Zero Waste

Chillen nach Stillen oder warum ein Hausgecko ein Segen wäre...
Kabee
Beiträge: 601
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2017, 08:21

Re: Zero Waste

Beitrag von Kabee »

Guten Morgen:)

Ich hab sowas ähnliches mal von Barilla (die Nudeln) gelesen. Vor ein paar Jahren, bevor Nachhaltigkeit so in die Medien kam, hatten die wohl schon mal nur auf Karton umgestellt. Weil die Kunden sich aber verarscht vorkamen (man sähe so ja nicht, wie groß die Nudeln seien...obwohl sie auch in originalgröße abgedruckt waren auf der Packung) Die Firma hat dann als Komprmiss/Lösung ein Sichtfenster aus Plastik eingebaut . Der Ansatz ist gut , aber eigentlich geht es Barilla da ja auch nur um Profit. Wenn sie es wirklich wollen würden, wäre jetzt wohl ein geeigneter Zeitpunkt.

Ich würde gerne vom gesichtscreme wegkommen (Weleda Mandel Feuchtigkeitscreme)
Meine Haut dreht dann aber immer durch, wenn ich es weglasse. Habe verschiedene Öle (kokos, Olive, mandel) und sheabutter probiert. Es wird alles sehr trocken und manchmal kommen unreinheiten dazu. Habt ihr Ideen? Meinen Körper Creme ich nie ein, wenn dann nur, weil ich mal Freude daran hab... also etwa alle 2 Monate mal.
Ich benutz kein Make-up. Es frustriert und ist sehr unangenehm, so trockene Haut dann zu haben. Ich denke mir, ich müsste es vielleicht länger durchhalten damit die Haut regeneriert. Aber es ist echt schwer

(Hoffe das zählt zum Thema. Die Cremetube ist alu mit Plastikdeckel ;-) )
Löwenmädchen, zu Hause geboren 08/2019 ❤️
& Baby im Bauch (07/2021) 💙
sunflower
Beiträge: 293
Registriert: Mittwoch 20. April 2016, 21:16

Re: Zero Waste

Beitrag von sunflower »

Kabee, da hilft meistens wirklich nur Augen zu und durch, bis sich die Haut das wieder abgewöhnt hat. :| Aber du könntest mal in den Supermärkten und Bioläden nach frischen Aloe Vera Blättern Ausschau halten. Das Gel der Blätter ist ein super Feuchtigkeitsspender und man kann es einfrieren. So ein Blatt hält dann auch eine ganze Weile.
Solltest du eines kaufen, dann schnell verarbeiten, aber vorher nochmal im Internet nach Tipps suchen. Man muss ein bisschen was beachten bei der Verarbeitung. ;)
In einigen Drogerien, ich habe es mal bei dm gesehen, gibt es auch reine Aloe Vera Saft in einer kleinen Glasflasche. Der ist zwar haltbar gemacht, aber vielleicht reicht es auch um auszuprobieren, ob deine Haut das mag.
10. ÜZ = Glückszyklus :love:
Benutzeravatar
Tinkaloo
Beiträge: 515
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2018, 21:07

Re: Zero Waste

Beitrag von Tinkaloo »

Huhu!

Von "Heldenmarkt" habe ich die Tage zufällig gelesen, leider ist das alles nicht in unserer Nähe.. :(

Kabee, für's Gesicht nehme ich seit ein paar Wochen Jojobaöl, das klappt bislang ziemlich gut. Sheabutter hatte ich auch mal ausprobiert, das war meiner Haut zu krass, fühlte sich auch irgendwie "zugespachtelt" an, einfach zu "schwer".

Aloe Vera kann man auch super selbst kultivieren, habe vor einem Jahr einen Ableger von einer Freundin bekommen und sie wächst und wächst.. :flower:
🌟Luna 01.08.'18 (22. SSW)
💕Sommermädchen 07.07.'19💕
sunflower
Beiträge: 293
Registriert: Mittwoch 20. April 2016, 21:16

Re: Zero Waste

Beitrag von sunflower »

Tinkaloo hat geschrieben: Dienstag 28. Januar 2020, 20:33 Aloe Vera kann man auch super selbst kultivieren, habe vor einem Jahr einen Ableger von einer Freundin bekommen und sie wächst und wächst.. :flower:
Das stimmt, man muss nur aufpassen, dass es eine echte Aloe Vera ist. Ich kann die irgendwie nicht unterscheiden und traue mich nicht, daher kaufe ich lieber ab und an so ein großes Blatt. :lol:

Was mir noch einfällt Kabee, wenn du die Öle benutzt, die sollte man auf feuchte Haut auftragen. Also nach dem Duschen oder Gesicht waschen nur minimal abtrocknen, wenn überhaupt und dann das Öl drauf. Vielleicht hilft schon das etwas besser.
10. ÜZ = Glückszyklus :love:
Kabee
Beiträge: 601
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2017, 08:21

Re: Zero Waste

Beitrag von Kabee »

Hallo,

das mit der Aloe ist eine gute Idee. Ich werde wohl auch erstmal so ein Blatt holen, wenn ich welche finde
Ich hab auch eine echte Aloe, ich weiß aber nicht mehr, welche das ist, da ich verschiedene Pflanzen dieser Art habe. Vielleicht ist die aber auch schon kaputtgegangen... da hatte ich im vergangenen Jahr 2,3 "Unfälle"

Das mit der feuchten Haut kenne ich. Ich hatte tatsächlich noch jojobaöl und habe es gestern Abend noch aufgetragen. Vom ersten Eindruck her ist es gerade ganz gut, diese extrem unangenehmen stellen spannen weniger. Aber das heißt ja noch nichts. Ich würde auf Dauer nur gerne ganz weg von sowas. Die Haut kann sich ja eigentlich selbst ausgleichen ohne Öle und Cremes
Löwenmädchen, zu Hause geboren 08/2019 ❤️
& Baby im Bauch (07/2021) 💙
sunflower
Beiträge: 293
Registriert: Mittwoch 20. April 2016, 21:16

Re: Zero Waste

Beitrag von sunflower »

Kabee, da bin ich eigentlich ganz deiner Meinung, normalerweise braucht man das alles nicht. Ich habe meiner Haut nie viele Pflegemittel zugemutet, trage nur zu besonderen Anlässen MakeUp und habe mich früher nach dem Duschen nie eine Lotion benutzt, auch keine besonderen Gesichtscremes für morgens oder abends. Als ich dann von Shampoo und Duschgel auf Haarseife und Seife zum Duschen umgestiegen bin habe ich aber gemerkt, dass die Haut alleine nicht gut klarkommt. Das mache ich jetzt schon zwei oder drei Jahre so und manchmal braucht die Haut jetzt ein bisschen Pflege. Alleine aus Faulheit mache ich es schon nicht jeden Tag und auch nicht mehrmals die Woche. Für mich ist es normal, dass die haut mal einen Tag echt trocken ist, da sehe ich aber kein Problem, in der Regel ist am nächsten tag wieder okay. Die meisten Leute kriegen ja sofort Panik und cremem wie verrückt.
Also man kommt schon dahin, dass man wenig braucht, so ganz ohne habe ich noch nicht geschafft und die meisten verwenden ab und an irgendwelche Mittelchen, auch wenn sie behaupten, ganz ohne auszukommen. ;)
Vermutlich ist unsere Haut heutzutage einfach zu vielen schlechten Umweltfaktoren ausgesetzt, dass es ganz ohne irgendwas schwer wird.
10. ÜZ = Glückszyklus :love:
Benutzeravatar
Tinkaloo
Beiträge: 515
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2018, 21:07

Re: Zero Waste

Beitrag von Tinkaloo »

sunflower hat geschrieben: Mittwoch 29. Januar 2020, 13:21 Vermutlich ist unsere Haut heutzutage einfach zu vielen schlechten Umweltfaktoren ausgesetzt, dass es ganz ohne irgendwas schwer wird.
Da sehe ich auch das Hau(p)tproblem. :lol: :shamebag: Ich creme mich am Körper auch kaum ein, nur im Winter, wenn es sich nach dem Duschen mal sehr trocken anfühlt. Im Frühjahr/Sommer so gut wie gar nicht. Von der Gesichtsölerei würde ich auch gerne wegkommen. Vielleicht wirklich einfach mal trocken trocken sein lassen und schauen, was passiert..
🌟Luna 01.08.'18 (22. SSW)
💕Sommermädchen 07.07.'19💕
Benutzeravatar
Resi1982
Beiträge: 360
Registriert: Sonntag 17. Juni 2018, 09:05

Re: Zero Waste

Beitrag von Resi1982 »

Also ich nehme schon sehr lange nichts mehr fürs Gesicht, Wasser reicht meistens. Und abends Lippenpflege. Mich nervt nur, dass ich Öl für die Haarspitzen brauche. Und sie sind dennoch trocken. :roll:
Löwenmädchen 2018 :love:
Septemberbruder 2020 :love:
sunflower
Beiträge: 293
Registriert: Mittwoch 20. April 2016, 21:16

Re: Zero Waste

Beitrag von sunflower »

So, ein Rasierhobel samt 100 Ersatzklingen und eine Seife sind bei mri eingetrudelt.
Nun fehlt nur noch die Zeit das mal in Ruhe auszuprobieren. :mrgreen: Vermutlich am Wochenende. :shifty:
10. ÜZ = Glückszyklus :love:
Benutzeravatar
Tinkaloo
Beiträge: 515
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2018, 21:07

Re: Zero Waste

Beitrag von Tinkaloo »

sunflower hat geschrieben: Mittwoch 5. Februar 2020, 09:06 So, ein Rasierhobel samt 100 Ersatzklingen und eine Seife sind bei mri eingetrudelt.
Nun fehlt nur noch die Zeit das mal in Ruhe auszuprobieren. :mrgreen: Vermutlich am Wochenende. :shifty:
100?! :o Vorrat bis ans Lebensende? :lol: :flower:
🌟Luna 01.08.'18 (22. SSW)
💕Sommermädchen 07.07.'19💕
Antworten