Untersuchungen bei Kinderwunsch

Erfahrungen, Umfragen

Moderatoren: Papiertigerin, -Susi-

CHRISTINE
Beiträge: 7
Registriert: Montag 4. März 2024, 13:47

Untersuchungen bei Kinderwunsch

Beitrag von CHRISTINE »

Hallo an alle :wave:

Wir versuchen seit 10/2023 schwanger zu werden.
Bisher leider ohne Erfolg.


Ich habe ziemlich regelmäßige Zyklen von ca 26 Tagen, 10-12 Tage Hochlage, Ovus schlagen an.
Schmerzen oder irgendwelche Probleme hatte ich noch nie.

Meiner Meinung nach paßt bei uns der Zeitpunkt des GV nicht immer optimal da wir uns wegen der Arbeit nicht täglich sehen können.
Es waren in der Zeit 3 Zyklen in denen eine SS realistisch möglich gewesen wäre.

Allerdings bin ich 40.

Auf Druck meines Partners hin haben wir nun einen Termin bei einem Gynäkologen.
Ich war da 20 Jahre nimmer und habe schreckliche Angst vor Ärzten. Frauenarzt ist so die allerschlimmste Fachrichtung. Ich schlafe inzwischen schlecht und komm aus den Gedanken nicht raus.

Ich weiß, dass ich bei einer Schwangerschaft um diese Termine nicht komplett herum kommen werde.
Irgendwie muss ich das schaffen.

Könnt ihr mir erzählen was in meiner Situation alles untersucht wird?
Um eine vaginale Untersuchung würde ich gern drum herum kommen fürs erste, aber ob man mit Umtausch über den Bauch was sieht??

Tausend Dank vom Angsthasen.
PiNkeRose
Beiträge: 592
Registriert: Samstag 19. November 2016, 15:09

Re: Untersuchungen bei Kinderwunsch

Beitrag von PiNkeRose »

Huhu, das wichtigste und einfachste was ihr untersuchen lassen solltet, wäre das Spermiogramm. Bei uns war das der Schlüssel. Ansonsten würde ich nach 6 Monaten Hibbeln ohne intakte Schwangerschaft direkt in eine KiWu Praxis gehen. Ein vaginaler Ultraschall ist natürlich viel ausagekräftiger als abdominal. Allerdings kann man auch einiges über eine Laborabnahme abklären lassen. Liebe Grüße.
👫🏼💕05/21 verliebt | 👰🏼‍♀️🤵🏼‍♂️08/23 verheiratet | 👨‍👩‍👦 seit 10/23 zu 3t (14. ÜZ bzw 2. Kryo aus 1. ICSI)
Benutzeravatar
nadine.tirol
Beiträge: 1172
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2023, 07:44
Wohnort: Tirol

Re: Untersuchungen bei Kinderwunsch

Beitrag von nadine.tirol »

Hallo Christine!

Tut mir Leid, dass bisher der Kinderwunsch erfolglos blieb. Drücke euch sehr die Daumen!
Ich denke, dass du aber um einen Ultraschall (vaginal) nicht herumkommen wirst. Hier kann der oder die FA die Gebärmutter schallen, sehen ob die gut aufgebaut ist, Unebenheiten vorhanden sind... die Eileiter können geschallt werden, die Anzahl/Größe der Follikel. Ich weiß nicht, ob von der Bauchdecke auch so geschallt werden kann?
Besprich deine Bedenken am Besten mit dem Arzt/Ärztin - diese können dich gut aufklären und deine Angst etwas hemmen oder nehmen?

Bei Blutuntersuchungen werden/sollten bestimmt werden:
Hormone (FSH, LH, Progesteron, Östrogen, Testosteron)
Eisen
Vitamin D
AMH (Antimüllerhormon - Eizellreserve)
Schilddrüse - TSH, TSH 3, TSH 4 (insofern ich mich erinnere)

Das sind die Dinge, die mir persönlich wichtig waren bzw. die auch in einem Kinderwunschzentrum überprüft werden.

Keiner ist Fan von solchen Untersuchungen. Da man aber - entschuldige wenn ich so ehrlich bin - auf Grund des Alters (ich selbst bin 38) keine Zeit zu verlieren hat - kann eine gründliche Untersuchung durchaus Sinn machen :flower:

Ich hoffe, dass du einen FA/eine FA deines Vertrauens findest und alles schnell klappt :)

Liebe Grüße

ÜZ 17
🥰 🌈🌈
Hibbeln seit 11/22
SG 05/23
Kiwu Klinik ab 06/23 - o.B.
HyCosy 06/23 - durchgängig
8/23 5. SSW ⭐
2/24 9. SSW ⭐️ MA
IVF 06/2024?

11 Jahre ♥️
86 + 87 + 🐱
Benutzeravatar
Luna_Tausendschoen
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 3. März 2017, 14:43
Wohnort: Sachsen

Re: Untersuchungen bei Kinderwunsch

Beitrag von Luna_Tausendschoen »

Hallo Christine,

erstmal ein kleines „nicht verzagen“ meinerseits - 3 Zyklen mit gutem Timing und ohne Baby im Bauch sind noch nicht bedenklich - auch nicht mit 40 :) (Bringt dir wenig die Info, ich weiß, aber als Aufmunterung, das ist normal.) Selbst bei perfektem Timing beträgt die Chance, schwanger zu werden, pro Zyklus nur 20-25 % - mit dem Alter abnehmend. Ihr seid also absolut im Rahmen momentan :)

Nichtsdestotrotz verstehe ich, dass man sich Gedanken macht. Und mit 40 schwanger werden ist nunmal leider wirklich (meist) schwerer, als mit 20, von daher finde ich es auch nicht zu früh, sich jetzt schonmal schlau zu machen. Generell sagt man meist, ab 35 Jahren sollte man nach 6 Zyklen mit ungeschütztem Sex und ohne Schwangerschaft mal nachschauen lassen.

Ich kann mich allem bisher geschriebenen nur anschließen - um Untersuchungen, auch vaginal, wirst du nicht herumkommen, wenn du zum Frauenarzt bzw. Kiwu-Klinik gehst. Vaginaler Ultraschall ist einfach sehr viel genauer. Und auch ein Abstrich sollte regelmäßig gemacht werden. Das sind ja alles Sachen, die recht schnell gehen. Frauenärzte wissen, dass keine von uns super gerne nackig auf dem Stuhl hängt und in sich herumuntersuchen lässt. Dazu kann ich leider nur etwas unsensibel „Augen zu und durch“ empfehlen…

Zum Thema Untersuchungen - ich war wegen widerholter Fehlgeburten in der Kiwu-Klinik, nicht, weil ich nicht schwanger geworden wäre, sondern weil meine Krümel 3-mal nicht bleiben wollten.

Gemacht wurde in der Kiwu:
- Spermiogramm und Blutuntersuchung (Hormone) beim Mann
- vaginaler Ultraschall
- Blutuntersuchung (Hormone inkl. Schilddrüse - da hat Nadine schon alle wichtigen aufgezählt)
- Blutgerinnungsdiagnostik

Angeboten wurde mir auch eine Gebärmutterspiegelung - habe ich aber nicht machen lassen. Hätte ich, wenn die nächste Schwangerschaft wieder nicht intakt geblieben wäre, aber Krümel Nummer 4 ist zum Glück im Bauch.

Was genau ein normaler Gyn macht, weiß ich ehrlich nicht. Meiner sagte, er kann da gar nichts machen und hat mich direkt an die Kiwu überwiesen.

Bevor ich in der Kiwu war, habe ich aber schonmal bei meiner normalen Hausärztin Schilddrüse und Vitamine (D und Folsäure) bestimmen lassen.


Ich wünsche dir von Herzen, dass du ganz bald mit einem gesunden Baby schwanger wirst und dir über all sowas gar keine Gedanken mehr machen musst. Und ich wünsche dir, dass du an deiner Angst arbeiten und bald wieder besser zu Ärzten gehen kannst! Ich hatte jahrelange eine sehr schlimme Angst vor Zahnärzten, das macht keinen Spaß… Ich drücke dir die Daumen, dass du deine Angst bewältigen kannst :)
♀ 94 & ♂ 92 - ❤️ verliebt 11/09 👰🏻🤵🏻 verheiratet 05/20 👨‍👩‍👦 Familie 05/24

Starmen waiting in the sky :star: 12/21 :star: 07/22 :star: 11/22
Nach 3,5 Jahren Kinderwunsch - Endlich Familie :love:
CHRISTINE
Beiträge: 7
Registriert: Montag 4. März 2024, 13:47

Re: Untersuchungen bei Kinderwunsch

Beitrag von CHRISTINE »

Vielen Dank für Euere lieben Worte.

Ich habe keine SD mehr und diese Werte sind laut Facharzt "nicht nur gut , sondern sehr gut"
TSH habe ich im Kopf und der ist sehr stabil um 1 herum

SG halte ich für sehr wichtig. Aber er ist erst datu bereit wenn ich beim Arzt war.
Leider

Mir geht's immer noch mies, der Termin rückt näher.

Die Praxis hat gute Bewertungen und macht von der Homepage einen sympathischen Eindruck. Ist im Glück etwas weiter weg
CHRISTINE
Beiträge: 7
Registriert: Montag 4. März 2024, 13:47

Re: Untersuchungen bei Kinderwunsch

Beitrag von CHRISTINE »

Folsäure und Vit D (und bissl mehr) nehme ich natürlich
PiNkeRose
Beiträge: 592
Registriert: Samstag 19. November 2016, 15:09

Re: Untersuchungen bei Kinderwunsch

Beitrag von PiNkeRose »

CHRISTINE hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 09:41 Vielen Dank für Euere lieben Worte.

Ich habe keine SD mehr und diese Werte sind laut Facharzt "nicht nur gut , sondern sehr gut"
TSH habe ich im Kopf und der ist sehr stabil um 1 herum

SG halte ich für sehr wichtig. Aber er ist erst datu bereit wenn ich beim Arzt war.
Leider

Mir geht's immer noch mies, der Termin rückt näher.

Die Praxis hat gute Bewertungen und macht von der Homepage einen sympathischen Eindruck. Ist im Glück etwas weiter weg
Ganz ehrlich? Warum sollst du zum Arzt und er geht erst danach hin? Statistisch liegt es sogar öfter am Mann. Dabei will ich jetzt niemanden die Schuld in die Schuhe schieben 🙈.

Das wichtigste bei deinem Besuch: Eine Überweisung für die KiWu Praxis, da könntet ihr ab 04/24 hin. Sie kennen sich viel besser aus und dir werden sicherlich auch unnötige Untersuchungen erspart. Will heißen, die meistens Gyns kennen sich bei KiWu nicht super gut aus. Und oft muss man dann eh zur KiWu - v.a. Wenn du nicht gerne zum Arzt gehst, geh' direkt zum Profi, dann hast du die Untersuchungen nur "1x"
👫🏼💕05/21 verliebt | 👰🏼‍♀️🤵🏼‍♂️08/23 verheiratet | 👨‍👩‍👦 seit 10/23 zu 3t (14. ÜZ bzw 2. Kryo aus 1. ICSI)
CHRISTINE
Beiträge: 7
Registriert: Montag 4. März 2024, 13:47

Re: Untersuchungen bei Kinderwunsch

Beitrag von CHRISTINE »

Das ist aus der Vergangenheit.
Er hatte früher schon mal eine Beziehung mit Kinderwunsch in der er alles gemacht hat und sie jegliche Untersuchung verwehrt hat.
Am Schluss sagte sie ihm wohl dass sie doch keine Kinder will

Ich kann es bissl verstehen.

Fühl mich trotzdem schlecht und hab nur Angst
Benutzeravatar
Leonie
Beiträge: 547
Registriert: Samstag 17. September 2022, 07:37

Re: Untersuchungen bei Kinderwunsch

Beitrag von Leonie »

CHRISTINE hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 13:56 Das ist aus der Vergangenheit.
Er hatte früher schon mal eine Beziehung mit Kinderwunsch in der er alles gemacht hat und sie jegliche Untersuchung verwehrt hat.
Am Schluss sagte sie ihm wohl dass sie doch keine Kinder will

Ich kann es bissl verstehen.

Fühl mich trotzdem schlecht und hab nur Angst
Wobei das "alles" beim Mann ja wenig ist. Er hat doch nur ein Spermiogramm abgegeben, oder? Was hat er denn sonst noch gemacht?
Ein Argument finde ich das ehrlich gesagt nicht, weil Du ja nichts mit den Vorbeziehungen zu tun hast. Theoretisch könntest Du auch zur Gyn hingehen oder zum Hausarzt, Dir dort direkt eine Überweisung zur KiWu ausstellen lassen und dann geht ihr erst einmal gemeinsam hin, einfach zur Beratung.
Benutzeravatar
Luna_Tausendschoen
Beiträge: 594
Registriert: Freitag 3. März 2017, 14:43
Wohnort: Sachsen

Re: Untersuchungen bei Kinderwunsch

Beitrag von Luna_Tausendschoen »

Ich sehe das wie Leonie.

Du bist nicht die Ex, da sollte er diffenzieren. Und wenn ich bedenke, was bei mir alles schon passiert ist mit Blick auf Kiwu Klinik... Und da hatte ich keine künstliche Befruchtung sondern nur Untersuchung. I'm Vergleich dazu ist mal nen be He füllen beim mann echt kein Akt. Und Fakt ist, zum Baby kriegen gehören 2 und es liegt etwa gleich oft am Mann wie an der Frau, wenn es nicht geht. In der ganzen Kiwusache steckt man von Anfang an zu zweit drin, da müssen auch beide mitmachen.

Und da gleich bei Thema, dass man zu zweit drin steckt, geblieben. Kann dein Mann dich denn zum Gyn begleiten und dir beistehen? Vielleicht hilft das deiner Angst und ich persönlich fände das super nett. Gibt einem eben das Gefühl, dass man das zusammen macht und nicht nur alleine verantwortlich ist.
♀ 94 & ♂ 92 - ❤️ verliebt 11/09 👰🏻🤵🏻 verheiratet 05/20 👨‍👩‍👦 Familie 05/24

Starmen waiting in the sky :star: 12/21 :star: 07/22 :star: 11/22
Nach 3,5 Jahren Kinderwunsch - Endlich Familie :love:
Antworten