Kurze Hochlage + SB

Erfahrungen, Umfragen

Moderatoren: -Susi-, Papiertigerin

Antworten
Rominchen
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 13. November 2020, 20:23

Kurze Hochlage + SB

Beitrag von Rominchen »

Guten Abend :wave:

Seit ein paar Wochen lese ich ausgiebig verschiedene Threads zum Thema Kiwu und verkürzten Hochlagen.
Da ich bei meiner Frauenärzte leider vor Wände laufe, hoffe ich dass mir vielleicht hier Jemand helfen kann :thumbup:

Kurz noch zu mir: Ich bin 28 und wir befinden uns im 4.ÜZ :D

Im Dez. 2019 habe ich bereits die Pille abgesetzt, vor der Mens habe ich IMMER ca. 1 Woche Schmierblutungen. Da ich den Eisprung vorher „nur“ anhand von ZS und Mumu versucht habe zu bestimmen, habe ich mich letzten Monat das erste mal am Temperatur messen versucht. Das hat nun auch das bestätigt was ich vermutete, HL 9 Tage und ab Hochlagentag 2 Schmierblutungen. Letzte Woche am Tag der höheren Messung hatte ich einen Termin bei meiner FA wegen starken Unterleibschmerzen, dabei wurde eine Eierstockzyste festgestellt, die sich aber bereits wieder etwas zurückgebildet hat (musste ein paar Tage später nochmal hin).

Nun zu meinem eigentlichen Problem:
Meine FA bezeichnet eine HL von 8-9 Tagen als „super“ und ich solle mir nicht weiter Sorgen machen. Die Schmierblutungen versuche ich seit August (auf Anraten der FA) mit Mönchspfeffer in den Griff zu bekommen, was allerdings noch auf sich warten lässt :?
Ultraschall habe ich auch erst nach mehrmaligen Nachfragen bekommen, Hormonstatus steht momentan noch in den Sternen.

Ich spiele mit dem Gedanken den FA zu wechseln, bin mir allerdings unsicher ob ich tatsächlich noch etwas abwarten soll oder auf mein Gefühl höre, was mir sagt dass ich mich nicht ernstgenommen bzw. verstanden fühle ..

Auf eigene Faust Progesteron nehmen traue ich mich nicht, deshalb die Frage an Euch. Was würdet ihr machen, habt ihr Tipps oder Erfahrungen für mich ?

Viele lieben Dank schon einmal im Voraus! :flower:
👫🏼 28, 34 ; Pillenfrei seit 12/2019, NFP seit 10/2020.
Positiv getestet am 17.02.21 :love:
Babyboy inside 💙
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4429
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Kurze Hochlage + SB

Beitrag von Krachbum »

Hallo Rominchen,

ich würde noch 3, 4 Zyklen dokumentieren und dann zu einem Doc gehen, der nfp-affin und ggf. auf Kiwu spezialisiert ist. Ich finde nämlich nicht, dass eine Hochlage von 9 Tagen und SB quasi durchgängig ab ES total super ist. Vor allem nicht, wenn das immer so ist. Das heißt ja nicht zwangsläufig, dass du nicht spontan schwanger werden kannst, aber kontrollieren sollte man das schon.
Mönchspfeffer kann bei leichten Hormonungleichgewichten helfen, aber da sollte nach etwa 3 Zyklen ein Effekt zu beobachten sein.

Du kannst deine Zyklen hier auch freigeben, wenn du magst. In meiner Signatur findest Du einen Link zu den Anleitungen.

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
Antworten