LH zeitversetzt wie HCG?

Testen: Soll ich, soll ich nicht? Eure ungeheuerlichsten Erlebnisse
Antworten
Benutzeravatar
Leni
Beiträge: 2449
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 20:23

LH zeitversetzt wie HCG?

Beitrag von Leni »

Hallo Mädels.

das z.B. HCG ist ja immer 2 Tage zeitversetzt erst im Blut, dann im Urin zu messen ist - ist ja bekannt.

Wie ist das mit dem LH Wert?
LH testet man ja mit einem Urintest, ist denn hier das Ergebnis auch Zeitversetzt?
War das LH Hormon erst im Blut, 2 Tage später (Mittwoch) im Urin und wenn ich den Test mache und er positiv ist, war ggf schon der ES am Di./Mit.?

Oder ist in der Zeitangabe "12-36h nach positiven Ovu" ist der Eisprung - schon mit einberechnet, dass das LH im Urin, dem im Blut hinten nach ist?

LG Esieba
🍀 14.ÜZ (18.)❤️ warten seit 08/19 sehnsüchtig auf unser 3.Wunschkind
❤️2015 er(30)+ich(29)=2016 sonshine❤️ 2017 minime❤️
💫09/19💫01/20 ELSS💫06/20💫08/20💫12/20 💫03/21
hab. Aborte>TH1 Dominanz + Dehiszenz

Bild
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4510
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: LH zeitversetzt wie HCG?

Beitrag von Krachbum »

Der Hormonspiegel von LH im Blut und Urin sind etwa 12 Stunden versetzt. Ab LH-Peak dauert es im Schnitt 24 Stunden bis zum ES (im Urin gemessen). Die Spannbreite ist aber relativ groß: von 9 bis 36 Stunden. Hinzu kommt, dass man den LH Peak nur sehr grob bestimmen kann mit Hilfe von Ovus.

Dass Du einen positiven Ovu nach ES hast, ist nicht möglich.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #58
Sabanja
Beiträge: 1753
Registriert: Montag 6. November 2017, 15:13
Wohnort: NRW

Re: LH zeitversetzt wie HCG?

Beitrag von Sabanja »

Hallo Esieba,

Ich hab nicht wirklich eine Antwort, aber folgende Erfahrung gemacht: wenn man hcg zum Auslösen spritzt, zeigt der Ovu nur wenige Stunden später schon positiv an ^^ ... Kann sogar sein, dass es quasi sofort positiv anzeigt, das habe ich aber nicht getestet.

Ich erkläre es mir aber so: der LH-Wert steigt ja sehr schnell und sehr hoch an, so dass im Urin früh auch höhere Konzentrationen vorhanden sind. So wird dann auch recht schnell ein positives Ergebnis angezeigt. Das hcg steigt ja eher langsam an.

Bei mir haben Ovus aber immer sehr gut zur Kurve gepasst, hätten sie erst deutlich zeitverzögert positiv angezeigt, wäre der Eisprung erst nach ehM gewesen.

Ich werde in der Kinderwunsch-Klinik ja engmaschig überwacht und ein positiver Ovu hat immer zum Ultraschall gepasst, da war noch nichts gesprungen. Es hat zu den ca. 36 Stunden gepasst.

Liebe Grüße
Sabanja
'84+'87=2020!
Seit 07/2020 versüßt Schrödinger unser Leben <3
Benutzeravatar
Civica84
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 11. September 2018, 23:51
Wohnort: in Hessen

Re: LH zeitversetzt wie HCG?

Beitrag von Civica84 »

Ich kann das mit der Auslösespritze bestätigen. ;)

Habe mich auch schon häufiger gefragt, ob das mit dem HCG im Urin wirklich (immer) zwei Tage sind. Als ich abends um 17 Uhr ausgelöst habe, war auch der Schwangerschafttest am nächsten Morgen positiv und den Tag drauf schon nicht mehr so stark. Das mal nur so als Gedanke.

LH wird nach meiner Erfahrung aber sowieso nicht gleichmäßig ausgeschüttet. Hatte schon häufiger Schwankungen von stark positiv - schwächer - stark positiv an einem Tag. Teilweise wird's da wirklich schwierig zu sagen, welcher jetzt am stärksten war und damit zum Peak gehört hat. Ich glaube, wenn man mit den immer angegebenen 12 bis 36 Stunden ab erstem positiven Ovu rechnet, kommt man aber gut hin.
👫 '84 und '75, 💒 Juli 2018 👶🏻 November 2020 :love:
Bild

🍀 ÜZ 17 ⭐ Februar 2020 (1. IUI) und April 2019
Benutzeravatar
Sumsimitpo
Beiträge: 1227
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 12:04

Re: LH zeitversetzt wie HCG?

Beitrag von Sumsimitpo »

Hallo....sehe das erst nun nach meinem Post daher Zitiere ich mal eben schnell:
Trulla86 hat geschrieben: Donnerstag 14. Mai 2020, 10:43 Hallo Mädels,

was haltet ihr davon? Kann das sein?


"Du wünschst Dir ein Baby und benutzt einen Ovulationstest zur Eisprung-Bestimmung? Vorsicht: Eine wissenschaftliche Studie zeigt, dass die Messung des LH-Gehalts im Urin unzuverlässig ist!

Bisher wurde angenommen, dass es etwa 24 bis 48 Stunden nach einem „eingipfligen“ LH Peak immer zum Eisprung kommt. Wissenschaftler konnten aber belegen, dass auf einen LH-Anstieg im Urin nicht immer ein Eisprung folgt (Direito A et al. 2012). Im Durchschnitt lag das LH-Hoch 1,2 Tage nach dem Eisprung und nicht wie angenommen vor der Ovulation. Es zeigte sich zudem eine größere Bandbreite an LH-Verläufen als bisher angenommen. Die Wissenschaftler konnten LH-Anstiege mit einer Spitze, mit Doppelspitze, einem Plateau und auch multiplen Spitzen dokumentieren. Außerdem sind die individuellen LH-Anstiege extrem variabel in Muster, Stärke, Häufigkeit und Dauer. In nur 6% der Zyklen endete der LH-Anstieg vor dem Eisprung. Bei der überwältigenden Mehrheit (94%) jedoch stieg das LH nach dem Eisprung weiter an, bei 60% der Zyklen sogar noch länger als 3 Tage.

Um Deinen individuellen Zyklus in seiner Gesamtheit zu erfassen, ist eine kontinuierliche Beobachtung wichtig. Die alleinige Hormonbestimmung im Urin basiert jedoch nur auf einem Messpunkt am Tag und bietet keinen Gesamtüberblick über Deinen Zyklus. Wenn Du schwanger werden möchtest, verlass Dich nicht auf ungenaue Ovulationstests! OvulaRing misst Deine Körperkerntemperatur rund um die Uhr und zeigt Dir verlässlich Fruchtbarkeitsfenster und Ovulation an.

Referenz:
Direito A et al. (2012). Relationships between the luteinizing hormone surge and other characteristics of the menstrual cycle in normally ovulating women. Fertil Steril. doi: 10.1016/j.fertnstert.2012.08.047. Epub 2012 Sep 19."


gefunden auf:
https://ovularing.com/ovulationstests-s ... erlaessig/
86+86=2? - Hibbeln seit 10/18 - PCOS + Hashi + IR
⭐️ bioch.SS - 04/20 (18.ÜZ-5.SSW)
⭐️ MA Windei - 01/21 (26.ÜZ-8.SSW)
🏹 27.ÜZ (+7.ZwPZ)
Benutzeravatar
Leni
Beiträge: 2449
Registriert: Sonntag 16. August 2015, 20:23

Re: LH zeitversetzt wie HCG?

Beitrag von Leni »

Trulla86 hat geschrieben: Donnerstag 14. Mai 2020, 10:45 Hallo....sehe das erst nun nach meinem Post daher Zitiere ich mal eben schnell:
Trulla86 hat geschrieben: Donnerstag 14. Mai 2020, 10:43 Hallo Mädels,

was haltet ihr davon? Kann das sein?


"Du wünschst Dir ein Baby und benutzt einen Ovulationstest zur Eisprung-Bestimmung? Vorsicht: Eine wissenschaftliche Studie zeigt, dass die Messung des LH-Gehalts im Urin unzuverlässig ist!

Bisher wurde angenommen, dass es etwa 24 bis 48 Stunden nach einem „eingipfligen“ LH Peak immer zum Eisprung kommt. Wissenschaftler konnten aber belegen, dass auf einen LH-Anstieg im Urin nicht immer ein Eisprung folgt (Direito A et al. 2012). Im Durchschnitt lag das LH-Hoch 1,2 Tage nach dem Eisprung und nicht wie angenommen vor der Ovulation. Es zeigte sich zudem eine größere Bandbreite an LH-Verläufen als bisher angenommen. Die Wissenschaftler konnten LH-Anstiege mit einer Spitze, mit Doppelspitze, einem Plateau und auch multiplen Spitzen dokumentieren. Außerdem sind die individuellen LH-Anstiege extrem variabel in Muster, Stärke, Häufigkeit und Dauer. In nur 6% der Zyklen endete der LH-Anstieg vor dem Eisprung. Bei der überwältigenden Mehrheit (94%) jedoch stieg das LH nach dem Eisprung weiter an, bei 60% der Zyklen sogar noch länger als 3 Tage.

Um Deinen individuellen Zyklus in seiner Gesamtheit zu erfassen, ist eine kontinuierliche Beobachtung wichtig. Die alleinige Hormonbestimmung im Urin basiert jedoch nur auf einem Messpunkt am Tag und bietet keinen Gesamtüberblick über Deinen Zyklus. Wenn Du schwanger werden möchtest, verlass Dich nicht auf ungenaue Ovulationstests! OvulaRing misst Deine Körperkerntemperatur rund um die Uhr und zeigt Dir verlässlich Fruchtbarkeitsfenster und Ovulation an.

Referenz:
Direito A et al. (2012). Relationships between the luteinizing hormone surge and other characteristics of the menstrual cycle in normally ovulating women. Fertil Steril. doi: 10.1016/j.fertnstert.2012.08.047. Epub 2012 Sep 19."


gefunden auf:
https://ovularing.com/ovulationstests-s ... erlaessig/
interessant, bei mir stimmt es aber immer LH positiv, MS und dann LH negativ... und dann 2-3 Tage später ehm. Wir haben sowieso vor und nach positiven Ovu Sex, also so nimmt es keinen Unterschied ein. Interessanter Artikel!
🍀 14.ÜZ (18.)❤️ warten seit 08/19 sehnsüchtig auf unser 3.Wunschkind
❤️2015 er(30)+ich(29)=2016 sonshine❤️ 2017 minime❤️
💫09/19💫01/20 ELSS💫06/20💫08/20💫12/20 💫03/21
hab. Aborte>TH1 Dominanz + Dehiszenz

Bild
Benutzeravatar
Civica84
Beiträge: 786
Registriert: Dienstag 11. September 2018, 23:51
Wohnort: in Hessen

Re: LH zeitversetzt wie HCG?

Beitrag von Civica84 »

Wobei ich bei solchen Artikeln immer vorsichtig bin, immerhin wollen die was verkaufen.
👫 '84 und '75, 💒 Juli 2018 👶🏻 November 2020 :love:
Bild

🍀 ÜZ 17 ⭐ Februar 2020 (1. IUI) und April 2019
Antworten