Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Benutzeravatar
Enchants
Beiträge: 221
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 20:52

Re: Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Beitrag von Enchants »

Danke Cathi und alles Gute für Dich :flower:
Bild

Winterbaby in Bearbeitung...
38&39
Zwei Mädels 11/15 und 05/19
Benutzeravatar
Leni
Beiträge: 2732
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 20:23

Re: Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Beitrag von Leni »

Hallo!

Ich würde mich gern dazu gesellen. Wir haben drei Kinder und irgendwie wünschen wir uns tatsächlich noch ein viertes Kind. (Wir wollten immer 4, aber Nummer 3 ist - sagen wir etwas speziell anstrengender gewesen als 1 & 2).

Ich bin aus Österreich (Wien) und 32 Jahre alt, wir bauen gerade ein Haus. Seit letzter Woche ist die Spirale weg... ich bin noch hin und her gerissen, ob wir noch 3-4 Monate warten sollen (das Haus wird erst Frühjahr 2025 komplett fertig und irgendwie wär es schön gleichzeitig mit meinem Bruder/Schwägerin ein Baby zu bekommen; die Basteln ab Sommer - allerdings wäre dann der Abstand zur Kleinen wieder 3 Monate länger).... hm. Mal sehen. Heute bin ich Zyklustag 16 und wir haben mal nicht verhütet. Da ich noch stille, sind meine Zyklen noch bissl lang und der ES ist bei mir auch immer schon eher um Tag 18/19 gewesen. Ich schalte später die Kurve dazu. Ich messe mit dem Trackle, aber achte eher weniger auf ZW und MuMu... ;)
❤️2013👰🏻‍♀️🤵🏼2015 er (33)+ ich (32) = Sommerbub 06/16 ☀️ Herbstmädel 10/17 🍁 Frühlingsmädel 03/22 🌸
6 (1ELSS)⭐️ 2019 - 2021
2,5 Jahre gewartet auf unser 3. Kind- sek. habituelle Aborte (TH1 Dominanz)
🍀❤️schwanger mit unserem Winterbutzi ❄️
Frasa88
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 21. April 2024, 16:21

Re: Hibbeln V2.0 (Wir freuen uns auf das Geschwisterchen)

Beitrag von Frasa88 »

Hallo ihr Lieben,

diesen Monat werde ich gerade zum ersten Mal aktive Schreiberin, statt nur still mit zu lesen.

Aber Beiträge in Foren zu lesen und mich nun auch selbst zu beteiligen helfen glaube ich die Hibbelzeit zu überstehen und ich erhoffe mir hier auch mehr Verständnis als von der "normalen Umwelt" da draußen 😅

Ich bin 36 und mit einem wunderbaren Kind, das ich per Kaiserschnitt entbunden habe, gesegnet.

Im Januar habe ich mir die Kupferspirale entfernen lassen und war dann im 1.ÜZ gleich schwanger - leider nur biochemisch, Abgang 4+6...

Nun sitze ich hier im 3. ÜZ und warte mit Ungeduld auf den roten Drachen, weil ich mittlerweile nach anfangs positiven Tests jetzt wieder einen negativen in der Hand halte - leider wieder bloß biochemisch, aktuell 4+2 😢

Ich weiß, dass ich noch früh dran bin und sich viele denken - Naja du hast schon ein Kind und es hat danach von 3 mal sogar 2 mal nochmal geklappt - chill mal, denk nicht dran und sei entspannt, aber ich hibbelig dennoch viel.

Seit Februar habe ich mit Nfp gestartet und nutze zusätzlich noch ovus (ich weiß, kann hilfreich sein, muss es nicht). Irgendwie macht allein dieses Zyklustracking einen total gaga, daher ist es hilfreich zu wissen, dass man nicht allein ist und es vermutlich auch hier Frühtesterinnen, Test-auseinanderbauerinnen, Orakel-Queens und allerlei andere für Außenstehende "hibbelig" und "crazy" wirkende Mädels gibt.

Ich würde mich zumindest freuen in der community aufgenommen zu werden und sag schon mal herzlich hallo und wünsche allen ein sonniges Wochenende 😊
Antworten