Ovulationstest - ja oder nein?!? Und wenn ja, welche?

Testen: Soll ich, soll ich nicht? Eure ungeheuerlichsten Erlebnisse
Lotta86
Beiträge: 75
Registriert: Montag 28. Dezember 2020, 11:28

Ovulationstest - ja oder nein?!? Und wenn ja, welche?

Beitrag von Lotta86 »

Hallo ihr Lieben,

wir hibbeln noch nicht so lange und mein ES schwankt noch bzw. zieht sich immer mal nach hinten. Ich spiele gerade mit dem Gedanken mal Ovus auszusprobieren, um den ES etwas besser bestimmen zu können, hab aber die Befürchtung, dass es mich noch hibbeliger macht und unter Druck setzt, dass es an den Tagen dann unbedingt zu :heart: kommen muss.

Wie ist das bei euch? Haben euch die Tests geholfen? Wenn ja, könnt ihr bestimmte empfehlen? Ich hab keine Lust, mit den CB Tests so viel Geld auszugeben und dann gibt es ja noch Abstufungen, ab wann die anschlagen, was mich noch ziemlich verwirrt. Worauf sollte ich da achten?

Vielen Dank schonmal für eure Ratschläge und Hinweise :flower:
Wirbelwind 10/21 :love:

Geschwisterkind loading 8/24 :love:
Benutzeravatar
FrauLehrerin
Beiträge: 810
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 06:38

Re: Ovulationstest - ja oder nein?!? Und wenn ja, welche?

Beitrag von FrauLehrerin »

Hallo Lotta,
Ich habe ab dem 4. ÜZ Ovus benutzt, und zwar zunächst die passenden zum Thermometer (Femometer), als die leer waren dann Z1 Pharma und jetzt wieder wieder von Femometer. Eigentlich brauche ich sie nicht, da mein Zyklus sehr zuverlässig funktioniert, aber ich hab die Kontrolle gerne :lol: So weiß ich einige Tage vor der 1.hM, dass der ES ansteht.
Du müsstest mal testen, ob 20er bei dir klappen (z.B. die von Femometer) oder ob 10er besser sind. Bei mir gehen beide, die 10er schlagen früher und länger an, die 20er werden aber auch fett positiv.
Ansonsten sehe ich wenig Grund, so viel Geld für CBs auszugeben, wenn auch einfache Streifentests funktionieren...
:flower:
Langzeit-Hibbeln seit Oktober 2019
er: SG :thumbup: - ich: GKS, linker EL zu - Genetik o.B.
5x IUI ⛔️ - 1.IVF ⛔️
2. IVF ✅️ 💙
Sie (35) und Er (39)
Verliebt 2011 - verlobt 2018 - verheiratet 2019
Lotta86
Beiträge: 75
Registriert: Montag 28. Dezember 2020, 11:28

Re: Ovulationstest - ja oder nein?!? Und wenn ja, welche?

Beitrag von Lotta86 »

Danke für die Antwort :thumbup:
Ich hab erstmal zum testen, ob es mir gut tut, ganz simple Tests vom dm geholt. Die Kontrolle tut mir auch sehr gut! Das nächste Mal bestelle ich die günstigeren im Internet und werde mal 10er und 20er testen. Hab aber immer die kleine Hoffnung, dass es vielleicht keinen nächsten Zyklus braucht :angel: :silent:
Wirbelwind 10/21 :love:

Geschwisterkind loading 8/24 :love:
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 5356
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Ovulationstest - ja oder nein?!? Und wenn ja, welche?

Beitrag von Krachbum »

Hallo :flower:

Eigentlich reicht es den ZS zu beobachten, um die fruchtbarste Zeit zu bestimmen. Ich habe aber auch in der Kiwu-Zeit LH-Tests gemacht. Irgendwie war es nett 2 Striche zu pinkeln 🙈 Außerdem habe ich immer über einen relativ langen Zeitraum S+ ZS, so dass ich es irgendwann praktisch fand, die fruchtbaren Tage etwas mehr einzugrenzen.

Am besten man probiert zuerst 20er aus. Der Großteil der Frauen kommt mit dieser Sensitivität zurecht. LH-Tests sollten auf keinen Fall länger als 2 Tage positiv sein! Ideal ist 1 Tag. Hat man länger 2 Tage positive Ergebnisse, muss man weniger sensitive Tests nehmen. Erhält man gar kein positives Ergebnis, nimmt man empfindlichere Tests.

Idealerweise testet man immer zur gleichen Tageszeit und zwar nachmittags. Morgenurin ist ungeeignet. Ich persönlich war mit den Tests von D*avid zufrieden. Die haben zuverlässig funktioniert. Ich habe mir auch nie das Trinken verkniffen. Ich finde Hersteller, die das empfehlen irgendwie fragwürdig.

Ich hoffe, das hilft weiter. LG
Klammerregeln
Wann war der ES?
✩ *17.07.2016, H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #101
AGD
Beiträge: 274
Registriert: Mittwoch 13. August 2014, 12:40

Re: Ovulationstest - ja oder nein?!? Und wenn ja, welche?

Beitrag von AGD »

Ich kann die Test von David auch empfehlen.
Nur den ZS zu beobachten würde bei mir im Moment nicht ausreichen.
Da S+ sehr selten ist und überhaupt wenig aus vorhanden.
👦🏻 08/15 👦🏼 02/19
🌟 08/14 🌟 03/18 🌟02/21🌟01/22
Benutzeravatar
FrauLehrerin
Beiträge: 810
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 06:38

Re: Ovulationstest - ja oder nein?!? Und wenn ja, welche?

Beitrag von FrauLehrerin »

Ich teste grundsätzlich mit dem 2. Morgenurin und wenn der Test dann stärker wird, auch mal tagsüber und abends. Hat bisher super funktioniert.
Langzeit-Hibbeln seit Oktober 2019
er: SG :thumbup: - ich: GKS, linker EL zu - Genetik o.B.
5x IUI ⛔️ - 1.IVF ⛔️
2. IVF ✅️ 💙
Sie (35) und Er (39)
Verliebt 2011 - verlobt 2018 - verheiratet 2019
Benutzeravatar
Laryana
Beiträge: 428
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2020, 12:37

Re: Ovulationstest - ja oder nein?!? Und wenn ja, welche?

Beitrag von Laryana »

Hi Lotta - ich hab seit dem ersten Zyklus die Ovus von Femometer verwendet und für mich funktionieren die sehr gut. Zervixschleim und MuMu zur Auswertung sind bei mir wirklich schwierig weil ich so gut wie nie S+ habe und auch Binnendifferenzierung nur gering funktioniert.

Ich teste übrigens einfach mit MU und sobald ich einen Anstieg sehe (mit der Femometer App kann man die scannen und kriegt eine Prozentangabe) teste ich nachmittags und ggf. abends erneut.

Ich habe auch einen Zyklus parallel mit den lila Clearblue getestet und fand die auch sehr gut. Allerdings sind sie wirklich extrem teuer und ich fand den "Mehrwert" nicht überzeugend. Ansonsten hab ich noch sehr gutes von den Ovus von David gehört (10miu/ml) - allerdings werden bei mir die von Femometer klar positiv (20 miu/ml) und daher brauche ich keine sensitiveren.
12.ÜZ

06/2021: 1.ICSI Zyklus - kein Transfer möglich

🌟 10/2020 (9.SSW - 5.ÜZ, MA mit AS)
🌟 04/2021 (6.SSW - 10.ÜZ)

♀️ ('89, Hashimoto) + ♂️ ('87, OAT-Syndrom)
💖2010 💍12/2015 👰08/2017, KiWu seit 04/2020
Blog (wen es interessiert ^^)
Benutzeravatar
Vivo
Beiträge: 1500
Registriert: Dienstag 2. Februar 2021, 11:08

Re: Ovulationstest - ja oder nein?!? Und wenn ja, welche?

Beitrag von Vivo »

Ich hab erst 2 Zyklen die Ovus von OneStep genutzt. Einmal hatte ich ein eindeutig positives Ergebnis, das andere Mal nicht.
Werde sie aufbrauchen und gerne nochmal berichten.
Jungsmama 1984 💙🩵 zweites Wunder durch ICSI
23. Hibbelzyklus & 1. ICSI

3 IUIs negativ | 1 biochem. SS (09/2021) | 1. ICSI erfolgreich
Holobiont
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 9. Dezember 2021, 12:40

Re: Ovulationstest - ja oder nein?!? Und wenn ja, welche?

Beitrag von Holobiont »

Ich habe da auch mal eine Frage. Ich habe den letzten Zyklus auch getestet und habe 10er von Amazon auch ne günstige Marke gekauft. Ich habe leider nie ein positives Ergebnis erhalten. An zwei Tagen war die zweite Linie zwar so stark wie die Kontrollinie, aber viel dünner. Vllt nur ein Haarstrich. Ich nutze es, um zusätzlich einen besseren Eindruck über meinen Zyklusverlauf zu erhalten, da ich auch oft sehr schwankende Zyklen habe zwischen 30 und 40 Tagen.
Ich muss aber auch sagen, dass ich nach der ersten erhöhten Temperatur keinen Test mehr gemacht habe. Vielleicht war der ES erst danach oder ich habe noch einen schwächeren Lh Wert als 10.
Kennt sich da jemand aus? Habe auch mal überlegt, ob ich den Streifen von David ausprobieren, wo man nicht die posituvität ablesen kann sondern, die Lh Konzentration. :?:
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 5356
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Ovulationstest - ja oder nein?!? Und wenn ja, welche?

Beitrag von Krachbum »

Wenn die Intensität des zweiten Strichs mindestens so stark ist wie die der Kontrolllinie, ist der Test positiv. Dass die Testlinie so dünn ist, klingt einfach nach Produktionsfehler. Oder war die Testlinie bei den vorangegangenen Tests breiter?
Klammerregeln
Wann war der ES?
✩ *17.07.2016, H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #101
Antworten