Impfung und Zyklus

Wann und warum sind sie zu berücksichtigen und wie sind sie feststellbar?
TheTree
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 17. Juli 2020, 07:22

Re: Impfung und Zyklus

Beitrag von TheTree »

Ich habe auch Veränderungen im Zyklus bemerkt. Ich habe durchschnittlich eine Zykluslänge von 30-31 Tagen. Meine Comirnaty-Erstimpfung hatte ich an ZT 28/HL 9. Die Hochlage ging dann aber länger als von mir und der App erwartet, 35 Tage. Der darauffolgende Zyklus war dann aber dafür mit 27 (eHM 15) Tagen so kurz wie noch nie.

Im jetzigen hatte ich die Zweitimpfung an ZT 8, ehM 21 wieder recht spät - mal abwarten, wann ich die Periode bekomme.
(Im Gegensatz zur Erstimpfung musste ich durch Fieber und Schüttelfrost die Temperatur um die Zweitimpfung rum ausklammern.)
Nenakru
Beiträge: 907
Registriert: Montag 4. September 2017, 16:41

Re: Impfung und Zyklus

Beitrag von Nenakru »

Bei mir kam dann tatsächlich 20 Tage nach gefühlten Eisprung die Mens, Mittwoch hab ich die zweite Impfung, das wäre dann Zyklus Tag 8, ich bin gespannt
⭐️7.7.18⭐️
Milad du wirst immer bei uns sein

20.1.20 👨‍👩‍👦🤱💕
Benutzeravatar
kleinertanztiger
Beiträge: 1603
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2012, 12:40
Wohnort: südlich vom Weißwurscht-Äquator

Re: Impfung und Zyklus

Beitrag von kleinertanztiger »

meine Mens ist zwischenzeitlich eingetrudelt ... nach 33 Tagen.

ich hatte meine 1. BionTech an ZT 9 > keine Nebenwirkungen - nur etwas "Arm" - auch am Zyklus keine Veränderungen
2. BionTech Impfung hatte ich an ZT 5 > anfangs auch nur etwas "Arm", aber nach knappen 12 Stunden dann sehr starke Nebenwirkungen (Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und einen stark entzündeten Arm) - Zyklus dauerte über eine Woche länger - normal so um die 23/24 Tage
Blutungen aber jeweils unverändert
hormonfrei seit 2008 und Mama von zwei Frühstartern
Benutzeravatar
Gurkensandwich
Beiträge: 407
Registriert: Donnerstag 26. November 2015, 13:32
Wohnort: Niedersachsen

Re: Impfung und Zyklus

Beitrag von Gurkensandwich »

Bei mir war die Erstimpfung mit Moderna an ZT7.
Daraufhin war die Temperatur drei Tage lang gestört (andere Störfaktoren gab es nicht), ich habe mich aber auch an allen drei Tagen nicht so gut gefühlt.
Die ehM kam an ZT22, normal kommt sie oft an ZT17-21, also noch im Rahmen.
Der ZS wurde relativ spät gut, war aber ansonsten passend.
Die Hochlage war einen Tag kürzer als sonst.
Insgesamt war der Zyklus 32 Tage lang, was normal für mich ist.

Meine Zweitimpfung wird an ZT17 sein. Bin gespannt, ob die mir auch so zusetzt und ob ich dann größere Auswirkungen auf den Zyklus beobachtem werde.
LG vom Gurkensandwich
Bild
94 &92 | ♡ 04.18 | ∞ 04.22
Sabanja
Beiträge: 1768
Registriert: Montag 6. November 2017, 15:13
Wohnort: NRW

Re: Impfung und Zyklus

Beitrag von Sabanja »

Ich wurde in der Stillzeit geimpft und habe noch keinen Zyklus. Nach der ersten Impfung mit Biontech im April hab ich gar nichts gemerkt vom Zyklus (hatte aber zehn Tage Kopfschmerzen)
Die zweite Impfung hatte ich im Mai und ich hatte ca. eine Woche später ganz leichte Schmierblutungen für ein paar Tage.. Kaum zu sehen, aber immer ein klein wenig am Toilettenpapier.

Hab gedacht, mein Zyklus hat wieder eingesetzt, aber seitdem hatte ich nichts mehr.. Bin gespannt :)

Hatte nach der zweiten Impfung übrigens gar keine Nebenwirkungen sonst. Selbst der Arm tat nicht weh.
'84+'87=2020!
Seit 07/2020 versüßt Schrödinger unser Leben <3
-V-
Beiträge: 6404
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Impfung und Zyklus

Beitrag von -V- »

Ich habe die erste Biontech Impfung vergangenen Zyklus an ZT 11 bekommen und keine Auswirkung auf den Zyklus gemerkt. Die zweite habe ich heute an ZT 27 bekommen, mal schauen, ob ich dieses Mal was merke. Allgemein hab ich nach der ersten Impfung wenig gespürt, nur leichte Schmerzen im Arm.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
Benutzeravatar
Vivo
Beiträge: 768
Registriert: Dienstag 2. Februar 2021, 11:08

Re: Impfung und Zyklus

Beitrag von Vivo »

Vivo hat geschrieben: Dienstag 29. Juni 2021, 10:53 Ich habe erst die 1. Impfung erhalten (Biontech). Die war an an ZT 17 bzw. HL 6.
Ich hatte keine erkennbare Auswirkung, die Mens kam planmäßig und die HL war wie immer.
Gerne berichte ich nach der 2. nochmal.

Bezüglich Nebenwirkungen: drei meiner Kollegen hatten gestern die 2. Impfung (Alter zwischen 30 und 50) und alle merken lediglich den Arm.
So ich hatte meine zweite Impfung an ZT 7 und erneut keinerlei Auswirkungen auf den Zyklus. ES wie immer, Hochlage wie immer, Zykluslänge wie immer.
Jungsmama 1984 mit Geschwisterkindwunsch 13.ÜZ von 17 Hibbelzyklen

➡️ erste IUI 🌱 unverhofft erfolgreich mit 💫 in der 5. SSW (09/2021)
➡️ zweite IUI spontan im natürlichen Zyklus

Akzeptiere, was ist | Lass los, was war | Glaube daran, was kommt
NeuHier2384d72
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 5. Januar 2021, 21:20

Re: Impfung und Zyklus

Beitrag von NeuHier2384d72 »

Ich hatte meine 2. Impfung an ZT 13 mit Biontech und habe nur leichte Erkältungssymptome am nächsten Tag verspürt, die dann wieder abgenommen haben. Jedoch warte ich seitdem auf meine Periode, Zyklus ist mit heutigem Tag 50 Tage lang.
Die Temperatur ist schwankend, aber nun auch wieder in der Hochlage. Drei Tests waren alle negativ.. Mal abwarten.
-Kolibri-
Beiträge: 357
Registriert: Donnerstag 20. März 2014, 16:09

Re: Impfung und Zyklus

Beitrag von -Kolibri- »

Ich hab nach Geburt noch keinen neuen Zyklus gehabt, daher kann ich nichts selber beitragen. Allerdings haben mir viele von Zyklusunregelmäßigkeiten berichtet, bei den meisten eine Verlängerung um mehrere Tage.
Große Motte '17 🍀 und Minimotte '20 🌺

NFP seit 2014 und hoffentlich bald wieder!
Antworten