Fruchtbarkeit in der Stillzeit beeinflusst

Erfahrungen, Umfragen

Moderatoren: -Susi-, Papiertigerin

Antworten
kathi.rel
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 1. November 2018, 14:34

Fruchtbarkeit in der Stillzeit beeinflusst

Beitrag von kathi.rel » Mittwoch 12. Dezember 2018, 19:39

Hallo :D

ich bin noch recht neu hier. Ich habe bereits eine Tochter mit 19 Monaten (die ich noch teilweise stille) und wir hibbeln nun bereits auf unser 2. Wunder. Ich habe meinen Zyklus nun schon rund 5 Monate wieder. In den letzten beiden Zyklen habe ich erstmals meine Temperatur gemessen und konnte einen Temperaturanstieg verzeichnen 😄🙏🏼 also der Eisprung ist da?!

Ich frage mich allerdings ob das Stillen weitere Auswirkungen (zb auf die Schleimqualität oä) haben kann.

Es wundert mich nämlich einfach dass es nicht klappt.. 😉 vl kann mir ja jemand weiterhelfen, ich hab mich schon durch die Weiten des Internet gegoogelt, das gibt leider nicht das her das ich suche 🙈

Benutzeravatar
sya
Beiträge: 1843
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 10:29

Re: Fruchtbarkeit in der Stillzeit beeinflusst

Beitrag von sya » Sonntag 20. Januar 2019, 00:40

Das Stillen kann die Eizellreifung negativ beeinflussen, weshalb es dann auch - wegen des schwachen Gelbkörpers, der ja aus der Follikel-Hülle entsteht - oft zu einer verkürzten zweiten Zyklushälfte kommt. Ist letzteres bei dir der Fall?
Wie lange übt ihr denn schon?
Bild
Bild
Klammerregeln
Kleine Kröte 4/16 Kleine Schwester *21.8.18

Gretchen.
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 13. Juli 2013, 23:57

Re: Fruchtbarkeit in der Stillzeit beeinflusst

Beitrag von Gretchen. » Dienstag 16. Juli 2019, 09:55

Bei mir ist es leider genau so! Unser Sohn ist jetzt 1 Jahr und unser Wunsch nach K2 wird immer stärker. Hatte auch schon nach 4 Monaten wieder einen Zyklus, stille auch noch. Letztlich hat K2 daher momentan kaum eine Chance da meine 2. Zyklushälfte gerade mal eine Woche lang ist (Der Zyklus ist trotzdem mind. 30 Tage lang) :crazy: .
Meine Frage wäre auch, ob da jemand Erfahrung hat, wie man das Normalisieren könnte, ohne das ich abstillen muss ;)

Benutzeravatar
Miralissa
Beiträge: 1527
Registriert: Donnerstag 15. Oktober 2015, 15:38
Wohnort: Saarland

Re: Fruchtbarkeit in der Stillzeit beeinflusst

Beitrag von Miralissa » Dienstag 16. Juli 2019, 10:23

Ich hatte bei meiner Tochter nach 10 Monaten wieder einen Zyklus. 7 Monate war sie voll gestillt, danach hat sie noch weiter teilgestillt. Es hat ca ein Jahr gedauert ehe meine HL wieder halbwegs passabel war, also 11 oder 12 Tage. Zuvor waren es immer nur 6-10 Tage. Ich bin dann mit den 11/12 Tagen HL recht schnell wieder schwanger geworden, da war meine Tochter knapp über 2 Jahren alt. Gestillt hat sie dann noch bis Ende des 3. Schwangerschaftsmonats.
Mama (34) mit Papa (32), Räuber (*09/13), Prinzessin (*08/16) und Äffchen (*06/19)

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3491
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Fruchtbarkeit in der Stillzeit beeinflusst

Beitrag von Krachbum » Dienstag 16. Juli 2019, 11:14

Häufig haut gerade das nächtliche Stillen hormonell sehr rein, flapsig ausgedrückt. Eventuell könnte es helfen nachts abzustillen, z.B. nach Gordon.
Ich persönlich stille auch noch mal mehr mal weniger und leide auch unter den ziemlich kurzen Hochlagen :roll:
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #31

Gretchen.
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 13. Juli 2013, 23:57

Re: Fruchtbarkeit in der Stillzeit beeinflusst

Beitrag von Gretchen. » Dienstag 16. Juli 2019, 21:01

Ja, nach Gordon Nachts zeitweise abzustillen war auch schon mein Gedanke.
Vielleicht probieren wir das mal aus- würde das aber noch nicht um jeden Preis durchziehen, sollte sich mein kleiner Mann damit gar nicht anfreunden können... Ansonsten wäre Frauenmanteltee auch noch eine Idee. :angel:

Benutzeravatar
Mysla
Beiträge: 523
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 15:27

Re: Fruchtbarkeit in der Stillzeit beeinflusst

Beitrag von Mysla » Mittwoch 24. Juli 2019, 09:45

Ich hatte 12 Monate nach der Geburt meiner ersten Tochter wieder einen recht regelmäßigen Zyklus. Allerdings hatte ich auch mit kurzen zweiten ZH zu kämpfen (meist um die 8 Tage). Ich habe dann, als der Startschuss für Kind Nr 2 kurz bevor stand, mit Zyklustee begonnen und gleich im ersten Zyklus hat sich die HL um 2 Tage verlängert. Im nächsten Zyklus bin ich dann direkt beim ersten Versuch wieder schwanger geworden. Ich habe ürbigens auch noch bis zum 5. SS-Monat weitergestillt - dann hat sich die Maus von selbst abgestillt.
MauseMaus *09.03.2016
Kleine Hummel *19.07.2018

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3491
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Fruchtbarkeit in der Stillzeit beeinflusst

Beitrag von Krachbum » Mittwoch 24. Juli 2019, 10:31

Welchen Zyklustee hattest du?
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #31

TiniS
Beiträge: 1861
Registriert: Mittwoch 3. September 2014, 22:36

Re: Fruchtbarkeit in der Stillzeit beeinflusst

Beitrag von TiniS » Sonntag 28. Juli 2019, 10:46

Nur doof, wenn man bereits vor K1 eine kurze Hochlage hatte. :shock: :shamebag:

Mir ist das auch aufgefallen, dass die HL noch kürzer wurde/ist.

Wir haben nach Gordon auch probiert. Nach einem Fieberschub aber wieder angebrochen. Derzeit stillen wir sogar sehr viel wieder.

Allerdings merke ich auch ganz normal den ES wie vorher auch, d.h. dass das ein guter Hinweis mit dem Gelbkörper war. Danke!

K2 wird erst ab dem nächsten Zyklus in Angriff genommen, daher kann ich noch etwas abwarten, ob auch bei mir das Stillen sich auf den Zyklus so auswirkt wie oben beschrieben.

Es ist immer wieder erstaunlich wie das hormonelle Spiel ineinander greift. Denn ich hatte auch wie üblich vollgestillt und dann seit her sehr viel gestillt (das abstillen wollte ich dem Knirps auch selbst überlassen) aber erst zum 1. Geburtstag wieder einen Zyklus gehabt. Vom ablauf her scheint er aber genau wie vorher zu sein :wtf:
Pillenfrei 08/2014 | Hibbelig 09/15 | oh my goodness - positiv !!! 04/2017 NATÜRLICH | verlobt 03/2017 und 08/2017 vollzogen :)
04.01.2018 💙💞 Knirpsi-Liebe

Bild

Antworten