wässrige Mens nach anovulatorischen Zyklen ??

Lust und Last nach Abwurf des Ballasts
Antworten
digamma
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 24. Juli 2020, 10:13

wässrige Mens nach anovulatorischen Zyklen ??

Beitrag von digamma »

Hallöchen :)

ich nehme jetzt seit 04.07. keine Pille mehr und bin jetzt im 5. Zyklus. Meine ersten Zyklen waren relativ lang (37 & 42 Tage), aber alles normal mit Eisprung usw..
Danach hatte ich jetzt 2 Zyklen ohne Eisprung, die auch relativ kurz waren (33 & 24 Tage). Meine Temperaturkurve war bei beiden total durcheinander und ein einziges Auf und Ab.. Typische "Symtpome" vor dem Eisprung wie zb hohe Libido blieben auch aus.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage.. Ich hatte jetzt meine Mens. Die fiel etwas anders aus als sonst. Und zwar ziemlich schwach (außer an einem Tag) und jetzt die letzten 2 Tage total wässriges und nur hellrotes Blut. Am Anfang der Mens war das Blut wie sonst auch immer ziemlich dunkel, an dem Tag der "heftigen" Blutung normal satt rot und jetzt so. So helles Blut hatte ich vorher noch nie beobachtet.
Ist das normal bzw habt ihr sowas auch schon einmal beobachtet? Ein bisschen verunsichert mich das schon.

Danke schon mal :flower:

Gruß,
Ela

PS: Achja, meine Zyklen:
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/0Q ... TspzmQpAxP
_Mirjam_
Beiträge: 2106
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 23:04

Re: wässrige Mens nach anovulatorischen Zyklen ??

Beitrag von _Mirjam_ »

Dass die Blutung anders ist als üblich, wenn der vorangegangene Zyklus einer ohne Eisprung war, finde ich jetzt erstmal nicht ungewöhnlich. Ich habe nach anovulatorischen Zyklen oft eine leichtere Blutung mit eher hellrotem Blut und weniger Schleimhaut als sonst. Sicherlich ist das aber auch individuell.
digamma
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 24. Juli 2020, 10:13

Re: wässrige Mens nach anovulatorischen Zyklen ??

Beitrag von digamma »

Danke für die Antwort! Wie oft kommt es denn eigentlich vor, dass ein Zyklus anovulatorisch ist? Du scheinst ja schon super routiniert mit NFP zu sein :)
Benutzeravatar
Gurkensandwich
Beiträge: 366
Registriert: Donnerstag 26. November 2015, 13:32
Wohnort: Niedersachsen

Re: wässrige Mens nach anovulatorischen Zyklen ??

Beitrag von Gurkensandwich »

Das ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Ich hab z.B.(wahrscheinlich) immer einen Eisprung. In den Zyklen, die nicht auswertbar waren, habe ich einfach nicht (genug) gemessen.

Mir erscheint es auch nicht bedenklich. Im ersten Jahr nach der Pille sagt man, dass der Körper sich noch einpendeln muss. Wenn es allerdings so bleibt würde ich es vielleicht doch beim Frauenarzt ansprechen.
LG vom Gurkensandwich
Bild
94 &92 | ♡ 04.18 | ∞ 04.22
_Mirjam_
Beiträge: 2106
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 23:04

Re: wässrige Mens nach anovulatorischen Zyklen ??

Beitrag von _Mirjam_ »

Nach der Pille treten anovulatorische Zyklen tatsächlich häufiger. Auch in jungen Jahren und ab 40 sind Zyklen ohne Eisprung häufiger, bei den 35 bis 39-jährigen Frauen hingegen seltener. Innerhalb eines Jahres PostPill würde ich ab und an anovulatorische Zyklen also schon als eher normal empfinden. Wenn du natürlich dauerhaft keine Eisprünge hast und sich das womöglich auch über diese Zeit hinauszögert, würde ich aber auch zum Arzt gehen.
digamma
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 24. Juli 2020, 10:13

Re: wässrige Mens nach anovulatorischen Zyklen ??

Beitrag von digamma »

okay super danke, das beruhigt mich ein bisschen. Beim nächsten Vorsorge Termin beim FA werde ich das mal ansprechen!
Antworten