Feature-Test: Auswertungs-Tags & Markierung der Temperaturwerte

Du brauchst Hilfe für myNFP, hast Fragen oder Verbesserungsvorschläge für das myNFP-Team? Hier bist du richtig
Antworten
Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 1895
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2011, 12:55

Feature-Test: Auswertungs-Tags & Markierung der Temperaturwerte

Beitrag von Christian »

Hallo zusammen,

ich experimentiere gerade mit einem neuen Feature: Unterhalb des Zyklusblattes werden Tags angezeigt, die wichtige Auswertungsinfos enthalten. Die Idee ist, dass diese deutlich schneller/besser sichtbar sind, als wenn man erstmal im Auswertungsprotokoll schauen muss. Das Auswertungsprotokoll beim Button (i) rechts unten bleibt aber trotzdem erhalten.

Außerdem habe ich eingebaut, dass die für die Temperaturauswertung relevanten Werte farbig markiert werden und der Anstieg mit 1., 2., 3., ... markiert ist.

Beide zusammen sieht so aus:
Bild

Die Tags sind antippbar, so dass die Infos etwas ausführlicher angezeigt werden. Bitte testet es gerne mal im Browser: https://www.mynfp.de/test/

Diese Testversion verwendet eure echten Zyklusdaten vom Sync-Server, also bitte nichts ändern, was nicht geändert werden soll ;)

Was denkt ihr?
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4946
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Feature-Test: Auswertungs-Tags & Markierung der Temperaturwerte

Beitrag von Krachbum »

Ich finde die Idee super und vielleicht gewinnen Anfänger da schneller einen Überblick bei der Auswertung.
Kleine Anmerkung: Im Darkmode hebt sich die blaue Markierung nicht so gut ab.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #75
Benutzeravatar
Februarmama1315
Beiträge: 2356
Registriert: Samstag 29. August 2020, 14:51

Re: Feature-Test: Auswertungs-Tags & Markierung der Temperaturwerte

Beitrag von Februarmama1315 »

Die Idee an sich finde ich auch gut, nur graphisch gefällt es mir nicht. Ich finde es irgendwie etwas unübersichtlich. Vielleicht könnten die Punkte der 6 niedrigen und 3/4 höheren Werte eine eigene Farbe bekommen statt um den "normalen" blauen Wertepunkt herum eine zusätzliche Farbe zu legen? Z.B. 6 dunkelblaue und 3/4 rote Punkte?
Verliere nie die Hoffnung, denn jeden Tag geschehen Wunder 🌈
Mit zwei Wundern an der Hand (2013/2015) und ein paar kleinen im Herzen
26.ÜZ
-V-
Beiträge: 6428
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Feature-Test: Auswertungs-Tags & Markierung der Temperaturwerte

Beitrag von -V- »

Bei mir werden auch in manuell ausgewerteten Zyklen die Werte markiert, ist das so gewollt?
Vielleicht ist es für komplette Anfängerinnen auch verwirrend, dass die niedrigen Werte und die Info zur ehM blau sind, auch wenn das zwei verschiedene blau Töne sind?
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 1895
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2011, 12:55

Re: Feature-Test: Auswertungs-Tags & Markierung der Temperaturwerte

Beitrag von Christian »

Vielen Dank für euer Feedback!
Krachbum hat geschrieben: Dienstag 26. Juli 2022, 17:36 Kleine Anmerkung: Im Darkmode hebt sich die blaue Markierung nicht so gut ab.
Schaue ich mir an.
Februarmama1315 hat geschrieben: Dienstag 26. Juli 2022, 17:53 Die Idee an sich finde ich auch gut, nur graphisch gefällt es mir nicht. Ich finde es irgendwie etwas unübersichtlich. Vielleicht könnten die Punkte der 6 niedrigen und 3/4 höheren Werte eine eigene Farbe bekommen statt um den "normalen" blauen Wertepunkt herum eine zusätzliche Farbe zu legen? Z.B. 6 dunkelblaue und 3/4 rote Punkte?
Hatte ich auch erst überlegt. Was mich daran stören würde: Es sind 3/4 Punkte rot, der Rest der Hochlage dann wieder blau. Rot = warm, aber warum dann nicht alle Werte der Hochlage? So ist zumindest klar, dass es "extra" ist und eine Bedeutung hat. Denkbar wären auch die Sensiplan-Dreiecke, aber die finde ich auch nicht so toll. Das ist klar ein Hilfsmittel von Papierzyklen, was man schnell zeichnen kann. Digital eher wenig ansprechend. Ich probier mal rum, vielleicht wäre das goldgelb der 1.hM ja besser.
-V- hat geschrieben: Dienstag 26. Juli 2022, 17:59 Bei mir werden auch in manuell ausgewerteten Zyklen die Werte markiert, ist das so gewollt?
Jein. Macht wahrscheinlich nicht bei allen Zyklen Sinn. Würdest du es auf automatisch ausgewertete Zyklen beschränken?
Vielleicht ist es für komplette Anfängerinnen auch verwirrend, dass die niedrigen Werte und die Info zur ehM blau sind, auch wenn das zwei verschiedene blau Töne sind?
Die Info im Tag zur frühesten 1.hM unten links meinst du? Hmm, hab ich so noch nicht betrachtet, danke für den Einwand. Bei den Tags ist die Überlegung: Gelb = Warnung, Petrol = "Ein für die (manuelle) Auswertung relevanter Wert". In dem Fall die früheste 1.hM, die für diesen Zyklus relevant war/ist, damit man die sich nicht erst in der Zyklusliste raussuchen muss. Macht aber vielleicht Sinn, das einfach grau zu machen.
-V-
Beiträge: 6428
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Feature-Test: Auswertungs-Tags & Markierung der Temperaturwerte

Beitrag von -V- »

Für mich wäre es logisch, wenn die Werte nur in automatisch ausgewerteten Zyklen markiert werden. Bei den manuell ausgewerteten Zyklen hat man die Überlegungen vorab selbst getroffen und es ist klar, welche Werte für die Auswertung relevant sind. Deswegen wäre das für mich persönlich sehr eigenartig, wenn mir eine Automatik ungefragt Werte im Zyklusblatt hervorhebt oder beschriftet.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
Benutzeravatar
MelZ
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 23. März 2022, 15:09

Re: Feature-Test: Auswertungs-Tags & Markierung der Temperaturwerte

Beitrag von MelZ »

Ich denke es wäre sinnvoll in manuell ausgewerteten Zyklen auch manuell zu markieren. Oder was meint ihr?
Chronisch krank und glücklich verheiratet :love:
Meine Kurve
Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 1895
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2011, 12:55

Re: Feature-Test: Auswertungs-Tags & Markierung der Temperaturwerte

Beitrag von Christian »

-V- hat geschrieben: Freitag 29. Juli 2022, 17:37 Für mich wäre es logisch, wenn die Werte nur in automatisch ausgewerteten Zyklen markiert werden. Bei den manuell ausgewerteten Zyklen hat man die Überlegungen vorab selbst getroffen und es ist klar, welche Werte für die Auswertung relevant sind. Deswegen wäre das für mich persönlich sehr eigenartig, wenn mir eine Automatik ungefragt Werte im Zyklusblatt hervorhebt oder beschriftet.
Danke, macht Sinn denke ich.
MelZ hat geschrieben: Freitag 29. Juli 2022, 22:31 Ich denke es wäre sinnvoll in manuell ausgewerteten Zyklen auch manuell zu markieren. Oder was meint ihr?
Wäre denkbar, erhöht jedoch die Komplexität des User Interfaces deutlich (mehr Buttons, mehr Speichern/Bestätigen/Abbrechen-Buttons, mehr Beschriftungen und Erklärungen), was ich vermeiden will. Die 6 niedrigen und 3/4 höheren Werte beeinflussen ja letztendlich nur die Entscheidung, wohin die 1.hM soll. Ich glaube, wenn die 1.hM bewusst gesetzt wird, schaut man sich ohnehin genau an, welche Werte dafür relevant sind.

Evtl. baue ich die Markierung der Temperaturwerte als Option ein, die man an- und ausschalten kann, so wie den Eisprungzeitraum, das Verbinden der Temperaturwerte usw.
Benutzeravatar
MelZ
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 23. März 2022, 15:09

Re: Feature-Test: Auswertungs-Tags & Markierung der Temperaturwerte

Beitrag von MelZ »

Christian hat geschrieben: Sonntag 31. Juli 2022, 11:20
-V- hat geschrieben: Freitag 29. Juli 2022, 17:37 Für mich wäre es logisch, wenn die Werte nur in automatisch ausgewerteten Zyklen markiert werden. Bei den manuell ausgewerteten Zyklen hat man die Überlegungen vorab selbst getroffen und es ist klar, welche Werte für die Auswertung relevant sind. Deswegen wäre das für mich persönlich sehr eigenartig, wenn mir eine Automatik ungefragt Werte im Zyklusblatt hervorhebt oder beschriftet.
Danke, macht Sinn denke ich.
MelZ hat geschrieben: Freitag 29. Juli 2022, 22:31 Ich denke es wäre sinnvoll in manuell ausgewerteten Zyklen auch manuell zu markieren. Oder was meint ihr?
Wäre denkbar, erhöht jedoch die Komplexität des User Interfaces deutlich (mehr Buttons, mehr Speichern/Bestätigen/Abbrechen-Buttons, mehr Beschriftungen und Erklärungen), was ich vermeiden will. Die 6 niedrigen und 3/4 höheren Werte beeinflussen ja letztendlich nur die Entscheidung, wohin die 1.hM soll. Ich glaube, wenn die 1.hM bewusst gesetzt wird, schaut man sich ohnehin genau an, welche Werte dafür relevant sind.

Evtl. baue ich die Markierung der Temperaturwerte als Option ein, die man an- und ausschalten kann, so wie den Eisprungzeitraum, das Verbinden der Temperaturwerte usw.
Danke für die Erklärung, das hatte ich nicht bedacht.
Ich mag diese neue Idee sehr gern und finde es super, wenn man sie je nach Bedarf oder persönlicher Vorliebe an- und ausschalten kann.
Chronisch krank und glücklich verheiratet :love:
Meine Kurve
Antworten