Schmierblutung in der Nacht der abgeschlossenen Auswertung

Erfahrungen, Umfragen
Hakuu
Beiträge: 126
Registriert: Montag 16. Oktober 2017, 16:26

Schmierblutung in der Nacht der abgeschlossenen Auswertung

Beitrag von Hakuu »

Schönen guten Morgen allerseits!
Ich habe eine Frage. Hier ist mein aktueller Zyklus: https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/bb ... S7FBYnRDOc
Den allerbesten Schleim hatte ich an ZT16, zwei Tage danach war der Schleim dann noch leicht dehnbar, aber der Umschwung hat sonst stattgefunden (statt glasig nur mehr weißlich cremig, aber halt 1x am Tag was dehnbares gefunden). Jetzt habe ich an ZT19-21 3-4x pro Tag wie immer nach dem Schleim geschaut. Gestern am Abend waren wir noch weg, deswegen habe ich nochmal in der Nacht nachgeschaut, was ich sonst nicht mache, und rötlichen Schleim gefunden, aber in der Menge sehr wenig. Konsistenz cremig und halt rötlich. Heute morgen habe ich den weiterhin. Wie verfahre ich jetzt mit der Auswertung? Ich wollte eigentlich gestern Nacht freigeben, aber habe Gott sei Dank genau vorher noch nachgeschaut und es dann lieber gelassen. Hätte ich (wie immer) in der Nacht nicht mehr nachgeschaut, find ich den nicht und geb frei. Nach der abgeschlossenen Auswertung hätte ja an sich der S+ (bisher von der Quantität noch keine Schmierblutung) heute nicht mehr gezählt. Aber ich neige sonst nie zu Schmierblutungen und jetzt bin ich halt doch etwas nervös, was gewesen wäre, wenn ich gestern nicht nachgeschaut hätte.
Was sagt ihr dazu? Vorigen Donnerstag bis diesen Montag war ich nicht daheim, habe aber gemessen, aber da komischerweise die Tempi nicht immer gestört war, hab ich nicht geklammert, obwohl sonst ca 36,80 schon meine HL ist. Sicher ist sicher.

Würdet ihr bitte drüberschauen und euren Senf dazugeben? Mit der Freigabe hat es sich jetzt wohl gegessen, was nervig ist, weil wir uns nur am Wochenende sehen, ich mich schon mega drauf gefreut hab und nächstes WE wohl schon die Mens eintrudelt.

Vielen Dank, schönen Sonntag noch :flower:
Bild
-V-
Beiträge: 6393
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Schmierblutung in der Nacht der abgeschlossenen Auswertung

Beitrag von -V- »

Naja, deine Schleimauswerung ist ja wie du schon geschrieben hast abgeschlossen. Was danach passiert ist egal. Wenn es dich so beunruhigt kannst du ja noch ein paar Tage messen und den Schleim beobachten und dann entscheiden, ob du freigibst.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
Benutzeravatar
MissRainbow
Beiträge: 1587
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 18:26

Re: Schmierblutung in der Nacht der abgeschlossenen Auswertung

Beitrag von MissRainbow »

Huhu haku
Ich antworte mal kurz und knapp. Deine Schleimauswertung ist schon abgeschlossen und passt zeitlich sehr gut zur ehm. Wie du siehst sagt dir auch die App dass du unfruchtbar bist auch wenn danach nochmal S+ auftritt und so ist es auch. Also wenn sonst alles an der Auswertung stimmt solltest du freigeben können.
Benutzeravatar
MissRainbow
Beiträge: 1587
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 18:26

Re: Schmierblutung in der Nacht der abgeschlossenen Auswertung

Beitrag von MissRainbow »

Ach -V- war schneller 😉
Hakuu
Beiträge: 126
Registriert: Montag 16. Oktober 2017, 16:26

Re: Schmierblutung in der Nacht der abgeschlossenen Auswertung

Beitrag von Hakuu »

Dankeschön erstmal für eure Antworten! :flower:
Das stimmt schon, aber eigentlich ist der rote Schleim / Schmierblutung ja auch gestern in der Nacht aufgetreten? Würde damit nicht die Schleimauswertung von neuem beginnen?
Bild
Benutzeravatar
MissRainbow
Beiträge: 1587
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 18:26

Re: Schmierblutung in der Nacht der abgeschlossenen Auswertung

Beitrag von MissRainbow »

Naja wenn es gestern war und du es heute erst einträgst dann hast du es falsch eingetragen und dann ist die Auswertung natürlich falsch. Ja wenn es gestern war beginnt die Schleimauswertung neu.
Um zukünftig nicht in solche Situationen zu kommen würde ich nicht an solchen grenzzeiten (also mitten in der Nacht) den Schleim überprüfen.
Hakuu
Beiträge: 126
Registriert: Montag 16. Oktober 2017, 16:26

Re: Schmierblutung in der Nacht der abgeschlossenen Auswertung

Beitrag von Hakuu »

Naja aber theoretisch wäre ja dann der Schleim trotzdem gestern Nacht rot gewesen, nur hätte ich es nicht bemerkt, wenn ich vor der Freigabe nicht nachschaue. Würde das dann die Sicherheit nicht verringern? Ich hätte sicher den Schrecken meines Lebens gehabt, wenn ich freigebe, nachher ins Bad gehe und den Schleim sehe 😅 oder eventuell am besten Stück meines Freundes den bemerke.
Bild
Benutzeravatar
MissRainbow
Beiträge: 1587
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 18:26

Re: Schmierblutung in der Nacht der abgeschlossenen Auswertung

Beitrag von MissRainbow »

Ich denke das wenn es eindeutiger s+ Schleim ist man den auch wahrnimmt. Aber ich rate davon ab um 23:55 Uhr explizit nochmal mit der Lupe danach zu suchen und sich selbst zu verunsichern. Also wenn man welchen wahrnimmt dann sollte man ihn nicht ignorieren, aber wie gesagt zu solchen Urzeiten danach zu suchen finde ich auch schwierig. Wenn man sich unsicher ist würde ich immer lieber warten mit der Freigabe.
Hattest du denn sex dann mit Verhütung ? Vllt kam auch daher das Blut ?
Benutzeravatar
kyuubi
Beiträge: 509
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 14:32

Re: Schmierblutung in der Nacht der abgeschlossenen Auswertung

Beitrag von kyuubi »

Die Regeln besagen ja auch, dass man ab dem ABEND der abgeschlossenen Schleim- und Temperaturauswertung als unfruchtbar gilt. Das interpretiert natürlich auch jede für sich anders. Manche schauen 18 Uhr das letzte Mal nach und geben dann frei, andere schauen kurz vor Mitternacht das letzte Mal nach und geben dann frei. Das ist trotzdem sicher. Was danach alles noch an ZS kommt ist nicht wichtig. Und so wie ich dich verstehe, war deine Überprüfung (nachts) ja dann schon am Sonntag? Die Auswertung war also längst abgeschlossen und du bräuchtest keine Bedenken zu haben.

Wenn du dir einmal den Hormonverlauf der Frau über ihren Zyklus anschaust (habe einmal random das hier rausgegriffen, ähnliche Grafiken findest du aber überall: https://www.frauenaerzte-im-netz.de/fam ... aren-tage/), dann siehst du auch, dass es normal ist, dass das Östrogen nach dem Eisprung nochmal ansteigt und sich auch folglich der ZS nochmal verbessern kann. Das macht dich aber nicht nochmal fruchtbar, wenn der ES schon durch war.

Allerdings gilt natürlich auch, wie schon von V gesagt, immer die Regel: Wenn DU dich nicht sicher fühlst mit der Auswertung, dann beiß in den sauren Apfel und warte noch ab und beobachte weitere Tage oder auch Zyklen bis du das Gefühl hast, es passt alles zusammen, was du siehst und was passiert.
Unterwegs mit NFP seit Mai 2013

Endlich bist du da, kleines Weihnachtswunder <3
8. ÜZ: https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/2q ... _o1lvFSZMo

Bild
Hakuu
Beiträge: 126
Registriert: Montag 16. Oktober 2017, 16:26

Re: Schmierblutung in der Nacht der abgeschlossenen Auswertung

Beitrag von Hakuu »

Gestern Abend hatten wir dann keinen mehr, erst heute, aber ja, mit Kondom. Zeitlich kommt's ca so um 22-23 Uhr hin, wo ich den rötlichen Schleim gefunden hab. Eigentlich könnte es wirklich sein, dass der ES schon war, am letzten S+ Tag war es gefühlt eher S, aber da das eine dehnbare Stück dabei war, hab ich halt lieber S+ angenommen, um den einen Tag ging es sowieso nicht. Hab halt nicht damit gerechnet, dass dann Blut kommt, weil ich extrem selten Schmierblutungen hab.
Nein, es kam sicher nicht vom Sex, da wir gestern weder tagsüber noch am Abend hatten.
Von der Quantität ist er auch wirklich sehr wenig, aber was auffindbar ist ist halt rot. Ich hab auch irgendso ein bisher nicht dagewesenes kleines Ding am Mumu gefunden, was bisher nicht dort war, ich dachte auch, dass es vielleicht davon kommt. Schleim nochmal auswerten wird wahrscheinlich nicht gehen, vor der Mens wird er meistens bei mir nochmal besser und nächstes Wochenende sollte die ja auch kommen. :crazy: bei normalem S+ würde ich mir wohl weniger Gedanken machen, aber dass da wohl eine Miniblutung war, und ich nicht weiß wieso, verunsichert mich dann doch. Ich hab bisher nur von ES-Blutungen und Schmierblutungen kurz vor der Mens gehört.
Danke für den Link, da les ich mich noch ein :flower:

Bin jetzt hin und her gerissen, ob ich mich mit CI doch noch trauen soll, oder nicht, wir haben uns beide so drauf gefreut 😅 Mumu ist auch härter geworden, aber immer noch hoch, Öffnung kann ich noch nicht einschätzen, kommt mir vor wie geschlossen aber geschlossen und leicht geöffnet kann ich noch nicht genau unterscheiden. BS ist sehr schwach aber doch da, Tempi ist auch seit Tagen oben... Schleim auch umgeschwungen, aber die Blutung nervt 😅
Bild
Antworten