Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Erfahrungen, Umfragen

Moderatoren: Papiertigerin, -Susi-

Naseweis82
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 22. September 2023, 16:54
Wohnort: Duisburg

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Naseweis82 »

Hallo Ihr Lieben!

Ich finde die Idee sehr schön, darf ich zu euch stoßen?
Ich bin 42 und versuche seit Dezember 2022 leider erfolglos schwanger zu werden. Es wäre auch meine erste Schwangerschaft. Ich würde euch gern meine Kurve anhängen, dann müsste mir nur jemand sagen wie das geht 🙈
WorkingMum
Beiträge: 190
Registriert: Donnerstag 18. März 2021, 15:48

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von WorkingMum »

Hallo Naseweis!

Wir freuen uns immer über Zuwachs. Wenn schon nicht der eigene, dann wenigstens im Forum.
Den habe ich von den Hibbelhühner rauskopiert:

➡️ Hier der Pfad zum Link basteln (bei Nutzung der App): Die App im Browser öffnen (app.mynfp.de) -> beim entsprechenden Zyklus "Zyklus teilen..." (unten rechts) -> Link komplett kopieren-> zur Forumsseite wechseln. -> persönlichen Bereich wählen -> bei Signatur -> folgendes eingeben: eckige Klammer auf url=Link hierhin kopieren]Nummer ÜZ[/url eckige Klammer zu.

Machst du schon länger NFP? Hast du schon was abgeklärt?

Ich freue mich mehr über dich zu erfahren.

Me - Phantom der Oper gestern Abend war super. Es war auch schön mal wieder was mit meinem Mann ohne Kinder zu machen.
Ansonsten ab und zu leichte Übelkeit oder Ziehen im UL, aber dem versuche ich nicht allzuviel Bedeutung zuzumessen. Gerade in den Tagen vor NMT kann frau sich ja viel einbilden.

Feb- noch immer kein Neustart? Ist ja echt mühsam. Ich drücke die Daumen dass du bald erlöst wirst.

Ich wünsche euch noch einen entspannten Sonntag 😚
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/fl ... MdwzB3hFuQ

1982 + 1977, 2 👦🏼👩🏼
⭐ 10/2022 7.SSw ⭐ 12/2023 4.SSw
Benutzeravatar
Damiana84
Beiträge: 167
Registriert: Samstag 27. Januar 2024, 13:24
Wohnort: Bayern

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Damiana84 »

Hallo Zusammen und allen einen schönen Sonntag.

Willkommen Naseweis, wie du den Link "bastelst" hat WorkingMum ja schon geschrieben. Bin auch neugierig, wenn du magst, erzähl gern ein bisschen von dir. Seit Dez 2022... :think: Ja, dann versucht ihr es auch schon ne Weile. Ich freu mich, wenn noch jemand hier ist mit 1. Kind. :love: Dann komme ich mir weniger verrückt vor. :D Wie kam dein "später Kinderwunsch"? Also, wenn ich fragen darf... :angel:

WorkingMum testest du an HL10? :think: Schön, dass du einen netten Abend zu zweit hattest mit deinem Mann. Du legst aber auch ganz schön einen vor hier mit den ganzen Herzen. Freut mich. :clap:

Und apropos testen...Feb vielleicht solltest du mal testen?! ;) Oder hattest du schon und ich habe es verpeilt? Wegen dem Inostiol: Hast du dann PCOS, bzw. eine Insulinrsistenz? Oder war das ein Schwangerschaftsdiabetes? Gut, dass dein Mann nochmal die Kurve bekommen hat. :D

Noch zu den Blutzuckerwerten: Ich finde das mega interessant. Ich wollte sowieso mal wieder die Schilddrüsenwerte checken lassen, da ich schon wieder so mega trockene Haut habe. Vielleicht macht mein Hausarzt auch mal so einen Langzeitzuckertest. Weiß gar nicht, ob den die KK bezahlt. Werde aber nachfragen. Spannender ist es natürlich, wenn man mit so einem "Tracker/Gerät", oder wie man das nennt, immer sehen kann wann die Werte hoch gehen und wann nicht. So weiß man dann nachher genau welche Nahrungsmittel bei einem persönlich die Spitzen machen - siehe die Hafermilch bei euch. Da wäre ich nie drauf gekommen. Und dazu muss ich nochmal nachfragen: Ist in eurer Hafermilch zusätzlicher Zucker, oder liegt das an den enthaltenen Kohlenhydraten? Ich trinke meinen Kaffee nämlich auch mit Hafermilch. :crazy: Mit der Barista von Oatly - ich liebe sie sehr. :love: Ich muss auch mal raussuchen wie die Dame hieß, die ich neulich gehört habe. Ich glaube die hat auch ein Insta.Account. Oh man, ich selbst habe gar keinen. Bin noch voll Facebook-Oldschool. Obwohl, den habe ich auch seit 5 Jahren nicht mehr. Dieser Overload hat mich einfach fertig gemacht damals, da habe ich alle Accounts gelöscht und angefangen mich mit Pflanzen zu beschäftigen. :lol: :lol: :lol: Da gibt es im Übrigen auch "kleine Helfer" bei den Pflanzen und Kräutern, die den Zuckerwert senken können. ;) Damit sich der Kreis an dieser Stelle auch wieder schließt. :angel:

Kim: Das mit deinem Sohn hat mich irgendwie echt ein bisschen ge-/berührt. Ich glaube dir sofort, dass dir da die Tränen kamen. Da kommen mir ja schon die Tränen nur vom Lesen. Ist schon wahnsinn welche Antennen die Kinder haben einen auch so zu triggern. Und ich meine das jetzt eher sehr positiv. Ich finde ja Kinder sind unsere Lehrmeister für´s Leben. :love: Hachje, und da bekomme ich wieder Pippi in die Augen...*seufz*

Menno, rein statistisch muss es doch dann doch mal klappen hier bei irgendjemand. Ok, für Sonntag ist das jetzt mal wieder viel zu lang. Irgendwie zieht es mich heute nicht mehr so raus. Habe schon am Vormittag Löwenzahnblüten und Gänseblümchen gesammelt. Mein Mann ist dieses Wochenende ganz begeistert, weil wir endlich mal keine Termine ausgemacht haben und er in den Tag hinein leben kann. Da freut er sich sehr und ist nun schon den halben Tag in seinem Tonstudio. :D Mal schauen, ob ich ihn nachher noch auf ein Eis überreden kann. :P

Euch schon mal einen guten Start in die neue Woche. :flower:
⭐️ 10/2023 (9.SSW)
Warten auf 🌈

Zyklus
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 3019
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Februarmama1315 »

Hallo Naseweis, herzlich Willkommen :wave:

WorkingMum - schön mit der Paarzeit :love:

Kim - Ach Mensch, kann verstehen, dass die Aussage deines Sohnes berührt :(

Test - habe wirklich blöderweise den 25er verballert, der natürlich blütenweiß war. Was auch sonst ohne jegliche Symptome am NMT. Also warte ich halt weiter auf den Neustart :crazy:
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015), ★★★★★★ und unseren J. (MA 9.SSW, 12/22) für immer im Herzen
aktueller Zyklus
Naseweis82
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 22. September 2023, 16:54
Wohnort: Duisburg

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Naseweis82 »

WorkingMum hat geschrieben: Sonntag 14. April 2024, 16:03 Hallo Naseweis!

Wir freuen uns immer über Zuwachs. Wenn schon nicht der eigene, dann wenigstens im Forum.
Den habe ich von den Hibbelhühner rauskopiert:

➡️ Hier der Pfad zum Link basteln (bei Nutzung der App): Die App im Browser öffnen (app.mynfp.de) -> beim entsprechenden Zyklus "Zyklus teilen..." (unten rechts) -> Link komplett kopieren-> zur Forumsseite wechseln. -> persönlichen Bereich wählen -> bei Signatur -> folgendes eingeben: eckige Klammer auf url=Link hierhin kopieren]Nummer ÜZ[/url eckige Klammer zu.

Machst du schon länger NFP? Hast du schon was abgeklärt?

Ich freue mich mehr über dich zu erfahren.

Me - Phantom der Oper gestern Abend war super. Es war auch schön mal wieder was mit meinem Mann ohne Kinder zu machen.
Ansonsten ab und zu leichte Übelkeit oder Ziehen im UL, aber dem versuche ich nicht allzuviel Bedeutung zuzumessen. Gerade in den Tagen vor NMT kann frau sich ja viel einbilden.

Feb- noch immer kein Neustart? Ist ja echt mühsam. Ich drücke die Daumen dass du bald erlöst wirst.

Ich wünsche euch noch einen entspannten Sonntag 😚
Vielen Dank 🤩
Also für die Freigabe meiner Kurve bin ich zu blöd, das muss ich mir nochmal anschauen

NFP mache ich schon im 9. Zyklus, wobei ich bei den ersten Paar noch „geübt“ habe, mittlerweile bin ich da routinierter.
Also 2019 wurde bei mir ein Myom außerhalb der Gebärmutter und ein Endometrioseherd entfernt. 2021 hatte ich eine Konisation und 2022 wurden kleinere Myome innerhalb der Gebärmutter mit Sonata verödet.
Das sind so die Steinchen, die mir in den Weg gelegt wurden.
Meine Hormone hab ich checken lassen, die sind dem Alter entsprechend in Ordnung.

Sonst habe ich außer Timing keine Maßnahmen getroffen. Also keine medizinischen. Ich habe aufgehört zu rauchen, die Ernährung umgestellt (ich habe Untergewicht und will mit Hilfe einer Ernährungsberaterin zunehmen), ja und Folsäuretabletten und Zyklustee stehen auch auf dem Speiseplan.Mein Freund ist deutlich jünger als ich und sieht alles viel entspannter und denk sich das wird schon klappen.

Ich dachte ihr habt hier vielleicht noch ein Paar Tipps…

Freue mich auf eure Berichte.
Naseweis82
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 22. September 2023, 16:54
Wohnort: Duisburg

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Naseweis82 »

Damiana84 hat geschrieben: Sonntag 14. April 2024, 16:56 Hallo Zusammen und allen einen schönen Sonntag.

Willkommen Naseweis, wie du den Link "bastelst" hat WorkingMum ja schon geschrieben. Bin auch neugierig, wenn du magst, erzähl gern ein bisschen von dir. Seit Dez 2022... :think: Ja, dann versucht ihr es auch schon ne Weile. Ich freu mich, wenn noch jemand hier ist mit 1. Kind. :love: Dann komme ich mir weniger verrückt vor. :D Wie kam dein "später Kinderwunsch"? Also, wenn ich fragen darf... :angel:

WorkingMum testest du an HL10? :think: Schön, dass du einen netten Abend zu zweit hattest mit deinem Mann. Du legst aber auch ganz schön einen vor hier mit den ganzen Herzen. Freut mich. :clap:

Und apropos testen...Feb vielleicht solltest du mal testen?! ;) Oder hattest du schon und ich habe es verpeilt? Wegen dem Inostiol: Hast du dann PCOS, bzw. eine Insulinrsistenz? Oder war das ein Schwangerschaftsdiabetes? Gut, dass dein Mann nochmal die Kurve bekommen hat. :D

Noch zu den Blutzuckerwerten: Ich finde das mega interessant. Ich wollte sowieso mal wieder die Schilddrüsenwerte checken lassen, da ich schon wieder so mega trockene Haut habe. Vielleicht macht mein Hausarzt auch mal so einen Langzeitzuckertest. Weiß gar nicht, ob den die KK bezahlt. Werde aber nachfragen. Spannender ist es natürlich, wenn man mit so einem "Tracker/Gerät", oder wie man das nennt, immer sehen kann wann die Werte hoch gehen und wann nicht. So weiß man dann nachher genau welche Nahrungsmittel bei einem persönlich die Spitzen machen - siehe die Hafermilch bei euch. Da wäre ich nie drauf gekommen. Und dazu muss ich nochmal nachfragen: Ist in eurer Hafermilch zusätzlicher Zucker, oder liegt das an den enthaltenen Kohlenhydraten? Ich trinke meinen Kaffee nämlich auch mit Hafermilch. :crazy: Mit der Barista von Oatly - ich liebe sie sehr. :love: Ich muss auch mal raussuchen wie die Dame hieß, die ich neulich gehört habe. Ich glaube die hat auch ein Insta.Account. Oh man, ich selbst habe gar keinen. Bin noch voll Facebook-Oldschool. Obwohl, den habe ich auch seit 5 Jahren nicht mehr. Dieser Overload hat mich einfach fertig gemacht damals, da habe ich alle Accounts gelöscht und angefangen mich mit Pflanzen zu beschäftigen. :lol: :lol: :lol: Da gibt es im Übrigen auch "kleine Helfer" bei den Pflanzen und Kräutern, die den Zuckerwert senken können. ;) Damit sich der Kreis an dieser Stelle auch wieder schließt. :angel:

Kim: Das mit deinem Sohn hat mich irgendwie echt ein bisschen ge-/berührt. Ich glaube dir sofort, dass dir da die Tränen kamen. Da kommen mir ja schon die Tränen nur vom Lesen. Ist schon wahnsinn welche Antennen die Kinder haben einen auch so zu triggern. Und ich meine das jetzt eher sehr positiv. Ich finde ja Kinder sind unsere Lehrmeister für´s Leben. :love: Hachje, und da bekomme ich wieder Pippi in die Augen...*seufz*

Menno, rein statistisch muss es doch dann doch mal klappen hier bei irgendjemand. Ok, für Sonntag ist das jetzt mal wieder viel zu lang. Irgendwie zieht es mich heute nicht mehr so raus. Habe schon am Vormittag Löwenzahnblüten und Gänseblümchen gesammelt. Mein Mann ist dieses Wochenende ganz begeistert, weil wir endlich mal keine Termine ausgemacht haben und er in den Tag hinein leben kann. Da freut er sich sehr und ist nun schon den halben Tag in seinem Tonstudio. :D Mal schauen, ob ich ihn nachher noch auf ein Eis überreden kann. :P

Euch schon mal einen guten Start in die neue Woche. :flower:
Hallo Damiana84,

Ich freue mich auch hier nicht alleine zu sein. Ich hatte schon früher den Kinderwunsch, nur keinen Mann, der das mit angehen wollte. Entweder ich war Single oder er wollte halt nicht.

Wir ist das bei dir? Wie lange versuchst du schon schwanger zu werden?
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 3019
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Beitrag von Februarmama1315 »

Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?! :love:

Wir sind dabei:
AnBee (40, 2. Baby) aktueller Zyklus
Damiana84 (40, 1. Baby) aktueller Zyklus
Februarmama (45, 3. Baby) - aktueller Zyklus
Fledermaus81 (42, 3. Baby) - aktueller Zyklus
Kim (44, 2. Baby) - ohne Kurve
Leonie (42, 4. Baby) - aktueller Zyklus
Princess (43, 4. Baby) - dein Link ist abgelaufen :flower:
WorkingMum (41, 3. Baby) - aktueller Zyklus


Positiv getestet hat:


Davongekugelt sind:
D-mom (40, 2. Baby) - im Dezember 2021
Talluabelle (41, 3. Baby) - im Januar 2022
vivianslies (42, 1. Baby, 1. Kryo) - im Februar 2022
Chrisse (45, 3. Baby) - im Oktober 2022
SolAlturas (41, 2. Baby) - im Januar 2023
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015), ★★★★★★ und unseren J. (MA 9.SSW, 12/22) für immer im Herzen
aktueller Zyklus
WorkingMum
Beiträge: 190
Registriert: Donnerstag 18. März 2021, 15:48

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von WorkingMum »

Guten Morgen!

Feb - schade dass der Test negativ war. Aber ich glaube du freust dich, dass du endlich neustarten durftest.

Naseweis - bin auf deine Kurve gespannt. Da hast du ja schon einiges mitgemacht. Ich hoffe dass du nur kurz bei uns bleibst. 'Junges Sperma' kann sicher helfen 😆

Kim - ja, das glaube ich, dass dich die Aussage deines Kindes berrührt hat. Ich hoffe er bekommt bald sein Geschwisterchen.

Me - gestern Nachmittag/ Abend war mir übel. Vielleicht hab ich was vom Essen nicht vertragen. Die nächsten Tage werden es zeigen. Diesen Zyklus bin ich entspannter, generell bin ich gelöster. Das wirkt sich auch auf die ❤️- Quote aus 😜.
Testen möchte ich am Do früh, falls es sich ausgeht. Ich fahr zu einem Workshop ins Burgenland, da freue ich mich schon darauf. Arbeit und auch irgendwie nicht. Auf jeden Fall mal was anderes.

Meine Tochter lernt in Biologie gerade den weiblichen Zyklus mit allen Drum und Dran. Da bin ich schon Expertin und konnte ihr alles noch viel genauer erklären ☺️

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche 🌞
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/fl ... MdwzB3hFuQ

1982 + 1977, 2 👦🏼👩🏼
⭐ 10/2022 7.SSw ⭐ 12/2023 4.SSw
Naseweis82
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 22. September 2023, 16:54
Wohnort: Duisburg

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von Naseweis82 »

WorkingMum hat geschrieben: Montag 15. April 2024, 08:21 Guten Morgen!

Feb - schade dass der Test negativ war. Aber ich glaube du freust dich, dass du endlich neustarten durftest.

Naseweis - bin auf deine Kurve gespannt. Da hast du ja schon einiges mitgemacht. Ich hoffe dass du nur kurz bei uns bleibst. 'Junges Sperma' kann sicher helfen 😆

Kim - ja, das glaube ich, dass dich die Aussage deines Kindes berrührt hat. Ich hoffe er bekommt bald sein Geschwisterchen.

Me - gestern Nachmittag/ Abend war mir übel. Vielleicht hab ich was vom Essen nicht vertragen. Die nächsten Tage werden es zeigen. Diesen Zyklus bin ich entspannter, generell bin ich gelöster. Das wirkt sich auch auf die ❤️- Quote aus 😜.
Testen möchte ich am Do früh, falls es sich ausgeht. Ich fahr zu einem Workshop ins Burgenland, da freue ich mich schon darauf. Arbeit und auch irgendwie nicht. Auf jeden Fall mal was anderes.

Meine Tochter lernt in Biologie gerade den weiblichen Zyklus mit allen Drum und Dran. Da bin ich schon Expertin und konnte ihr alles noch viel genauer erklären ☺️

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche 🌞

Vielen Dank
Ich hoffe auch, dass junges Sperma hilft 😄
Aber er lässt sich jetzt auch mal Testen.
Mein Problem mit der Kurve ist wohl, dass ich keinen Rechner habe. Über mein Handy klappt das so nicht. Ich versuche das heute Abend mal.

Morgen müsste meine Regel einsetzten. Meine Kurve ist perfekt diesen Monat, aber heute Morgen war ein 10er Test blütenweiß. Also schätze ich mal, dass es wieder nicht geklappt hat 😔
WorkingMum
Beiträge: 190
Registriert: Donnerstag 18. März 2021, 15:48

Re: Mit 40+ (nochmal) ins Mamiglück?!

Beitrag von WorkingMum »

Hallo Naseweis,

hast du versucht am Handy nicht über die App sondern die mynfp.de Seite so aufzurufen? Vielleicht klappt es ja so?
Tut mir leid, dass du negativ getestet hast. Welchen Zyklustag bzw. welchen HL-Tag hast du denn? Vielleicht war es ja noch zu früh zum testen.
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/fl ... MdwzB3hFuQ

1982 + 1977, 2 👦🏼👩🏼
⭐ 10/2022 7.SSw ⭐ 12/2023 4.SSw
Antworten