Hibbeln Ü40

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Benutzeravatar
Lilli_C
Beiträge: 239
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 10:01

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Lilli_C »

WasTunWeissNichts hat geschrieben: Donnerstag 25. März 2021, 13:43 Daumen sind gedrückt!! Hab beschlossen, es zu beenden. Hab gerade keine Nerven dazu. Es ist zuviel am Start gerade...
WasTun es tut mir leid wenn du einen Schlußstrich ziehst. Kann es aber auch gut verstehen wenn man irgendwann nicht mehr will/kann. Erst mal alles Gute dir und ich wünsche dir was immer auch alles gerade am Start ist, dass du da gut durch kommst❤️

Febmam sieht nach einen Einnistungsversuch aus 🥲 tut mir leid dass die SST nicht stärker werden. Wie lange nimmst du noch Utro? Ich stell mir das total schwierig vor zwischen Hoffnung und es wird nichts zu hängen und dann auch noch entscheiden zu müssen ob man ein Medikament weiter nimmt. Gerade die ersten paar Tage ist ja die Konzentration auch sehr gering und kleine Schwankungen können einiges ausmachen. Also jetzt Schwankungen in der Urinkonzentration. Aber irgendwann muss der Streifen schon dunkler werden. Fühl dich mal umarmt wenn du magst🌺
Sie (45) Er (47)
1. Kind 10/2015
2. Kind 10/2017
*12/2020

Zyklus
5.ÜZ
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 724
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Februarmama1315 »

Ich denke es hat sich wieder erledigt. Habe 0 Symptome mehr, die Tests werden nicht stärker und ich habe Mens- und Rückenziehen. Weiß nicht, ob ich das Utro absetzen soll oder warten, dass es trotz Utro anfängt zu bluten. Die FA-Praxis meinte gestern, dass es trotz Utro abgehen würde. Aber soll ich mir weiter die Hormone reinhauen, wenn es eh nix bringt?
Und wie geht es weiter? Heute habe ich wieder keine Hoffnung mehr :(
Verliere nie die Hoffnung, denn jeden Tag geschehen Wunder 🌈
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015) und ★★★ im Herzen
11.ÜZ
Lillymiau
Beiträge: 411
Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:56

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Lillymiau »

Hallo ihr Lieben,

@Februarmama.: gratuliere zum positiven Test! Hoffentlich beißt sich das Krümelchen diesesmal gut fest! Die Stärke der Tests hat nur bedingt was zu sagen. Besonders auf die billigen ist kein Verlass. Bei meiner kleinen konnte ich auch keine stärkere Linie ausmachen und die Linie war relativ schwach, dabei war der hcg Wert von Anfang echt hoch. Leider ist diese Phase der Ungewissheit echt fies... ich kenne das ja auch sehr gut. Fühl dich lieb gedrückt!

@WasTun: ich drücke dich mal, wenn du magst. Kenne solche Phasen, wo auf allen Ebenen alles mögliche auf einen einprasselt. Ich kann verstehen, dass du mit dem KiWu nicht noch einen zusätzlichen Belastungsfaktor brauchst... Wünsche dir auch, dass es bald ruhiger wird. Werde dich hier dennoch vermissen!

Ich habe gestern an ES+12 negativ getestet. Trotz Stimu und 2-3 EZ. Habe gestern das Uterogest abgesetzt und warte auf die Mens. Bin etwas enttäuscht, war aber innerlich auch drauf eingestellt. Kenn das ja vom letzten Mal. Hoffe, die Ärztin ändert nochmal die Simu Medis. Höchstens noch ein Versuch, dann sind wir Selbstzahler...
ich Jg.'79 & er Jg.'80
mit großem Ü20 & Kleiner 03/19 im 18 ÜZ
⭐08/17 (8.SSW) & 08/20 (7.SSW) 1/21 (9.SSW)
Stillhibbeln auf ein neues Wunder :love:
Zyklus
Lillymiau
Beiträge: 411
Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:56

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Lillymiau »

Lilli_C hat geschrieben: Freitag 19. März 2021, 09:28
Und Lilly dir wünsche ich auch gute Besserung, hatte dich hier schon bisschen vermisst. Du stimulierst gerade? Irgendwie hab ich das vergessen. Entnimmst du dann die Eizellen oder GVnP?


In der TL finde ich es eher nicht so spannend deshalb bin ich da meist auch recht ruhig. Manchmal denke ich darüber nach einen Hormonstatus machen zu lassen. Aber dann denke ich wieder, dass ich dafür zu alt bin und egal wie das Ergebnis dann wäre es verrät mir halt auch nicht ob ich nochmal schwanger werde oder nicht. Nur dass es wahrscheinlich oder eher unwahrscheinlich ist. Da ich ja auch erst vor kurzem schwanger war sind ja wohl die Grundvoraussetzung gegeben. Was meint ihr? Künstliche Befruchtung kommt für uns eh nicht in Frage.
Huhu, ich wollte dir noch antworten!

Wir machen sogenanntes VZO (=Verkehr zum Optimum = GVnP) mit ner Stimu, Auslösen und Uterogest. Bei meiner Kleinen hatten wir einige Zyklen VZO, dann EL Prüfung, da war ein EL verklebt, dann BS, wo die Verklebung gelöst wurde. Dann IUIs trotz gutem Spermiogram. Schwanger geworden bin ich aber erst nachdem die Stimu-Medis umgestellt wurden. Zuerst immer nur Gonal F (=fsh), dann Menogon (fsh+LH) + Gonal F (=fsh). Aber es war auch wieder Sommer und ich bin bisher immer im Sommer schwanger geworden.

Hormonstatus könntst du machen, wenn es in Fragw käme hormonell zu unterstützen. Kannst du ja auch niedrig schwellig mit Clomifen (besser Letrozol) und Utergest machen. Musst dann trotzdem auch vor ES zum Foli-TV, um zu schauen wieviele EZ am Start sind.

Die Zahlen in den Studien mit KB beziehen sich natürlich auf Patientinnen, die KB machen lassen und diese Frauen haben meist schon länger Fertilitätseinschränkungen. Sind also wahrscheinlich generell weniger fruchtbar als du - also auch nicht deine Vergleichsgruppe 😉 Deine Wahrscheinlichkeit könnte höher liegen - auch natürlich.

Daumen sind gedrückt!
ich Jg.'79 & er Jg.'80
mit großem Ü20 & Kleiner 03/19 im 18 ÜZ
⭐08/17 (8.SSW) & 08/20 (7.SSW) 1/21 (9.SSW)
Stillhibbeln auf ein neues Wunder :love:
Zyklus
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 724
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Februarmama1315 »

UL-Ziehen wird stärker, Blutung beginnt. Ich setze das Utro jetzt ab.
Bekomme heute Nachmittag Rückruf von der FA-Praxis, ob ich morgen zur Anti-D-Spritze kommen soll.

Ich danke euch von Herzen für eure gedrückten Daumen, eure guten Gedanken und euren Zuspruch. Das ist mir sehr viel Wert :flower:
Verliere nie die Hoffnung, denn jeden Tag geschehen Wunder 🌈
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015) und ★★★ im Herzen
11.ÜZ
Benutzeravatar
Lilli_C
Beiträge: 239
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 10:01

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Lilli_C »

Oh Lillymiau danke für deine ausführliche Antwort und fürs Mut machen 🌺
Ich glaub nicht dass ich hormonell Stimulieren will bzw. Bin ich unschlüssig. Eigentlich glaub ich ja das alles gut funktioniert und meine Kurven sehen ja auch gut aus. Hab halt die Befürchtung da etwas aus dem Gleichgewicht zu bringen. Aber vielleicht irre ich mich ja auch und man könnte doch etwas optimieren. Ach ich warte jetzt mal noch den Zyklus auf jeden Fall ab.
Und ich drücke dir die Daumen dass sie deine Stimu Medikamente ändert. Hast du da denn kein Mitspracherecht?

Febmam es tut mir leid dass die Blutung eingesetzt hat :(
Fühl dich umarmt wenn du magst🌺

Bei mir so, der Eisprung ist rum und die Herzchen sitzen auch gut. Jetzt heißt es wieder warten auf die Ehm und dann auf HL 10.
Sie (45) Er (47)
1. Kind 10/2015
2. Kind 10/2017
*12/2020

Zyklus
5.ÜZ
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 724
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Februarmama1315 »

Danke Lilli :flower:

Keine Ahnung, wie es jetzt weiter geht. Habe auch Angst, dass es gar nicht mehr gut ausgehen kann. Die Rate für eine weitere FG steigt mit zunehmender FG-Anzahl. Ab 3 FG liegt sie bei 65% :shock: Habe gestern alles mögliche recherchiert, was ggf. untersucht werden kann (Gebärmutter (Anomalie, Bopsie wegen Keimen), Killerzellen, Immunologie, gestörte Follikelreifung, Hormonstatus, Blutgerinnung, Schilddrüse, PCOS etc..) :crazy: Werde das alles mit meiner FÄ am 13.4. besprechen.

Ich drücke dir die Daumen Lilli für die HL!
Verliere nie die Hoffnung, denn jeden Tag geschehen Wunder 🌈
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015) und ★★★ im Herzen
11.ÜZ
Benutzeravatar
Vivianslies
Beiträge: 216
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 10:37

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Vivianslies »

Februarmama
es tut mir leid, dass die Blutung eingesetzt hat :( ! Fühl dich umarmt, wenn du magst :flower:.
Wir sind ja zur Abklärung, ob alles ok ist oder ob es Hindernisse gibt in die Kiwu gegangen. Also recht ergebnisoffen. Bin mir nicht sicher, was ein normaler FA abklärt/abklären mag oder kann (meiner nämlich genau gar nix). Aber das ist sicher sehr unterschiedlich und das kannst du sicher klären bei deinem Termin. Ich wollte nur sagen, dass Kiwu auch ne Option sein kann, wenn man IVF oder andere massivere Eingriffe für sich ausschließt. Ich bin für mich heilfroh, dass wir den Weg gegangen sind und sehr dankbar für die ausführliche und fundierte Diagnostik. Nur so als Mutmacher und Gedankenanregung :flower:

Lilli alles Gute für deine Hochlage. Daumen sind gedrückt :thumbup:
Ich 42, er 48, Kiwu seit 04/2019, 1 ⭐️ 06/2020 (MA in 10. ssw) im Herzen
8.ÜZ nach FG
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 724
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Februarmama1315 »

Danke Vivian, auch für die Ausführung zur Diagnostik in der Kiwu. :flower: Ist das dann auf Selbstzahlerbasis und wenn ja, mit welchen Kosten muss man da rechnen? Braucht man eine Überweisung vom FA für die Kiwu?
Verliere nie die Hoffnung, denn jeden Tag geschehen Wunder 🌈
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015) und ★★★ im Herzen
11.ÜZ
Benutzeravatar
Vivianslies
Beiträge: 216
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2020, 10:37

Re: Hibbeln Ü40

Beitrag von Vivianslies »

Februarmama
wir wurden nicht nach einer Überweisung gefragt.
Bei den Blutuntersuchungen war das allermeiste Kassenleistung.
Das teuerste waren bislang die Mikrobiom-Untersuchung (da vor allem die Laborauswertung) und die Eileiterdurchlässigkeitsüberprüfung (Durchspülung; nicht per Bauchspiegelung). Insgesamt dann schon mehrere hundert €.
Das liegt aber nicht daran, dass ich über 40 bin, sondern weil das generell keine Kassenleistungen sind. Uns war’s das wert (ich würde mir glaube ich nicht verzeihen, wenn ich jetzt nicht wenigstens versuchen würde, was noch sinnvoll möglich ist) und das Mikrobiom war ja dann auch wirklich auffällig :eh:. Auf jeden Fall kann man alles bei der Steuererklärung einreichen.
Bei dir ist aber einiges wahrscheinlich gar nicht nötig. Und erstmal würde es ja auch nur um eine Beratung gehen.
:flower:
Ich 42, er 48, Kiwu seit 04/2019, 1 ⭐️ 06/2020 (MA in 10. ssw) im Herzen
8.ÜZ nach FG
Antworten