Keine Libido in der unfruchtbaren Zeit: Aller Aufwand umsonst?

Erfahrungen, Umfragen
lindisfarena
Beiträge: 54
Registriert: Montag 22. April 2013, 16:00

Keine Libido in der unfruchtbaren Zeit: Aller Aufwand umsonst?

Beitrag von lindisfarena »

Hallo,

ich befinde mich aktuell im 82. NFP Zyklus. Ich nutze NFP von Beginn an als Verhütungsmethode. Es hat immer alles ohne Pannen funktioniert. In der fruchtbaren Zeit verhüten mein Mann und ich ebenfalls seit Beginn an mit Kondomen.

Jetzt, nach über 6 Jahren mit NFP, komme ich immer öfters an den Punkt, an dem die Unzufriedenheit in der zweiten Zyklushälfte bzw. in der unfruchtbaren Zeit nach dem Eisprung, zunimmt.

Eigentlich mache ich die Auswertung ja für die unfruchtbare Zeit, damit mein Mann und ich unbeschwert und ohne zusätzliche Barrieremethode miteinander schlafen können. Leider verspüre ich in der Tieflage und (natürlich) um meinen Eisprung herum die meiste Lust. In den letzten Monaten kam es immer häufiger vor, dass die unfruchtbare Zeit nach dem Eisprung aufgrund mangelnder Lust meinerseits ungenutzt verstrichen ist. Ich komme mehr und mehr an den Punkt, dass mich das sehr frustriert. Ich habe das Gefühl, dass ich meine Lust nicht richtig ausleben kann, da sich meine Lust meistens auf die fruchtbaren Tage beschränkt, was für mich wiederum bedeutet, dass wir Kondome nutzen müssen und auch unterschwellig im Hinterkopf die Angst vorhanden ist, dass immer mal eine Kondompanne passieren kann.

Die unfruchtbare Zeit am Zyklusanfang können wir meistens nutzen, da meine Libido dann wieder langsam aus der Versenkung auftaucht. Das ist schön, jedoch sind die unfruchtbaren Tage am Zyklusanfang eben um ein Vielfaches weniger, als die unfruchtbaren Tage nach dem Eisprung.

Kann jemand von euch meine Empfindungen nachvollziehen? Geht es jemandem von euch ähnlich? Und falls ja, wie kommt ihr damit zurecht? Habt ihr vielleicht Tipps, wie ich mein "Mindset" für die fruchtbaren Tage und den Sex mit Kondom irgendwie wieder positiver sehen könnte?
Bild
Orchidee
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:08

Re: Keine Libido in der unfruchtbaren Zeit: Aller Aufwand umsonst?

Beitrag von Orchidee »

Hi,
vorab: ich bin erst ein Jahr mit nfp dabei, haben vorher 5 Jahre mit der gynefix (also auch hormonfrei) verhütet, davor Nuvaring. Hormone bedeuten bei mir: gar keine Lust 😅.
Eigentlich ist es von der Natur ja genauso gemacht, dass die Libido am höchsten ist, wenn die Chance schwanger zu werden besteht. So doof es klingt, dein Körper macht das naturgemäß also richtig. Blöderweise ist das aber genau das Gegenteil von dem was man ja will, wenn man verhütet.
Indiskrete Frage (die du natürlich nicht hier beantworten musst, aber vielleicht hilft es ja bei der lösungsfindung): heißt ‚keine lust‘ dass du gar nicht willst oder muss dein Mann den ersten Schritt machen? Bei mir lässt die Libido auch deutlich nach im Vergleich zur fruchtbaren Zeit. Aber wenn ich mich ‚überreden lasse‘ (das klingt jetzt echt dämlich, ich hoffe es ist klar was ich meine) genieße ich das trotzdem sehr. Gleitgel ist an manchen Tagen auch ein muss (kurz vor Periode z.B) und eventuell auch mal neue Unterwäsche oder sonst was zum anteasern.
Liebe Grüße
Edit: p.s

Mittlerweile finde ich es mit Kondom auch sehr schön, was vielleicht für den Kopf auch hilft wenn man Angst vor ner Panne hat: kondomgrösse nochmal ausmessen (wobei ihr ja bestimmt wisst welche Größe richtig ist nach der Zeit) und an dem ehm-Zeitraum CI oder andere Methoden zum Schluss. 😇
1984, ★ MA 6 SSW (12/19) Mama von Dezemberbaby 2020 ♥
lindisfarena
Beiträge: 54
Registriert: Montag 22. April 2013, 16:00

Re: Keine Libido in der unfruchtbaren Zeit: Aller Aufwand umsonst?

Beitrag von lindisfarena »

Danke dir für deine Antwort! :flower:

"Keine Lust" bedeutet bei mir tatsächlich, dass ich absolut keine Verbindung zu irgendwas sexuellem aufbauen kann. Es interessiert mich einfach überhaupt nicht mehr. Ich mag mich dann von meinem Mann auch nicht animieren lassen, weil mir alles viel zu anstrengend erscheint und wir schon hundert Mal abbrechen mussten, weil ich mich einfach nicht weiter drauf einlassen konnte (weil alle Versuche bei mir nichts ausgelöst haben). Ich hoffe, man versteht, was ich meine.

Du hast natürlich Recht, dass das von der Natur schon richtig geregelt ist, dass die Libido um den Eisprung herum am höchsten ist. Macht ja auch wirklich am meisten Sinn. Ich finde es nur wie gesagt mittlerweile frustrierend, dass mir die ganze Auswertung irgendwie sinnlos erscheint, wenn wir die unfruchtbaren Tage nach dem Eisprung sowieso nicht nutzen können...

Wir überlegen immer mal wieder, welche anderen Verhütungsmethoden es für uns vielleicht noch geben könnte. Allerdings mag ich nie wieder hormonell verhüten, noch mag ich mir etwas einsetzen lassen (Gynefix oder Kupferball). Für den Mann gibt's ja leider außer einer Vasektomie leider weiterhin keine Möglichkeit der Verhütung. Und für einen so endgültigen Schritt, sind wir dann wohl doch noch etwas zu jung (möchte ich andererseits auch nicht von meinem Mann verlangen, das müsste von ihm aus kommen. Aber das ist ein anderes Thema.). Die Kondomgröße passt. Damit haben wir uns vor Jahren bereits beschäftigt, als es darum ging, nach dem Absetzen der Pille mit NFP weiter zu verhüten.
Bild
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4429
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Keine Libido in der unfruchtbaren Zeit: Aller Aufwand umsonst?

Beitrag von Krachbum »

Mir fiele als einzige nicht hormonelle Lösung noch das Diaphragma ein. Vielleicht könntest Du Dich damit anfreunden nach guter Beratung?
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
lindisfarena
Beiträge: 54
Registriert: Montag 22. April 2013, 16:00

Re: Keine Libido in der unfruchtbaren Zeit: Aller Aufwand umsonst?

Beitrag von lindisfarena »

Ja, das wäre noch eine Option, sich diesbezüglich beraten zu lassen. Mit einem Diaphragma haben wir uns bisher noch nicht intensiv beschäftigt.
Bild
Rosmarin
Beiträge: 960
Registriert: Mittwoch 28. August 2013, 16:07

Re: Keine Libido in der unfruchtbaren Zeit: Aller Aufwand umsonst?

Beitrag von Rosmarin »

Die Frage nach Vasektomie hat ja nichts mit dem Alter zu tun sondern mit der Frage, ob man (noch weitere) Kinder möchte. Wenn nicht, kann ich eine vasektomie nur empfehlen.
Wir haben uns nach 3 Kindern dafür entschieden u es ist nun unglaublich befreiend, keine Kurven mehr führen zu müssen u seine sexualität jederzeit nach Lust u Laune ohne Gedanken an kondome, Temperatur messen uä ausleben zu können
Bild
Benutzeravatar
bombina
Beiträge: 113
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2018, 14:46

Re: Keine Libido in der unfruchtbaren Zeit: Aller Aufwand umsonst?

Beitrag von bombina »

Huhu Rosmarin,
darf ich fragen, wie Dein Partner damit umgegangen ist, vor allem psychisch und physisch? Ich könnte mir vorstellen, dass das Wissen, keine Kinder mehr zu bekommen, belastend sein kann und sich das auf den Körper auswirken kann - okay, vielleicht nicht, wenn man schon 3 Kinder hat. Aber vielleicht kannst Du ja trotzdem dazu etwas sagen, wenn Du magst.
XX + XY = 🖤 2005 🖤
Rosmarin
Beiträge: 960
Registriert: Mittwoch 28. August 2013, 16:07

Re: Keine Libido in der unfruchtbaren Zeit: Aller Aufwand umsonst?

Beitrag von Rosmarin »

Bombina,
mein Mann hat schon immer von sich aus gesagt, dass er nach Abschluss unserer Familienplanung eine Vasektomie machen möchte u vor knapp einem Jahr, als unser jüngster ca 20 Monate alt war, war dann die OP (er braucht immer recht lang bis er Termin endlich ausmacht).
Er hat sich um alles selbst gekümmert u hatte keineProbleme.
Bild
Benutzeravatar
bombina
Beiträge: 113
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2018, 14:46

Re: Keine Libido in der unfruchtbaren Zeit: Aller Aufwand umsonst?

Beitrag von bombina »

Huhu Rosmarin,
vielen Dank für Deine Antwort.
Mein Mann hat das auch von sich aus angesprochen, als ich die Pille absetzte und nach Alternativen gesucht habe. Jedoch haben wir keine Kinder, sind uns allerdings sicher, dass das auch so bleiben soll.
XX + XY = 🖤 2005 🖤
Rosmarin
Beiträge: 960
Registriert: Mittwoch 28. August 2013, 16:07

Re: Keine Libido in der unfruchtbaren Zeit: Aller Aufwand umsonst?

Beitrag von Rosmarin »

Ach so, dann fällt die Entscheidung vielleicht doch nicht so leicht...andererseits, wenn ihr euch beide sicher seid, ist es doch die naheliegendste Verhütung. Darf ich fragen, wie alt ihr seid und wie lange zusammen?
Bild
Antworten