Wissen » Mythos: Triphasische Kurve als sicheres Schwangerschafts-Zeichen

Zyklus-Mythos: Triphasische Kurve als sicheres Zeichen für Schwangerschaft

Eine triphasische Kurve hat man, wenn innerhalb der Hochlage die Temperatur ein weiteres Mal ansteigt. Im Internet kursieren allerlei Gerüchte und Halbwahrheiten über triphasische Temperaturkurven als sicheres Zeichen für eine Schwangerschaft. Wir wissen nicht, woher das kommt und wer von wem abgeschrieben hat. Medizinische Studien haben wir dazu nicht gefunden.

Die amerikanische Webseite Fertility Friend hat in der eigenen Datenbank eine statistische Analyse durchgeführt und geschaut, wie viele von knapp 150.000 Zyklen triphasisch sind und was das mit einer Schwangerschaft zu tun hat.

Das Ergebnis:

Häufigkeit eines triphasischen Temperaturmusters bei Schwangerschaftskurven 12,46%
Häufigkeit eines triphasischen Temperaturmusters bei Nicht-Schwangerschaftskurven 4,47%
Durchschnittlicher Zyklustag nach Eisprung, an dem das Muster ggf. auftritt Tag 9

Quelle

Dieser statistischen Analyse nach sind Schwangerschaftskurven eher triphasisch als Nicht-Schwangerschaftskurven.

Wenn Sie keine triphasische Kurve bei sich beobachten, dann kann das alles und nichts bedeuten und Sie brauchen sich keine weiteren Gedanken darum machen, ob Sie nun schwanger sind oder nicht. Die große Mehrheit aller Schwangerschaftskurven ist nämlich nicht triphasisch, obwohl eine Schwangerschaft vorliegt.

Triphasische Kurve bei Kinderwunsch

Interessanter wird es, wenn Sie einen triphasischen Temperaturverlauf feststellen. Das kann ein Indiz für eine Schwangerschaft sein, muss jedoch nicht bedeuten, dass Sie tatsächlich schwanger sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine triphasische Kurve aufgrund einer Schwangerschaft auftritt, ist 2,8x so hoch wie eine triphasische Kurve, die bei einer Nicht-Schwangerschaftskurve auftritt.

Wenn Sie schwanger werden wollen, könnte der triphasische Temperaturverlauf also ein Zeichen für eine Einnistung der Eizelle sein. Da Sie jedoch nicht sicher sein können, stellt sich die Frage, ob es überhaupt sinnvoll ist, nach einem triphasischem Kurvenverlauf Ausschau zu halten.

Hilfe, triphasischer Zyklus, aber kein Kinderwunsch

Wenn Sie nicht schwanger werden wollen, sollten Sie in einen möglichen triphasischen Zyklus nicht zu viel hinein interpretieren. Fortgeschrittene NFP-Anwenderinnen messen nach erfolgter Auswertung ohnehin nicht weiter und bekommen niemals mit, ob ihr Zyklus triphasisch verläuft oder nicht. Daher empfehlen wir Ihnen, sich gar nicht zu viel mit möglichen Temperaturverläufen in der Hochlage zu beschäftigen. Das verunsichert nur und führt zu gar nichts, zumal Sie dann sowieso nichts mehr an Ihrer Situation ändern könnten.