Zyklzsblatt und Kopfzerbrechen, wer kann mir bitte helfen?

Ich will schwanger werden und hätte da mal eine Frage zu meiner Kurve
maus29
Beiträge: 422
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 21:47

Re: Zyklzsblatt und Kopfzerbrechen, wer kann mir bitte helfen?

Beitrag von maus29 » Donnerstag 13. Dezember 2018, 20:26

Jeden zyklus etwas neues :roll: man lernt jeden Monat was neues dazu.
An eisprung +11? Hatte ich gemeint einen sst zu machen, warum? Zu ungeduldig :oops: da ich Frühschicht hatte und Hunde müde, dachte ich, ich seh einen minimalen Schatten als 2te linie. Mittags mit Taschenlampe sah ich es mit viel Mühe oder Einbildung. 1 tag später gleiches nochmal, definitive negativ. Klar ist ja auch etwas früh zum testen. Nun gut hab's heute nochmal gemacht, da tempi nach oben ging. Heute sah ich wieder den Schatten als 2te linie. Nun kamen aber dann mens Schmerzen und blutung. Leider neuer zyklus? Mumu ist hoch, hart und leicht offen oder zu da bin ich nicht sicher. Sonst isser bei mensbeginn tief und weich offen.

maus29
Beiträge: 422
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 21:47

Re: Zyklzsblatt und Kopfzerbrechen, wer kann mir bitte helfen?

Beitrag von maus29 » Freitag 11. Januar 2019, 20:21

Huhu ich mal wieder :crazy:

Mein letzter zyklus war soweit gut, bis auf das ich dann noch eine Erkältung bekam. Bin was verunsichert. Der 23.12 hatte ich ausgeklammert, da ich Nachts wach wurde, war das richtig oder eher falsch? Hab Klammer mal raus gemacht, es verschiebt sich um 1 tag. So jetzt bin ich etwas verunsichert wann ES war.
Ich hatte auch super empfindlich brüste auch brustwarzen. Kannte ich bei mir so noch nicht.
Das andere, am 7.01 fing blutung an, ich begann neuen zyklus da ich dachte gut ok, wieder auf ein neues. Nur war die schwächer als sonst so, nur in der Nacht vom 2. Auf 3. Tag wachte ich Nachts auf 2 mal, da es da stärker blutete. So heute ist nur noch schmierblutung und noch nicht mal die seh ich richtig. Hatte nur kurz bissel schleimabgang das ich spürte und minimal was am papier, sonst ist das immer recht viel was ich seh und spüre.
Ich hatte gestern Abend sst gemacht, da ich's doch komisch empfinde ( bestimmt aber nur einbildung) der war negativ. Mir ließ es heute noch keine Ruhe und machte am Nachmittag nochmal. Dachte erst ich seh bei gaaaaaaanz genauem Hinsehen was, holte dann taschenlampe :oops: dachte ok ein Hauch sieht man oder ich bilde es mir ein. Legte ihn weg bevor ich noch mehr Striche seh. Er ist jetzt trocken, seh den Hauch nun auch im normalen licht könnte auch vl sein? Ist ein billiger test von amazone. Eigentlich denk ich es hat nicht geklappt mit ss da blutung , auch wenn sie früher kam. Dennoch weiß ich nicht was ich von halten soll
Entschuldigt für den mega langen Text. Bin nur sehr verunsichert :flower:

https://www.mynfp.de/freigabe/t0tlcvu8j ... i74zpegdbd

iSprung
Beiträge: 3107
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: Zyklzsblatt und Kopfzerbrechen, wer kann mir bitte helfen?

Beitrag von iSprung » Freitag 11. Januar 2019, 23:07

Der Messwert vom 23.12. ist nicht zu klammern, da er gegenüber anderen in der Tieflage gemessenen, ungestörten Messwerte überhaupt nicht erhöht ist. Ob die ehM nun aber an ZT 16 oder 17 war, ist reichlich egal - das sagt ja nichts darüber, an welchem Tag konkret der Eisprung gewesen ist. Der Tag der ehM ist nicht identisch mit dem Tag des Eisprungs! Beim Kinderwunsch ist ja vor allem von Interesse, die fruchtbare Zeit vor dem Eisprung abzupassen und weniger, auf den Tag genau zu wissen, wann der Eisprung am Ende gewesen ist. Die Zeit vor dem Eisprung wurde in dem Zyklus ja gut angepasst.

Zu den Schwangerschaftstests und Verdunstungslinien usw. kann ich Dir leider nichts sagen. Aber Deine Temperatur ist ja schon wieder im für Dich üblichen Tieflagenniveau angekommen, oder?
Dein Januar-Zyklus beginnt übrigens mit einer Schmierblutung derzeit. Schmierblutungen gehören aber immer mit zum alten Zyklus, nominal fängt der aktuelle Zyklus also erst am 8. Januar an. Die Stärke der Periode kann von Zyklus zu Zyklus aber schon variieren, auch im Verlauf.

maus29
Beiträge: 422
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 21:47

Re: Zyklzsblatt und Kopfzerbrechen, wer kann mir bitte helfen?

Beitrag von maus29 » Samstag 2. Februar 2019, 05:14

Guten Morgen :flower: Heute müsste laut zyklusblatt mens kommen, was ich nicht hoffe. Heute hab ich gaaaanz schwach ein sst in der Hand halten dürfen. :clap: endlich. Ist schwach aber linie gut zu sehen. Jetzt ist die tempi heute aber auch gefallen :( oder lag es am wenig schlafen und frühen aufstehen? Da ich zur arbeit muss, musste ich so früh


https://www.mynfp.de/freigabe/cc20n7tv0 ... ehgof9h59k

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3439
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Zyklzsblatt und Kopfzerbrechen, wer kann mir bitte helfen?

Beitrag von Krachbum » Samstag 2. Februar 2019, 07:55

Klasse Maus! :flower: :flower:

Ich würde jetzt davon ausgehen, dass die Temperatur vom arg frühen Aufstehen kommt. Ich kann das bei mir auch beobachten. Leider kannst du jetzt auch nicht mehr tun als abwarten. Ich würde das Thermometer schnell außer Reichweite lagern ;) Das hat mir zumindest etwas Entspannung gebracht.

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #30

maus29
Beiträge: 422
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 21:47

Re: Zyklzsblatt und Kopfzerbrechen, wer kann mir bitte helfen?

Beitrag von maus29 » Samstag 2. Februar 2019, 08:48

Dankeee

Jetzt hoffe ich noch Das die Striche stärker werden. War ja schon noch recht schwach, aber ohne Mühe erkennbar. Hab gestern und heut immer wieder Gefühl, das was kommt. Renne immer auf Toilette und schau das mens nicht doch kommt.

Du das hab ich mir auch schon gedacht heut morgen, Thermometer nachher weit weg zu verstauen :lol:

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3439
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Zyklzsblatt und Kopfzerbrechen, wer kann mir bitte helfen?

Beitrag von Krachbum » Samstag 2. Februar 2019, 11:08

Mein Test war auch ziemlich schwach aber eindeutig am NMT. Wenn du unbedingt den Verlauf mit SSTs "kontrollieren" möchtest, würde ich nur alle 2 Tage testen. Von einen Tag auf den anderen sieht man oft nicht so einen Unterschied.

LG :flower:
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #30

maus29
Beiträge: 422
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 21:47

Re: Zyklzsblatt und Kopfzerbrechen, wer kann mir bitte helfen?

Beitrag von maus29 » Samstag 2. Februar 2019, 13:29

Ok dann mache ich erst Montag nochmal.

NMT ist das der Tag an dem mens kommen sollte oder der Tag danach? Bei mir wäre laut kalender heute der Tag der mens.

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3439
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Zyklzsblatt und Kopfzerbrechen, wer kann mir bitte helfen?

Beitrag von Krachbum » Samstag 2. Februar 2019, 14:01

Öhm... Gute Frage :lol:
Also ich hatte beim Roten Balken getestet und das war HL-Tag 14
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #30

maus29
Beiträge: 422
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 21:47

Re: Zyklzsblatt und Kopfzerbrechen, wer kann mir bitte helfen?

Beitrag von maus29 » Samstag 2. Februar 2019, 15:21

:lol: ok ich bin erst HL 12

Antworten