Laut Temperatur Eisprung am falschen Tag

Messweise, Thermometer usw.
Antworten
Benutzeravatar
ernola
Beiträge: 269
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2019, 15:45

Laut Temperatur Eisprung am falschen Tag

Beitrag von ernola » Samstag 2. März 2019, 08:22

Huhu, ich hab mich jetzt hier angemeldet, um diese Frage zu stellen und auch ein wenig, um meinen Frust loszuwerden. :silent:

Ich bin grad etwas deprimiert. Eigentlich wollte ich mit dem Temperaturmessen anfangen um mehr Klarheit zu haben. Habe in der 2. Hälfte des letzten Zyklusses angefangen und eigentlich auch immer sehr ebenmäßige Werte gehabt, so dass die Kurve sehr glatt war. In der Hochlage im letzten Zyklus immer um 36,9 rum.

Nun hatte ich in diesem Zyklus plötzlich einen Temperaturanstieg am 9. Zyklustag. Ich habe einen 27-28 Tage Zyklus und habe mich schon gewundert. Ovus waren auch negativ und ich hatte auch sonst keine Anzeichen. Und dachte: Ok, warte mal ab. Die Temperatur sinkt bestimmt wieder. Ist sie auch, am 3. Tag. Leider ist sie am 4. Tag nicht weiter gesunken und nach NFP Regeln hätte ich damit am 9. Zyklustag meinen ES gehabt.

Habe ich aber definitiv nicht. Der ES ist ganz sicher heute. Ovus 2 verschiedener Sorten sind dick positiv, ich hab den üblichen Mittelschmerz, ZS ist super, etc.

Störfaktoren beim Messen hatte ich meines Wissens nach nicht. Habe gut geschlafen, gleich lang geschlafen, zur selben Zeit gemessen, habe keinen Infekt.. Ich verstehe nicht, wo diese plötzliche Erhöhung her kommt. Ich will jetzt auch nicht alle Werte ausklammern oder nach unten korrigieren. Ich hab sie ja so gemessen und es gab keine wissentlichen Störfaktoren. Vor allem nicht über 4 Tage hinweg.

Ich verstehs nicht.



Bild
Bild

Positiv getestet im 3. ÜZ, ET: 20.12.2019
Ich 36 & er 30 :love:

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3255
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Laut Temperatur Eisprung am falschen Tag

Beitrag von Krachbum » Samstag 2. März 2019, 08:42

Guten morgen :wave:

Die Werte, die Du gemessen hast und zu einer Auswertung führen, gehören wohl zu Deinem Tieflagenniveau. Man spricht dann von einer "zufälligen Auswertung". Meistens führen Störungen zu so einer falschen Auswertung oder manchmal auch Pech, weil man sehr niedrige 6 Werte produziert und dann normale Tieflagenwerte zu einer Auswertung führen. Es ist genau richtig auf so etwas selbstständig zu achten und sich nicht auf die automatische Auswertung zu verlassen.

Du kannst die Kurve nun einfach von automatische auf manuelle Auswertung umstellen, dann musst Du den richtigen Anstieg selbst nach den sensiplan Regeln auswerten.

Zu den Ovus: der ES findet meist nicht am Tag des LH-Peaks statt, den man mit Ovus mehr oder weniger genau bestimmen kann, sondern 24 bis etwa 36h später. Kann man sich eigentlich sparen, da der Körper Dir mit dem Östrogenzeichen, also dem Zervixschleim oder dem Muttermund, genau genug anzeigt, dass bald ein ES stattfindet.

LG :flower:
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App

Benutzeravatar
ernola
Beiträge: 269
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2019, 15:45

Re: Laut Temperatur Eisprung am falschen Tag

Beitrag von ernola » Samstag 2. März 2019, 09:00

Danke für deine Antwort!

Das mit den Ovus ist mir bewusst. Sie waren auch bereits gestern positiv, weswegen ich davon ausgehe, dass heute im Laufe des Nachmittags spätestens der ES stattfinden sollte. Die Ovus mache ich momentan noch, einfach weil ich mit ZS und Muttermund noch nicht vertraut bin. Ist erst der 2. Zyklus bei mir und ohne die Ovus wäre ich jetzt wohl aufgeschmissen gewesen. Ich möchte sie aber gern weglassen, sobald ich sicherer bin in der Einschätzung der anderen Zeichen.

Danke für den Tipp mit der manuellen Auswertung. Ein wenig schade finde ich es dennoch. Denn ich wollte ja Temperatur messen, damit ich mehr Klarheit in meinem Zyklus habe. Aber am Ende ist es wohl richtig, ich kenne meinen Körper wohl am besten und die Kurve ist nur zur Absicherung da. So ganz befriedigt bin ich aber ehrlich gesagt nicht :silent:
Bild

Positiv getestet im 3. ÜZ, ET: 20.12.2019
Ich 36 & er 30 :love:

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3255
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Laut Temperatur Eisprung am falschen Tag

Beitrag von Krachbum » Samstag 2. März 2019, 09:11

Man muss als nfplerin eben immer ein Auge auf die Auswertung haben. Solche zufälligen Auswertungen sind immer mal wieder möglich. Sobald sich die vermeintliche Hochlage im üblichen Tieflagenniveau bewegt, sollte man kritisch werden. Du hattest jetzt wirklich Pech, dass Dir das so früh passiert ist ;)

Was mir jetzt noch auffällt: wie war das mit dem ZS? Wo nichts eingetragen ist, hast Du auch nichts gesehen/gespürt/gefühlt? Normalerweise sichert das Östrogenzeichen auch vor einer zufälligen Auswertung. nfp lebt ja von der doppelten Absicherung durch Östrogen- und Progesteronzeichen.

Und: benutzt Du nfp zur Verhütung? Dann irritiert mich der ungeschützte GV in der furchtbaren Phase.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App

-V-
Beiträge: 6236
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Laut Temperatur Eisprung am falschen Tag

Beitrag von -V- » Samstag 2. März 2019, 09:19

Wie war denn der Schleim in den letzten Tagen?

Du kannst die Kurve auch direkt aus der App bzw der Website verlinken. Dann musst du nichts extern hoch laden und man sieht auch, wie sich die Kurve verändert. Anleitung dazu ist in meiner Signatur.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung

Benutzeravatar
_SummerBreeze_
Beiträge: 1018
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 19:31

Re: Laut Temperatur Eisprung am falschen Tag

Beitrag von _SummerBreeze_ » Samstag 2. März 2019, 11:33

ernola hat geschrieben:
Samstag 2. März 2019, 09:00
Die Ovus mache ich momentan noch, einfach weil ich mit ZS und Muttermund noch nicht vertraut bin. Ist erst der 2. Zyklus bei mir und ohne die Ovus wäre ich jetzt wohl aufgeschmissen gewesen. Ich möchte sie aber gern weglassen, sobald ich sicherer bin in der Einschätzung der anderen Zeichen.
Im Gegensatz zur Temperatur und dem Östrogenzeichen sind Ovus aber nach meinen Informationen deutlich unzuverlässiger und ich sehe deshalb ehrlich gesagt keinen Mehrwert. Hier steht beispielsweise etwas über Ovus: https://www.mynfp.de/ovulationstests
Im Übrigen kann man weder mit Ovus noch mit NFP den ES auf den Tag genau bestimmen.
Verhütend in Bild (pillenfrei seit dem 20.10.2016).

Benutzeravatar
ernola
Beiträge: 269
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2019, 15:45

Re: Laut Temperatur Eisprung am falschen Tag

Beitrag von ernola » Sonntag 3. März 2019, 07:50

Huhu und guten Morgen!

Entschuldigt bitte die späte Antwort, war gestern den ganzen Tag unterwegs. :angel:
Krachbum hat geschrieben:
Samstag 2. März 2019, 09:11
Man muss als nfplerin eben immer ein Auge auf die Auswertung haben. Solche zufälligen Auswertungen sind immer mal wieder möglich. Sobald sich die vermeintliche Hochlage im üblichen Tieflagenniveau bewegt, sollte man kritisch werden. Du hattest jetzt wirklich Pech, dass Dir das so früh passiert ist ;)

Was mir jetzt noch auffällt: wie war das mit dem ZS? Wo nichts eingetragen ist, hast Du auch nichts gesehen/gespürt/gefühlt? Normalerweise sichert das Östrogenzeichen auch vor einer zufälligen Auswertung. nfp lebt ja von der doppelten Absicherung durch Östrogen- und Progesteronzeichen.

Und: benutzt Du nfp zur Verhütung? Dann irritiert mich der ungeschützte GV in der furchtbaren Phase.
Oh, ok, wenn du vom "üblichen Hochlagenniveau" sprichst, bestätigst du quasi indirekt meine Vermutung, dass meine Hochlage diesen Zyklus auch wieder auf um die 36,9 Grad ansteigen müsste. Ich hatte schon vermutet, dass die Niveaus ungefär gleich sein werden.

Den ZS hab ich nicht weiter eingetragen, weil ich mich damit noch total unsicher fühle. Ich kann noch nicht sagen, was S und was S+ ist, weil ich die Unterschiede noch nicht kenne.

Ich benutze NFP natürlich nicht zur Verhütung. Wenn das so wäre, so hätte ich wohl einiges nicht verstanden :mrgreen:
-V- hat geschrieben:
Samstag 2. März 2019, 09:19
Wie war denn der Schleim in den letzten Tagen?

Du kannst die Kurve auch direkt aus der App bzw der Website verlinken. Dann musst du nichts extern hoch laden und man sieht auch, wie sich die Kurve verändert. Anleitung dazu ist in meiner Signatur.
Danke, direkt mal gemacht:
https://app.mynfp.de/zyklus/freigabe/0m ... 0iwmK6mNEt
_SummerBreeze_ hat geschrieben:
Samstag 2. März 2019, 11:33

Im Gegensatz zur Temperatur und dem Östrogenzeichen sind Ovus aber nach meinen Informationen deutlich unzuverlässiger und ich sehe deshalb ehrlich gesagt keinen Mehrwert. Hier steht beispielsweise etwas über Ovus: https://www.mynfp.de/ovulationstests
Im Übrigen kann man weder mit Ovus noch mit NFP den ES auf den Tag genau bestimmen.
Das ist mir schon alles bewusst. Aber da die Temperatur mich diesen Zyklus offensichtlich ein wenig veräppelt hat, war es gut für mich, sie gemacht zu haben. Die Östrogenanzeichen kann ich noch nicht richtig deuten und der LH Anstieg passte zusammen mit einem Mittelschmerz und meiner Vermutung. Also hat es mir Sicherheit gegeben.
Ob der ES jetzt gestern oder heute ist oder in der Nacht oder am Tag muss ich ja auch gar nicht so genau wissen. Wichtig für mich ist eine ungefäre Eingrenzung. Wenn ich mit NFP besser vertraut bin, werde ich auch nur noch das hernehmen.
Bild

Positiv getestet im 3. ÜZ, ET: 20.12.2019
Ich 36 & er 30 :love:

rmona
Beiträge: 113
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 13:58

Re: Laut Temperatur Eisprung am falschen Tag

Beitrag von rmona » Montag 4. März 2019, 08:08

Aber gerade die Auswertung des ZS wäre für einen Kinderwunsch so relevant. Die Temperatur sagt dir halt leider immer erst im Nachhinein "Oh, das war dann dein Eisprung" - Betonung auf "war".
die App bietet dir ohnehin eine Hilfestellung zur Kategorisierung des ZS :) Du trägst einfach das ein, was du siehst, empfindest und fühlst. Das Kürzel wird dann automatisch hinzugefügt. Und wenn du das nicht auf Anhieb 100% richtig machst, ist das auch nicht weiter schlimm - wichtig ist, dass du dich damit betraut machst und das kannst du nur durch Übung.

Benutzeravatar
ernola
Beiträge: 269
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2019, 15:45

Re: Laut Temperatur Eisprung am falschen Tag

Beitrag von ernola » Montag 4. März 2019, 09:40

monarina hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 08:08
Aber gerade die Auswertung des ZS wäre für einen Kinderwunsch so relevant. Die Temperatur sagt dir halt leider immer erst im Nachhinein "Oh, das war dann dein Eisprung" - Betonung auf "war".
die App bietet dir ohnehin eine Hilfestellung zur Kategorisierung des ZS :) Du trägst einfach das ein, was du siehst, empfindest und fühlst. Das Kürzel wird dann automatisch hinzugefügt. Und wenn du das nicht auf Anhieb 100% richtig machst, ist das auch nicht weiter schlimm - wichtig ist, dass du dich damit betraut machst und das kannst du nur durch Übung.
Na klar! Ich bin ganz fleißig dabei zu beobachten und die Unterschiede zu finden. Das ist im ersten Zyklus allerdings gar nicht so einfach. :lol:

Das wird schon noch!
Bild

Positiv getestet im 3. ÜZ, ET: 20.12.2019
Ich 36 & er 30 :love:

Antworten