Hibbeln für Esoteriker und Kräuterhexen

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Benutzeravatar
_ZaRa_
Beiträge: 1820
Registriert: Dienstag 31. Januar 2017, 13:51

Re: Hibbeln für Esoteriker und Kräuterhexen

Beitrag von _ZaRa_ »

Ich hüpfe auch mal rein.

Cornella, wahnsinn. Ich gratuliere dir zum langersehnten positiven Test, auf den du lange warten musstest. Toll, dass du den Weg gegangen bist. Ich freue mich sehr. Wünsche dir von Herzen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Cyanistes, auch bei dir ist es einfach unglaublich, wie alles gekommen ist. Gratulation zum kleinen Brüderchen. Ich wünsche dir alles Gute mit deinem neuen Partner.
Benutzeravatar
Cornella
Beiträge: 1584
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 13:52

Re: Hibbeln für Esoteriker und Kräuterhexen

Beitrag von Cornella »

Ich danke euch allen wirklich von ganzem Herzen :love:
Vor allem Minky und Zara :love: mit euch war ich ja lange in diversen Hibbelfäden unterwegs :D
Aber natürlich auch an alle anderen ein herzliches Danke :flower:

Cyanistes, ja natürlich war der Test gestern wieder positiv. Mein Mann hat mir jetzt die restlichen Tests weg genommen, damit ich nicht wieder testen kann :lol:
Ich versuch mich abzulenken so gut es geht. Wir haben erst Dienstag den US-Termin in der KiWu und ich hab bereits die dezente Panik, dass bis dahin irgendwas passiert, dass da dann nix mehr ist :shamebag:
Ich hab so Angst, dass ich das Mohnkörnchen verliere :shamebag:
Mein Mann würde mich am liebsten in Luftpolsterfolie einpacken und (das hätte ich NIE NIE NIE NIE für möglich gehalten) er hat alle Feuerwehr Termine abgesagt (außer die Pflichttermine). Mein Mann, der Feuerwehrmann, dessen Rüsthaus sein Zweitwohnsitz ist, sagt doch gestern glatt zu mir, dass er lieber bei "uns" ist als am Rüsthaus :cry:

Und ich heul schon wieder :shamebag:
Denn wenn ich nicht schlafe, heule ich derzeit nur :shamebag:

Aber nochmal: Danke an euch alle :love:
Hibellig seit August 2015 und derzeit in ÜZ 50 für das erste Kind
1. IVF 05/2019 - Negativ
2. ICSI 08/2019 - abgebrochen
1. Kryo 09/2019 - *
2. Kryo 11/2019 - negativ
3. Kryo 02/2020 - positiv - gut festhalten Zwerg! Wir sehen uns im Oktober
Benutzeravatar
Anngscheid
Beiträge: 2483
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 18:40

Re: Hibbeln für Esoteriker und Kräuterhexen

Beitrag von Anngscheid »

Cornella hat geschrieben: Mittwoch 9. Oktober 2019, 07:15 Ich danke euch allen wirklich von ganzem Herzen :love:
Vor allem Minky und Zara :love: mit euch war ich ja lange in diversen Hibbelfäden unterwegs :D
Aber natürlich auch an alle anderen ein herzliches Danke :flower:

Cyanistes, ja natürlich war der Test gestern wieder positiv. Mein Mann hat mir jetzt die restlichen Tests weg genommen, damit ich nicht wieder testen kann :lol:
Ich versuch mich abzulenken so gut es geht. Wir haben erst Dienstag den US-Termin in der KiWu und ich hab bereits die dezente Panik, dass bis dahin irgendwas passiert, dass da dann nix mehr ist :shamebag:
Ich hab so Angst, dass ich das Mohnkörnchen verliere :shamebag:
Mein Mann würde mich am liebsten in Luftpolsterfolie einpacken und (das hätte ich NIE NIE NIE NIE für möglich gehalten) er hat alle Feuerwehr Termine abgesagt (außer die Pflichttermine). Mein Mann, der Feuerwehrmann, dessen Rüsthaus sein Zweitwohnsitz ist, sagt doch gestern glatt zu mir, dass er lieber bei "uns" ist als am Rüsthaus :cry:

Und ich heul schon wieder :shamebag:
Denn wenn ich nicht schlafe, heule ich derzeit nur :shamebag:

Aber nochmal: Danke an euch alle :love:
Cornella, dein MAnn ist so süß.... hoffe so sehr, dass bei uns heute der Transfer glatt läuft und 1 oder auch die 2 Krümelchen bleiben wollen... :love: :love:
Ich: 33, mit PCO Syndrom, ER: 38 hibbelig seit 03/2015, ab März 2019 Kiwuklinik Bild
1. ICSI 07/19 negativ, 1.Kryo 10/19 negativ, 03/20 Wechsel in andere Kiwu, 05-07/20 ICSI Nr. 2 negativ 12/20-01/21 3.ICSI mit Samenspende-Warteschleife-positiv
Benutzeravatar
Löwin87
Beiträge: 414
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 16:46

Re: Hibbeln für Esoteriker und Kräuterhexen

Beitrag von Löwin87 »

kurz hier mal auch reinhüpfen, vielleicht habt ihr Erfahrung damit gemacht?
VerenaN hat geschrieben: Mittwoch 9. Oktober 2019, 10:18 Guten Morgen,

ich mach mich gerade mal wieder selbst kirre und will meinem Körper nicht die Zeit geben die er braucht.. naja typisch: Verstand vs. KiWu.. :( :evil:
Nachdem ich ja jetzt bereits im letzten Zyklus mit Möpf angefangen habe und direkt 11 HL-Tage geschafft habe, war ich heute etwas erschrocken, dass meine Mens nach nur 2 Tagen und sehr schwach schon wieder vorbei ist. In den letzten Zyklen war es nicht viel länger und auch nicht mehr Blut. Aber durchaus altes, dunkles, dickes... Vermute also, dass die GMSH nicht gut genug aufgebaut wird. ich natürlich direkt dr. google angeschmissen -> hypomenorrhoe. empfohlen wird dagegen in der ersten ZH Ovaria Comp Globuli und in der zweiten ZH Bryophyllum comp Globuli.

Hat jemand von euch Erfahrung damit? Evtl. auch ob man das zusätzlich zum Möpf nehmen kann?
Vielen lieben Dank!
Wir (33 & 33) // auf dem Weg zum ersten Kind :love:
⭐️ 12/19 MA 9.SSW - weiter gehts
:love: 01.10.2020 (36+0) :love:
7.ÜZ 💪

Bild
Benutzeravatar
Cornella
Beiträge: 1584
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 13:52

Re: Hibbeln für Esoteriker und Kräuterhexen

Beitrag von Cornella »

VerenaN, die stärke und die länge der Blutung hat nicht zwangsweise etwas mit dem Aufbau des Endometriums zu tun. Ich hab solange ich denken kann nur eine kurze schwache Mens und immer eine spitzen GMSH.
Ansonsten würde ich davon abraten, sich selbst zu diagnostizieren und die selbst diagnostizierten "Krankheiten" selbst zu medikamentieren und zu behandeln.

Hat dir den Möpf der Arzt verschrieben oder hast du den auf gut Glück selbst genommen? Ansonsten würde ich solche Dinge eher mit dem Gyn abklären bzw. zu einem Homöopathen gehen, wenn du Globoli nehmen willst. Ein guter Homöopath wird dir nämlich nicht irgendwas auf gut Glück geben, sondern ein langes Anamnesegespräch führen und dir dann etwas auf deine Bedürfnisse abgestimmtes geben.

Anngscheid, dir bleibt sicher min. 1 Krümelchen :love:
Hibellig seit August 2015 und derzeit in ÜZ 50 für das erste Kind
1. IVF 05/2019 - Negativ
2. ICSI 08/2019 - abgebrochen
1. Kryo 09/2019 - *
2. Kryo 11/2019 - negativ
3. Kryo 02/2020 - positiv - gut festhalten Zwerg! Wir sehen uns im Oktober
Benutzeravatar
Löwin87
Beiträge: 414
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 16:46

Re: Hibbeln für Esoteriker und Kräuterhexen

Beitrag von Löwin87 »

Cornella: Danke für die schnelle Antwort! Es beruhigt mich schon sehr zu hören, dass es nicht zwingend sein muss ;) ich informiere mich eigentlich immer sehr gut bevor ich etwas nehme, daher auch die Frage vorab hier. manchmal hab ich auch einfach so nen "schub" wo ich mir was einbilde, mich informiere und mir dann denke "ach ne eigentlich doch nicht" :lol: Den Möpf habe ich tatsächlich ohne Abstimmung angefangen zu nehmen, aber anscheinend wirkt er schon etwas und hat bisher nichts "kaputt" gemacht.
Wir (33 & 33) // auf dem Weg zum ersten Kind :love:
⭐️ 12/19 MA 9.SSW - weiter gehts
:love: 01.10.2020 (36+0) :love:
7.ÜZ 💪

Bild
Benutzeravatar
Psychodoll
Beiträge: 1285
Registriert: Freitag 26. April 2019, 11:38

Re: Hibbeln für Esoteriker und Kräuterhexen

Beitrag von Psychodoll »

Hallo Kräuterhexen,

ich habe eine Frage zu Himbeerblättertee. Ich trinke jeden Tag auf der Arbeit 750ml Tee im Winter. Nun sollte man vom Zyklustee ja nur 1-2 Tassen trinken. Wenn ich nun die Menge für eine Tasse aufbrühe und diese einfach nur mit Wasser auffülle, um es auf 750ml zu strecken, kann das so passen?
Um morgens nur ne Tasse zu trinken, stehe ich zu spät auf und das mag ich auch eigentlich ungern ändern :lol:
Er *89, Ich *91 seit 18.01.13, verheiratet 18.08.18 hibbeln auf unser erstes Wunschkind :love:

März 19 ⭐ 7. SSW

2x VZO 2019 - negativ
3x IUI 2020 - negativ


Juli 20 Endo-OP

Jan 21 - 1. IVF ⭐ 6.SSW
März 21 - negativ

Jetzt Humangenetik.
Benutzeravatar
Cornella
Beiträge: 1584
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 13:52

Re: Hibbeln für Esoteriker und Kräuterhexen

Beitrag von Cornella »

Hallo Psychodoll,

ich hab nie Tees getrunken :shamebag:
Ich bin sowieso keine Teetrinkerin.

Deswegen kann ich leider nix sagen dazu. Aber ich schubs dich mal nach oben. Ev. meldet sich jetzt ja noch wer :flower:
Hibellig seit August 2015 und derzeit in ÜZ 50 für das erste Kind
1. IVF 05/2019 - Negativ
2. ICSI 08/2019 - abgebrochen
1. Kryo 09/2019 - *
2. Kryo 11/2019 - negativ
3. Kryo 02/2020 - positiv - gut festhalten Zwerg! Wir sehen uns im Oktober
Kiliki
Beiträge: 849
Registriert: Montag 10. September 2018, 19:30

Re: Hibbeln für Esoteriker und Kräuterhexen

Beitrag von Kiliki »

Hallo Psychodoll, ich würde das genauso machen :) Ich könnte mir vorstellen, dass es sogar noch besser ist, den Tee so über den Tag verteilt zu trinken. Ist in manchen Tees glaube ich auch so beschrieben - eine Kanne aufbrühen und über den Tag verteilt trinken.
Nach langer Hibbelzeit und 4 ICSIs endlich positiv getestet :love:

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/Gw ... 9WBLPj6Nak
softcare
Beiträge: 957
Registriert: Mittwoch 22. April 2015, 10:29

Re: Hibbeln für Esoteriker und Kräuterhexen

Beitrag von softcare »

Hallo ihr lieben,
ich schubs den Thread mal nach oben. Ist hier noch irgendeind aktiv, die regelmäßig Tees trinkt? Ich hab mir jetzt mal den Nestreiniger gekauft und heute angefangen. Bin aktuell vmtl an HL 5 :-)

LG
Antworten