Der post-pill Plauderfaden

Lust und Last nach Abwurf des Ballasts
Van
Beiträge: 206
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2018, 15:15

Re: Der post-pill Plauderfaden

Beitrag von Van » Freitag 10. Mai 2019, 09:35

Hallo Mona,

schön,dass du dich auch für nfp entschieden hast und willkommen im Forum!

Wenn du direkt anfangen willst zu messen müsste es so funktionieren:
* Du stellst den Katalog auf "postpill" ein, damit die richtigen Regeln angewendet werden.
* Du misst am ersten Morgen die Temperatur und musst diesen Tag dann als 1. Zyklustag angeben, auch ohne Blutung. Ansonsten erscheint er nicht im Zyklusblatt.
--> Kommt im Laufe des Tages noch die Blutung, ist es ja eh klar und gar kein Problem
--> Egal wann eine Blutung in der folgenden Zeit einsetzt, du misst bis dahin einfach weiter und sobald eine Blutung eintritt, stellst du diesen Tag als 1. Zyklustag ein. Dann hast du eventuell ein "nutzloses" Zyklusblatt-Fragment in dem Katalog als ersten Zyklus, in dem nur ein paar Temperaturwerte drin stehen, welches aber total irrelevant für alle folgenden Zyklen ist, oder du hattest bis zur Blutung eventuell tatsächlich einen Eisprung (ohne Abbruchblutung nach Implanon-Entfernung), den du Dank Temperatur und ZS oder MuMu auswerten konntest.

Willst du verhüten? Falls ja, müsstest du nochmal nachschauen/nachfragen, ob man nach Entfernung des Implanons auch ein paar Tage Unfruchtbarkeit annehmen darf, wie bei der Pille. Da gelten ja die Tage, die eigentlich in der Pillenpause liegen würden auch als unfruchtbar und erst danach muss verhütet werden. Ansonsten MUSST du auf jeden Fall Fruchtbarkeit annehmen, bis du eine Temperaturauswertung hattest und danach deine Periode eingesetzt ist. Dann gilt die 5-Tage-Regel am Zyklusanfang. Bzw. wer mutig ist, darf natürlich auch direkt im ersten Zyklus nach Absetzen nach abgeschlossener T- und Symptomauswertung frei geben ;)

Ich hoffe, das hat geholfen!
Gruß,
Van
letzter und aktueller Zyklus - im 2. Frauenjahr nach Absetzen der Pille :wave:

MonaLummer
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 7. Mai 2019, 21:25

Re: Der post-pill Plauderfaden

Beitrag von MonaLummer » Donnerstag 23. Mai 2019, 22:06

Hallo Van,

danke für die Tipps.
Ich habe am Tag 1 nach Implanon angefangen zu messen und bin jetzt bei ZT 14 und es ist keine Abbruchblutung gekommen oder in Sicht.
Wir verhüten noch bis Oktober (Hochzeit) mit Kondom - wäre aber auch kein Drama wenn's "schief geht".
Ich möchte erstmal vorwiegend sehen ob und wie sich mein Zyklus nach 14 Jahren Hormonen (OMG!) einspielt.
Da es aber evtl. für andere wichtig ist: die Frauenärztin meinte man sollte sogar schon die letzten Tage mit Implanon zusätzlich verhüten, weil man direkt ab Entfernung mit Fruchtbarkeit rechnen muss. Kann zwar auch lange dauern aber man weiß ja nie ;-)
Juhuu! 1. Auswertung :clap:
https://app.mynfp.de/zyklus/freigabe/do ... CffQLSn9uo

Verliebt: 2014 :love:
Verlobt: 2017 :flower:
Verheiratet: 2019

Hormonfrei ab 10.05.2019

MonaLummer
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 7. Mai 2019, 21:25

Re: Der post-pill Plauderfaden

Beitrag von MonaLummer » Samstag 15. Juni 2019, 11:19

Update: Zyklustag 37 und an ZT 33 erste höhere Messung gehabt, d.h. heute Temperaturkurve auswerten können. :clap: :clap: Schleim muss ich heute und morgen noch abwarten - hatte ich vorgestern S+
Wie sehr man sich über einen gelben und einen roten Balken in einer App freuen kann ist ja echt der Wahnsinn :lol:
Juhuu! 1. Auswertung :clap:
https://app.mynfp.de/zyklus/freigabe/do ... CffQLSn9uo

Verliebt: 2014 :love:
Verlobt: 2017 :flower:
Verheiratet: 2019

Hormonfrei ab 10.05.2019

Benutzeravatar
Löwin87
Beiträge: 406
Registriert: Mittwoch 7. August 2019, 16:46

Re: Der post-pill Plauderfaden

Beitrag von Löwin87 » Mittwoch 14. August 2019, 10:59

Hallo ihr lieben,

wie viele hier bin auch ich neu und habe die Pille im Juli wg. Kinderwunsch abgesetzt. Bisher konnte ich keine negativen Auswirkungen feststellen aber sind ja auch erst 2 Wochen - also abwarten :D :thumbup:

Häufig liest man ja von Zyklen bei denen die Tempi verrückt spielt und sehr schwankt. Kennt von euch jemand die andere Seite, also eine sehr stabile Kurve (1. PP) mit geringen Schwankungen? Dazu findet man im Forum irgendwie echt wenig... So ist es nämlich aktuell bei mir und ich bin mir nicht sicher ob die automatische Auswertung wegen ES jetzt richtig ist oder das eher ein anovulatorischer Zyklus sein könnte? Oder ob die "richtige" -TL dann erst nach der Mens kommt? Eigentlich würde ZS und Mittelschmerz auf ES hindeuten, aber wegen dem geringen Anstieg bin ich mir da nicht so sicher.

Viele liebe Grüße
Verena


aktueller Zyklus:
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/jz ... 3_0-3IXWQp
Wir (33 & 33) // auf dem Weg zum ersten Kind :love:
⭐️ 12/19 MA 9.SSW - weiter gehts
:love: 01.10.2020 (36+0) :love:
7.ÜZ 💪

Bild

atzenjule
Beiträge: 153
Registriert: Montag 3. Juni 2019, 16:30

Re: Der post-pill Plauderfaden

Beitrag von atzenjule » Mittwoch 14. August 2019, 11:16

Hi Verena,

guck dir mal meine Kurve an. der erste Zyklus PP war tatsächlich ein bisschen ein auf und ab. wobei ich noch oral gemessen habe, habe danach umgestellt und es ist deutlich besser geworden. Ich finde auch dass man bei meinem 1. Zyklus trotzdem eine deutliche Hochlage sieht, von daher gehe ich mal davon aus dass bei mir von Anfang an alles tippi toppi war. Meine darauffolgenden Zyklen (bin jetzt im 4.) sind superregelmässig.

Bei mir ist es auch so, dass die Tempi erst nach Start der Periode runtergeht.

Guck mal im Thread Hibbelhühner auf Seite 614. da geht es auch um einen sehr flachen Anstieg, der aber trotzdem ein Glückzyklus war.
Vielleicht reguliert sich die Tempi bei dir mit den nächsten Zyklen und die Differenz zwischen HL und TL wird eindeutiger.

Ich sehe aber auch dass du MS eingetragen hast. Leider kann ich dir nicht mehr sagen ob er anovulatorisch war oder doch mit ES. Ich denke du musst auf den zweiten Zyklus abwarten. ob es tatsächlich etwas dauert bis es sich einpendelt. muss aber nicht ewig dauern. Bei mir war es auch problemlos.

Komm doch mit in die Hibbelgruppe, die sind sehr aktiv und helfen immer. (Bin ja auch noch Neuling :) )

:flower: :flower:

steffi0901
Beiträge: 23
Registriert: Montag 4. November 2019, 08:01

Re: Der post-pill Plauderfaden

Beitrag von steffi0901 » Montag 4. November 2019, 08:08

Guten Morgen,

heute ist es nun soweit. Der erste Tag ohne Pille nach insgesamt 15 Jahren, unterbrochen von einer Schwangerschaft vor 8 Jahren. Ich hatte, wie ihr alle, auch unter starken Nebenwirkungen gelitten und fühlte mich einfach nicht mehr wohl in meiner Haut. Mit NFP habe ich schon Erfahrungen, allerdings eher im Kinderwunschbereich :) Hat jemand von euch die Desofemono 75 (Desogestrel) Minipille genommen und hat Erfahrungen damit nach dem Absetzen?

Lg,
Steffi
1. Zyklus PP mit NFP seit 11/2019 :D :D :D :D :D :D

atzenjule
Beiträge: 153
Registriert: Montag 3. Juni 2019, 16:30

Re: Der post-pill Plauderfaden

Beitrag von atzenjule » Montag 4. November 2019, 11:13

Hallo zusammen,
ich melde mich einmal aus dem Pausenraum, weil ich gerade etwas hibbelig bin und eure Meinung brauche :lol:
gestern war NMT.. einen Test habe ich an HL 11 gemacht, der war negativ. was meint ihr? war der test zu früh? war ein presense von dm der eigtl 4 tage vor ausbleiben der periode anzeigen soll.

Danke für eure Hilfe.
Ich renne schon alle 5 Minuten zur Toilette um zu gucken ob die Mens eintrudelt...

atzenjule
Beiträge: 153
Registriert: Montag 3. Juni 2019, 16:30

Re: Der post-pill Plauderfaden

Beitrag von atzenjule » Montag 4. November 2019, 11:32

atzenjule hat geschrieben:
Montag 4. November 2019, 11:13
Hallo zusammen,
ich melde mich einmal aus dem Pausenraum, weil ich gerade etwas hibbelig bin und eure Meinung brauche :lol:
gestern war NMT.. einen Test habe ich an HL 11 gemacht, der war negativ. was meint ihr? war der test zu früh? war ein presense von dm der eigtl 4 tage vor ausbleiben der periode anzeigen soll.

Danke für eure Hilfe.
Ich renne schon alle 5 Minuten zur Toilette um zu gucken ob die Mens eintrudelt...
oh nein falsches forum, bitte entschuldigt

Hase26
Beiträge: 763
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 21:37

Re: Der post-pill Plauderfaden

Beitrag von Hase26 » Dienstag 5. November 2019, 23:38

Hallo Steffi0901,
erstmal herzlich Willkommen hier.

Ich habe, genau wie du, als letzte Pille Desogestrel genommen und habe diese im November 2018 (nach viel zu vielen Jahren mit Hormonen) abgesetzt.

Hast du spezielle Fragen? Versuche dir gerne zu helfen, wenn es mir möglich ist :-)

Viele liebe Grüße

steffi0901
Beiträge: 23
Registriert: Montag 4. November 2019, 08:01

Re: Der post-pill Plauderfaden

Beitrag von steffi0901 » Mittwoch 6. November 2019, 08:12

Hallo und vielen Dank :) Ja also, ich habe sie ja seit Juli 2018 durchweg genommen im Anschluss an die Minisiston, da ich östrogenfrei verhüten musste. Wann hast du denn deine Abbruchblutung bekommen? Ich habe seit september durchweg schmierblutungen und einen starken östrogenmangel, aber frisches blut ist, trotz mensschmerzen, noch nicht in sicht. Wie verliefen dann deine zyklen? Messe ja seit dem Absetzen diesen Montag schon Temp, die immer so bei 36,65 grad lag. heut morgen dann bei 36,45. Mal sehen, was noch so passiert.

LG
1. Zyklus PP mit NFP seit 11/2019 :D :D :D :D :D :D

Antworten