwas warten zu wollen), oder dass der Wunsch bis dahin ein wenig in den Hintergrund rückt.

Ich könnte gerade den ganzen Tag von nichts anderem reden... Mein Freund ist von dieser abrupten 0-auf-100-Entwicklung seit Absetzen der Pille recht überfordert, und fast alle meine Freundinnen nehmen selbst die Pille und/oder haben diese Gefühle einfach kaum bis gar nicht in dieser Ausprägung. Sie verstehen mich zwar, können es aber nicht so wirklich nachvollziehen, was ich merke. Es tut gut, einfach mal mit jemandem (AKA euch im Forum) darüber sprechen zu können.

Ich hoffe, das legt sich bald etwas...
Hormonfrei seit 06/21
umpalumpa258
Beiträge: 168
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 17:44
Wohnort: Ba-Wü

Re: Kinderwunsch nach Pille macht mich verrückt!

Beitrag von umpalumpa258 »

Hallo Evi,

ich finde mich in deinen Worten auch wieder.
Ich bin 23, mein Freund 24, Kinder sind eigentlich erst in einigen Jahren geplant und theoretisch weiß ich das und glücklich bin ich mit der Planung EIGENTLICH auch...
Nun geht es mir aber ähnlich wie dir! Ich denke auch ständig dran, lese andauernd darüber, etc... Ich bekomms auch kaum aus dem Kopf...
Am Absetzen der Pille kann es bei mir nicht liegen, die hab ich nur mal mit 16/17 genommen und seither nicht mehr...

Ich drück dich auch mal aus der Ferne!
Antworten