Hochlage tanzt Samba, warum?

Wer schaut sich mal meine Kurve an?
Antworten
katarzyna
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 09:24

Hochlage tanzt Samba, warum?

Beitrag von katarzyna »

Hallo!
Mein erster Zyklus ist jetzt vorbei (auch wenn hier #2 steht, hatte nur die App schon vorher) und eigentlich lief der Anfang ziemlich gut. Schleimhöhepunkt konnte ich wider erwarten super identifizieren, 1hM dann an ZT19, hab direkt Erfahrung mit Ausnahmeregel machen dürfen und hab einfach probiert meinen Zyklus und den Körper so gut es geht zu beobachten.
Bis zur Hochlage war das auch gut!

Und dann hab ich irgendwie nur noch Mist gemessen:
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/Lb ... xloqXVORCa

Ein wildes Hoch und runter..
Und außer ZT26 bin ich mir keiner Störfaktoren bewusst. Wieso ist die Temperatur so unruhig? In der Tieflage war sie ja auch schön ruhig und habe jetzt nichts anders gemacht.

Kann das hormonell „normal“ sein oder sind das eher versteckte Störfaktoren die einem nicht direkt ins Auge springen? Auch wenn es in der Hochlage ja nicht so wichtig ist, mich würde einfach interessieren wieso und warum, um alles zu verstehen.

Außerdem hab ich noch eine Frage zur Temperatur am Zyklusbeginn. Ich habe in diverser Literatur gelesen, dass die Temperatur zum neuen Zyklus mit der Periode wieder abfällt. Bei mir ist die Temperatur erst an ZT4 abgesunken. Jetzt im Zyklus #3 bin ich an ZT2 auch noch bei hohen Temperaturen. Dazu hab ich bisher auch nicht viel finden können.
Jemand einen Rat dazu?

Viele Grüße
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4435
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Hochlage tanzt Samba, warum?

Beitrag von Krachbum »

Hallo :flower:

Falls Du mit einem digitalen Thermometer misst, könntest Du mal versuchen die Batterie zu wechseln. Vielleicht gibt die auf (ja, das gibt's auch bei neuen Thermometern ;) )
Fällt dir sonst was ein? Ist die Messdauer konstant? Misst du immer direkt nach dem Aufwachen?

Zur Temperatur am Zyklusanfang: bei einigen Frauen sinkt die Temperatur erst im Laufe der Periode. Das ist normal.

Bei der geklammerten Temperatur: bist du dir sicher, dass 36.6 Grad nicht zu deinem üblichen Tieflagenniveau gehört? Hast du die Temperatur z.B. im ersten Zyklus schonmal in der Tieflage gemessen?
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
katarzyna
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 27. Februar 2021, 09:24

Re: Hochlage tanzt Samba, warum?

Beitrag von katarzyna »

Danke erst einmal.
Hätte nicht gedacht, dass eine neue Batterie schwächeln kann, hab das Thermometer ja erst seit einem Monat. Dann probiere ich das mal!
Konstant exakt 3 Minuten im Bett nach dem aufwachen. Wecker klingelt, direkt Thermometer rein und dann mit Timer die Zeit abwarten. Ich nehme das schon sehr sehr genau. Liegt es vielleicht daran, dass ich rektal messe, also sollte ich es doch lieber vaginal probieren? Oder meinst du das macht keinen Unterschied?

Hm, also ich hatte die Klammerregeln so verstanden, dass man klammern soll wenn man sich sicher ist, dass es ein Störfaktor ist und das bisherige Tieflagenniveau überragt, auch wenn es nur 0.05 Grad mehr sind. In dieser Nacht habe ich nur 45 Minuten Schlaf auf einer Isomatte bekommen - diese Temperatur kann ja eigentlich gar nicht brauchbar sein. Ich bin mir nicht so ganz sicher ob dieser Wert theoretisch zur normalen Tieflage gehören könnte, aber die äußeren Einflüsse sind ja schon massiv.
Das ist erst der erste Zyklus, auch wenn er mit 2 betitelt ist. Der erste ist einfach leer und wird mir nur so angezeigt.

- Okay, habe jetzt nochmal geguckt und es geschafft es zu ändern. Irgendwie war ein Tag im Januar als ZT1 markiert, obwohl ich da gar nicht gemessen und beobachtet hatte. Das ist jetzt geändert :)
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4435
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Hochlage tanzt Samba, warum?

Beitrag von Krachbum »

katarzyna hat geschrieben: Montag 29. März 2021, 13:03Liegt es vielleicht daran, dass ich rektal messe, also sollte ich es doch lieber vaginal probieren? Oder meinst du das macht keinen Unterschied?
Das kann man so pauschal nicht beantworten. Das müsstest Du im neuen Zyklus ausprobieren.
Hm, also ich hatte die Klammerregeln so verstanden, dass man klammern soll wenn man sich sicher ist, dass es ein Störfaktor ist und das bisherige Tieflagenniveau überragt, auch wenn es nur 0.05 Grad mehr sind. In dieser Nacht habe ich nur 45 Minuten Schlaf auf einer Isomatte bekommen - diese Temperatur kann ja eigentlich gar nicht brauchbar sein. Ich bin mir nicht so ganz sicher ob dieser Wert theoretisch zur normalen Tieflage gehören könnte, aber die äußeren Einflüsse sind ja schon massiv.
Ich würde jetzt spontan sagen, dass der Störfaktor wie du sagst so besonders/immens ist, dass ich die Temperatur ganz raus nehmen würde. Oder es zumindest besonders in den Notizen vermerkst ohne zu klammern.
Du hast Recht mit deiner Aussage, dass auch eine minimale Erhöhung reicht, aber ich würde sicherheitshalber davon ausgehen, dass du solche Temperaturen auch ohne SF messen könntest in Zukunft. Ein Zyklus ist relativ wenig für eine gute Statistik ;) Daher ist die Empfehlung für Anfänger während der ersten Zyklen möglichst nicht zu klammern (um falsche, erklammerte Auswertungen zu vermeiden) und umso mehr zu beobachten und zu notieren.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
Antworten