Fragen zu meinen ersten Kurven

Lust und Last nach Abwurf des Ballasts
Antworten
Evi_98
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2021, 12:57

Fragen zu meinen ersten Kurven

Beitrag von Evi_98 »

Hallo, ihr Lieben!

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/nw ... 2021-08-30

Könnte bitte mal die eine oder andere über meine bisherigen Kurven schauen und mir netterweise folgende Fragen beantworten:

- „Darf“ ich bereits beginnen, Temperaturwerte zu klammern, da die Temperatur seit dieser Kurve eigentlich zuverlässig nach oben hin ausreißt, wenn ich nach 8 Uhr messe? Oder sollte ich besser abwarten, bis ich meinen ersten eindeutigen Temperaturumschwung bekomme, damit ich überhaupt einschätzen kann, wo mein Tieflagenniveau liegt?

- Kann ich etwas an meiner Messweise verbessern (messe oral 3 min direkt nach dem Aufwachen)? Leider bin ich eine totale Schlafmütze. Sollte ich mich dennoch zwingen, auch an freien Tagen einen Wecker z.B. auf 8 Uhr zu stellen? Oder haltet ihr das noch nicht für notwendig?

- Ist möglich, dass ich Temperaturanstiege durch gestörte Werte verpasse? Ich frage, weil bereits vor anderthalb Monaten mein Gyn im Ultraschall bei der Lagekontrolle der Gynefix gesagt hat, dass wahrscheinlich ein Eisprung stattgefunden hat. In der Temperaturkurve war davon aber absolut nichts zu sehen (am 25.8. war der Termin). Natürlich kann auch einfach irgendeine Zyste geplatzt sein, was der Gyn für den Eisprung gehalten hat...

Falls euch generell noch etwas auffällt, bin ich sehr dankbar für Ratschläge!

Hintergrundinfo: Ich habe vor 4 Monaten die Pille abgesetzt, trage die Gynefix, habe noch eine Menge Schmier- und Zwischenblutungen (die aber allmählich gefühlt besser werden), habe bisher eher lange Zyklen und hatte bisher keinen Temperaturumschwung.

Danke für eure Hilfe :flower:
Hormonfrei seit 06/21
_Mirjam_
Beiträge: 2120
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 23:04

Re: Fragen zu meinen ersten Kurven

Beitrag von _Mirjam_ »

Hallo, Evi! :flower:
Zu deinen Fragen:
- Ich sehe in deiner Kurve leider nicht, dass deine Temperatur nach 8 Uhr "zuverlässig" nach oben ausreißt z. B. hast du an ZT35 um 10:45 Uhr den gleichen Wert gemessen wie an ZT17 um 6:30 Uhr. Auch im Vergleich zu deinen letzten beiden Zyklen würde ich nicht sagen, dass die Temperatur ab 8 Uhr immer gestört ist (und das müsste sie sein, damit zu klammern darfst). Größere Spannweiten in der Tieflage können durchaus normal sein. Ich messe in der Tieflage z. B. Werte zwischen 36.15° und 36.65°, obwohl ich täglich um dieselbe Zeit messe. Je nachdem, wie deine Hochlage ausfällt, ist das aber kein Problem und du kannst trotzdem sicher auswerten. Ich würde dir daher raten, auch wenn's Geduld erfordert, deine erste Temperaturauswertung abzuwarten.

- An der Messweise kannst du natürlich feilen, wenn du möchtest. Denkbar wäre hier z. B. eine Verlängerung der Messzeit, ein Ändern des Messorts, die gleiche Zeit, immer messen nach derselben Schlafdauer uvm. Grundsätzlich finde ich deine Kurve aber nicht sehr zackig, d. h. du könntest meiner Meinung nach auch erstmal gucken, wie sich alles entwickelt. Tatsächlich halte ich es für durchaus wahrscheinlich, dass du nach der ersten Temperaturauswertung mehr Klarheit hast und das Auf und Ab die Auswertung nicht nachteilig beeinflusst.

- Theoretisch ist das natürlich möglich. Dadurch, dass sich aber in keinem deiner Zyklen eine verlässliche Hochlage einstellt, halte ich das für sehr unwahrscheinlich. Außerdem müsste, auch wenn man das an der Temperatur nicht ablesen könnte, das Östrogenzeichen ausgewertet sein. Ist es aber auch nicht. Demnach fürchte ich, musst du dich leider einfach noch etwas gedulden... :silent:
Alles Gute! :)
Benutzeravatar
Gurkensandwich
Beiträge: 422
Registriert: Donnerstag 26. November 2015, 13:32
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fragen zu meinen ersten Kurven

Beitrag von Gurkensandwich »

Mirjam hat ja schon einiges hilfreiches geschrieben.

Ich gebe noch zu bedenken, dass du nach absetzten der Pille ja bisher augenscheinlich noch keinen Eisprung wieder hattest, somit keinen "normalen" Zyklus. Das heißt, dein Körper arbeitet ja noch daran, wieder in geregelte Bahnen zu kommen, daher finde ich es nicht ungewöhnlich, dass deine Kurven noch nicht so ganz ruhig sind.

Zur Hochlage verpassen kann ich noch sagen, dass es mit einer normallangen Hochlage eigentlich nicht möglich ist. Ich habe meist 12 Tage und messe auch selten am Wochenende, daher sind da bei mir Lücken. Ich habe dann mitunter einfach die ehM nach dem Wochenende und dann ist die Hochlage Mal nen Tag kürzer. Wenn man nicht gerade eine sehr kurze Hochlage von fünf Tagen hat, dann verpasst man sie eigentlich nicht. Gerade bei längeren Zyklen, wo man eh viele tiefe Werte hat, ist es praktikabel messfreie Tage einzulegen.

Ich würde auch einfach sagen, dass du noch etwas Geduld brauchst und drück die Daumen, dass dein Zyklus sich bald normalisiert!
LG vom Gurkensandwich
Bild
94 &92 | ♡ 04.18 | ∞ 04.22
Evi_98
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2021, 12:57

Re: Fragen zu meinen ersten Kurven

Beitrag von Evi_98 »

Vielen Dank für eure Antworten, ihr beiden :)

@Miriam: Du hast recht... Dass die beiden Temperaturwerte von ZT17 und ZT34 trotz sehr unterschiedlicher Messzeiten gleich sind, habe ich glatt übersehen. Und das, obwohl ich die Kurve schon mehrmals gefühlt mit Adleraugen gemustert habe. Manchmal braucht es echt ein weiteres Paar Augen! Das erleichtert mich gerade doch ziemlich, da es ja doch bedeuten kann, dass ich in Zukunft möglicherweise keine Wecker etc. brauchen könnte. Für mich Schlafmütze wäre das nämlich ganz schon blöd.

Fazit: Ich bin - mal wieder - zu ungeduldig. Aber jetzt bin ich etwas erleichtert, dass ich einen Temperaturumschwung mit Hochlage wohl eher nicht übersehen würde. Dann geht das Warten mal weiter.

Danke euch :flower:
Hormonfrei seit 06/21
Antworten