Hibbeln nach Fehlgeburt

Wer „bekennt“ sich mit mir?
Benutzeravatar
Sino
Beiträge: 427
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 09:23
Wohnort: Hessen

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Sino »

Liebe Luna, danke für deine lieben Worte! Aber leider habe ich dieses Gefühl hier auch. Ich habe, soll und muss ALLES akzeptieren, aber was mit mir ist, wird unter den Teppich gekehrt. Ich finde das alles andere als fair!!! Und immer wenn ich es anspreche, bekomme ich nur zu hören, dass das ja nicht wahr sei! So langsam werde ich einfach nur noch sauer!

Entschuldigt bitte mein gejammer. Aber ich habe sonst auch niemanden, mit dem ich reden kann... eine Freundin hat sich abgewandt, bzw. unsere Freundschaft ist irgendwie nicht mehr so intensiv wie vorher, also bevor meine Frau sich geoutet hat und zwei andere Freundinnen haben gerade ihre Babys bekommen. Da haben natürlich wichtigere Dinge Vorrang 🙏🏻

Ich fühle mich gerade einfach nur mega alleine... 😞
4. ÜZ

:love: 11/2014
💍 06/2016
👰👰 07/2017 🏳️‍🌈
🧒 08/2019 + 09/2021
3 :star: 7. SSW / 6. SSW / 9. SSW

Pillenfrei + NFP seit 07/2016
Tilla
Beiträge: 589
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 02:53

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Tilla »

Liebe Sino,
Das tut mir so Leid, dass es dir gerade so schlecht geht. Dein Frust/Ärger/Traurigkeit ist mehr als nachvollziehbar.
Von mir aus, schreibe es dir gern hier von der Seele. Ich finde auch dafür ist das Forum da.

Kann es vielleicht sein, dass deine Frau auch mit der bevorstehenden Behandlung usw. so beschäftigt ist, dass sie gar nicht merkt, wie es dir geht? Das ist ja sicher auch ein großer Schritt. Ist natürlich keine Entschuldigung und ich will damit auch sicher nicht sagen, dass es in Ordnung ist. Aber es könnte erklären, warum sie deine Gefühle und Wünsche so wenig beachtet. Dass andere Themen sie gerade so vereinnahmen und für sie mega zentral sind. Und sie so echt nicht bemerkt, wie sehr dich das verletzt.

Ach Mensch das ist voll schwierig. Könnt ihr normalerweise denn gut reden? Vielleicht könnte auch eine Paarberatung helfen. Da hab ich schon immer mal wieder für uns drüber nachgedacht.
Benutzeravatar
Luna_Tausendschoen
Beiträge: 593
Registriert: Freitag 3. März 2017, 14:43
Wohnort: Sachsen

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Luna_Tausendschoen »

Sino ich verstehe, dass du sauer bist. Und so wie ich das sehe und verstehe, auch absolut zurecht. Ich würde dir so gerne irgendwie helfen oder was sinnvolleres anbieten, als das Angebot, über deine Situation und deine Gefühle hier zu schreiben.

Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie man die Situation lösen kann, in der du steckst, ich weiß nicht, wie sich das anfühlt. Ich weiß nur, dass ich das, was du für deine Frau bisher akzeptiert hast - und plötzlich nicht mehr mit einem Mann sondern einer Frau verheiratet zz sein ist wahnsinnig groß - vermutlich nicht geschafft hätte. Da gehört unglaublich viel dazu, Mut, Akzeptanz, Liebe. Dass das alles natürlich für deine Frau auch sehr sehr schwer ist, das steht vollkommen außer Frage. Aber ihr seid ein Paar, eine Familie sogar. Da muss es um alle gehen, nicht nur um einen. Und da müssen Probleme, die alle betreffen - auch wenn manche das nicht als Problem oder schlimm ansehen - ernst genommen und gemeinsam mit allen, für alle gelöst werden. Anders geht das nicht in einer Beziehung, einer Familie. Da funktioniert "Ich, ich ich" nicht.

Es tut mir so leid, dass alles gerade so schwer ist bei dir! Vor allem, wenn du keine persönlichen Kontakte hast zum Reden. 😢
♀ 94 & ♂ 92 - ❤️ 2009 👰🏻🤵🏻 2020 👨‍👩‍👦 2024

Starmen waiting in the sky :star: 12/21 :star: 07/22 :star: 11/22
Nach 3,5 Jahren Kinderwunsch - Endlich Familie :love:
Mine1408
Beiträge: 365
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:45

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Mine1408 »

Sino ich kann mich den Worten von Luna nur voll und ganz anschließen. Wenn du deinen Kummer hier loswerden möchtest, wir sind gerne für dich da :flower:

Luna ganz herzlichen Glüclwunsch zum Positiven Test und alles Gute, dass diesmal alles gut wird :love:

Hierso wir haben letzte Woche mit der Hormonstimmulation angefangen, nächsten Montag ist Eizell-Punktion. Wir dürfen nun schonmal Eizellen bzw Zygoten für die spätere PID sammeln. Diesen Zyklus, dann ist ein Zyklus Pause und dann noch ein zweiter Zyklus im November.
Mit viel Glück bekommen wir im Dezember ein positives Votum von der Ethikkomission für unseren PID Antrag. Wenn der kommt, dürfen die Zygoten zu einer hoffentlich hübschen Blastozyste kultiviert werden. Da wird dann das Zellmaterial für die PID entnommen, analysiert und mit viel Glück könnte im Februar ein Transfer stattfinden.
Ich bin so aufgeregt :crazy:
Hibbeln seit 11/2020
36 + 36, Hashimoto, Pa1 Gen Mutation/MTHFR Mutation
6⭐ davon 1x 20SSW/ Trisomie13 (03/21)
🌈im Bauch
Bild
Benutzeravatar
Luna_Tausendschoen
Beiträge: 593
Registriert: Freitag 3. März 2017, 14:43
Wohnort: Sachsen

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Luna_Tausendschoen »

Kurzes Ego vornweg, Mine hat es ja schon angesprochen.

Ich habe tatsächlich an HL9 gestern wieder positiv getestet. Dummerweise bin ich auch gerade Corona positiv, weshalb ich nicht in die Kiwu kommen durfte. Die haben aber mein Heparinrezept an die Apotheke faxen können, sodass ich gestern gleich mit den Spritzen anfangen durfte, bzw. Mein Mann dürfe mich spritzen. Ich war dazh gestern noch nicht bereit. Vielleicht heute. Ich hoffe wirklich sehr, dass die Gerrinungsstörung mein Problem ist und wir das mit dem Heparin und ASS geregelt bekommen. Ich wünsche mir so sehr, dass der kleine Maikäfer bei uns bleibt!

Momentan bin ich bisschen ein Nervenbündel. Zwischen juhu und hoffentlich geht's gut. Ständig Angst. Und natürlich auch noch die Phase, in der man es nicht ganz realisiert hat. Ich werde mal sehen, dass ich vielleicht Montag zum FA kann und vielleicht eine hcg Bestimmung bekomme.Ich brauche ja auch nen Krankenschein bis zum ersten US, da ich jetzt nicht mehr arbeiten darf - auch das darf ich Montag noch klären und meiner Chefin berichten... Ich habe erst vor 2 Wochen eine eigene Kita Gruppe übernommen...



Mine das klingt ja schonmal nach einem soliden Plan bei dir. Ich drücke dir alle Daumen für den ethikantrag!
♀ 94 & ♂ 92 - ❤️ 2009 👰🏻🤵🏻 2020 👨‍👩‍👦 2024

Starmen waiting in the sky :star: 12/21 :star: 07/22 :star: 11/22
Nach 3,5 Jahren Kinderwunsch - Endlich Familie :love:
Tilla
Beiträge: 589
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 02:53

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Tilla »

Liebe Luna, ganz ganz herzlichen Glückwunsch! Das freut mich ganz besonders für dich. Ich drücke alle Daumen, dass alles gut geht und du eine ganz entspannte, 9-monatige Schwangeschaft erleben darfst!
Benutzeravatar
Luna_Tausendschoen
Beiträge: 593
Registriert: Freitag 3. März 2017, 14:43
Wohnort: Sachsen

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Luna_Tausendschoen »

Danke liebe Tilla 😊
♀ 94 & ♂ 92 - ❤️ 2009 👰🏻🤵🏻 2020 👨‍👩‍👦 2024

Starmen waiting in the sky :star: 12/21 :star: 07/22 :star: 11/22
Nach 3,5 Jahren Kinderwunsch - Endlich Familie :love:
Minna1
Beiträge: 678
Registriert: Montag 7. Mai 2018, 20:33

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Minna1 »

Luna_Tausendschoen hat geschrieben: Freitag 15. September 2023, 12:51 Kurzes Ego vornweg, Mine hat es ja schon angesprochen.

Ich habe tatsächlich an HL9 gestern wieder positiv getestet. Dummerweise bin ich auch gerade Corona positiv, weshalb ich nicht in die Kiwu kommen durfte. Die haben aber mein Heparinrezept an die Apotheke faxen können, sodass ich gestern gleich mit den Spritzen anfangen durfte, bzw. Mein Mann dürfe mich spritzen. Ich war dazh gestern noch nicht bereit. Vielleicht heute. Ich hoffe wirklich sehr, dass die Gerrinungsstörung mein Problem ist und wir das mit dem Heparin und ASS geregelt bekommen. Ich wünsche mir so sehr, dass der kleine Maikäfer bei uns bleibt!

Momentan bin ich bisschen ein Nervenbündel. Zwischen juhu und hoffentlich geht's gut. Ständig Angst. Und natürlich auch noch die Phase, in der man es nicht ganz realisiert hat. Ich werde mal sehen, dass ich vielleicht Montag zum FA kann und vielleicht eine hcg Bestimmung bekomme.Ich brauche ja auch nen Krankenschein bis zum ersten US, da ich jetzt nicht mehr arbeiten darf - auch das darf ich Montag noch klären und meiner Chefin berichten... Ich habe erst vor 2 Wochen eine eigene Kita Gruppe übernommen...



Mine das klingt ja schonmal nach einem soliden Plan bei dir. Ich drücke dir alle Daumen für den ethikantrag!
Oh wie schön ♥️ Herzlichen Glückwunsch 🍀
35und 33, ❤️seit 2015, mit unserem Wunder: 2019👶 und unseren🌟 14 SSW, ⭐️9 SSW 💫4 SSW
Hashimoto
Bild
Benutzeravatar
Luna_Tausendschoen
Beiträge: 593
Registriert: Freitag 3. März 2017, 14:43
Wohnort: Sachsen

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Luna_Tausendschoen »

Danke euch für eure lieben Glückwünsche. Das wärmt mir wirklich das Herz ❤️
♀ 94 & ♂ 92 - ❤️ 2009 👰🏻🤵🏻 2020 👨‍👩‍👦 2024

Starmen waiting in the sky :star: 12/21 :star: 07/22 :star: 11/22
Nach 3,5 Jahren Kinderwunsch - Endlich Familie :love:
Vanilla
Beiträge: 261
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2020, 13:44

Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

Beitrag von Vanilla »

Hallo ihr Lieben!
Ich hoffe ich darf mich zu Euch gesellen? Ich bin noch am überlegen ob ich im Haupthibbelfaden mitschreiben möchte, ich habe etwas Sorge da nicht hinterherzukommen.
Zu mir: Mit unserem Sohn bin ich ganz unkompliziert im 3.ÜZ schwanger geworden, auch die SS war mehr oder weniger unkompliziert. Und war schon immer klar, dass wir zwei Kinder wollen, wir verhüten schon seit ca 1 Jahr nicht mehr, waren aber die ersten Monate so eingebunden, dass wir es nicht wirklich aktiv versucht haben. Mit zwei Vollzeitjobs, Hausbauplanung und Kind ist einfach manchmal etwas viel. Seit ca Anfang des Jahres haben wir aktiv gehibbelt. Im Juni hatten wir einen positiven Test und waren überglücklich. Leider wurde beim ersten FA Termin in der 8.Woche ein Windei festgestellt. Nach etwas Abwarten und Versuch mit Cytotec hat es dann doch leider eine Ausschabung gebraucht. In der Zeit sind auch noch einige andere private Dinge schief gelaufen, das war eine harte Zeit.
Wir haben beschlossen es direkt weiter zu versuchen. Leider bin ich heute nach dem ersten „richtigen“ ÜZ neu gestartet.
Ich freue mich auf den Austausch mit Euch!
Sie (1987) und Er (1983) mit Klein D (2020) und Geschwisterchen erwartet August 2024
Glückszyklus
Antworten