Probleme mit der Länge der Lutealphase

Erfahrungen, Umfragen
Rina95
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 15. Juni 2019, 12:59

Probleme mit der Länge der Lutealphase

Beitrag von Rina95 »

Hallo,

ich bin relativ neu hier. Ich benutze die NFP Methode jetzt seit 14 Zyklen und stehe jetzt gerade vor einem sehr eigenartigen Zyklus.
Meine Luteal Phase ist normalerweise 10-12 Tage lang, dies ist seit 14 Monaten der Fall.
Jetzt plötzlich hatte ich meine Perioden Prognose für Mittwoch also nach 11 Tagen, leider sind meine Tage bis heute 14.Tag nicht vorhanden. Ich bin etwas verwirrt und ängstlich :| eine Schwangerschaft wäre jetzt momentan noch nicht wirklich ideal.
Ich hatte die letzten Tag großen Klausurenstress, hab Donnerstag noch die letzte Klausur geschrieben. Könnte es daran liegen? Ich finde die 4 Tage länger aber relativ viel um das auf Stress zu schieben.
Es wurde immer verhütet und eigentlich schauen wir auch immer ob das Kondom dicht ist. Aber man weiß ja nie, mach mir nur sorgen das doch etwas „passiert“ sein könnte.
Eine weitere Frage ist, ab wann gezählt wird, beginnt die luteal Phase mit der in der App gekennzeichneten 1. ?
Hat jemand Erfahrung mit der Länge der luteal Phase und könnte mir helfen?
Ich bedanke mich im Voraus.
-V-
Beiträge: 6395
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Probleme mit der Länge der Lutealphase

Beitrag von -V- »

Magst du deine Kurve verlinken? Die Anleitung dazu ist in meiner Signatur. Dann kann man eher was dazu sagen.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
Rina95
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 15. Juni 2019, 12:59

Re: Probleme mit der Länge der Lutealphase

Beitrag von Rina95 »

Dankeschön, hab mich immer gefragt wie das geht.

Hier ist der jetzige Zyklus: (15)
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/Go ... meF4rHfc96

Und hier der vorherige: (14)
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/02 ... -prXwUW1Qr
Snoopydog77
Beiträge: 171
Registriert: Montag 10. Oktober 2016, 15:42

Re: Probleme mit der Länge der Lutealphase

Beitrag von Snoopydog77 »

Nur so kurz vom Smartphone aus:
Findest du deine "Hochlage" überzeugend?
Da nur dein vorletzter Zyklus zusätzlich einsehbar ist, kann man nur mutmaßen. Ich denke mal, 36,5 gehört noch zu deiner Tieflage. Du schreibst selbst, dass du im Klausurenstress gewesen bist. Kann es sein, dass die Werte zum Beispiel an den Tagen 19, 20 und 24 dadurch gestört waren? Bei unklaren Störfaktoren müsstest du im vermeintlichen Anstieg klammern. Dann wäre die ehM noch nicht gewesen. Möglicherweise hat dein Eisprung erst die letzten Tage stattgefunden.
Wie und wie lange musst du?
Rina95
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 15. Juni 2019, 12:59

Re: Probleme mit der Länge der Lutealphase

Beitrag von Rina95 »

Das ist eine sehr gute Frage.
Im Prinzip sind die Werte ja seit dem 17. Tag hoch 36,6 und danach auf 36,7 grad, die sind ja auch momentan immer noch hoch.
Hab das eigentlich bis jetzt als überzeugend empfunden, bis jetzt hatte ich entweder Zyklen wo die App mir auch Werte angezeigt hat oder der Zyklus war nicht auswertbar.
Jetzt bin ich aber verwirrt.
Ich kann wenn gewünscht auch die vorherigen Zyklen hochladen, allerdings waren Zyklus 13. nicht auswertbar und 12. war schlichtweg falsch.

Zum jetzigen Zyklus: wenn ich den Wert 19. ausklammere zeigt mein Zyklus keine hochlange an, müsste diese aber nicht eigentlich vom 25.-29. dann sein?

Ich messe 4 min oral sofort nach dem Aufstehen.
Snoopydog77
Beiträge: 171
Registriert: Montag 10. Oktober 2016, 15:42

Re: Probleme mit der Länge der Lutealphase

Beitrag von Snoopydog77 »

Verzeihung, ich hatte mich verschrieben. :shamebag:
Ich meinte, dass 36,65 wohl noch zu deiner Tieflage gehört. Sieht jedenfalls danach aus, wenn man sich beide Zyklen anschaut. Dementsprechend sieht die jetzige Hochlage für mich überhaupt nicht überzeugend aus. Die Werte fallen in dein Tieflagenniveau wieder runter. Ein typisches Zeichen für eine zufällige Auswertung.

Setzt du dich denn damit auseinander, warum die App dir die Zyklen so auswertet? Letztendlich muss man auch nachvollziehen können, ob die Auswertung so richtig ist. Die App wertet nur nach einem bestimmten Algorithmus aus.

Bei oraler Messweise kann es übrigens passieren, dass man vorher mit offenem Mund geschlafen hat und die Werte dadurch verfälscht sind.

Zu dem Klammern: Es könnte dementsprechend sein, dass die Tage 19,20 und 24 geklammert werden müssten.
Hase26
Beiträge: 819
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 21:37

Re: Probleme mit der Länge der Lutealphase

Beitrag von Hase26 »

Habe mir die Kurve eben auch mal angeschaut, könnte es vielleicht auch sein, dass der Wert am ZT17 gestört ist? Denn der Abfall am ZT18 passt zu einem möglichen Eisprung (auch wenn es keine Statistik o.ä. dazu gibt) und dann wäre die HL einfach nur zu früh angefangen evt. ?
Habe selbst auch immer oral gemessen: du schreibst nach dem aufstehen? Vor der Messung sollte man am besten eigentlich nicht aufstehen (egal bei welchem Messort) oder meintest du eigentlich nur nach dem Aufwachen und hast dich verschrieben ?

Liebe Grüße,
Hase
Zuletzt geändert von Hase26 am Sonntag 26. Juli 2020, 07:59, insgesamt 1-mal geändert.
Wir *29 & 31* ♥️ 🍀 sind im 16. ÜZ trotz Oligozoospermie auf natürlichem Wege schwanger geworden und nun stolze Eltern unseres Februar-Wunders 💙 🐰 ♥️ 🍀

Es wäre schön blöd nicht an Wunder zu glauben!
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4437
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Probleme mit der Länge der Lutealphase

Beitrag von Krachbum »

Hase26 hat geschrieben: Sonntag 26. Juli 2020, 07:44Denn der Abfall am ZT18 passt zu einem möglichen Eisprung...
Ein Temperaturabfall sollte nie als (Zeichen für einen) ES interpretiert werden. Schon gar nicht im Verhütungsfall. Da gibt es keinen allgemeinen statistischen Zusammenhang.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
Hase26
Beiträge: 819
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 21:37

Re: Probleme mit der Länge der Lutealphase

Beitrag von Hase26 »

Das mag sein, bloß viele Kurven haben diesen Temperaturabfall, daher habe ich es geschrieben. Letztendlich habe ich damit ja auch nur in den Raum geworfen, ob es sein könnte, dass die Auswertung evt 2 Tage zu früh war 😉

Aber vielleicht fällt dir Krachbum ja noch etwas, in der oben geteilten Kurve und zur entsprechenden Frage, ein 🙂 ?
Wir *29 & 31* ♥️ 🍀 sind im 16. ÜZ trotz Oligozoospermie auf natürlichem Wege schwanger geworden und nun stolze Eltern unseres Februar-Wunders 💙 🐰 ♥️ 🍀

Es wäre schön blöd nicht an Wunder zu glauben!
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4437
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Probleme mit der Länge der Lutealphase

Beitrag von Krachbum »

Man sollte sowas aber nicht verbreiten, wenn da kein statistischer Zusammenhang besteht ;) Bei einigen Kurven sieht man das, bei anderen nicht. Das ein Hinweis für nix. Ich messe auch sehr tiefe Temperaturen, wenn ich früher aufstehe (was hier ja der Fall war). Das ist eine viel wahrscheinlichere Korrelation als tiefe Temperatur - Eisprung.

Ich bin da bei Snoopydog. Es könnte nach einer zufälligen Auswertung aussehen. Die Temperatur kommt nicht in Schwung und fällt/bleibt kurz nach der Auswertung im Tieflagenniveau. Da sollte man immer aufmerksam werden. Meistens regelt sich das über die doppelte Kontrolle über das Östrogenzeichen. Allerdings ist die Beobachtung hier sehr lückenhaft. Dann kommen noch Störfaktoren ins Spiel.

Hilfreich wäre hier das freigeben der ZS-Beobachtung, Störfaktoren und vielleicht auch (ungeschützter) GV.

Aber wenn immer mit Kondom verhütet wurde, besteht eigentlich kein Grund zur Sorge. Auch die Lutealphase kann schwanken. Alles unter 18 Tagen ist normal. Meine schwankt zwischen 11 und 15 Tagen.
Ich würde zur Beruhigung messen, dann sieht man, ob die Temperatur auf dem absteigenden Ast ist. (Oder schlicht einen Test machen ;))

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
Antworten