Kurze Lutealphase

Lust und Last nach Abwurf des Ballasts
Antworten
Flouri
Beiträge: 22
Registriert: Mittwoch 6. Januar 2021, 02:30

Kurze Lutealphase

Beitrag von Flouri »

Hallihallo.
Ich wollte mal fragen, ob es jemanden gibt der vielleicht in einer ähnlichen Situation war.
Ich habe fast zwei Jahre lang die Pille genommen (mit 17 angefangen) bis August 2020. Habe sie wegen sehr starken Zyklusbeschwerden genommen ( nach 6 Jahren immer noch starke Periode und fast eine Woche schlimmes PMS, konnte mich einen Tag vorher nicht bewegen weil ich mich so bescheiden gefühlt habe und ich war wirklich verzweifelt) und “nebenbei” mal so zum verhüten. Ich hab das Absetzen der Pille schon lange in Erwägung gezogen, bestimmt schon vor einem Jahr und hab dann aber meinen jetzigen Freund kennen gelernt. Ich hab das Absetzen dann bis zu seinem Studienanfang verlegen wollen (wegziehen etc) das dann aber nicht wegen corona und wollte es dann zu meinem eigenen Studienanfang vertagen, er hat mich aber ermutigt die Hormone sein zu lassen und war sehr unterstützend.

Ich bin nun also im 7. PP-Zyklus und die Methode klappt sehr gut für uns, ich bin wieder ich selber und wir sind sehr zufrieden.

Was mir nur sehr zu schaffen macht ist, und was ich auch jetzt erst durch das Messen merke, dass meine zweite Zyklushälfte so schwach ist. Ich hatte vielleicht zweimal eine 10-tagige, sonst nur 8 oder 9 Tage.

Ich plane nicht, in naher Zukunft schwanger zu werden aber meine generelle Gesundheit liegt mir schon am Herzen und Progesteron ist für Frauen ein sehr wichtiges Hormon.

Ich merke auch wieviel weniger Energie ich teilweise habe.
Und vor allem man sagt ja , dass sich nach 3-6 Monaten alles eingependelt haben sollte und ich habe mir verschiedene Studien angeschaut, nach denen eine verkürzte Lutealphase PP eher ungewöhnlich bzw. seltener ist.

Ich meine ich möchte nicht direkt zum Gyn laufen weil ich bin fast 20 und möchte ja auch nicht schwanger werden aber wie gesagt, mich macht das irgendwie ein bisschen fertig.

Ich habe fast zeitgleich mit dem Absetzen auch angefangen alles Ungesunde rauszuschmeißen also meine Ernährung ist mehr als überdurchschnittlich clean, und ich mache regelmäßig Sport.

Seit dem 3./4. PP Zyklus habe ich jedoch auch wieder Akne bekommen die vor der Pille komplett weg war.

Falls es jemanden mit so einem “Problem” gibt, irgendwelche tips an die ich mich halten kann, Lifestyle changes etc? Oder weiter beobachten und wenn ich dann in 3 Jahren schwanger werden will extra Hormone nehmen? Oder bin ich zu ungeduldig mit mir selber?
Hilft mehr regelmäßigerer Schlaf?

Ich weiß wie gesagt leider auch nicht wie es vorher mit meiner Lutealphase aussah, aber wenn ich starke Blutungen hatte war sie wahrscheinlich eigentlich länger oder...?

Ich würde mich sehr sehr sehr über Hilfe freuen.
🌷💓
seit 8/2020 pillenfrei & Verhütung mit NFP 🦋😊
Miss Sunshine
Beiträge: 234
Registriert: Dienstag 28. Januar 2020, 18:59

Re: Kurze Lutealphase

Beitrag von Miss Sunshine »

Hi! Zuerst einmal freut es mich sehr, dass du mit NFP anscheinend das richtige für dich gefunden hast und dein Freund dich so unterstützt.

Bzgl. der zweiten Zyklushälfte würde ich mir jetzt noch keine Gedanken machen. Bei manchen Frauen dauert es 1-2 Jahre bis sich der Zyklus nach der Pille wieder eingependelt hat. Vor allem, da ihr aktuell noch nicht schwanger werden wollt würde ich deinem Körper erstmal Zeit geben. Wenn es dann in einem halben Jahr oder so immer noch so ist kannst du ja immer noch mit deinem Arzt darüber sprechen. Wenn es dich sehr belastet kannst du das natürlich auch jetzt schon ansprechen. Es kann aber gut sein, dass dein Arzt erstmal nichts machen würde.

Viele Grüße! :flower:
Kurvt verhüterisch auf Papier seit 09/2019
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4451
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Kurze Lutealphase

Beitrag von Krachbum »

Da unterschreibe ich mal faul und ergänze kurz, dass Zyklus-"Störungen" in jungen Jahren statistisch viel häufiger auftreten. Ich würde auch noch abwarten und beobachten, solange es dich nicht belastet.

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
Flouri
Beiträge: 22
Registriert: Mittwoch 6. Januar 2021, 02:30

Re: Kurze Lutealphase

Beitrag von Flouri »

Danke euch für eure lieben Antworten. :flower:
Dann hoffe ich mal, dass die nächsten Monate/Jahre mich richtig einpendeln lassen.
seit 8/2020 pillenfrei & Verhütung mit NFP 🦋😊
Ultninchen
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 28. September 2019, 13:20

Re: Kurze Lutealphase

Beitrag von Ultninchen »

Flouri hat geschrieben: Mittwoch 17. Februar 2021, 01:34 Ich merke auch wieviel weniger Energie ich teilweise habe.
Liebe Flouri,
könnte das nicht auch an vielen anderen Dingen liegen? Zwischen Schule und Studium liegen Welten... Uni schlaucht. Und jetzt grad in der Prüfungsphase merkst du das natürlich nochmal mehr. Dann hast du noch vieles andere umgestellt. Klar, grundsätzlich zum Guten, aber zu Beginn muss man sich an neue Gewohnheiten ja ständig erinnern und auch das schlaucht. Vielleicht hast du auch so starkt die Ernährung umgestellt, dass dir nun bestimmte Nährstoffe fehlen, die dich sonst antreiben? Oder du bist ohne Pille einfach nicht der Typ, der im Winter munter rumhüpft... Gibt viele Gründe für wenig Energie ;)

Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass das "clean eating" natürlich super ist - aber doch auch hin und wieder die Pizza vom Italiener ganz nett ist, dass man abends nicht kochen *muss*, nur um am nächsten Tag Mittag zu haben... Das abendliche Kochen Müssen nahm mir oft noch den Rest Energie... Eine TK Truhe würde mir da viel Druck nehmen, wo ich einfach hin und wieder was reinschmeißen und an kochfaulen Tagen rausholen kann - dir vielleicht auch :D
Flouri
Beiträge: 22
Registriert: Mittwoch 6. Januar 2021, 02:30

Re: Kurze Lutealphase

Beitrag von Flouri »

Ultninchen,

Danke für deine liebe Antwort.
Ja, das stimmt ich hatte in den letzten 10 Monaten viele Umstellungen, bin zwei mal umgezogen, familiäre Sachen etc.
Zum Studium jein 😅 hab da nicht so viel für gemacht und jetzt das Fach gewechselt und bis dahin jetzt erstmal fast 2 Monate frei. Mal sehen wie sich das entwickeln wird.

Und zur Ernährung: ich mache keine Diät oder sonstiges sondern habe einfach alles Ungesunde (meine Ernährung war grausam) von heute auf morgen aufgehört zu essen, und ich würde sagen ich bekomme mehr Nährstoffe als je zuvor. :D
Ich wohne wieder zuhause also teilt sich das mit dem Essenzubereiten auf, und habe im Moment nicht viel zu tun weswegen ich extra mehr Energie in Kochen etc stecke (hobbymäßig).

Und wahrscheinlich liegt es auch einfach am Winter, dass die Energie nachlässt, zum Glück wird es bald wieder Frühling :flower: :flower:

Ich bin eigentlich eine stressresistente Person, aber vielleicht habe ich mich tatsächlich zu „hart rangenommen“. Und ich bin seitdem ich die Pille nicht mehr nehme viel aufmerksamer im Leben, vielleicht überrollt mich noch die „Aufwach-Welle“😂
Lg!
seit 8/2020 pillenfrei & Verhütung mit NFP 🦋😊
Antworten