Fruchtbare Tage

Die schwierigere Variante der Selbstbeobachtung
Antworten
Carly
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 22. September 2019, 17:31

Fruchtbare Tage

Beitrag von Carly »

Liebes Forum,

ich verhüte nun seit knapp 3 Jahren mit nfp. Ich habe die ganze Zeit mit Temperatur und ZS ausgewertet.
Langsam wage ich mich nun an das Thema Muttermund :clap:
Ich beobachte meinen Mumu nun im ersten Zyklus intensiv, die vorherige Zeit immer nur sporadisch. Mich würde nun mal interessieren, wie lange der Mumu in der fruchtbaren Zeit geöffnet ist? Bei mir wäre heute der dritte Tag an dem ich ihn als geöffnet bezeichnen würde, kann das sein? Oder interpretiere ich ihn falsch?
Wenn ich nach meinem ZS gehe, wäre heute der ZS Umschwung, aber meinen Mumu würde ich noch als geöffnet bezeichnen.
Da ich ja nach ZS und Tempi auswerte, wäre die Auswertung ja früher abgeschlossen als mit Tempi und Mumu. Nun frage ich mich, ob der Muttermund noch geöffnet sein und man trotzdem Unfruchtbarkeit annehmen kann, wenn die Auswertung nach ZS und Tempi stimmig ist?
Ich möchte nicht nach dem Mumu auswerten (zurzeit), mir geht es rein ums Verständnis.

Ich hoffe das war soweit Verständlich.

Vielen lieben Dank!
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 5356
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Fruchtbare Tage

Beitrag von Krachbum »

Hallo :flower:

ich meine mich zu erinnern, dass der Muttermund dem ZS gerne etwas hinterherhinkt. Daher sind beide Varianten (auch durch den Einbau des Sicherheitsabstandes) sicher.
Außerdem ist die Auswertung nicht zwingend früher abgeschlossen, da ja auch die Temperatur ausgewertet sein muss für die Freigabe.

LG
Klammerregeln
Wann war der ES?
✩ *17.07.2016, H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #101
Antworten