Android-Testerinnen für nächste App-Version gesucht

Du brauchst Hilfe für myNFP, hast Fragen oder Verbesserungsvorschläge für das myNFP-Team? Hier bist du richtig
Antworten
Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 1766
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2011, 12:55

Android-Testerinnen für nächste App-Version gesucht

Beitrag von Christian » Dienstag 14. Januar 2020, 12:16

Hallo zusammen,

ich suche Testerinnen für die nächste myNFP-Version. Derzeit erstmal nur Android. Wenn ihr Interesse habt, schreibt mir am besten kurz eine E-Mail, da das für mich einfacher ist: https://www.mynfp.de/kontakt

Ich benötige für die Test-Einladung die E-Mail-Adresse eures Google Play Accounts. Die E-Mail-Adresse des myNFP-Accounts benötige ich nicht. Die findet man, indem man den Play Store aufruft und dort das Menü öffnet. Oben links sollte dann die E-Mail-Adresse stehen. Dazu bitte noch, welches Smartphone ihr habt und welche Android-Version. Diese findet man in den Einstellungen des Smartphones. Per Mail bitte:

Code: Alles auswählen

Google Play E-Mail-Adresse:
Smartphone Modell:
Android-Version:
Was ist anders?
  • Ich habe einige größere Änderungen unter der Haube gemacht und muss wissen, ob die Performance mindestens gleich, oder gar besser ist und ob die App weiterhin stabil auf unterschiedlichen Geräten läuft.
  • Auswertung: Bei der Ermittlung des Zervixschleim-Höhepunktes war es bisher so, dass Lücken erlaubt waren und als schlechteste Qualität gewertet wurden. Das hat historische Gründe und richtet sich eher an fortgeschrittene Anwenderinnen. Was mich dabei jedoch stört: Wenn man z. B. folgendes Schleimmuster einträgt: S+ S S und dann der nächste Tag beginnt (der 3. mit schlechterer Qualität), dann gilt der Schleim bereits als ausgewertet, obwohl nichts eingetragen wurde. Für Fortgeschrittene ist das kein Problem. Nun hat die App jedoch standardmäßig einen "Anfänger-Modus" und das ist nicht so konsequent wie ich es gerne hätte. Daher wird die App zukünftig standardmäßig Lücken im Zervixschleim nicht mehr erlauben. D. h. S+ S S ist kein Höhepunkt/Umschwung. Es muss der 3. Tag mit schlechterer Qualität angegeben werden. Natürlich dürfen vor dem S+ und nach dem 3. Tag wieder Lücken sein. Es geht nur darum, dass innerhalb dieses 4-Tage-Fensters alle Angaben gemacht werden müssen. Das neue Verhalten kann aber auch wieder deaktiviert werden, so dass die Auswertung läuft wie früher: Mehr → App-Einstellungen → Fortgeschrittenen-Modus aktivieren → Laxe Auswertung aktivieren.
  • Der Android-Zurück-Button auf dem Smartphone sollte nun auch zwischen Tabs wechseln und die App nicht mehr beenden
  • Ob Zusatzleisten verwendet werden oder nicht wird nun besser dargestellt durch einen Schalter, statt durch die Plus-Minus-Buttons
  • News gibt es eher selten, daher sind die auf die Seite "Mehr" gewandert und werden zukünftig ersetzt durch Statistiken. News zeigen außerdem ein Badge an, ob es ungelesene News gibt.
Sofern diese Version stabil läuft, werde ich weitere Features entwickeln. Geplant sind erstmal: Statistiken, PIN-Sperre, Dark Mode.

Ich denke außerdem darüber nach, ob ich das Online-Backup deaktivierbar machen soll. Vorteil: Alle Daten ausschließlich auf dem eigenen Gerät. Nachteil: Man muss und sollte sich dann dringend um eigene Backups kümmern.

Die Testversion wird übrigens ganz normal über den Play Store heruntergeladen und kann so verwendet werden wie die jetzige App. Sie ersetzt die App und arbeitet mit den richtigen Daten. D. h. ihr braucht nicht mit irgendwelchen Testdaten herumwerkeln, sondern könnt schlichtweg die neue Version vorab nutzen.

Benutzeravatar
bombina
Beiträge: 111
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2018, 14:46

Re: Android-Testerinnen für nächste App-Version gesucht

Beitrag von bombina » Mittwoch 15. Januar 2020, 17:27

Hallo Christian,
ich schildere Dir schonmal meinen ersten Eindruck von den Änderungen. Mein Gerät ist ein Huawei P20 mit Android-Version 9.
Christian hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 12:16
Ich habe einige größere Änderungen unter der Haube gemacht und muss wissen, ob die Performance mindestens gleich, oder gar besser ist und ob die App weiterhin stabil auf unterschiedlichen Geräten läuft.
Performance empfinde ich als minimal schlechter, das Wechseln zwischen den Tabs und die Reaktion auf das 'Datum wählen' (benutze ich normalerweise nicht) ist etwas langsamer / wirkt verzögert und es dauert minimal länger, wenn man die Tagesdaten bearbeiten möchte. All das fällt mir besonders beim neuen Öffnen der App auf. Abgestützt ist sie mir nicht.

Auswertung: Bei der Ermittlung des Zervixschleim-Höhepunktes war es bisher so, dass Lücken erlaubt waren und als schlechteste Qualität gewertet wurden. Das hat historische Gründe und richtet sich eher an fortgeschrittene Anwenderinnen. Was mich dabei jedoch stört: Wenn man z. B. folgendes Schleimmuster einträgt: S+ S S und dann der nächste Tag beginnt (der 3. mit schlechterer Qualität), dann gilt der Schleim bereits als ausgewertet, obwohl nichts eingetragen wurde. Für Fortgeschrittene ist das kein Problem. Nun hat die App jedoch standardmäßig einen "Anfänger-Modus" und das ist nicht so konsequent wie ich es gerne hätte. Daher wird die App zukünftig standardmäßig Lücken im Zervixschleim nicht mehr erlauben. D. h. S+ S S ist kein Höhepunkt/Umschwung. Es muss der 3. Tag mit schlechterer Qualität angegeben werden. Natürlich dürfen vor dem S+ und nach dem 3. Tag wieder Lücken sein. Es geht nur darum, dass innerhalb dieses 4-Tage-Fensters alle Angaben gemacht werden müssen. Das neue Verhalten kann aber auch wieder deaktiviert werden, so dass die Auswertung läuft wie früher: Mehr → App-Einstellungen → Fortgeschrittenen-Modus aktivieren → Laxe Auswertung aktivieren.
Deine Problematik verstehe ich und finde es so auch gut umgesetzt - für Anfänger ist es sicherer so.
Ich habe es ausprobiert, es funktioniert so, wie Du es beschrieben hast und auch die laxe Auswertung macht keine Probleme.
Ich nutze ich die automatische Eingabe "Vom Vortag" für den ZS, was das System aushebeln würde, aber das verwenden Anfänger wahrscheinlich sowieso nicht. Ich (bald 2 Jahre NFP, 25 Zyklen) werte jedoch sowieso manuell aus.

Der Android-Zurück-Button auf dem Smartphone sollte nun auch zwischen Tabs wechseln und die App nicht mehr beenden
Dass die App beim 'Zurück' sich nicht mehr beendet ist schonmal super, jedoch wäre meine 'Erwartung' an 'Zurück', dass ich auf meine Kurve zurückkomme und nicht auf den zuvor besuchten Tab. Beim normalen Gebrauch wäre mir das wahrscheinlich gar nicht aufgefallen, da man da nicht so häufig die Tabs durchgeht, sobald die Statistiken da sind, ist das vielleicht anders und die Lösung so wäre dann gut. Ist eher eine kleine Umgewöhnung, grundsätzlich ist es aber ja auch möglich auf 'Kurve' zu tippen.

Ob Zusatzleisten verwendet werden oder nicht wird nun besser dargestellt durch einen Schalter, statt durch die Plus-Minus-Buttons. News gibt es eher selten, daher sind die auf die Seite "Mehr" gewandert und werden zukünftig ersetzt durch Statistiken. News zeigen außerdem ein Badge an, ob es ungelesene News gibt.
Jap, find ich beides super, schön gelöst! Bald-kommende Statistiken sind auf der Startseite besser aufgehoben.

Sofern diese Version stabil läuft, werde ich weitere Features entwickeln. Geplant sind erstmal: Statistiken, PIN-Sperre, Dark Mode.
Statistiken in der App: Super, freue ich mich schon drauf, auf die Webseite schau ich ehrlicherweise meistens nicht.
PIN-Sperre: Nutze ich schon die vom Handy selbst für bestimmte Apps, integriert in die App ist es etwas eleganter.
Dark Mode: Ich persönlich nutze sowieso schon den Augenschon-Modus und nutze die helle App, um morgens mein analoges Thermometer abzulesen. Zum Einschalten aber sicher gut.

Ich denke außerdem darüber nach, ob ich das Online-Backup deaktivierbar machen soll. Vorteil: Alle Daten ausschließlich auf dem eigenen Gerät. Nachteil: Man muss und sollte sich dann dringend um eigene Backups kümmern.
Ich mag das Online-Backup sehr gerne, ansonsten würde ich mich darüber informieren, wie ich Backups erstellen würde.


Insgesamt ist mir noch aufgefallen, dass Du die Schriftgröße etwas verkleinert hast (?)
Bei Pop-up Menüs, z. B. bei der Zyklusbearbeitung 'Auswerten nach' finde ich die Schrift noch vergleichsweise groß und bei mir steht dann dort nur 'Zervixschleim + Te...' und 'Muttermund + Tem...'. Mit kleinerer Schrift und / oder Abkürzungen wäre es mMn besser lesbar.

In der Zyklusliste finde ich das Zahnrad bzw. die Fläche zum Antippen viel sehr klein, sehr häufig lande ich auf der Kurve anstatt auf die Bearbeitungsseite.

Hattest Du mal überlegt bei der Zyklusinfo der automatischen Auswertung die Warnung '*Unfruchtbare Zeit: Nach Sensiplan-Regel..' nicht nur bei der Farb-Erklärung, sondern auch bei 'Wie wurde ausgewertet?' hinzuschreiben?


Ich probiere nochmal weiter rum und falls mir nochwas auffallen sollte, schreibe ich nochmal. :)
Viele Grüße
XX + XY = ♥ 2005 ♥

Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 1766
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2011, 12:55

Re: Android-Testerinnen für nächste App-Version gesucht

Beitrag von Christian » Donnerstag 16. Januar 2020, 10:45

Tausend Dank für das ausführliche und hilfreiche Feedback!

Bzgl. Performance nach erstem Öffnen der App minimal langsamer: Ja gut möglich. Die App dürfte sich insgesamt ein kleines bisschen schneller öffnen und fertig laden, dafür werden aber manche Ansichten später nachgeladen. Muss mal schauen, wie ich das handhabe.

Bzgl. "Vom Vortag" beim ZS: Ja stimmt, wobei man hier sagen kann: Entscheidend für die Auswertung ist nur, dass die Daten vorhanden sind. Nicht, auf welche Art die Daten eingegeben wurden. Wenn man "vom Vortag" nutzt, muss man diese Eingaben auch kontrollieren.

Bzgl. PIN-Sperre: Ich bin gerade nicht sicher, ob das ein Feature von Android 9 ist oder von Huawei. Werde ich prüfen. Wenn sowas systemseitig geht, wäre das aus meiner Sicht eine gute Lösung.

Bzgl. Deaktivierbarer Online-Backups: Das wäre rein optional, d. h. wenn du das Feature magst, kannst du es natürlich gerne weiter verwenden.

Bzgl. Schriftgröße, Abkürzungen, Button-Größe der Zahnräder: Werde ich optimieren, dank dir!

Bzgl. Warnung auch bei "Wie wurde ausgewertet?": Guter Vorschlag, mach ich!

Antworten