Möglicher „Kondomunfall“

Geschlechtsverkehr in der fruchtbaren Zeit, Verhütungsmethoden
Lisi_oo
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 15. April 2018, 10:04

Möglicher „Kondomunfall“

Beitrag von Lisi_oo »

Hallo,

Ich schreibe hier zum ersten Mal, weil ich in der Tat kein Typ für Foren bin, da mich diese häufig mir verrückt machen. Aber jetzt muss ich euch mal um Rat fragen. Gestern hatte ich Sex ZT 16, s+. Mein Partner hatte danach ein sehr ungutes Gefühl, weil normalerweise das Sperma oben im Reservoir des Kondoms bleibt, dieses Mal ist es aber am Schaft entlang gelaufen. Nun wissen wir nicht, ob es ausgetreten ist. Die Feuchtigkeit, die er auf einmal gespürt hat, hat ihn verunsichert. Man muss allerdings dazu sagen, dass das natürlich auch von mir kommen kann. Ich habe sofort die Pille danach genommen, habe aber gelesen, dass diese garnicht anschlagen kann, wenn der ES schon war oder ungefähr gleichzeitig stattgefunden hat. Das verunsichert mich sehr, denn in den letzten Zyklen war es eigentlich immer so, dass der Schleimhöhepunkt am Tag 16 oder 17 war. Zumindest denke ich das. Die ehm habe ich bisher immer an Tag 22/23 gehabt. Ich bin total verunsichert ob die Pille danach jetzt überhaupt wirkt.
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4437
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Möglicher „Kondomunfall“

Beitrag von Krachbum »

Hallo Lisi 👋

Wenn die ehm frühestens auf den ZT 22 fällt, spricht das im Normalfall dafür, dass der ES frühestens am ZT 20, in seltenen Fällen am ZT 19 stattfindet (Fenster für den ES liegt bei 2 Tagen vor bis 1 Tag nach der ehm, seltener 3 Tage vor der ehm).
Damit sollte das noch passen, wenn Du die PiDaNa sofort genommen hast.
Eine 100%ige Garantie gibt es natürlich nicht, da sich der ES immer mal nach vorne verschieben kann. Aber ich bin da ganz zuversichtlich, dass das noch gepasst hat.

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
Lisi_oo
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 15. April 2018, 10:04

Re: Möglicher „Kondomunfall“

Beitrag von Lisi_oo »

Vielen Dank für deine Antwort! War nur unsicher, weil mein schleimhöhepunkt grundsätzlich fast 5 Tage vor der ehm liegt und weil ich in dem „natürlich und sicher“-Buch gelesen habe, dass der ES zwei Tage vor bis zwei Tage nach dem schleimhöhepunkt ist... habe ich das richtig gelesen? Und wisst ihr ob nun Temperatur eher oder Schleim eher ausschlaggebend ist?
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4437
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Möglicher „Kondomunfall“

Beitrag von Krachbum »

Da müsste ich jetzt nochmal nachlesen, mir ist aber vor allem (auch durch das Forum) die Eingrenzung des ES durch die ehm geläufig :think:
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4437
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Möglicher „Kondomunfall“

Beitrag von Krachbum »

Ich habe in "natürlich und sicher" beim Überfliegen gar keine konkrete zeitliche Eingrenzung für den ES gefunden :think: Weißt Du noch wo das steht?

Ich habe aber folgendes dort gelesen (S. 90, 19. Auflage):

"Die Empfängniswahrscheinlichkeit ist am größten, wenn Verkehr an Tagen mit ZS der besten Qualität stattfindet und an den Tagen unmittelbar danach bis zum Tag der ehm einschließlich bzw. bis zum zweiten Tag nach dem Höhepunkt des ZS-Symptoms."

Das deckt sich ja im Grunde sowohl mit Deiner als auch mit meiner Aussage. Man muss beides kombinieren und selbst dann, lässt sich der ES nicht tagesgenau eingrenzen. Dennoch oder gerade deshalb bin ich weiter optimistisch, dass Du die PiDaNa rechtzeitig genommen hast.

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
Lisi_oo
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 15. April 2018, 10:04

Re: Möglicher „Kondomunfall“

Beitrag von Lisi_oo »

Ich finde die Stelle nicht mehr :( habe inzwischen auch woanders gelesen, dass man mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgeht, dass der ES genau bzw einen Tag vor oder einen Tag nach der Mitte zwischen ZS Höhepunkt und ehm ist, gerade wenn der zs so weit vor der ehm liegt. Ich danke dir sehr. Auch wenn eine restunsicherheit mich immer noch etwas plagt. Meinst du ich sollte zum Frauenarzt gehen?

Lg
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4437
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Möglicher „Kondomunfall“

Beitrag von Krachbum »

Noch ein Nachtrag:

S. 74/75: hier wird hinsichtlich der minus-8-Regel der Zeitraum des ES bzgl. der ehm erwähnt (2 Tage vor bis 1 Tag nach der ehm).

Ich würde mich also darauf stützen ;)
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4437
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Möglicher „Kondomunfall“

Beitrag von Krachbum »

Hmm, kann der FA denn noch was anderes tun, als das was du getan hast? Wenn dich das jetzt so aufwühlt, ruf auf jeden Fall morgen an, vielleicht kann dein Doc dich besser beruhigen 🍀🍀🍀.
Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig als abzuwarten. Du kannst 18 Tage nach dem "Unfall" einen Schwangerschaftstest machen.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
mischmasch1812
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 26. August 2018, 10:36

Re: Möglicher „Kondomunfall“

Beitrag von mischmasch1812 »

Hallo zusammen,

uns ist das heute auch "passiert" . Wobei ich es gerade nicht so ernst sehe, mein Freund war etwas irritiert. Haben heute das erste Mal mysize kondome benutzt und vor dem Bestellen ausgemessen. Vielleicht bleiben wir einfach bei unseren Durex ...
Habe mir die "Situation" am Waschbecken angeschaut :geek: und konnte eigentlich nur meinen ZS sehen, was auf dem Kondom und am Schaftanfanfang zu erkennen war. War auch ganz schön viel. Wassertest hat auch ZS bestätigt.

Löst sich Sperma im Wasser auf? :eh:

Bin gerade im 2. Zyklus nach der Pille, ZT17, S+ Höhepunkt eigentlich schon gewesen bei ZT13, warte aber aktuell auf die ehm.
Der 1. Zyklus ließ sich wunderbar auswerten ehm an ZT17.
:love: M+S 29.05.2010 :love: +A 20.06.2014 :love:
Pillenfrei seit 26.08.18

aktueller Zyklus
vorheriger Zyklus
Minna1
Beiträge: 463
Registriert: Montag 7. Mai 2018, 20:33

Re: Möglicher „Kondomunfall“

Beitrag von Minna1 »

Guten Morgen:) also wenn ihr keinBaby möchtet würde ich die Pille danach nehmen. Guter ZS ist das Beste für die Spermien. Außer ihr wollt es drauf ankommen lassen 😬
32 und 28, ❤️ seit 2013, mit unserem Wunder: Mai 2019 👶
Hashimoto
Antworten