Richtige Kondomgröße

Geschlechtsverkehr in der fruchtbaren Zeit, Verhütungsmethoden
anianom
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 13:58

Richtige Kondomgröße

Beitrag von anianom »

Hallo :flower:

Mein Mann und ich verhüten während der fruchtbaren Zeit mit Kondom. Uns ist wirklich sehr wichtig, nicht schwanger zu werden. Aktuell verwenden wir Kondome von D*rex mit einer nominalen Breite von 56mm. Ein Unfall ist uns noch nie passiert, habe aber dennoch manchmal Angst, dass es platzt. Abrollen lässt es sich aber relativ problemlos...

Sein Penis hat einen Umfang von 13,3 (Peniswurzel/-schaft) bzw. 13,1 (an der sonstigen dicksten Stelle). Im Wissensteil steht, dass das Kondom eine geringfügig kleinere nominelle Breite als der halbe Penisumfang beträgt haben soll. Das wären dann demnach 65-66mm (eher 65, weil die dickste Stelle dann doch schon der Schaft ist, ich vermute mal, das betrifft das Kondom schon fast nicht mehr?).

Dann ist aber auch ein Kondomrechner von Vinico angegeben und wenn ich dort den Umfang eintrage, kommt eine Größe von 55-57 raus?! Das ist ja ein himmelweiter Unterschied, auf was kann ich mich denn nun verlassen?

Hilfe? :?
Emmea
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 31. Juli 2018, 07:02

Re: Richtige Kondomgröße

Beitrag von Emmea »

Also wenn sich das 56er gut abholen lässt würde ich 65 fast ausschließen. Ich hab aber noch einige Test-Kondome in verschiedenen Größen und von verschiedenen Marken da, wenn du magst kann ich dir was schicken. Oder du kannst bei misize ein probierpaket mit 3 verschiedenen Größen bestellen.

(Mein Mann mag Kondome leider gar nicht, da hat auch das suchen nach der richtigen Größe nichts gebracht)
Bild
Thilde
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 23. Januar 2016, 12:10

Re: Richtige Kondomgröße

Beitrag von Thilde »

Sicher, dass ihr euch beim Kondomrechner nicht vertippt habt? Bei einem Umfang von 13 cm würde ich auch auf die von euch berechneten 65 mm rauskommen.

Testet doch ruhig mal größere Größen.
Wir haben anfnags auch viel zu kleine Kondome verwendet und es ist glücklicherweise nie was passiert.
Und er hat sich auch nicht beschwert, dass es unangenehm sei. Kannte es aber auch nicht anders, bis wir endlich die richtige Größe hatten. Das war schon so ein Aha-Erlebnis.
Bild und weiter gehts auf Papier
anianom
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 13:58

Re: Richtige Kondomgröße

Beitrag von anianom »

Also ja, es sieht schon sehr eng aus, aber es lässt sich wirklich ohne "Gewalt" abstreifen. Also viel zu klein kann es bestimmt nicht sein - trotzdem befürchte ich eben, dass es doch mal reißen könnte, weil es womöglich zumindest ein bisschen zu eng ist. Womöglich lässt es sich ja nur deshalb so gut abrollen, weil sein Penis nach unten hin gleichmäßig immer dicker wird... aber wenn's dann unten reißt und sich bis oben hin zieht, na bravo.

@Thilde bei dem Vinico-Rechner gibt es nichts zu tippen, da zieht man so an einem Maßband, auf dem man mit einem Regler den Umfang des Penisses angeben soll. Von 12,1 - 13,5 wird somit eine ideale nominelle Breite von 55-57mm angegeben? :|
-V-
Beiträge: 6393
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Richtige Kondomgröße

Beitrag von -V- »

https://www.vinico.com/beratung/kondom- ... -bestimmen
Hier Mal runterscrollen und die 13cm eingeben. Damit stimmt 55-57.
Wenn die aktuelle Größe viel zu klein wäre, würdet ihr das merken (das Kondom lässt sich nur schwer abrollen, es bleibt ein Abdruck vom Rollrand zurück etc.)
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
anianom
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 13:58

Re: Richtige Kondomgröße

Beitrag von anianom »

V, genau das habe ich doch gemacht bzw. sage ich ja... trotzdem steht es im Wissensteil anders (kann jetzt am Handy leider nicht zitieren). Also kann ich mich dann nur auf Erfahrung verlassen?

Wenn ich es nach dem Wissensteil ausrechne komme ich auf 65. Beim Rechner von Vinico aber auf 55-57. Also für Umfänge mit bis zu 1,5cm Unterschied wird dieselbe Größe angegeben auf deren Website.

Aber ja, viel zu klein ist es nicht. Habe halt Angst, dass es reicht, wenn es •etwas• zu klein ist.

Somit bleibt uns dann wohl nichts anderes, als mal die 57er und evtl. 60er von MySize auszuprobieren. Das wäre dann so ein Zwischending aus Wissensteil und Vinicorechner.
-V-
Beiträge: 6393
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Richtige Kondomgröße

Beitrag von -V- »

Ich halt ehrlich gesagt, den Wikipedia Artikel, der da zitiert wird für falsch. Ich schreibe mal Christian dazu an, ob er das im Wissensteil ändert und das Zitat rauswirft.
Wikipedia verweist für den Abschnitt auf eine Kondom-Brüschüre der BZgA (https://www.bzga.de/pdf/70520000.pdf). Da ist auf S. 13 ein Maßband zur groben Orientierung bei den Größen. Da liegst du bei 13,x cm eigentlich genau bei den Durex Kondomen mit 56mm raus (ein bisschen breiter aus die Standard 52mm, aber weit weg von 69mm).
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
Benutzeravatar
Catherinela
Beiträge: 525
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 17:06

Re: Richtige Kondomgröße

Beitrag von Catherinela »

Das im Wissensteil ist mir da auch schon mal aufgefallen, dass die passende Kondomgrösse seltsam errechnet wird. Ich würde auch denken dass 55-57 für euch richtig sind.
Dass man nie ein geplatztes Kondom hatte ist keine Garantie dass man die richtige Grösse hatte. Wir haben auch immer die von Durex 57cm genommen. Dann hab ich mal nachgemessen und diese grösse war viel zu klein. Er dachte auch das sei die richtige, weil er keine anderen kannte, und nicht wusste wie leicht man die abrollen können soll. Man sagt zwar man soll sie leicht abrollen können aber das ist schwer zu bewerten wenn man keinen vergleich hat. Man muss halt nachmessen und etwas rumprobieren. Das kannst du ja während der unfruchtbaren Zeit machen wenn du dir unsicher bist. Seit wir die von mysize benutzen sind wir uns bewusst dass die von durex viel zu klein waren und nur durch Glück nie eins geplatzt ist.
Rapunzeli
Beiträge: 119
Registriert: Montag 17. September 2018, 14:10

Re: Richtige Kondomgröße

Beitrag von Rapunzeli »

Ich kann mich da nur anschliessen, wenn die Kondome fast nicht abrollbar sind oder ständig platzen, dann sind sie zu klein.
Blöd ist, dass viele Kondome als XL verkauft werden und die sind nciht wirklich grösser wie andere :crazy:
Bei MySize gibt es auch so ein Messding..... passende Kondome müssen sein, dann macht es auch viel mehr Spass :thumbup:
Benutzeravatar
Knopfsammlerin
Beiträge: 633
Registriert: Dienstag 2. Mai 2017, 16:55

Re: Richtige Kondomgröße

Beitrag von Knopfsammlerin »

Es gibt von MySize ja so so Probepakete zu kaufen mit drei aufeinander folgenden Größen, sodass ihr die kostengünstig in Ruhe vergleichen könnt. Das haben wir früher auch gemacht, weil wir zwischen zwei Größen geschwankt haben, und damit war dann sofort klar, was passt.
In eurem Fall vermute ich, dass eine Nummer größer ausreicht, aber probiert das lieber. 65mm werden euch aber ziemlich sicher zu groß sein, denn dann wäre 56 sehr, sehr ungemütlich und kaum überzustreifen. Als ich das mal bei einem viel zu kleinen Kondom versucht habe, ist es kaputt gegangen und ich dachte echt, ich sei zu blöd geworden, mit Kondomen umzugehen. Da war der Unterschied ungefähr derselbe wie von 56 auf 65mm. Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass es so groß sein muss.
13.ÜZ = Glückszyklus - Unser August-Knopf :love:
Antworten