Welchen Zykluscomputer benutzt Ihr und warum?

Persona, Cyclotest, Clearblue und Co

Welchen Zykluscomputer verwendet Ihr?

Persona
39
22%
Cyclotest
47
26%
Ladycomp, Pearly....etc.
24
13%
Sophia
7
4%
Bioself
0
Keine Stimmen
Clearblue
52
29%
anderen
9
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 178

Jules

Welchen Zykluscomputer benutzt Ihr und warum?

Beitrag von Jules »

Hallo,

es wäre sicherlich interessant zu erfahren welche Zykluscomputer Ihr verwendet und welche Erfahrungen Ihr damit gemacht habt.

Mein erster ZC war ein Cyclotest 2 Plus. Im grossen und ganzen war ich zufrieden mit ihm. Eine zeitlang habe ich mich auch ohne weiteres auf ihn verlassen aber das kommt jetzt nicht mehr in frage! Mich persönlich hat die Größe gestört und fehlende Zusatzeingaben. Bei meinem Gerät war es auch so das man den Schleim nicht rückwirkend eingeben konnte und es da auch keine Schleimunterschiede gab! Eigentlich war es nur zum Tempi speichern geeignet und mehr nicht.

Jetzt habe ich mir einen Sophia Vivi zugelegt.
Ich war früher schon an einem Sophia interessiert aber die Preise waren und sind mir da einfach zu hoch. Der Vivi ist leider nur in Japan erhältlich. Kostenpunkt ca 60 Euro!
Allerdings hat er seine Vorzüge. Er sieht aus wie ein zu groß geratenes Thermometer mit Schutzhülle und rosa Steinchen. Man kann 3 verschiedene Schleimqualitäten eingeben, Blutung, Krämpfe, Medikament und GV! Der Temperaturverlauf wird in einer Skala angezeigt. Man kann also eine Hochlage auch optisch darauf erkennen. Er misst bis zu 5 min und hat intergriertes Licht.
Was die Freigaben bei diesem Gerät angeht darauf würde ich mich nie verlassen. Denn er arbeitet nach einem Hochlagen/ Tieflagenniveau, das soll einer verstehen :roll:
Toll ist das Gerät eben zum Speichern wenn man viel unterwegs ist oder nicht immer dazu kommt regelmässige Einträge zu machen!
babe_80

Re: Welchen Zykluscomputer benutzt Ihr und warum?

Beitrag von babe_80 »

Hallo!

Ich benutze keinen Zykluscomputer. War mir immer zu teuer und erschien mir auch eher sinnlos. Mit meinem 3,95€ Domotherm und mynfp bin ich zufrieden.

LG
-V-
Beiträge: 6393
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Welchen Zykluscomputer benutzt Ihr und warum?

Beitrag von -V- »

Gar keinen. Nur Thermometer und myNFP, wenn ich ein paar Tage kein Internet hab ganz klassisch Papierkurve.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
cooie

Re: Welchen Zykluscomputer benutzt Ihr und warum?

Beitrag von cooie »

Ich mache eig. nur stm ohne compi. Hatte mir aber dann irgendwann aus Neugier den Cyclotest Basic geholt. War totaler Schrott. Warum?
Die Batterie bei dem NEU-gerät ging schon im 3. Zyklus leer. Er zeigte kaum noch richtig was an und miss dann auch nicht mehr. Er gab mir allerdings richtig frei. Nur die Auswertung habe ich nicht nachvollziehen können. Auf Nachfrage beim Hersteller wurde ich leider darüber aufgeklärt dass es nach eigenen abgewandelten NFP-Regeln arbeite. Auf meine Frage wieso dann damit Werbung gemacht wird dass es nach der Temperaturmethode auswertet, was es nicht tut, habe ich keiner Antwort erhalten.
Ich habe nun den CT2P hier und werde ihn zur reinen Neugier benutzen. Ich habe für ihn glücklicherweise nichts bezahlen müssen, da schon ein älteres Modell aus dem Jahr 2007. Ich werde dann im Laufe der Zeit euch mal berichten wie ich damit zurecht komme.
Goschibär

Re: Welchen Zykluscomputer benutzt Ihr und warum?

Beitrag von Goschibär »

zum sophia möchte ich kurz sagen, dass ich gelesen habe, dass der hersteller blei zur herstellung verwendet.. ist also nicht ganz ungefährlich das teil!!! (gesundheitsschädigend!)

ich hab immer schon über so ein compiteil nachgedacht... jetzt hab ich mir doch endlich auch tatsächlich einen zugelegt! und zwar den clearblue moni!

ich bin gespannt, wie das so funkt.. und ob der vom moni angezeigte ES auch mit meinen kurven zusammen passt... ich hoffe natürlich, dass ich ihn nicht mehr verwenden "muss" (was für eine ironie *g*)... und ich jetzt dann schwanger werde.. wenn nicht, dann kann ich ihn hoffentlich nächsten zyklus verwenden und vielleicht "hilfts" wirklich um ss zu werden?! er war zwar schweineteuer.. aber egal.. verkaufen kann ich ihn immer noch...

ich bin oder war auch der überlegung damit dann eventuell zu verhüten (obwohl der eigentl. nicht zur verhütung gedacht ist..) aber ich glaube, den kann man schon dazu verweden, wenn man sich dann gut damit auskennt... bzw weiss wie er tickt wenn er den zyklus dann besser kennt usw
cooie

Re: Welchen Zykluscomputer benutzt Ihr und warum?

Beitrag von cooie »

So die ersten 2 Zyklen gingen gut. Nun im 3. Zyklus zeigt mir das Ding viel zu früh unfruchtbar an.
http://online-zyklen.net/zyklus.php?zyk ... 6669027726
Heute ist Tag 19 und er zeigt mit seit heute unfruchtbar an. :shock:
Gut, ich hab diesen Zyklus sehr sporadisch damit gemessen weil meine Tochter mich nicht gelassen hat. Laut nfp befinde ich mich am Tag der 2hM. Beim CT2P auch, aber wieso gibt er mir heute schon frei????
Eine Theorie wäre, er nimmt Tag 16 als 1hM, aber wo sind dann die 6 niedrigen Werte vorher? Und das würde auch bedeuten dass das Ding nicht auf das jeweilige Niveau achtet, denn mein HL Niveau ist ganz sicher nicht 36,40. Nicht mal oral bis zum piep. In den anderen 2 Zyklen war das auch noch TL-N.
GsD verhüte ich nicht mit diesem Ding.
pajaro1981
Beiträge: 385
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 12:37

Re: Welchen Zykluscomputer benutzt Ihr und warum?

Beitrag von pajaro1981 »

Also ich habe den Cyclotest baby. Damit habe ich begonnen, meine Temperatur zu erfassen, bevor ich auf mynfp gestoßen bin. Mittlerweile benutze ich den Cyclotest nur noch als Thermometer. Ich finde mynfp ist schon viel genauer als der Cyclotest. Zum Verhüten würde ich ihn nicht wirklich nehmen, da es zu mynfp schon manchmal ordentliche Abweichungen gibt.
Wenn ich heute nochmal entscheiden müsste, würde ich mir ein ganz normales Thermometer mit zwei Stellen hinter dem Komma zulegen und nur noch mynfp ausfüllen :P
Stolze Mama von zwei Mädels
Herbstblüte

Re: Welchen Zykluscomputer benutzt Ihr und warum?

Beitrag von Herbstblüte »

Von Computern halte ich nichts, liebe aber meinen iButton. So muss ich morgens nicht mehr messen.
melli1984

Re: Welchen Zykluscomputer benutzt Ihr und warum?

Beitrag von melli1984 »

ich habe mir auch den cyclotest 2 plus zugelegt, weil ich auch erst dananch draufgestoßen bin, das handschriftlich eher besser bzw. sicherer ist zum auswerten, am anfang dachte ich praktisch so ein ding. Da ich mir aber selbst nicht zugetraut habe, dass ich die Symptome (ZS) und Tempianstieg merke bzw. richtig auswerte, dachte ich, ist es gut, als unterstützung. Und andersherum, um zu gucken, ob er wirklich was taugt.

Also es gibt schon Unterschiede zum digitalen Thermometer und ihm, denn die Werte sind manchmal unterschiedlich (vll. liegt es auch am Messort, habe jetzt oral gemessen, werde im nä. zyklus mal ein anderer Ort ausprobieren, mal sehn wie es dann ist), außerdem gibt er ein Tag früher Unfruchtbar frei, als es handschriftlich ist. Trotzdem bin ich eigentlich zufrieden mit ihm, auch wenn es vielleicht unnötig gewesen ist, aber jetz wo ich ihn mal habe, werde ich ihn auch weiternehmen. Aber eben nur als Unterstützung, ich verlasse mich nicht allein auf Cyclotest, vielleicht ändert sich das irgendwann, wenn man sicherer geworden ist oder seinen Körper besser kennt, aber jetzt im Moment kann ich nur sagen, bin ich froh zweigleisig sozusagen zu fahren u. bin soweit zufrieden :-).

Aber brauchen tut man ihn eigentlich nicht würd ich sagen ;-), wie gesagt mir gibt er noch ein klein wenig Sicherheit, indem was ich mache, indem ich vergleichen kann das es ungefähr stimmt, z.b. hat er die fruchtbare phase auch zum gleichen Zeitpunkt angezeigt wie es handschriftlich war u. jetzt die Unfruchtbare phase ist auch fast zeitgleich, von daher weiß ich das ich richtig ausgewertet habe ;-).

Aber ich kann diejenigen verstehen die sagen, dass es unnötig ist und das man es nicht braucht :-).
Bianca79

Re: Welchen Zykluscomputer benutzt Ihr und warum?

Beitrag von Bianca79 »

Hallo,

ich habe seit 6 Zyklen (bin moment in Z18) einen Ladycomp. Den Compi hab ich mir zugelegt, da ich einmal sehr faul wurde, und zweitens war es erstaunlich wieviel Vertrauen mein Mann in den Compi gesetzt hat, von wegen Ausschließen von menschlichem Fehler (ist natürlich Schwachfug, aber die Männer wissen's ja besser...). Die lady-comp FAQ war auch das einzige, wozu ich ihn damals überreden konnte sich mal anzusehen. Denn alles andere ist zu viel. Er hat mich zwar immer unterstützt ohne Hormone zu leben, denn die NW waren krass. Aber ich wollte auch mal wieder ohne Gummi. Das hat er dann auch gleich im ersten Zyklus mit Compi mitgemacht :)
Einmal auf grün, gelb oder rot gucken ist eben praktischer als auf 'ne Tabelle. Ich werte immer noch selbst aus, aber ich finde es sehr praktisch. Ich bin auch sehr zufrieden mit der Messweise und bisher wertet er auch gut aus. Ist halt nicht AG NFP, aber das weiß man ja, wenn man sich auf so ein Gerät ein lässt.
Ich denke auch, dass das schnellere Messen sehr gut sein wird, wenn mal Kinder da sind. Denn wie erklärt man einem quängelnden/schreienden Kind, dass die Mami jetzt erstmal 3-5 Minuten Tempi messen muss...ich muss sagen, dass ich meinen lady-comp inzwischen sehr mag.

edit: wollte noch schnell hinzufügen, dass ich früher auch einen sophia hatte. Der hat aber bei mir nie richtig ausgewertet, er hat alles als fruchtbar angesehen, also nie frei. Soweit ich sehen konnte, hat er die Schleimeingaben zur Auswertung auch ignoriert. Wozu also eingeben? Dann gibt es dazu überhauptkeine Studien. Und zusätlich enthält er Blei in den Verlötungen, das war mir dann irgendwann doch zu heikel.
Antworten