HL 19 Progesteron?

Wer schaut sich mal meine Kurve an?
Antworten
Benutzeravatar
myLovis
Beiträge: 157
Registriert: Freitag 8. August 2014, 22:17

HL 19 Progesteron?

Beitrag von myLovis » Donnerstag 7. Mai 2020, 23:21

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/ZA ... COrIms7v-Z

Hallo an Alle.
Ich betreibe NFP schon seit ein paar Jahren und es läuft wunderbar, nun nehme ich Medikamente und der Zyklus hat sich verändert.
Könnt ihr mir bitte eure Meinung/Erfahrung dazu sagen?
Das ist mein erster Zyklus in dem ich meine Schilddrüsenunterfunktion sowie den Progesteronmangel (Abends vaginal ab Eisprung) behandle.
Ich frage mich nun ob die späte Blutung (HL19) damit zusammen hängt oder ob ich falsch ausgewertet habe?
Ich hatte (außer Schwangerschaft) noch nie eine so lange HL und der lila Balken hat mich sehr gestresst.
Normalerweise bleibt die HL bei mir bis Blutungsende bestehen und sinkt erst dann in die TL, diesmal ist es schon früher runter aber von den Niveaus her passt es gut.
Vielen Dank für eure Hilfestellung!

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: HL 19 Progesteron?

Beitrag von Krachbum » Freitag 8. Mai 2020, 07:20

Hallo :flower:

ich glaube die meisten supplementieren Progesteron ab abgeschlossener Auswertung, da sich der genaue Zeitpunkt des ES mit nfp nicht bestimmen lässt. Oder wurde der ES anderweitig bestimmt?
Ich hätte so Bedenken ob die Auswertung durch das zugeführte Progesteron zustande kam.

Dass sich die HL stark verlängern kann durch die Zufuhr von Progesteron, ist bestimmt möglich.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #44

Sabanja
Beiträge: 1596
Registriert: Montag 6. November 2017, 15:13
Wohnort: NRW

Re: HL 19 Progesteron?

Beitrag von Sabanja » Freitag 8. Mai 2020, 09:58

Hi!
Wie lange hast du das Progesteron genommen? Manche Frauen bekommen keine Periode, wenn sie Progesteron nehmen.

Ich hatte auch eine Gelbkörperschwäche und habe das Progesteron ab HL3 bis abends HL13 genommen. An HL14 habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht. Wenn er negativ war, habe ich kein weiteres Progesteron genommen. Die Periode kam dann meist 1-3 Tage später.

Benutzeravatar
myLovis
Beiträge: 157
Registriert: Freitag 8. August 2014, 22:17

Re: HL 19 Progesteron?

Beitrag von myLovis » Freitag 8. Mai 2020, 23:08

Hey.
Danke für eure Antworten, das hilft mir sehr weiter.
Ich habe das Progesteron am Abend der ehM angefangen zu nehmen und für 14 Tage genommen, die Blutung hat dann am 19. Tag begonnen.
Ich habe den Eisprung zusätzlich mit Ovus bestimmt aber mit dem Progesteron nicht bis HL3 gewartet oder die fertige nfp Auswertung, das werde ich diesen Zyklus machen und auch nur 10 Tage lang anwenden.
20 Tage HL sind nichts für mich, da fühlt man sich fast eine Woche wie bestellt und nicht abgeholt...
@Krachbum: meinst du meine Auswertung ist durch den zu frühen Einsatz des Progesterons nicht ok?
Was sollte ich deiner Meinung nach tun?
Danke euch!

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: HL 19 Progesteron?

Beitrag von Krachbum » Samstag 9. Mai 2020, 09:58

Progesteron ist ja das Hormon, das für die Temperaturerhöhung nach dem ES sorgt.
Eine höhere Messung alleine lässt ja keinen Rückschluss auf einen ES zu. Und auch Ovus sind da nicht zuverlässig. Nach einem positiven Ovu können zwischen 9 und 36 Stunden liegen bis es zum ES kommt. Oder es kommt gar keiner ;) Mein Gedanke ist also, dass die weiteren hohen Werte im Zweifel gar nicht von einem Gelbkörper kommen sondern einfach durch das Medikament.
Ich persönlich würde mit der Einnahme auch warten bis die Auswertung abgeschlossen ist.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #44

Antworten