Was denkt ihr, wenn ihr an "Zyklus" denkt?

Chillen nach Stillen oder warum ein Hausgecko ein Segen wäre...
mangas
Beiträge: 35
Registriert: Freitag 8. November 2013, 17:17

Re: Was denkt ihr, wenn ihr an "Zyklus" denkt?

Beitrag von mangas »

Christian hat geschrieben:
1. Wenn ihr jetzt an euren Zyklus denkt, was habt ihr da als Erstes vor eurem inneren Auge? Ein Zyklusblatt? Ein Kreis? Ein Gefühl?
also... ich "sehe" da ganz klar ein fertig ausgewertetes Zyklusblatt vor mir.
Christian hat geschrieben:
2. Hattet ihr vor NFP ein anderes mentales Bild, soweit ihr euch erinnern könnt?
ein richtiges "Bild" nicht, eher eine vereinfachte Vorstellung (obwohl ich in der Schule mehrmals über "den weiblichen Zyklus" im Sinne eines lehrbuchmäßigen 28-Tage-Zykluses aufgeklärt wurde):

Mens - Eisprung - Mens :mrgreen:
Christian hat geschrieben:
3. Wenn ihr den weiblichen Zyklus ganz einfach aufzeichnen müsstet, wie würdet ihr das machen? Ich meine kein komplexes Zyklusblatt. Eher einer 10-Jährigen erklären: Schau her, das ist dein Zyklus, so sieht der aus.

Ich würde (für ein Kind!!) nicht mit Temperatur, Hoch- und Tieflage anfangen! Eher einen Kreis zeichnen, mit Eisprung /Einnistung bzw Mens usw.
Das Leben ist unvollkommen ohne Kinder.
TaikaLapsi
Beiträge: 743
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 09:05

Re: Was denkt ihr, wenn ihr an "Zyklus" denkt?

Beitrag von TaikaLapsi »

Habe gerade mal über 3. nachgedacht. Ich glaube, es käme auf das Alter/den Stand des Kindes an. Meiner jüngeren Nichte würde ich es wohl anhand eines Kreises erklären und Tempi o.ä. weglassen. Ich würde eher Aufbau Schleimhaut, ES und Abbau/Blutung erklären. Der Kreis zeigt halt so schön, dass es unendlich so weiter gehen könnte, es sei denn der Kreis wird durch z.B. SS gestört. Meiner knapp 12 jährigen Nichte, die diesen Sommer ihre Periode bekommen hat, würde ich es eher anhand einer vereinfachten Temperaturkurve erklären. Den Teil mit "Oh, da entsteht Schleimhaut und die geht monatlich wieder ab", den hat sie ja jetzt sehr direkt vor Augen. D.h. ich würde da etwas konkreter rangehen und mehr Infos mit einbeziehen und das alles miteinander verknüpfen. Die Wiederholung müsste man dann nicht mehr anhand eines Kreises verdeutlichen, denn die "Anschlussfährigkeit" sieht sie ja anhand ihres eigenen Körperrhythmus.

Bei 1. und 2. schließe ich mich Amelie an.
FG 4+3 (5/2015) | FG 4+2 (11/2015) | MA 9+5 (1/2016) | EUG 7+6 (5/2016) | FG 5+0 (8/2016)
Voller Dankbarkeit und Staunen für unsere kleinen Zauberwesen 26.06.2017 und 13.01.2019 :love:
Benutzeravatar
dieGuteFee
Beiträge: 2546
Registriert: Sonntag 7. Juli 2013, 11:04

Re: Was denkt ihr, wenn ihr an "Zyklus" denkt?

Beitrag von dieGuteFee »

1. ich habe ein zyklusblatt vor augen, ausgewertet mit schöner EHM
2. vor NFP hat der begriff "zyklus" für mich hauptsächlich die blutung bedeutet. auch nur deswegen weil ich da darauf achten musste, einlagen oder tampons dabei zu haben. die restliche zeit des zyklus war für mich eine gleichförmige phase, wo ich mich nicht mit meinem körper befasst habe. auch stimmungsmäßig war alles gleichförmig, vermutlich durch die pille. jetzt unterscheide ich zwischen den verschiedenen phasen und nehme meinen körper auch wesentlich vielfältiger wahr.
3. am ehesten wie eine ansteigende linie, die mit einsetzen der blutung abfällt. für mich ist der höhepunkt des zyklus erreicht, wenn die blutung ansteht.
Bild
Mama von little princess *26.12.2014 Bild
Benutzeravatar
Hummi
Beiträge: 776
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 18:05
Wohnort: Spree-Athen

Re: Was denkt ihr, wenn ihr an "Zyklus" denkt?

Beitrag von Hummi »

Christian hat geschrieben: 1. Wenn ihr jetzt an euren Zyklus denkt, was habt ihr da als Erstes vor eurem inneren Auge? Ein Zyklusblatt? Ein Kreis? Ein Gefühl?
Ich habe definitiv sofort mein ausgewertetes myNFP Zyklusblatt vor Augen.
Christian hat geschrieben:2. Hattet ihr vor NFP ein anderes mentales Bild, soweit ihr euch erinnern könnt?
Nein, nicht wirklich. Vor NFP habe ich mich nicht so sehr mit meinem Zyklus beschäftigt, den hat die Pille geregelt. Also könnte man sagen, die Pillenpackung war mein Zyklusbild. :lol:
Christian hat geschrieben:3. Wenn ihr den weiblichen Zyklus ganz einfach aufzeichnen müsstet, wie würdet ihr das machen? Ich meine kein komplexes Zyklusblatt. Eher einer 10-Jährigen erklären: Schau her, das ist dein Zyklus, so sieht der aus.
Da tendiere ich auch eher zu einem Kreis, den man farblich in die Phasen des Zyklus unterteilt.
Wunschkind Nr.1 ♡ Sohn 12/2013 ...to be continued... ☘
Kurvt momentan durch Zyklus Nr. Bild
Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 1842
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2011, 12:55

Re: Was denkt ihr, wenn ihr an "Zyklus" denkt?

Beitrag von Christian »

Danke übrigens euch allen. Ich hab hier immer fleißig mitgelesen :thumbup:
96012
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2016, 19:45

Re: Was denkt ihr, wenn ihr an "Zyklus" denkt?

Beitrag von 96012 »

Ich denke an eine verlässliche Begleiterin.
Sie "besuchte" mich das erste Mal in den Winterferien bei meiner Tante und ist mir seit dem treu geblieben.

Seit Nfp ist mir vieles, was ich so während der Dauer eines Zyklus-Jahres so unterschwellig wahrgenommen habe, besser erkennbar. So als hätte ich jetzt eine Brille auf und sehe jetzt schärfer.

Für ein Mädchen: die Verhütungskette. Oder eine Abwandlung davon.
Es ist ja ein Kreislauf, in den frau sich mit der ersten Blutung einreiht.

Ich hab mal in einem Buch eine Erklärung für Kinder gelesen: Die Höhle in Mamas Bauch macht einmal im Monat Putzzeit, damit ein neues Baby es sauber hat. Kann es leider nicht besser wiedergeben. Find ich nicht schlecht als Erklärung.
Benutzeravatar
Libby
Beiträge: 7745
Registriert: Montag 11. März 2013, 15:32
Wohnort: Hessen

Re: Was denkt ihr, wenn ihr an "Zyklus" denkt?

Beitrag von Libby »

Na ja, das betrifft aber eher nur die Mens und nicht den gesamten Zyklus. :shifty:
Mondgeist

Re: Was denkt ihr, wenn ihr an "Zyklus" denkt?

Beitrag von Mondgeist »

Thread hochholen ist böse, ich weiß, aber die Fragen sind sehr interessant!

1. Ich habe auch dieses zyklusblattähnliche Bild im Kopf, wenn ich an einen Zyklus denke. Eine Linie für die Temperatur mit HL und TL, ES, Mens am Anfang. Es kommt einfach dieses Wissen hoch, wo was ist! (ES z.B. sehe ich ja nicht, weiß aber, wo er sich ungefähr befindet)

2. Vor NFP hatte ich in etwa ein Bild von einem Kreis im Kopf. Oben ist eine Mens unten ein ES, die sind mit Pfeilen verbunden, wie ein Kreislauf. Es gibt keinen Anfang und kein Ende.

3. Ich würde ein Diagramm aufzeichnen, x-Achse die Tage und y-Achse die Temperatur. Eine Wellenlinie, die in der Mitte ein Stück nach oben geht und da bleibt. (für HL und TL) Am Anfang Mens, den Anstieg einkreisen und ES ranschreiben. Einer 10-jährigen würde ich noch sagen, dass man nicht jeden Tag schwanger werden kann, aber auch nicht genau voraussagen kann, wann der ES sein wird und man deswegen verhüten sollte, aber dass es noch eine Methode gibt, bei der man die Zeit eingrenzen kann, für die sie aber noch zu jung ist. :D Ich weiß nicht, ob man 10-jährigen schon was von Schleim oder Mumu erzählen sollte. :eh:


Auf jeden Fall sehr interessant, was für eine (Nicht-) Ahnung ich vorher hatte, obwohl das etwas ist, was eigentlich jeder wissen sollte, weil es einfach nur menschlich ist. :?
(Selbiges mit den Kondomgrößen. Gut zu wissen, dass eben nicht Hauptsache Kondom ausreicht, sondern es auch passen muss. Umso trauriger, dass Apotheken keine Ahnung haben und man selbst alles herausfinden muss, um dann zu sagen, ich möchte die Marke und die Größe bestellen.. :thumbdown: )
Shamira
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 25. Januar 2018, 17:42

Re: Was denkt ihr, wenn ihr an "Zyklus" denkt?

Beitrag von Shamira »

Zu 1)

Mir kam spontan ein Bild von einem Kreis in den Kopf als ich die Überschrift gelesen habe.

Zu 2)

Davor hab ich mir ehrlich gesagt nicht wirklich viele Gedanken drüber gemacht. Für mich war der Zyklus eher nervig wegen der Periode.

Zu 3)

Ich würde warscheinlich eine vereinfachte Kurve zeichnen und einfach nur erklären was die Teiflage ist und was dort passiert. Dann erklären was die Hochlage ist und vor allem woher denn das Blut der Periode kommt. Ich bin immer wieder erstaunt wieviel (auch Frauen) das nicht wissen.
KruemelKeks2010

Re: Was denkt ihr, wenn ihr an "Zyklus" denkt?

Beitrag von KruemelKeks2010 »

Christian hat geschrieben: Mittwoch 11. November 2015, 20:36 Ich hab ein paar etwas ungewöhnliche Fragen: Der weibliche Zyklus ist ja eigentlich ein abstraktes Konzept.

1. Wenn ihr jetzt an euren Zyklus denkt, was habt ihr da als Erstes vor eurem inneren Auge? Ein Zyklusblatt? Ein Kreis? Ein Gefühl?

2. Hattet ihr vor NFP ein anderes mentales Bild, soweit ihr euch erinnern könnt?

3. Wenn ihr den weiblichen Zyklus ganz einfach aufzeichnen müsstet, wie würdet ihr das machen? Ich meine kein komplexes Zyklusblatt. Eher einer 10-Jährigen erklären: Schau her, das ist dein Zyklus, so sieht der aus.
Zu 1: Einen negativen SS-Test

Zu 2: Nein, allerdings vor dem KiWu schon, da hab ich bei Zyklus eher an die Mens gedacht

Zu3: In einem Kreis, von der Blutung zum heranreifenden Ei, zum Eisprung, das Ei wandert durch den Eileiter/GSH baut sich auf, Ei ist unbefruchtet, GSH baut sich wieder ab und es kommt zur Blutung
Antworten